Goldman Sachs ermöglicht bald Kauf von Bitcoin!

von | Mrz 31, 2021 | Bitcoin, News

Aus einem Bericht von CNBC geht hervor, dass von der neuen globalen Leiterin für digitale Vermögenswerte der Bank angekündigt wurde, dass Goldman Sachs Bitcoin und weitere digitale Vermögenswerte als Anlageprodukt für Ihre Kunden anbieten werden. Dieses Projekt soll bereits im zweiten Quartal diesen Jahres angestoßen werden.

In Kürze

  • Banken und Bitcoin
  • Goldman Sachs: Bitcoin als Anlageprodukt
  • Gründe zur Aufnahme 

Banken und Bitcoin

Goldman Sachs Bitcoin

Bis vor kurzem schien es eine schier unmöglich zu überwindende Hürde zu sein. Die Rede ist davon, digitale Vermögenswerte bei den größten Banken der Welt zu kaufen. Diese haben über die letzten Jahre immer wieder davon gesprochen, dass Bitcoin kein sicheres Anlageprodukt sei und durch seine Volatilität ein äußerst risikobehaftetes Investment sei, das zum einen zum Totalverlust führen kann und zum anderem zur Finanzierung krimineller Machenschaften diene.

Während die ein oder andere namhafte Bank noch immer diese Schiene fährt, springen immer mehr Finanzdienstleister auf den Zug der digitalen Vermögenswerte wie Bitcoin auf. So kündigte zum Beispiel JP Morgan als erste der 6 größten Banken der USA im Mai letzten Jahres an, Krypto Exchanges die Möglichkeit zu bieten, ein Konto bei der Bank zu eröffnen. Kaum ein Jahr später, im Februar diesen Jahres folgt dann die Nachricht, dass JP Morgan beabsichtigt, in Bitcoin zu investieren.

Neben JP Morgan Chase steht Bitcoin mittlerweile auch bei einigen anderen namhaften Vermögensverwaltern auf der Liste. So hat Guggenheim Ende letzten Jahres angekündigt, 500 Mio. Dollar in Bitcoin zu investieren. Vor einigen Tagen gab der CIO des Unternehmens eine Prognose ab, in der er Bitcoin bis zum Ende des Jahres bei einem Wert von 400.000 Dollar sieht.

Goldman Sachs: Bitcoin als Anlageprodukt

Als weiterer Player will nun Goldman Sachs Bitcoin als Anlageprodukt anbieten. Dieser Plan wird von der vor kurzem ernannten globalen Leiterin für digitale Vermögenswerte von Goldman Sachs, Mary Rich, verfolgt. Laut einem Bericht von CNBC soll es den Kunden von Goldman Sachs bereits im zweiten Quartal diesen Jahres ermöglicht werden, Bitcoin und andere digitale Vermögenswerte über die Bank kaufen zu können.

Damit folgt die Bank dem Beispiel von Morgan Stanley. Diese kündigten vor knapp 2 Wochen an, ihre Fonds um Bitcoin zu erweitern. Dadurch haben die Kunden der Bank direkt über Morgan Stanley die Möglichkeit, über einen Fonds als Anlageprodukt in Bitcoin zu investieren. Mit der neuen Leiterin für digitale Vermögenswerte will nun auch Goldman Sachs Bitcoin als Anlageprodukt anbieten.

In einem Interview erklärt Rich:

Wir arbeiten eng mit Teams im gesamten Unternehmen zusammen, um Wege zu finden, wie Privatkunden einen durchdachten und angemessenen Zugang zum Ökosystem erhalten können. Dies erwarten wir in naher Zukunft.

Somit wäre die Frage geklärt, ob Goldman Sachs Bitcoin als Anlageprodukt einführt. Dennoch stellt sich die Frage in welcher Form Bitcoin und weitere digitale Vermögenswerte in die Investitionsprodukte der Bank integriert werden. Hierzu plant Rich ein „vollständiges Spektrum“ zu Bitcoin anzubieten, das mit physischem Bitcoin, Derivaten oder traditionellen Anlageinstrumenten ausgefüllt werden könnte.

Allerdings bietet Goldman Sachs eine Investition in Bitcoin und weiteren digitalen Vermögenswerten nur seinen wohlhabenden Kunden an. So muss von jeder Einzelperson/Stiftung/Firma mindestens eine Anlage von 25 Millionen Dollar getätigt werden, um den neuen Service nutzen zu können.

Gründe zur Aufnahme von Bitcoin

Mit der Entscheidung von Rich, Bitcoin und weitere digitale Vermögenswerte in die Anlageklassen von Goldman Sachs aufzunehmen, stößt sie jedoch auch auf Kritik in den eigenen Reihen. So hat der CIO von Goldman noch vor kurzem erklärt, dass Bitcoin für Anleger nicht geeignet sei.

Dennoch gibt es für die Bank auch gute Gründe digitale Vermögenswerte für Ihre Kunden greifbar zu machen. Das Handelsvolumen wie auch die Marktkapitalisierung ist stetig am steigen. Diese beiden Faktoren sorgen dafür, dass der Markt „stabil“ ist.

Des Weiteren ist der Druck der Anleger groß. Diese fordern schon seit einiger Zeit von Goldman Sachs Bitcoin als Anlageprodukt zu integrieren. In ihren Augen ist Bitcoin eine Investition, die zum einen gegen Inflation schützt und zum anderen der Start einer neuen großen Ära des Internets sein könnte.

Es gibt auch ein großes Kontingent von Kunden, die das Gefühl haben, dass wir in gewisser Weise am Anfang eines neuen Internets sitzen und nach Möglichkeiten suchen, an diesem Bereich teilzunehmen.

Uniswap (UNI)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Uniswap (UNI). Dieses Projekt vereint Exchange & Yield Farming!

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und vollendet gerade seinen Bachelor of Science. Er gibt sein angeeignetes Wissen über Kryptowährungen und die dazugehörige Blockchain-Technologie leicht verständlich weiter.
Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


thecryptoapp

Kaufe und verfolge Krypto in The Crypto App

Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!