Tochtergesellschaft eines Dax-Konzerns wird Chainlink-Node betreiben

von | Jul 22, 2020 | News

T-Systems MMS, eine Tochter des T-Mobile-Eigentümers Deutsche Telekom, steigt in die dezentrale Wirtschaft und dem Krypto-Mining ein.

Chainlink-Node bei Tochter der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom ist gemessen am Umsatz der größte Telekommunikationsanbieter in Europa. Heute kündigte Chainlink die Aufnahme von T-Systems Multimedia Solutions, einer Tochtergesellschaft der T-Mobile mit Eigentümer Deutsche Telekom, als Betreiber von Chainlink-Nodes an.

Chainlink ist eines der herausragenden Projekte im jüngsten DeFi-Boom und die neue Partnerschaft festigt die beherrschende Position von Chainlink (LINK) als dominierender Orakelanbieter für den On-Chain-Datenbedarf weiter.

Schau dir unsere Chainlink (LINK) Kursanalyse an!

Was ist und macht T-Systems MMS?

MMS von T-Systems erleichtert die digitale Transformation bei großen und mittelständischen Unternehmen. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 2.100 Mitarbeiter und konzentriert sich auf die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle zur Verbesserung der Kundenerfahrung, industrieller Internet of Things-Anwendungen und vieles mehr. Die Muttergesellschaft von T-Systems MMS, die Deutsche Telekom, ist ein großes deutsches Telekommunikationsunternehmen und nach Umsatz der größte Telekommunikationsanbieter in Europa mit mehr als 200.000 Mitarbeitern.

Dr. Andreas Dittrich, Leiter des Blockchain Solutions Center von T-System MMS sagt:

Unsere globalisierte und digitalisierte Wirtschaft erfordert die Zusammenarbeit mehrerer Akteure. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an die Überprüfbarkeit, Verfügbarkeit und Authentizität digitaler Assets. Jedes sinnvolle Blockchain-Anwendungsszenario würde daher eine Interaktion mit der realen Welt erfordern.



Die Entscheidung seines Unternehmens, Betreiber eines Chainlink-Knotens zu werden, mache dies möglich, so Dittrich.

Chainlink ist das erste öffentliche Blockchain-Netzwerk, dem wir derzeit Infrastruktur- und Absteckungsdienste für die Zukunft zur Verfügung stellen. Dies bringt uns unserer Vision, öffentliche Blockchains als Grundlage für zahlreiche Anwendungsfälle zu etablieren, ein großes Stück näher.

Chainlink-Node

Chainlink mit einigen Partnerschaften

Chainlink hat bisher ein großartiges Jahr hinter sich und konnte die Integrationen mit mehreren hochkarätigen Protokollen und Diensten verzeichnen, darunter der Krypto-Leihdienst Nexo, der dezentrale VPN-Dienst Orchid, der Wettbewerber auf Protokollebene Ethereum Tezos und der Token-Swap-Anbieter Kyber Network. Dies ist auch im Kurs nicht unbemerkt geblieben: Mehr als 300% Kurssteigerung sprechen für sich.

Diese jüngste Entwicklung bei Chainlink zeigt, dass die großen Telekommunikationsunternehmen zunehmend den Umgang mit dezentralisierter Infrastruktur akzeptieren und daran interessiert sind.

Der CEO von Chainlink, Sergey Nazarov sagte gegenüber Decrypt (frei übersetzt):

Wir freuen uns zu sehen, dass echte Unternehmen Wert darin sehen, Oracle-Anfragen auf verschiedenen Blockchains zu bedienen.

Die Fähigkeit, qualitativ hochwertige Echtzeitdaten auf sicherer, kampferprobter Infrastruktur bereitzustellen, bietet einen frühen Einblick in die Welt, wie diese in einigen Jahren aussehen könnte. Alteingesessene Institutionen in den Bereichen Finanzen, Kommunikation und Regierung werden den Wert dezentralisierter Technologie besser verstehen.

The following two tabs change content below.
David ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und Certified Senior Business Specialist (CCI). Er hält dich über die Geschehnisse in der Krypto-Welt auf dem Laufenden und hilft Krypto-Interessierten, sich in der Welt der Blockchain und digitalen Währungen besser zurechtzufinden.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]

Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!