Cristiano Ronaldo: Sammelklage wegen Binance NFTs

von | Dez 1, 2023 | Blockchain, News, NFT

Cristiano Ronaldo sieht sich wegen Werbung f√ľr Binance NFTs einer Sammelklage ausgesetzt. In der am Montag bei einem Bundesgericht im s√ľdlichen Bezirk von Florida eingereichten Klage wird behauptet, dass Ronaldos Werbung f√ľr Binance “irref√ľhrend und ungesetzlich” war.

In K√ľrze

  • Sammelklage gegen Cristiano Ronaldo aufgrund Binance Werbung
  • Vertreter von CR7 lehnten Stellungnahme ab
  • NFTs sind eingebrochen
  • So steht es um die Kryptow√§hrungsb√∂rse Binance
  • Ronaldo bewarb Binance trotz Komplikationen weiter

*Anzeige

Sammelklage gegen Cristiano Ronaldo aufgrund Binance Werbung

Der portugiesische Fu√üballstar Cristiano Ronaldo wurde mit einer Sammelklage konfrontiert, in der er mindestens 1 Milliarde Dollar Schadenersatz f√ľr seine Rolle bei der F√∂rderung von Kryptow√§hrungen (“non-fungible tokens” oder NFTs) zahlen muss, die von der angeschlagenen Kryptow√§hrungsb√∂rse Binance ausgegeben werden.

Die am Montag bei einem Bundesgericht im s√ľdlichen Bezirk von Florida eingereichte Klage behauptet, dass Ronaldos Werbung f√ľr Binance “irref√ľhrend und ungesetzlich” war. Die Kl√§ger behaupten, dass die Partnerschaft von Binance mit hochkar√§tigen Pers√∂nlichkeiten wie Ronaldo sie in kostspielige und unsichere Investitionen gef√ľhrt hat.

In der Klage heißt es:

Die Beweise zeigen nun, dass der Betrug von Binance nur durch das Angebot und den Verkauf von nicht registrierten Wertpapieren solche H√∂hen erreichen konnte, mit der bereitwilligen Hilfe und Unterst√ľtzung einiger der reichsten, m√§chtigsten und anerkannten Organisationen und Prominenten auf der ganzen Welt, wie z. B. Cristiano Ronaldo.

Vertreter von CR7 lehnten Stellungnahme ab

Vertreter von Ronaldo lehnten am Donnerstag eine Stellungnahme ab. Binance, die weltweit größte Kryptowährungsbörse, antwortete nicht auf Anfragen von The Associated Press nach einer Stellungnahme.

Ronaldo startete seine erste NFT “CR7”-Kollektion mit Binance im November letzten Jahres, vor der Weltmeisterschaft 2022. Die NFTs – mit Startpreisen von umgerechnet etwa 77 bis 10.000 Dollar – zeigten sieben animierte Figuren, die Ronaldo in ikonischen Momenten seines Lebens darstellten, von Toren mit dem Fahrrad bis hin zu seiner Kindheit in Portugal.

In der am Montag eingereichten Klage hei√üt es, dass die Werbema√ünahmen f√ľr Ronaldos Binance-Partnerschaft “unglaublich erfolgreich” waren. Angeblich gab es einen 500-prozentigen Anstieg der Online-Suchanfragen unter dem Stichwort “Binance”, nachdem die NFTs des Fu√üballstars angek√ľndigt wurden. Die Premium-Level-NFTs der Kollektion seien innerhalb der ersten Woche ausverkauft gewesen, hei√üt es in der Klage.

In der Klage wird auch behauptet, dass Ronaldo h√§tte offenlegen m√ľssen, wie viel Binance ihm f√ľr die Partnerschaft gezahlt hat. Die US-B√∂rsenaufsichtsbeh√∂rde hat bereits darauf hingewiesen, dass Prominente nach Bundesrecht verpflichtet sind, √∂ffentlich offenzulegen, wie viel sie f√ľr die Werbung f√ľr Wertpapiere, einschlie√ülich Kryptow√§hrungen, erhalten.

NFTs sind eingebrochen

NFTs sind gew√∂hnliche digitale Bilder mit einer angeh√§ngten Versionsnummer, die zu einer Kryptow√§hrungsblockchain hinzugef√ľgt wurden, ein Prozess, der sie zu “einzigartigen” Sammlerst√ľcken machen soll. NFTs erlebten einen kurzen Boom, sind aber seitdem weitgehend im Wert zusammengebrochen, da die Kryptoindustrie von Skandalen und Marktzusammenbr√ľchen heimgesucht wurde.

*Anzeige

So steht es um die Kryptowährungsbörse Binance

Im Sommer wurde Binance in einer Klage der Aufsichtsbeh√∂rden beschuldigt, als nicht registrierte Wertpapierb√∂rse zu agieren und eine Reihe von US-Wertpapiergesetzen zu verletzen. Die Kryptob√∂rse stimmte letzte Woche zu, einen Vergleich in H√∂he von rund 4 Milliarden US-Dollar zu zahlen, und ihr Gr√ľnder Changpeng Zhao trat als CEO zur√ľck und bekannte sich eines Kapitalverbrechens schuldig, das mit seinem Vers√§umnis zusammenhing, Geldw√§sche auf der Plattform zu verhindern.

Die in dieser Woche eingereichte Klage gegen Ronaldo ist nicht das erste Mal, dass ein Prominenter wegen Krypto-Werbung vor Gericht steht. Letztes Jahr wurden beispielsweise eine Reihe von Hollywood- und Sportstars – darunter Larry David und Tom Brady – als Beklagte in einer Sammelklage gegen FTX benannt, die zweitgr√∂√üte Kryptob√∂rse, bevor sie im November 2022 zusammenbrach. In der Klage wird argumentiert, dass die Prominenten aufgrund ihres Status f√ľr die F√∂rderung des gescheiterten Gesch√§ftsmodells von FTX verantwortlich sind.

Ronaldo ist einer der bekanntesten und reichsten Sportler der Welt. Er f√ľhrt die Nationalmannschaft seines Heimatlandes Portugal an und hat f√ľr den spanischen Verein Real Madrid, den italienischen Club Juventus und Manchester United in England gespielt. Jetzt spielt er f√ľr die saudi-arabische Profimannschaft Al Nassr.

Ronaldo bewarb Binance trotz Komplikationen weiter

Ronaldo hat Binance auf seiner offiziellen Website und auf sozialen Medienplattformen weiter beworben. Zuletzt postete Ronaldo auf X (der Plattform, die fr√ľher als Twitter bekannt war) ein Binance-Video und schrieb, dass er am Dienstag mit der Kryptob√∂rse “etwas aushecken” w√ľrde.

Unser Bitcoin Mentoring

In unserer 1:1 Betreuung k√∂nnen wir ganz genau auf deine finanzielle Situation eingehen und dich bestm√∂glich unterst√ľtzen. Jonas, der Gr√ľnder von Krypto Guru erkl√§rt dir Bitcoin von Grund auf und erarbeitet mit dir eine Strategie, um deine Bitcoin und Cash Best√§nde in den n√§chsten Jahren wachsen zu lassen.

Jonas Keller

Jonas Keller

Jonas ist Gr√ľnder des Krypto-Guru Blogs und macht gerade seinen Master of Business Administration. Er gibt sein angeeignetes Wissen √ľber Kryptow√§hrungen und die dazugeh√∂rige Blockchain-Technologie leicht verst√§ndlich weiter.

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker ‚ÄĘ Wallet ‚ÄĘ Portfolio ‚ÄĘ Alarme ‚ÄĘ Widgets

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!

Aktuelle News