Monero Tracking: Steuerbehörde stellt 625.000 Dollar zur Verfügung

von | Sep 11, 2020 | News

Der Internal Revenue Service (IRS) bzw. die amerikanische Steuerbehörde stellt 625.000 US-Dollar zur Verfügung, um die Verschlüsselung der Transaktionen von Monero zu knacken. Durch den Einsatz von Ring-Signaturen als Verschlüsselung ist es nahezu unmöglich ein Monero Tracking zu gewährleisten.

Monero Tracking durch Ring-Signaturen verschlüsselt

Bei herkömmlichen Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk kann durch die komplett transparente Blockchain jede jemals getätigte Transaktion nachvollzogen werden. Dabei ist das Tracking von Coins in der Bitcoin-Blockchain sehr einfach. Monero möchte diesen Nachteil der Privatsphäre durch Ring-Signaturen lösen. Hierbei werden mehrere getätigte Transaktionen vermischt und am Ende wieder auf mehrere Empfängeradressen aufgeteilt.

Monero Tracking Monero Logo mit Gold umrandet Für Außenstehende ist es unmöglich den genauen Ursprung eines Monero-Coins nachzuvollziehen. Für den externen Betrachter werden die einzelnen Inputs mehrerer Wallets als gemeinsame Transaktion signiert. Daher spricht man von einem Ring, denn die Versendungsadressen lassen sich als Ring visualisieren. Die gemeinsame Signatur mehrerer Transaktionen bildet letztendlich die Signatur in der Blockchain. Zudem liegt bei den Monero-Coins keine genaue Kennung vor. Es ist nicht nachvollziehbar, wann ein einzelner Monero gemint wurde.

Lese auch: Erst vor einigen Monaten wurde illegales Monero-Mining an Computer der europäischen Union durchgeführt.

IRS bietet 625.000 US-Dollar für Monero Tracking

Der IRS hat zur Aufgabe verschiedenste illegale Aktivitäten wie Drogenhandel oder digitaler Geldwäsche zu entlarven. Bei der vermehrten Ermittlung gegen DarkNet-Handelsplätze ist aufgefallen, dass neben der ursprünglich am meisten verwendeten Kryptowährung, dem Bitcoin, ein Trend zu privaten Währungen wie Monero zu verzeichnen ist. Daher kam es zu einem „Kopfgeld“ von 625.000 US-Dollar für das Monero-Tracking.

Aufgrund der schon langen Geschichte und Seriosität, die Monero in der Krypto-Welt genießen darf und wegen der Vorteile in Sachen Datenschutz gegenüber dem Bitcoin wird Monero langfristig die meist genutzte Währung im DarkNet. Auch der amerikanischen Steuerbehörde ist dies ein Dorn im Auge. Beim Bitcoin war das Tracking von Coins sehr einfach über die Blockchain zu analysieren, bei Monero ist dies unmöglich.

IRS vs. Monero


Neben den Geschäften mit Drogen gehört Identitätsdiebstahl, Menschenhandel, Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung, Sexhandel und Kinderprostitution zu den illegalen Aktivitäten auf solchen Plattformen. Daher wird klar, wie wichtig eine Aufklärung von Krypto-Kriminalität von anonymen Coins für die Steuerbehörde ist. Und es wird noch wichtiger, denn der Trend geht vom Bargeldgeschäft weiter hin zu digitalen Zahlungsmitteln. Die Website der IRS findest du hier.

Ein Kampf zwischen dem Staat und anonymer Kryptowährungen ist entstanden. Auf lange Sicht könnte ein Verbot von privaten Kryptwährungen ein Ergebnis der Debatte sein. Wir gehen nicht davon aus, dass jemand ein Monero Tracking der Ring-Signaturen trotz der Belohnung von 625.000 US-Dollar schafft. Kryptographie lässt sich eben nicht bestechen.

Monero-Coin (XMR)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zum Monero-Coin (XMR).

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs. Als angehender Bachelor of Logistics hat er ein breites Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe und technische Systeme. Er möchte sein erworbenes Wissen an Neulinge weitergeben und in Dialog mit forgeschrittenen Krypto-Nutzern treten.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!