kdfjowefjeoi

Digitaler Euro: Frankreich startet Versuche mit CBDC

von | Apr 4, 2020 | News

Die Banque de France führt verschiedene Tests mit dem digitalen Euro durch. Ziel der französischen Zentralbank ist es laut einem Beitrag, die Anwendungsbereiche des CBDC (Central Bank Digital Currency) zu ermitteln und Vorteile gegenüber dem jetzigen Geld zu erkennen.

Was ist der CBDC?

CBDC digitaler Euro

Bereits im Dezember letzten Jahres wurde von der europäischen Zentralbank (EZB) das Whitepaper der europäischen digitalen Währung veröffentlicht. Das Ziel von CBDC ist es zum einen die Privatsphäre der Transferierenden zu schützen. Außerdem soll die Währung so konzipiert sein, dass Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung damit nicht erleichtert werden.

Mehr zum Whitepaper und Nutzen des CBDC erfährst du hier!

Tests mit dem CBDC

Versuche mit dem digitalen Euro soll laut der Banque de France vorerst nur im europäischen Interbanken-Verkehr gestartet werden. Das Ziel ist es nicht, das bestehende Geldsystem zu ersetzen, sondern zu ermitteln, wie innovative Technologien die Effizienz und Fluidität von Zahlungssystemen sowie Finanzinfrastrukturen verbessern können. Dies geht aus einem Beitrag hervor, der von der französischen Zentralbank am 30. März veröffentlicht wurde. Konkret stechen drei Hauptziele hervor:

  1. Die Möglichkeit, CBDC zur Abwicklung von Transaktionen zwischen Banken zu nutzen
  2. Welche Vorteile bietet der digitale Euro?
  3. Auswirkungen des Einsatzes von CBDC auf die bestehende Finanzinfrastruktur

Suche nach Teilnehmern

Da diese Tests realistische Analysen und Ergebnisse liefern sollen, ist es notwendig Unternehmen in die Tests mit einzubeziehen. Alle Einrichtungen, die Interesse haben an den Versuchen teilzunehmen, haben die Möglichkeit, sich bis zum 15. Mai bei der Zentralbank anzumelden. Da die Beschließung zur Schaffung eines CBDC letztendlich eine europäische Angelegenheit ist, wird der Rahmen des Projektes nicht sehr groß sein.

Zulassungsvoraussetzungen

Alle antragstellenden Einrichtungen müssen in der europäischen Union sein. Zudem muss jeder Bewerber Vorschläge bringen, welche Tests man in dem Experiment durchführen soll. Die Tests müssen im Zusammenhang stehen mit:

Der Zahlung in Form eines Token, der Zentralbankgeld darstellt, gegen…

  1. die Lieferung eines börsennotierten oder nicht börsennotierten Finanzinstruments.
  2. eine digitale Währung einer anderen Zentralbank.
  3. andere digitale Vermögenswerte, die im französischen Währungs- und Finanzgesetz definiert sind.

Von allen eingehenden Bewerbern werden schlussendlich die 10 passendsten ausgesucht, die dann ein oder mehrere Experimente durchführen. Am 10. Juli soll die Bekanntgabe der für das Experiment ausgewählten Bewerber stattfinden. Die tatsächliche Einführung des CBDC steht jedoch noch weiter in der Ferne.

Weitere digitale Währungen

CDBC digitaler Euro

Nicht nur wir Eupropäer forschen an dem digitalen Geld. Bereits einige andere Länder schmieden Plände, eine eigene digitale Währung einzuführen.

Anfang des Jahres berichteten wir, dass in den USA Forschungen zu einem digitalen US-Dollar gestartet wurden. Betrachtet man andere staatliche digitale Währungen, so wird wohl auch das Digital Dollar Project auf einem zentralen System basieren.

Der wirtschaftliche Rivale der USA, China ist jedoch Vorreiter im Bereich der digitalen Währung. Sie starteten bereits 2017 Pläne für einen Krypto-Yuan. Dort wurden bereits einige Tests absolviert und die Verantwortlichen stehen dort nun vor der Hürde, das digitale Geld zu regulieren.

Doch nicht nur Industrienationen forschen an digitalem Geld. Auch in Tunesien soll der E-Dinar bald Wirklichkeit sein.

Fazit

Digitale Währungen werden für viele Nationen immer interessanter. Die Technologie dient mehreren Zwecken. Einerseits kann durch die Technologie das bisher bestehende Finanzsystem verschnellert und verbessert werden. Auf der anderen Seite werden Kryptowährungen wie z.B. in Venezuela dazu genutzt, die US-Sanktionen zu umgehen. Digitale Währungen dienen also sowohl zur Verbesserung des Systems als auch zur Verbesserung der wirtschaftlichen Position von Ländern oder Ländergruppen. Daraus lässt sich schließen, dass auch noch weitere Forschungen an digitalen Währungen stattfinden werden.

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und vollendet gerade seinen Bachelor of Science. Er gibt sein angeeignetes Wissen über Kryptowährungen und die dazugehörige Blockchain-Technologie leicht verständlich weiter.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]

Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!