kdfjowefjeoi

JPMorgan akzeptiert Bitcoin-Exchanges

von | Mai 14, 2020 | News

Trotz schlechter Worte gegen Kryptowährungen in den letzten Jahren entschließt sich JPMorgan, dieses Geschäftsfeld mit in ihr Bankensystem aufzunehmen. JPMorgan akzeptiert Bitcoin-Unternehmen – Das ist ein Vertrauensbeweis von Seiten der Bank gegenüber Kryptowährungen.

JPMorgan öffnet Konten für Krypto Exchanges

JPMorgan

Eine der größten Banken Amerikas, JPMorgan, führt ab sofort Bankkonten für die Kryptowährung-Exchanges Coinbase und Gemini. Mithilfe der Automated Cearing House (ACH) -Infrastruktur stellt die Bank, die 2,6 Billionen US-Dollar schwer ist, den beiden Börsen Einzahlungen, Auszahlungen sowie Überweisungen bereit.

Dies ist keine Selbstverständlichkeit. Die meisten Kryptobörsen haben keine Bank, die die Ein- und Auszahlungen für sie übernimmt. Den Banken ist das Risiko der Geldwäsche und des Betruges zu hoch. Deshalb ist es ein besonderer Schritt, dass eine der größten Banken Amerikas den beiden Exchanges ihr Vertrauen schenkt und deren Kontoführung übernehmen. Dies könnte eventuell der Start einer neuen Beziehung zwischen Banken und Krypto-Börsen sein.

Krypto Adaption steigt

Banken erkennen den Wert von Kryptowährungen. Dies ist wohl auch der Grund, weshalb gerade überall auf der Welt digitale Währungen erforscht werden. So wird in Europa zurzeit mit dem CBDC experimentiert.

Um den Sprung auf den Zug nicht zu verpassen, Teil dieses Geschäftsmoduls zu werden, entschloss sich JPMorgan also dazu, zumindest einmal zwei der bekanntesten Kryptobörsen eine Kontoführung anzubieten. Mit diesem Schachzug kann sich die Bank in dieses Modul einklinken und hat später eventuell die Nase vor später einsteigenden Banken.

Ein weiterer Aspekt, weshalb JPMorgan die Kontoführung der beiden Börsen übernimmt könnte sein, dass sie dadurch erhoffen, ihren eigenen Coin, den JPM Coin , auf den beiden Börsen listen zu können. Krypto-Zyniker sind sich bei diesem Token jedoch noch unsicher, ob er für interne, oder kommerzielle Interessen dient. Ein Banker äußert sich laut Forbes folgendermaßen:

Meiner Meinung nach sind dies ziemlich wichtige Neuigkeiten. Die Gebühren für die Verarbeitung von Überweisungs- und ACH-Zahlungen sind gering. Ich würde erwarten, dass JPM weitere Vorteile aus den damit verbundenen Bankdienstleistungen zieht. Zusätzlich bietet die Zusammenarbeit mit den beiden Börsen das Potential, einen zukünftigen Börsengang bzw. den eigenen JPM Coin auf diesen Plattformen anbieten zu können.

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und vollendet gerade seinen Bachelor of Science. Er gibt sein angeeignetes Wissen über Kryptowährungen und die dazugehörige Blockchain-Technologie leicht verständlich weiter.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]

Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!