Deutsche Bundesbank startet dezentrales Blockchain-Projekt

von | Okt 31, 2020 | News, Blockchain

Die Deutsche Bundesbank startet ihr erstes dezentrales Blockchain-Projekt mit der Hilfe von Ocean Protocol. Dabei soll es um die Erforschung digitaler Notenbankwährungen gehen und es soll ein dezentrales Netzwerk entwickelt werden, das alle Vorteile der Blockchain-Technologie vereint.

Deutsche Bundesbank und Ocean Protocol

Die Ausschreibung erklärt, dass dieses Ocean Protocol für die Entwicklung verantwortlich ist und ein dezentralisiertes Datenaustauschprotokoll bereitstellen muss. Dies fällt unter Beratung im Bereich der Software-Integration. Das Ziel ist eine Netzwerkumgebung zur Verfügung zu stellen, in der jeder Teilnehmer gleichgestellt ist und einen „permanenten, symmetrischen Datenzugang zur Realisierung von real-time Updates von Statistiken erlaubt“.

Blockchain Schriftzug Deutsche BundesbankDabei wird ein großer Schritt in die Richtung von Central Bank Digital Currencies (CBDC) getan. Auch die Deutsche Bundesbank möchte in diesem Bereich ihre Kompetenzen ausweiten und sich auf die baldigen CBDC’s anderer Länder wie Panama oder China einstellen. Der technische Fortschritt lässt eben nicht lange auf sich warten.

Lese auch: Sanddollar ist die erste fertiggestellte CBDC.

Das Blockchain-Projekt der Bundesbank

Das Blockchain-Projekt umfasst eine umfassende Datenbank. Es gibt dezentrale Validierungsmöglichkeiten. Dies gilt auch bei einer großen Datenmenge. Da die meisten Unternehmen eher mit zentralen Systemen große Datenmengen verarbeiten, ist Ocean Protocol einer der stärksten Kandidaten schon bereits seit Anfang der Ausschreibung.

Ein anderer Grund war die Produktreife. Ocean Protocol hat bereits viele Praxiserfahrungen mit dezentraler Datenverarbeitung gesammelt. Die Datenbank-Technologie hinter Ocean Protocol vereint alle Anforderungen und bildet so die perfekte Auswahl für eine Bank.

Ocean Protocol wird bekannteren Blockchains vorgezogen

Es ist unklar, welche anderen Projekte sich bei der Deutschen Bundesbank beworben haben. Trotzdem ist es erstaunlich, dass das Projekt dafür ausgesucht wurde. Denn es ist nach Marktkapitalisierung auf einem Platz über 60 anzusiedeln. Daher ist es erstaunlich und auch sehr interessant, welche Anwendung am Ende tatsächlich entwickelt wird. Die Partnerschaft könnte auch das Ocean Projekt um einige dutzend Plätze nach oben befördern.


Lese auch: PayPal ermöglicht Einkauf und Verkauf von Kryptowährungen.

Die Zukunft sieht für das Ocean Protocol mehr als rosig aus. Erst einige Stunden vor der Bekanntgabe der Deutschen Bundesbank, hat Ocean Protocol ein eigenes Protokoll zum Analysieren von Daten mithilfe von einer künstlichen Intelligenz (KI) veröffentlicht.

Band Protocol (BAND)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Band Protocol (BAND). Macht dieser Coin Chainlink (LINK) Konkurrenz?

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs. Als Bachelor Professional of Inventory Management and Control mit Führungsverantwortung hat er ein breites Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe. Er möchte sein Wissen an Neulinge weitergeben und in Diskussion mit erfahrenen Krypto-Nutzern treten.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!