KuCoin Hacker aufgeflogen – Das weitere Vorgehen

von | Okt 4, 2020 | News

Der CEO der Krypto-Börse KuCoin, Johnny Lyu, gab gestern bekannt, dass der Verdächtige des 281 Millionen Dollar Hacks ausfindig gemacht wurde.

Der Hack auf KuCoin

Die Exchange wurde in der Nacht vom 26. September von einem Hacker angegriffen. Schnell machten Gerüchte die Runde, dass KuCoin einen Exit-Scam durchgeführt hat. Diese Gerüchte wurden jedoch schnellstmöglich von der Börse zunichte gemacht, indem sie wenige Stunden nach dem Vorfall einen Live-Stream auf Youtube startete. Dort wurde erklärt, dass die Börse gehackt wurde und kein Exit-Scam durchgeführt wurde.

KuCoin Hack

Der Hacker konnte insgesamt 281 Millionen US-Dollar in verschiedenen Kryptowährungen erbeuten. Neben Bitcoin und Ethereum wurden auch kleinere Coins wie SNX, DX oder AGI erbeutet. KuCoin gab bekannt, dass der entstandene Schaden der Kunden wieder zurück transferiert wird. Sie arbeiteten mit Hochdruck daran, die Verdächtigen ausfindig zu machen.

Wir stehen in Kontakt mit vielen großen Krypto-Börsen wie Huobi, Binance, OKEx, BitMax und ByBit sowie mit Blockchain-Projekten, Sicherheitsbehörden und Strafverfolgungsbehörden, um daran zu arbeiten. Es wurden einige wirksame Maßnahmen ergriffen und wir werden in Kürze weitere Einzelheiten mitteilen.

Anfänglich ging man davon aus, dass „lediglich“ 150 Millionen Dollar gestohlen wurden. Erfahre hier mehr zu dem Vorfall.

Vermeintlicher KuCoin Hacker aufgeflogen

Gestern, am 03. Oktober 2020, twitterte der CEO der Exchange, Johnny Lyu, dass der vermeintliche Täter gefunden wurde:

Nach einer gründliche Untersuchung haben wir die Verdächtigen des KuCoin-Sicherheitsvorfalls 9.26 mit substanziellen Beweisen gefunden. Strafverfolgungsbeamte und Polizei sind offiziell beteiligt, um Maßnahmen zu ergreifen.

Mittlerweile wurde herausgefunden, dass die Hacker einen private Key verwendeten, der anscheinend anhand mangelnder Sicherheit durchgesickert ist. Dies ermöglichte es den Angreifern, einige Wallets von KuCoin zu leeren.


Die verdächtige Adresse, an die das Krypto-Geld versendet wurde, wurde in der Zwischenzeit bereits mit der Hilfe von unterschiedlichen Krypto-Organisationen eingefroren. Somit konnte die Exchange den verursachten Verlust reduzieren. Allerdings sind 204 Mio. Dollar außerhalb der verdächtigen Adresse aufbewahrt. Dies entspricht 74% des gesamten Hacks.

KuCoin versicherte seinen Kunden, dass sie genug Kapital haben, um den entstandenen Schaden verschmerzen zu können. Nachdem die Ein- und Auszahlungen der Börse kurzzeitig gesperrt wurden, sind diese mittlerweile wieder möglich.

Band Protocol (BAND)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Band Protocol (BAND). Macht dieser Coin Chainlink (LINK) Konkurrenz?

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und vollendet gerade seinen Bachelor of Science. Er gibt sein angeeignetes Wissen über Kryptowährungen und die dazugehörige Blockchain-Technologie leicht verständlich weiter.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!