Bitcoin Difficulty erreicht Allzeithoch! Ist die Hashrate schuld?

von | Jul 15, 2020 | News

Bereits zwei Monate nach dem Bitcoin Halving zeigen sich die ersten Anzeichen der Block-Halbierung. Es war noch nie so schwierig wie jetzt, einen Bitcoin zu minen.

Bitcoin Difficulty erreicht Allzeithoch

Den Daten der Analyseplattform blockchain.com zu Folge, hat die Bitcoin Difficulty ein neues Allzeithoch erreicht. Die Bitcoin Difficulty ist die Anstrengung, die für das Finden eines neuen Blocks in der Blockchain benötigt wird. Daher war es für Miner nie schwerer ihre Arbeit erfolgreich auszuführen und Bitcoins zu „schürfen“.

 

Bitcoin Difficulty erreicht Allzeithoch blockchain

https://www.blockchain.com/charts/difficulty

Doch warum der starke Anstieg? Am 11. Mai 2020 wurde das Bitcoin Halving erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde die Belohnung für jeden Block von 12,5 auf 6,25 BTC halbiert. Seit diesem Zeitpunkt ist es für Miner folglich schwieriger einen Gewinn zu erzielen. Seitdem war die gesamte Rechenleistung der Bitcoin Blockchain stark am schwanken, wie eine weitere Statistik von blockchain.com zeigt:

Bitcoin Hahrate schwankt

https://www.blockchain.com/charts/hash-rate

Erst letzte Woche stabilisierte sich die Rechenleistung des Bitcoins und konnte ein neues Allzeithoch erreichen. Dabei wird eins klar: Obwohl die Miner aufgrund der Halbierung im Mai einen kleineren Gewinn haben, steigt die gesamte Rechenleistung im Netzwerk stark an. Dies hat einen direkten Einfluss auf die Bitcoin Difficulty.

Bitcoin Difficulty steigt an

Aufgrund der Tatsache, dass die gesamte Rechenleistung im Netzwerk angestiegen ist, werden auch schneller Blöcke gefunden. Das Bitcoin Netzwerk ist allerdings auf das Finden eines neuen Blocks alle 10 Minuten festgelegt. Das heißt, sobald die Rechenleistung des Netzwerkes ansteigt, werden schneller Blöcke gefunden, bis sich nach einer bestimmten Zeit die Bitcoin Difficulty wieder den vorgegebenen 10 Minuten anpasst.

Dabei wird alle 2016 Blöcke, oder etwa alle zwei Wochen (2016 Blöcke x 10 Minuten = 2 Wochen), der Anstieg oder Abfall der Rechenleistung der vorgegebenen Schwierigkeit im gesamten Netzwerk angepasst. Hier spielt die sogenannte Nonce die Grundlage der Anpassung.

Bitcoin jetzt wertvoller als zuvor?



Seit dem Bitcoin Halving im Mai, hat sich die Möglichkeit einen neuen Bitcoin zu finden halbiert. Durch das Steigen der Rechenleistung, was in Folge dessen die Bitcoin Difficulty auf ein neues Allzeithoch befördert hat, kann man von einer stablien Auswirkung auf das ganze Netzwerk sprechen. Die fundamentalen Daten der Bitcoin Blockchain waren noch nie so gut wie heute. Wann der Preis folgen wird, darüber lässt sich leider nur spekulieren …

Lese auch: Das Bitcoin Halving hatte eine versteckte Botschaft. Wir zeigen dir, um welche es geht.

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs. Als angehender Bachelor of Logistics hat er ein breites Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe und technische Systeme. Er möchte sein erworbenes Wissen an Neulinge weitergeben und in Dialog mit forgeschrittenen Krypto-Nutzern treten.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!