Dezentrale Identität: Microsoft launcht ION auf Bitcoin Blockchain

von | Mrz 25, 2021 | Bitcoin, Blockchain, News

Microsoft arbeitet bereits seit einiger Zeit daran, eine Plattform zum Erstellen von digitalen Identitäten – auf dezentraler Basis – zu schaffen. Das auf Open-Source geschriebene Protokoll wurde bereits letztes Jahr in seiner Beta Phase auf der Bitcoin Blockchain veröffentlicht. Heute wurde die vollständige Version von ION im Bitcoin Mainnet gestartet.

In Kürze

  • Microsoft ION – dezentrale Identitäten 
  • Anwendung von ION
  • Vorteile von ION

Microsoft ION – dezentrale Identitäten

dezentrale Identität

Das Projekt von Microsoft wurde bereits vor 4 Jahren angestoßen. Schon damals war klar, dass es Nutzern des Internets ermöglicht werden muss, eine digitale Identität zu schaffen, die keinen zentralen Standpunkt verfolgt. Aus diesem Grund hat sich das Projekt-Team hinter ION zusammengesetzt und ein Open Source Protokoll erschaffen, dass eine dezentrale Identität fürs Web schaffen soll.

Genau dieses Ziel wurde in den letzten vier Jahren verfolgt und stetige Fortschritte erzielt. Bei dem Decentralized Identifier (dezentrale Identifikationen) Netzwerk (DID), das heute, dem 25.03.2021, auf dem Bitcoin Netzwerk gestartet wurde, handelt es sich um eine Second-Layer-Technologie, die ähnlich wie das Lightning Netzwerk funktioniert.

Im Gegensatz zum Lightning Network bezieht sich DID auf die Verwaltung von Daten und digitalen Identitäten. Diese werden, da sie auf der Bitcoin Blockchain laufen, dezentral verwaltet. Bereits im Juni letzten Jahres wurde die Beta Phase im Bitcoin Mainnet implementiert.

 


Anzeige


CoinAnalyst2
Anzeige

Anwendung von ION

Die Anwendung von ION erstreckt sich hierbei über alle Bereiche des Internets. Der Nutzer kann sich über DID so viele digitale Identitäten erschaffen, wie er möchte. Mit einer solchen Identität können nun Anforderungen von Websites, Spiele, Streaming-Diensten, etc. bedient werden.

Der Nutzer kann selbst entscheiden, welche Informationen er auf welche digitaler Identität preis geben möchte. Ist es z.B. für eine Plattform notwendig, einen Altersnachweis zu erbringen, so kann der User über DID beschließen, dass die Plattform auch nur Informationen über das Alter erfährt – auch wenn weitere persönlichen Daten auf dieser digitalen Identität gespeichert sind.

Da es jedoch jedem frei steht, wie viele digitale Identitäten er erstellen möchte, kannst du diese auch dementsprechend den verschiedenen Plattformen zuordnen und jeweils nur so viele Daten angeben, wie für den jeweiligen Dienst benötigt werden.

So kann man z.B. Kontoinformationen, die für Streaming-Dienste notwendig sind auf einer digitalen Identität angeben, während für andere Plattformen wie Social Media eine Neue genutzt wird, die diese Informationen nicht beinhaltet. Dies ist jedoch eigentlich nicht notwendig, da wie bereits erwähnt der User selbst entscheiden kann, welche Informationen er welcher Plattform preis geben möchte.

Vorteil ION

Der Nutzen von ION liegt auf der Hand. Viele kennen das Problem, mit vielen verschiedenen E-Mail-Accounts hantieren zu müssen. Für nahezu alle Plattformen im Web ist mittlerweile eine Anmeldung via E-Mail notwendig. Diese werden meist nach Relevanz sortiert und dementsprechend wird die Registrierung auf eine bereits vorhandene E-Mail-Adresse vorgenommen, oder es wird eben einfach eine neue erstellt, die lediglich für die Registrierung genutzt und im Anschluss nie wieder berührt wird.

Genau dieses Problem geht Microsoft ION an. Neben dem Vorteil der Dezentralität, die durch die Bitcoin Blockchain garantiert wird, bietet ION auch die Möglichkeit für den Nutzer, Teile seiner persönlichen Daten seiner digitalen Identität vor gewissen Plattformen zu schützen. Dies soll denn Alltag im Web mit dem E-Mail-, wie auch dem Passwort-Dschungel erleichtern.

Daniel Buchner, Mitarbeiter von Microsoft schreibt:

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass [Version 1] von ION vollständig ist und im Bitcoin-Mainnet gestartet wurde. Wir haben einen ION-Node in unserer Produktionsinfrastruktur bereitgestellt und arbeiten auch mit anderen Unternehmen und Organisationen zusammen, um dies zu tun.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und vollendet gerade seinen Bachelor of Science. Er gibt sein angeeignetes Wissen über Kryptowährungen und die dazugehörige Blockchain-Technologie leicht verständlich weiter.
Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


thecryptoapp

Kaufe und verfolge Krypto in The Crypto App

Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!