kdfjowefjeoi

Vorsicht bei Ledger! Hacker stehlen 1,4 Millionen XRP

von | Mrz 28, 2020 | News

Durch eine „Ledger Live“-Fake Seite im Internet versuchen Hacker deine Backup-Seeds zu ergattern. Vermeidet unbedingt Werbeanzeigen, die eine „Ledger Live Chrome Erweiterung“ beinhalten! Haltet euch nur auf der offiziellen Homepage, bzw. der Leger Live Applikation auf! Den Download findest du hier!

Wie gehen die Hacker vor?

Es ist in der heutigen Zeit im Internet aufgrund vieler Fake-Seiten immer Vorsicht geboten. Dort versuchen Hacker auf jegliche Art und Weise einzelne Daten von dir zu erhalten, die sie anhäufen und dann so lange zusammen puzzeln, bis sie damit Geld machen können. Meist auf die Kosten des unbeholfenen Internet-Nutzers.

In diesem Fall bieten die Hacker dir eine Erweiterung der Ledger Live Applikation auf Google Chrome an. Dort wirst du dazu aufgefordert deine Backup-Phrase einzugeben. Haben die Hacker diese Informationen, können sie mit jedem beliebigen Ledger all deine mit dem Ledger verknüpfen Private-Keys sehen und somit auf die dort gelagerten Coins zugreifen. 

Hacker stehlen 1,4 Mio. XRP: Auch weitere Coins betroffen!

Mit diesem System, auf das leider immer noch viele Personen hereinfallen, wurden laut einem Twitter Beitrag allein im vergangenen Monat 200k XRP gestohlen. Dies zeigt die Dringlichkeit auf, immer wachsam im Internet zu sein, vor allem wenn es um finanzielle Daten wie die Kreditkartennummer oder wie in diesem Fall dem Key Phrase des Ledgers geht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In einem weiteren Post ergänzt das Team, dass natürlich nicht nur der Zugriff auf XRP möglich war. Die Hacker haben mit deinem Key-Phrase Zugriff auf alle Wallets, die mit deinem Ledger verknüpft sind. Allerdings wurden von dem XRP-Forscherteam nur die Zahlen der gestohlenen XRP, nicht aber der anderen Coins verzeichnet. Wie hoch die letztendlich gestohlene Summe wirklich ist, lässt sich somit nicht erkennen. Das Team warnt alle Hardware-Wallet-Nutzer:

Wir haben keine Zahlen von anderen Währungen. Laden Sie NIEMALS Tools für Ihre Hardware-Wallet von anderen Orten als dem Anbieter direkt herunter.

In einem Update zum ersten Post verkündete das Team, dass die erwähnten 200k XRP nur ein Bruchteil von der wirklichen Zahl sind. Insgesamt konnten die Hacker knapp 1,4 Mio. XRP erbeuten.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Erschreckend ist hierbei, dass dies nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist. Insgesamt sind bereits knapp 300 Millionen XRP auf betrügerische Art und Weise enteignet worden. Der Großteil davon durch den kürzlichen PlusToken Exit-Scam. So heißt es in einem Tweet:

Fast 300 Millionen XRP befinden sich derzeit in XRP-Konten, die laut Angaben von xrpforensics als betrügerisch gekennzeichnet sind. Die überwiegende Mehrheit sind verbleibende Mittel aus dem PlusToken-Exit, aber 13 Millionen stammen aus anderen Diebstählen und Betrügereien.

Es gilt also immer: Achte (im Internet) auf das was du tust, vor allem wenn es Finanzen betrifft, und halte dich immer an offizielle Seiten!

Du möchtest mehr über Wallets  erfahren und welche Möglichkeiten es neben dem Hardware-Wallet noch gibt? Dann informiere dich hier!

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und vollendet gerade seinen Bachelor of Science. Er gibt sein angeeignetes Wissen über Kryptowährungen und die dazugehörige Blockchain-Technologie leicht verständlich weiter.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]

Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!