Der erste Bitcoin Fond von Fidelity Investments

von | Aug 29, 2020 | News

Einer der größten Vermögensverwalter der Welt mit Sitz in Boston, Fidelity Investments, hat einen Antrag bei der SEC eingereicht, den ersten reinen Bitcoin-Fond auf den Markt zu bringen. Damit soll die noch sehr umstrittene Anlageklasse der Kryptowährung eine größere Akzeptanz in der Masse der Bevölkerung finden.

Fidelity Investments reicht Antrag ein

In dem Antrag der SEC wurde erklärt, dass die Entwicklung eines Wise Origin Bitcoin Indes Funds verwirklicht werde. Dabei sollen qualifizierten Verkäufern neben einer professionellen Anlageberatung auch andere Dienstleistungen zur Verfügung gestellt werden. Der Fond wird in einer Geschäftseinheit von Fidelity Investments mit dem Namen Fidelity Digital Funds angeboten.

Der Fokus des Fonds liegt 100% auf der ältesten aller Kryptowährungen, dem Bitcoin. Eine Investition ist erst ab einer Höhe von 100.000$ möglich. Dabei wird klar, dass der einfache Mittelständler wohl nicht für eine Investition in den Bitcoin Fond von Fidelity Investments zur Auswahl kommt. Allerdings ist nicht nur die Akzeptanz bei Kunden von Fidelity gestiegen, sondern auch ein großer, professioneller Schritt in Richtung Wall-Street geschaffen worden.

Bitcoin Fond von Fidelity schafft Wall-Street-Akzeptanz

Kryptowährungen sind wegen der meist wenig regulierten Märkte und des dezentralen Blockchain-Systems sehr unabhängig von der restlichen Finanzwelt aufgestellt. Daher sieht die Wall-Street Bitcoin und Co als sehr risikobehaftet an. Das soll sich nun ändern, denn der Vorstandsvorsitzende von Fidelity Investments, Abigail Johnson, gehört zu den bekannten Blockchain-Befürwortern an der Wall-Street.

Die Argumente gegen Kryptowährungen, wie Geldwäsche und illegale Aktivitäten fallen in den Hintergrund, denn eine saubere Nutzung von Bitcoin wird durch den Fond geschaffen. Bitcoin-Befürworter können sich freuen: Durch Fidelity wurde die weltweite Akzeptanz von Bitcoin und Kryptowährungen in der Finanzwelt sehr stark gefestigt.

Fidelity Investments hat eine lange Geschichte

Bitcoin Gold-Koffer mit Dollar-Scheinen Fidelity InvestmentsBereits seit 2014 werden erste Anwendungen in dem Bereich entwickelt. Vor zwei Jahren wurde die Sparte Fidelity Digital Asset gebildet. Diese Sparte soll Krypto-Produkte für Hedgefonds und Handelsunternehmen verwalten. Fideltiy Investments umfasst neben dem neuen Markt mit Kryptowährungen auch unterschiedlichste Dienstleistungen wie Anlageberatung, Onlinebroker, Börsenmarkler und diverse Vertriebsstrukturen.


Lese auch: Wie MasterCard die Einführung eine Krypto-Kreditkarte realisieren möchte …

Im Jahr 1946 von Edward C. Johnson gegründet, befindet sich der Fond noch heute zur Hälfte im Besitz der Johnson Familie. Die andere Hälfte wird von leitenden Mitarbeitern getragen. Dabei wird die Seriösität von Fidelity bestätigt. Die gesellschaftliche Verantwortung bei Familienunternehmen bzw. Mitarbeitern mit Beteiligungen ist sehr viel höher. Vielleicht ist dies auch mit ein Grund dafür, weshalb sich Fidelity Investments in dem neuen Markt als Innovationsgeber gibt.

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs. Als Bachelor Professional of Inventory Management and Control mit Führungsverantwortung hat er ein breites Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe. Er möchte sein Wissen an Neulinge weitergeben und in Diskussion mit erfahrenen Krypto-Nutzern treten.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!