Privacy Coin Firo erleidet 51%-Attacke – Kurs bricht ein!

von | Jan 20, 2021 | News, Altcoins

Der Privacy Coin Firo, der bis zum November 2020 noch als Zcoin bekannt war, erleidet eine 51%-Attacke. Dies geht aus einem Tweet hervor, der zum heutigen Mittwoch um 2 Uhr in der Nacht gepostet wurde.

In Kürze

  • Der Privacy Coin Firo
  • Firo erleidet 51%-Attacke
  • Weitere 51%-Attacken

Der Privacy Coin Firo

Fiat-Währungen beruhen alle auf demselben Prinzip. Das meiste Fiat-Geld der Menschen wird auf Banken gelagert. Hierdurch haben Institutionen die Möglichkeit zu überprüfen, wie vermögend einzelne Personen sind.

Dies und viele weitere Gründe hat es, weshalb Satoshi Nakamoto im Januar 2009 den Bitcoin veröffentlichte. Diese erste Kryptowährung sollte eine Revolution in der Zahlungshistorie der Menschheit sein.

 


Transaktionen über Bitcoin scheinen anonym zu sein. Doch sind sie es wirklich? Da die Blockchain alle Transaktionsdaten – inklusive Sender und Empfänger – auf der Blockchain speichert, ist Bitcoin nicht anonym. Dadurch, dass persönliche Daten durch eine Kombination aus Buchstaben und Ziffern, dem Public Key, verschleiert werden, ist das Vermögen jedoch ohne größeren Aufwand keiner realen Person zuzuordnen.

Du willst nicht, dass deine Bitcoins dir zugeordnet werden können? Erfahre hier, welche Möglichkeiten du hast, um die Identität hinter deinem Public Key zu verschleiern.

Privacy Coin Firo erleidet 51%-Attacke

Mit diesem Problem, dass sich im Laufe der Jahre ergeben hat, wurden Kryptowährungen weiterentwickelt und es sind Privacy Coins entstanden. Der wohl bekannteste Privacy Coin ist Monero (XMR). Diese Coins, also auch Firo, verbergen meist die Identitäten, sowie den Betrag der Coins, die sich hinter den Public Keys verstecken.

Firo erleidet 51%-Attacke

Der Privacy Coin Firo beruht auf dem Proof-of-Work Konsens. Das bedeutet, dass die Arbeit, die verrichtet werden muss, um einen Coin zu erschaffen oder Transaktionen zu bestätigen, von Minern erledigt wird.

Du willst wissen ob Mining noch profitabel ist? Erfahre hier mehr!

Erlangt ein Miner bzw. ein Mining Pool hierbei mehr als 50% der Hashrate, so hat er die Kontrolle über das gesamte System des Coins. Heute Nacht um 2 Uhr twitterte Firo, dass sie Opfer einer 51%-Attacke geworden sind.

Übersetzt:

Wir erleiden im Moment eine 51%-Attacke. Wir empfehlen, während dieser Zeit keine Transaktionen durchzuführen, bis das Netzwerk wieder in einen normalen Zustand zurückkehrt. Wir werden Updates posten, sobald wir welche haben. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht um einen Codierungsfehler handelt, sondern um die Natur vom PoW.

In einem weiteren Tweet erklärt Firo, dass das Entwickler-Team eng mit Exchanges und Mining Pools zusammenarbeitet, um das Problem schnellstmöglich aus der Welt zu schaffen. Des Weiteren arbeitet Firo derzeit an Chainlocks. Dieses System erschwert einen 51%-Angriff, da dafür nun nicht mehr nur 51% der Hashrate, sondern auch mehr als die Hälfte aller Masternodes von Firo gebraucht werden. Das System wurde bereits im Mainnet getestet und soll in wenigen Wochen integriert werden.

Laut dem CEO von Binance, Cangpeng Zhao, wurden bei der 51%-Attacke über 300 Blöcke revidiert, sodass die Blockchain wieder denselben Ausgangspunkt hat wie vor 2 Tagen.

Die 51%-Attacke hat einen deutlichen Einfluss auf den Kurs vom Privacy Coin Firo genommen. Der Kurs musste laut coinmarketcap innerhalb der letzten 24 Stunden ein Minus von über 18% verzeichnen.

Weitere 51%-Attacken

Leider ist der heutige Angriff keine Ausnahme. Besonders Kryptowährungen mit einer kleinen Community sind anfällig für 51%-Attacken, da hier leichter die Hashrate von über 50% erreicht werden kann. Wir berichteten im August letzten Jahres über eine ganze Serie von 51%-Angriffen auf Ethereum Classic.

 

Aave Coin (LEND)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Aave Coin (LEND). Einige Details werden neu für dich sein!

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und vollendet gerade seinen Bachelor of Science. Er gibt sein angeeignetes Wissen über Kryptowährungen und die dazugehörige Blockchain-Technologie leicht verständlich weiter.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!