Corona-Pandemie: Italienische Bank öffnet Tore für Bitcoin-Trading

von | Mrz 21, 2020 | News

Während die italienische Regierung die Ausgangssperre im gesamten Land weiter verlängert, gibt es Neuigkeiten zu einem neuen Bitcoin Trading Service einer italienischen Bank.

Bitcoin Handel der italienischen Bank „Banco Sella“

Italienische Bank

Die Lage in Italien spitzt sich weiter zu. Dutzende Infizierte werden in den Krankhäusern des Landes behandelt. Neben diesen Meldungen sticht vor Allem eine Nachricht in Bezug auf Bitcoin heraus.

Die italienische Bank „Banco Sella“ veröffentlichte, dass ein Bitcoin Trading Service eingerichtet wird und öffnet damit die Tore für 1.2 Millionen Kunden. Genauer handelt es sich um eine Kooperation mit dem italienischen Krypto Startup Conio.

Hier findest du die offzielle Webseite von Conio.

Das Krypto Startup wirbt damit, sich ein Krypto Wallet innerhalb von 30 Sekunden mit lediglich einer Handynummer einzurichten. Der Handel soll allerdings auf der hauseigenen Plattform namens Hype stattfinden.

Die Hype Plattform wird bereits regelmäßig von 1.2 Millionen Italienern genutzt. Der Bitcoin Handel wird auf der bereits bekannten Plattform hinzugefügt und hat somit den Vorteil, dass kein neues Konto erstellt werden muss. So sinkt die Hemmschwelle, Bitcoins zu nutzen. Auf der Plattform soll es neben dem Kauf und Verkauf von Bitcoin ebenfalls möglich sein, mit Bitcoin im Alltag zu bezahlen.

Der CEO von Hype betont, dass sich Kryptowährungen in Italien immer größerer Beliebtheit erfreuen und die Bank darauf reagiert hat. Kunden der Bank sind vor allem junge Menschen, die neue Technologien ausprobieren und nutzen möchten.

Funktionsweise und Gebühren

Bitcoin tauschen Italien

Das Krypto Wallet soll durch eine direkte Verknüpfung der Bankkonten dem Nutzer die Möglichkeit bieten direkt von ihrem Konto aus Bitcoins zu kaufen. Der Service an sich ist kostenlos. Bei einer Transaktion fällt allerdings eine Gebühr von 1% an. Das tägliche Limit beträgt 500 Euro und 2.500 Euro jährlich.

Das könnte dich auch interessieren: Coinbase halbiert durch BTC-Transaktionsbündelungen die Transaktionskosten

Als Premium-Kunde können bis zu 4.990 Euro pro Tag und bis zu 50.000 Euro jährlich gekauft werden.

Kryptowährungen bei Italienern beliebter

Viele Italiener sitzen in Quarantäne in ihren Häusern fest und die Verwendung von Kryptowährungen steigt an. Erst letzte Woche gab das italienische Rote Kreuz bekannt, dass Spenden in Form von Kryptowährungen angenommen werden.

Nicht nur die Bank hat bemerkt, dass das Interesse an digitalen Währungen gestiegen ist. Das Unternehmen SEMRush hat im Oktober 2019 herausgefunden, dass Bitcoin (BTC) die am 3. Meisten genutzte Zahlungsmethode im italienischen Internet ist. Im Zeitraum von einem Jahr wurde nur PayPal und PostePay in Italien öfter zum Bezahlen genutzt. Sogar die großen Kreditkartenfirmen wie Visa und Mastercard vielen im Ranking hinter Bitcoin zurück.

Lese auch: Ist Bitcoin als Krisenwährung in Zeiten des Coronaviruses gescheitert?

Reaktion der Märkte auf die Corona-Pandemie

Die Märkte verzeichnen seit Tagen Verluste. Kryptowährungen schienen anfangs den Märkten zu folgen. Entgegen dem Motto der Investmentlegende Ray Dalio „Cash is trash“ haben die Anleger aufgrund der COVID19-Krise ihr Geld aus den Märkten gezogen und liquidiert. Kryptowährungen folgten den Indizes und verzeichen nach den Abverkäufen erstmals ein Zeichen von Stärke und scheinen sich zu erholen.

In den folgenden Tagen wird es weitere Ausgangssperren auch im deutschen Raum geben und die Wirtschaft wird weitestgehend zum Erliegen kommen.

Denkst du der Bitcoin Kurs wird sich weiter erholen, oder nochmal zu alten Tiefs zurückkehren? Schick uns deine Meinung!

The following two tabs change content below.
David ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und Certified Senior Business Specialist (CCI). Er hält dich über die Geschehnisse in der Krypto-Welt auf dem Laufenden und hilft Krypto-Interessierten, sich in der Welt der Blockchain und digitalen Währungen besser zurechtzufinden.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]

Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!