kdfjowefjeoi

G20 Krypto Regulierung: Neue Regeln für Stable Coins

von | Apr 17, 2020 | News

Die G20 Staaten treffen sich am Mittwoch in Saudi Arabien, wenn auch nur virtuell, um über das Thema Stable Coins zu debattieren. Die weltweite Debatte darüber kam durch das Kryptowährungsprojekt von Facebook namens Libra auf. Über welche Punkte sich die G20 Krypto Regulierung erstreckt, erfährst du jetzt.

G20 Krypto Regulierung mit klaren Zielen

Das Facebook-Projekt Libra hat die Aufsichtbehörden rund um den Globus alarmiert. Digitale Währungen von Unternehmen können sich in einem starken Umfang auf die restliche Weltwirtschaft ausüben. Es muss vorher ein Rahmen von Regularien geschaffen werden, um Betrug und geldpolitischen Machtverlust der Regierung zu vermeiden.

Dabei kamen die erste Warnungen vom Financial Stability Board (FSB). Dies ist ein hochrangig besetztes Gremium, aus Vertretern von Finanzministern verschiedener Länder, Zentralbanken und den Aufsichtsbehörden der G20-Staaten.

FSB als weltweite Sicherung der Finanzstabilität

Daneben sind Vertreter der europäischen Kommission vertreten. Ebenfalls sind die größten und bedeutensten Finanzinstitute der Welt, darunter der IWF, die Weltbank, BIZ und die europäische Zentralbank beteiligt. Der Zusammenschluss diskutiert regelmäßig über die systemischen Abläufe der weltweiten Finanzstabilität.

Dabei erklärte Randal Quarlese, Vorsitzende des FSB folgendes:

Die Mitglieder des Financial Stability Board erkennen die schnelle Geschwindigkeit von Innovationen im digitalen Zahlungsverkehr, vor allem aber sogenannte Stable Coins an. Wir möchten den Lauf der Zeit folgen und ein schnelleres Tempo der Entwicklung von notwendigen regulatorischen und aufsichtrechtlichen Antworten auf diese neuen digitalen Finanzinstrumente zu beschleundigen.

Die G20 Krypto Regulierung bringt 10 Empfehlungen mit sich

Die G20 haben 10 Empfehlungen ausgearbeitet und nutzen diese um die Staaten auf die Anforderungen von Stable Coins in der Praxis vorzubereiten. Dabei besteht die erste Empfehlung darin, dass die zuständigen Behörden ausreichend Befugnisse, Ressourcen und Finanz-Instrumente zur Verfügung hat, um die globalen Stable Coins Vereinbarungen umzusetzen.

Kryptowährungsmünzen mit Hammer - G20 Krypto RegulierungDie zweite Empfehlung ist die Sicherstellung einer umfassenden Regulierung nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland. Dabei soll einen sich schließende Koordination und Kommunikation ermöglicht werden.

Zudem sollten die regulatorischen Anforderungen an die globalen Stablecoins im angemessen Verhältnis zwischen Nutzen und Risiko angewandt werden.

Als vierte Empfehlung soll ein gut durchdachter Governance-Rahmen für eine klare Definition und Zuordnung von Verantwortlichkeiten für globale Stable Coins geschaffen werden.

Dazu wird auch ein geeignetes und dem Umständen angepasstes Risiko-Management empfohlen. Hierbei soll der Fokus auf Bekämpfung von Geldwäsche und Terror liegen.

Es soll ein globales System der Stable Coins entstehen, um die Sicherung, Sammlung, Speicherung und Verwaltung von den Daten der einzelnen digitalen Währungen geschaffen werden. Dabei soll ein Auflösungsplan definiert werden, um bei einer Wiederherstellung klare Aufgaben zuzuweisen zu können.

Die sechste Empfehlung ist, dass global agierende Nutzer von Stable Coins umfassende und transparente Daten bzw. Informationen zur Verfügung gestellt werden. Bestimmte Interessensgruppen sollen auf ausgewählte Informationen kompletten Zugriff haben.

Die jeweiligen Behörden müssen die Rechtsklarheit genaustens definieren und auch die möglichen Anwendungen aufzeigen. Dabei sind die Rechte beim tauschen der Währung gemeint.

Als letzter Punkt sollen die Behörden der jeweiligen Länder garantieren, dass Stable Coins alle Regulierung-, Aufsichts- und Überwachungsanforderungen von bestimmter Jurisdiktion erfüllen. Erst dann dürfen sie in den jeweiligen Jurisdiktionen tätig werden und Produkte anbieten.

Die G20 Krypto Regulierung bereits in voller Fahrt

Beim genaueren Betrachten der Punkte wird deutlich, wie starkt sich die Regulierungsbehörden mit dem Thema Stable Coins und Krypto Regulierung stark setzen. Dabei wird klar, dass Bitcoin und Kryptowährungen aber auch Stable Coins bereits offen debattiert werden, auch wenn sie noch nicht globalen Einsatz finden. Auch die Regulierung des Facebook-Projektes Libra kann laut Schweiz nur staatenübergreifend gelingen.

Wir können gespannt sein, wie sich die G20 Krypto Regulierung weiter entwickelt und welche genauen Ziele die Krypto-Revolution damit ansteuert. Bei Krypto Guru halten wir dich dazu auf dem Laufenden!

Lese auch: Das aus für Bitmex? Anleger ziehen ihre Kryptowährungen ab!

 

 

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs. Als angehender Bachelor of Logistics hat er ein breites Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe und technische Systeme. Er möchte sein erworbenes Wissen an Neulinge weitergeben und in Dialog mit forgeschrittenen Krypto-Nutzern treten.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]

Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!