Bald BlackRock Bitcoin Fonds? Anträge bei SEC eingereicht!

von | Jan 21, 2021 | News, Bitcoin

Gibt es bald BlackRock Bitcoin Fonds? Der gigantische Vermögensverwalter hat hierfür am 20.01.2021 zwei Anträge bei der SEC eingereicht. Damit wird BlackRock eine weitere Institution, die dem Bitcoin vertrauen schenkt.

In Kürze

  • BlackRock und Kryptowährungen
  • BlackRock Bitcoin Fonds
  • Anzahl institutioneller Anleger steigt

BlackRock und Kryptowährungen

BlackRock Bitcoin

Der Vermögensverwalter BlackRock ist wohl jedem bekannt, der sich mit Finanzen auseinandersetzt. Insgesamt verwaltet BlackRock ein Vermögen von 7,81 Billionen US-Dollar und ist somit der größte Vermögensverwalter der Welt.

Die Geschichte zwischen BlackRock und Bitcoin, bzw. Kryptowährungen allgemein, verlief wie die von einigen anderen Finanzdienstleistern. Noch im Jahr 2017 bezeichnete der CEO von BlackRock Bitcoin als „spekulatives Handelsobjekt für Geldwäsche“.

Bereits im nächsten Jahr kam der Sinneswandel im Unternehmen und Kryptowährungen wurden im Laufe der Zeit immer mehr als reelle Anlagen und Zahlungsmittel, anstatt als spekulatives Handelsobjekt, das illegale Machenschaften erleichtert.

Dieser Wandel hat sich immer weiterentwickelt, sodass BlackRock letztes Jahr im Februar ein Team zusammenstellte, das Kryptowährungen untersuchen soll. Im August und September hat Microstrategy, ein Unternehmen, bei dem BlackRock einer der Hauptinvestoren ist, bereits 38.250 BTC erworben.

BlackRock Bitcoin Fonds

Die positive Entwicklung der Einstellung gegenüber Kryptowährungen hat sich immer weiter verstärkt. Aus diesem Grund hat der Vermögensverwalter zwei Anträge bei der SEC eingereicht, um BlackRock Bitcoin Fonds eröffnen zu dürfen.

Konkret sollen die Fonds „BlackRock Global Allocation Fund“ sowie „BlackRock Funds V“ um Bitcoin erweitert werden. Dies geht aus dem von der SEC veröffentlichten Antrag hervor. BlackRock selbst hat sich dazu noch nicht geäußert.

Aus einem Statement von BlackRock im Antrag an die SEC geht hervor:

Jeder Fonds kann Instrumente einsetzen, die als Derivate bezeichnet werden. Daber handelt es sich um Finanzinstrumente, die ihren Wert von einem oder mehreren Wertpapieren, Rohstoffen (wie z.B. Gold oder Öl), Währungen (einschließlich Bitcoin) […] ableiten.


Gleichzeitig weist BlackRock auf Risiken hin, die sich hinter Bitcoin verbergen können. Diese beinhalten unter anderem die Volatilität des Krypto-Marktes, dessen Gegenwert nicht von einer Regierung oder von einem Unternehmen gedeckt ist. Zudem können jederzeit regulatorische Änderungen vorgenommen werden.

Die Blackrock Bitcoin Futures sollen lediglich über Exchanges laufen, die den Regulierungen der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) unterliegen. Dies ist zum jetzigen Stand lediglich die Chicago Mercantile Exchange (CME).

Anzahl institutioneller Anleger steigt

Die Einrichtung eines BlackRock Bitcoin Fonds bestätigt die These, dass der Bullrun durch institutionelle Anleger ausgelöst wurde, so Nic Carter, der Mitgründer von Castle Island Venture ist.

Es ist sicherlich ein weiterer Beweis für die Institutionalisierungs-These, die wirklich das Thema dieses Bullruns gewesen ist.

Wir berichteten über einige Investitionen von intentionellen Anlegern in Bitcoin und Kryptowährungen. So hat zum Beispiel One River Asset Management ein Investment von 1 Mrd. Dollar in Kryptowährungen getätigt

Aave Coin (LEND)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Aave Coin (LEND). Einige Details werden neu für dich sein!

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und vollendet gerade seinen Bachelor of Science. Er gibt sein angeeignetes Wissen über Kryptowährungen und die dazugehörige Blockchain-Technologie leicht verständlich weiter.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!