Microstrategy Bitcoin Call erreicht 6900 Unternehmen!

von | Feb 7, 2021 | Bitcoin, News

MicroStrategy hat vor einigen Tagen seine alljährliche Konferenz abgehalten. In dem Call wurden die Teilnehmer vom CEO Michael Saylor durch verschiedene Themen im Bezug auf Bitcoin geleitet. Der Andrang zur Teilnahme hat mit 22.000 Registrierungen sämtliche Erwartungen gesprengt.

In Kürze

  • MicroStrategy Bitcoin Call
  • institutionelle Anleger steigen
  • Dogecoin Pump

MicroStrategy Bitcoin Call

Das Unternehmen gibt jährlich im Frühjahr eine Konferenz. In diesem Jahr war der MicroStrategy Bitcoin Call besonders begehrt. Während der Konferenz wurden die Teilnehmer vom CEO Saylor in verschiedene Themenbereiche im Bezug auf Bitcoin eingeführt. Hierbei wurden einige Gesichtspunkte angesprochen. Die Teilnehmer konnten sich in dem MicroStrategy Bitcoin Call einige Informationen über rechtliche und finanzielle Perspektiven, wie auch Einblicke in die Unternehmensstrategie von MicroStrategy, sichern.

MicroStrategy Bitcoin

Von den Insgesamt mehr als 22.000 Registrierungen zur Konferenz haben mehr als 8.000 Personen von knapp 7.000 Unternehmen am Programm „Bitcoins for Corporations“ teilgenommen. Diese enorme Anzahl der Teilnehmer ist eine positiver Überraschung für den CEO, der die Konferenz als riesen Erfolg ansieht.

Unsere @MicroStrategy  World 2021 war mit 22.031 Registranten ein großer Erfolg. Das # Bitcoin for Corporations-Programm zog 8.197 Teilnehmer aus 6.917 verschiedenen Unternehmen an. Alle Sitzungen sind kostenlos und werden hier zusammen mit unserem Bitcoin Corporate Playbook hochgeladen.

Alle Inhalte der Konferenz sind für Jedermann komplett kostenlos einsehbar. Um die Inhalte zu finden, folge einfach dem folgenden Link.

Investitionen von MicroStrategy

MicroStrategy hat vor kurzem beschlossen, weitere 650 Mio. Dollar Schulden aufzunehmen, um diese in Bitcoin zu investieren. Dieser Prozess war lange Zeit sehr umstritten, da er auch eine Herabstufung der Punktzahl zur Wertung der Aktie zu verantworten hatte. Auf der anderen Seite konnten dadurch bereits jetzt schon mehrere hundert Millionen Dollar erwirtschaftet werden.

Während einige Hodler im Crash von Bitcoin Panik bekamen und ihre Coins verkauft haben hat MicroStrategy Bitcoins im Dip gekauft. Derzeit besitzt MicroStrategy ca. 71.000 BTC, was einem derzeitigen Gegenwert von etwa 2,7 Mrd. Dollar entspricht. Der CEO hält im übrigen persönlich Bitcoins im Wert von ca. 230 Mio. Dollar.

Institutionelle Anleger steigen

Durch den Andrang auf die Konferenz ist zu erkennen, dass das institutionelle Interesse an Bitcoin deutlich gestiegen ist. Ein Unternehmen, das an dem MicroStrategy Bitcoin Call teilgenommen hat, sticht hierbei besonders ins Auge – SpaceX. Dieses Unternehmen, das wie auch Telsa, von Elon Musk geleitet wird, bekundet somit offenkundig sein Interesse an Bitcoin. Musk selbst ist schon öfter ins Rampenlicht von Kryptowährungen getreten – vor allem bei der Spaßwährung Dogecoin.

Der inoffizielle CEO von Dogecoin, Elon Musk, hat sich vor kurzem über Twitter zu Bitcoin bekannt. Schon länger war klar, dass er die Innovation hinter Kryptowährungen als positiv einstuft. Doch erst Anfang dieser Woche hat er eine offizielle positive Einstellung gegenüber Bitcoin als Anlageobjekt geäußert. Derzeit heizt er, sowie auch einige andere Prominente, den Pump von Dogecoin weiter an. Mittlerweile ist sogar Snoop Dogg (Snoop Doge) auf den Zug aufgesprungen und promotet die Spaßwährung.


Ein weiterer Aspekt, der uns darauf schließen lässt, dass die Anzahl der institutionellen Anleger steigt, ist die Gesamtzahl an Bitcoins die von Unternehmen verwaltet werden. Beim Betrachten dieses Wertes auf bitcointreasuries.org ist zu erkennen, dass alle Unternehmen zusammen insgesamt 1.265.460 BTC verwalten. Dies entspricht zum jetzigen Zeitpunkt einem Gegenwert von ca. 50 Mrd. Dollar. Der Vermögensverwalter Grayscale verwaltet mit knapp 650.000 BTC Abstand am meisten Bitcoins. Die Bitcoin-Einlagen von MicroStrategy liegen bei über 71.000 BTC.

 

Rootstock Infrastructure Framework (RIF)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zum Rootstock Infrastructure Framework (RIF). Dieses Projekt zeigt ein enormes Potential!

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und vollendet gerade seinen Bachelor of Science. Er gibt sein angeeignetes Wissen über Kryptowährungen und die dazugehörige Blockchain-Technologie leicht verständlich weiter.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!