Wie die USA durch Silk Road 1 Milliarde Dollar in Bitcoin eingesackt hat

von | Nov 7, 2020 | News, Bitcoin

In mitten der Wahl in den USA wurde vom US-Justizministerium über 69.370 Bitcoins beschlagnahmt. Diese wurden durch eine Bitcoin-Transaktion in die sicheren Hände der Behörden übergeben. Dabei handelt es sich um die Bitcoins, welche 2013 angeblich von der Börse Silk Road geklaut wurden.

Silk Road Bitcoins aufgetaucht

In der Krypto-Community ging am 3. November gegen 22:40 Uhr das Gerücht einer Transaktion von einem Silk Road Konto herum. Das Konto soll mit der damaligen Börse in Verbindung stehen. Es wurden erst ein Bitcoin versendet, danach die restlichen 69.370 BTC. Das Wallet ist jetzt praktisch leer.

Bitcoin Gold Münzen und Dollar ScheineEs gingen einige Gerüchte herum, ob vielleicht Ross Ulbricht, der damalige Gründer von Silk Road, der aktuell im Gefängnis eine mehrjährige Gefängnisstrafe absitzt, die Transaktion vom Gefängnis aus getätigt hat. Doch dann lüftete das US-Justizministerium das Geheimnis.

US-Justizministerium wird zum Bitcoin Milliardär

In einem Zivilbeschluss wurde die Beschlagnahmung von 69.370 Bitcoins aus den Einnahmen von Silk Road ersichtlich. Die damalige Drogen-Plattform hat verschiedenste Wallets mit Bitcoins. Als Silk Road dann hochgegangen ist und Ross Ulbricht verhaftet wurde, verschwanden auch einige Bitcoins.

Ob diese von einem Hacker entwendet wurden, oder von Ross Ulbricht selbst, wird wohl für immer ein Rätsel bleiben. Allerdings hat das US-Justizministerium jetzt eine beträchtliche Anzahl an Bitcoins und kann so auch bedeutenden Einfluss auf den Markt nehmen.

Die meisten Bitcoins fehlen noch

Als die Drogen-Börse Silk Road im Jahr 2013 hochgegangen ist, haben Ermittler deutlich weniger Bitcoins sichern können, als wohl auf der Plattform verdient wurde. Die Ermittler gingen von über 600.000 BTC aus. Von diesen wurden zu Beginn nur 170.000 BTC gefunden. Mit den jetzigen 69.370 BTC fehlen noch immer mehr als die Hälfte aller Bitcoins, welche Silk Road umgesetzt hat.


Silk Road war der erste illegale Marktplatz im Darknet. Dort konnte man sich seit 2011 neben Drogen auch andere illegale Dinge erwerben. Bezahlt wurde mit Bitcoins. Allerdings wurde die Transparenz des Bitcoin Netzwerks der Börse zum Verhängnis und bis zum Ende konnte das ganze Volumen der Börse ermittelt werden – nicht aber der Zugang zu den Coins. Laut dem Justizministerium wurden die gefundenen Bitcoins bereits 2012 von einem Hacker entwendet und weggeschafft. Laut dem Dokument wurde ein Deal mit dem unbekannten Hacker eingegangen. Dieser hat die Bitcoins wohl freiwillig an den Staat übertragen.

Lese auch: Deutsche Darknet Börse geht hoch – 37 Millionen Euro beschlagnahmt.

Band Protocol (BAND)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Band Protocol (BAND). Macht dieser Coin Chainlink (LINK) Konkurrenz?

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs. Als Bachelor Professional of Inventory Management and Control mit Führungsverantwortung hat er ein breites Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe. Er möchte sein Wissen an Neulinge weitergeben und in Diskussion mit erfahrenen Krypto-Nutzern treten.

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!

[Bildquelle: Adpic]


Wie bewerte ich Kryptowährungen?

In diesem kostenlosen E-Book geben wir dir 6-Tipps an die Hand und zeigen dir wie DU Kryptowährungen richtig bewerten kannst. Somit ist der Einstieg in gute Projekte gesichert!