Bitcoin wird von der FED geführten Inflation profitieren, sagt Diginex CEO

von | Aug 10, 2020 | News

Die Auswirkungen des Coronavirus auf die Weltwirtschaft könnten institutionelle Investitionen in digitale Vermögenswerte, wie Bitcoin, fördern, sagt Richard Byworth, CEO von Diginex.

 

FED schüttet Billionen von Dollar aus

Die Federal Reserve (FED) schüttet Billionen von Dollar in die Wirtschaft der Vereinigten Staaten aus, um die Coronavirus-Krise zu bekämpfen. Richard Byworth, CEO des in Hongkong ansässigen digitalen Finanzdienstleistungsunternehmens Diginex, sagt, dass Kryptowährungen für institutionelle Anleger immer attraktiver werden.

Inflation

Byworth argumentiert, dass die Pläne der US-Notenbank, die Inflationsraten zu erhöhen, in Verbindung mit den politischen Unsicherheiten im Zusammenhang mit den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen dazu führen könnten, dass Investoren digitale Vermögenswerte als eine Möglichkeit zur Absicherung ihrer Portfolios suchen. In einem Interview mit dem Medienpartner Forkast.News sagte er:

Ich denke, dass wir mit den Zentralbanken an einem Punkt angelangt sind, an dem es kein Zurück mehr gibt. Offensichtlich will Trump wiedergewählt werden, er wird nicht zulassen, dass die FED die Lockerung der Geldpolitik oder das Drucken von Geld aufgibt – und wenn man Bitcoin als eine knappe digitale Anlage betrachtet, dann ist das etwas, das wirklich beginnt, das Bewusstsein bei Anlegern zu wecken, die ihr Portfolio bei institutionellen und privaten Anlegern absichern wollen.

Kürzlich hat die US-Notenbank Pläne skizziert, sich jahrelang um niedrige Zinssätze zu bemühen und aktiv eine höhere Inflation anzustreben, während sie versucht, ein vor der Pandemie herrschendes Niveau wirtschaftlicher Aktivität wiederherzustellen. Frühere Aussagen der FED und von Wirtschaftswissenschaftlern deuten darauf hin, dass eine „durchschnittliche Inflationsrate“ von über 2 % jährlich tolerierbar wäre.

Lese auch: IOTA ist Schlüsselinnovator für 80 Milliarden-Programm der Regierung

Gut für Bitcoin, schlecht für den Dollar

Bekannte Investoren wie Paul Tudor Jones und Tim Draper haben das Wachstum der Kryptowährungen positiv bewertet. Draper hat sogar gewettet, dass der Preis von Bitcoin bis 2023 auf 250.000 Dollar steigen wird. Darauf reagiert der Diginex CEO wie folgt:

Ich denke, dass der Weg zu einem Preis von 250.000 $ für Bitcoin bedeutet, dass wir eine erhebliche Abwertung des Dollarpreises erlebt haben.

Weiter führt er aus:

Ich denke, dass es soweit kommen kann, wenn die FED den Weg des Kontrollverlusts über die Druckmaschine weitergehen wird […] aus meiner eigenen Perspektive sehe ich einen viel höheren Preis, von dem aus wir heute sogar die nächsten sechs Monate sehen. Der Weg zu einem Preis von 250.000 Dollar in Bitcoin bedeutet, dass Sie eine erhebliche Abwertung des Dollarpreises gesehen haben.

Die größte Veränderung im letzten Jahr, so Byworth, sei die Einführung von Krypto-Währung-Futures-Produkten an breiten Börsen gewesen.

Er erklärt:

Das hat wirklich dazu geführt, dass der Umfang des Derivatemarktes von einem sehr, sehr begrenzten Umfang auf den heutigen Stand angewachsen ist.

Institutionelle Investitionen in digitale Vermögenswerte wie Bitcoin haben trotz der Coronavirus-Pandemie zugenommen; die Single-Asset-Investmentfonds des weltweit größten Digital-Asset-Management-Unternehmens Grayscale Investment für Bitcoin und Ethereum beliefen sich im Juli auf 3,5 Milliarden Dollar bzw. 410 Millionen Dollar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The following two tabs change content below.
David ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und Certified Senior Business Specialist (CCI). Er hält dich über die Geschehnisse in der Krypto-Welt auf dem Laufenden und hilft Krypto-Interessierten, sich in der Welt der Blockchain und digitalen Währungen besser zurechtzufinden.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!