Brave Together: verschlüsselte Videoanrufe

von | Mai 28, 2020 | News

Der in der Kryptowelt beliebte Brave Browser hat nun ein Portal vorgestellt, über das verschlüsselte Videoanrufe durchgeführt werden können – Brave Together.

Video-Call-Portale häufig im Einsatz

In einer Zeit, in der durch die Corona Pandemie Kontaktbeschränkungen gelten und Abstandsregeln eingehalten werden müssen ist es klar, dass der Einsatz von Videokonferenzen immens steigt. Vor allem die Plattform Zoom durfte sich über eine positive Entwicklung freuen.

Brave TogetherDie Nutzer der Plattform haben sich seit Beginn der Coronakrise verdoppelt. Viele Einrichtungen wie Schulen, Start up`s und Regierungen nutzen Zoom. Allerdings gibt es bei dieser App ein großes Manko.

Der Datenschutz der Plattform ist mangelhaft. Anrufe, die über Zoom getätigt werden, sind nicht durchgehend verschlüsselt. Dazu kommt auch noch, dass Zoom in der Datenschutzrichtlinie darauf verweist, dass sie das Recht haben, persönliche Daten zu sammeln. Hierbei ist es egal, ob der Nutzer ein Zoom-Konto hat oder nicht. Dies dürfte auch der Grund sein, weshalb Elon Musk es seinen Mitarbeitern von SpaceX ausdrücklich verboten hat, Zoom zu nutzen.

Brave Together: Datenschutz wird großgeschrieben

Um auf den aktuellen Markt zu reagieren und dem Problem des Datenschutzes entgegenzuwirken entwickelte der Kryptobrowser Brave eine eigene Plattform, die das verschlüsselte Videotelefonieren ermöglichen soll – Brave Together.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Brave Together bietet seinen Nutzern die Möglichkeit mit einer End-to-End Verschlüsselung unbegrenzt zu telefonieren. Da die Plattform derzeit noch im Entwicklungsstadium ist, sind bislang noch nicht alle Funktionen voll ausgereift. So können beispielsweise derzeit lediglich Einzelgespräche End-to-End verschlüsselt werden.

Brave erweiterte seine Funktionen bereits vor einiger Zeit. Seit Anfang Mai ermöglicht der Browser es seinen Nutzern, über ein Binance Widget direkt auf der Homepage von Brave einen mit seinen Kryptowährungen zu handeln. Erfahre hier mehr dazu!

Brave Together baut bei diesem Projekt auf einem bereits bestehenden Videoanruf-Portal, Jitsi, auf. Jitsi ist eine Open-Source und verschlüsselte Video-Chat-Software. Bereits Edward Snowden gab in einem Interview 2017 bekannt, dass Jitsi zu einer seiner favorisierten Video-Call-Portalen gehörte.

Um auf die Funktionen von Brave Together zugreifen zu können, muss der Nutzer nicht registriert sein. Die einzige Voraussetzung, um einem Video-Call beizutreten ist, über den Brave Browser bei together.brave.com aufzurufen.

Startest du deinen Videoanruf, so siehst du unten rechts ein Fenster, indem du einen Link siehst, mit dem du andere Nutzer zu deinem Call einladen kannst. Du hast ebenfalls die Möglichkeit, ein Passwort einzurichten, sodass nur bestimmte Nutzer dem Anruf beitreten können.

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und vollendet gerade seinen Bachelor of Science. Er gibt sein angeeignetes Wissen über Kryptowährungen und die dazugehörige Blockchain-Technologie leicht verständlich weiter.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!