Sicherheit beim Online-Trading

von | Apr 29, 2021 | Allgemeines

Die Digitalisierung erobert zunehmend den Handel mit Aktien und Kryptowährungen. Nutzer finden es attraktiv, bequem von zu Hause oder unterwegs aus handeln und Geld verdienen zu können. Um beim Online-Trading kein Risiko einzugehen, sollten verschiedene Sicherheitsaspekte erfüllt werden. Hierzu gehört die Wahl eines seriösen Anbieters ebenso wie der Datenschutz beim mobilen Handel. Außerdem sollten Anlagen so gewählt werden, dass sie zum eigenen Trading-Typ passen. Ebenso wichtig ist es, darauf zu achten, dass beim Handel keine versteckten Gebühren anfallen. Dieser Artikel stellt verschiedene Sicherheitsaspekte vor, die beim Online-Trading eine Rolle spielen.

Den passenden Anbieter finden

Speziell im Online-Bereich ist der Handel mit Aktien und Kryptowährungen stark mit Vertrauen verknüpft. Deswegen sollten Anleger Zeit und Energie in die Wahl eines seriösen und verlässlichen Anbieters investieren. Vor allem einfache und übersichtliche Web Trading Plattformen sind zu sind zu empfehlen, da diese professionell arbeiten und eine intuitive Nutzung ermöglichen. Zudem ist es hilfreich, wenn ein Anbieter EU-reguliert ist, da er dann klar nachvollziehbare Regeln erfüllt.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal von Trading Plattformen ist eine große Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten. Wenn beispielsweise Paypal akzeptiert wird, genießen Anleger eine größtmögliche Flexibilität. Des Weiteren ist es sinnvoll, wenn bei der jeweiligen Plattform ein Demokonto genutzt werden kann. So können sich Trader zunächst ausprobieren, bevor sie echtes Geld investieren. Nicht zuletzt ist eine möglichst große Auswahl an CFDs empfehlenswert. Händler finden mit diesem Plus500 Review schnell und effizient einen für sie passenden Anbieter.

Auf geeignete Anlagen setzen

Einige Geldanlagen versprechen hohe Renditen, sind jedoch mit großen Risiken verbunden. Ob sich ein solches Investment für eine Person lohnt, hängt von deren individuellem Anlagetyp ab. Einige investieren lieber in verlässliche und konservative Produkte. Diese werfen in der Regel zwar niedrigere Renditen ab, sind dafür aber ausgesprochen sicher. Andere sind risikobereit und investieren daher in Produkte, bei denen große Renditechancen bestehen. Diese nehmen es dann in Kauf, wenn eine Anlage einmal schiefläuft.

Professionelles Trading funktioniert nur dann, wenn die eigene Natur bei der Anlagestrategie berücksichtigt wird. Wenn konservative Anleger durchweg in riskante Aktien investieren, werden sie vermutlich nicht mehr ruhig schlafen können. Wer als risikofreudige Person nur konservativ anlegt, verliert schnell den Reiz am Trading. Deswegen ist es sinnvoll, sich einen professionellen Berater an die Seite zu holen, der ein Portfolio erstellt, das zum eigenen Anlegetypus passt.

Datenschutz beim mobilen Handel

Das „Mobile Trading“ gewinnt zunehmend an Relevanz. Investoren wollen nicht mehr von einem Stand-PC abhängig sein, um ihre Geldgeschäfte tätigen zu können. Zudem hat sich die Arbeitsweise von Brokern massiv verändert. Die meisten sind heute viel unterwegs und müssen trotzdem schnell auf Kursänderungen reagieren können. Deswegen setzen sie auf mobile Lösungen, um immer und überall handeln und ihre Aktienkurse kontrollieren zu können.

Viele Plattformen und Anbieter reagieren auf diese Entwicklung und bieten eigene Apps für das Trading an. Nutzer müssen darauf achten, dass bei solchen Angeboten ein hoher Datenschutz gewährleistet ist. Die persönlichen Finanzdaten sind äußerst sensibel und sollten keinesfalls in fremde Hände gelangen. Deswegen muss genau geprüft werden, welche Rechte eine bestimmte App hat und wie sicher die personenbezogenen Daten gespeichert und verarbeitet werden. Nur durch die Auswahl eines seriösen Anbieters ist es möglich, mit einem guten Gefühl online zu handeln.

Auf versteckte Gebühren achten

Bei der Nutzung von Online Plattformen für das Trading mit Aktien und Kryptowährungen muss auf versteckte Gebühren geachtet werden. Einige Anbieter werben damit, dass sie kostenlos seien, sind dies aber nur an der Oberfläche. Gelegentlich kommt es vor, dass die ersten Trades kostenlos sind, das aber irgendwann Gebühren anfallen. Nutzer sollten daher genau prüfen, was in den AGB steht, um einschätzen zu können, ob ein Dienst wirklich kostenlos ist. Ansonsten reduziert sich die Gewinnspanne bei den Anlagen teilweise erheblich.

Fazit

Online-Trading ist in Sachen Rendite vielversprechend, birgt jedoch auch einige Gefahren. Anleger sollten vor dem ersten Handeln darauf achten, an einen seriösen und verlässlichen Anbieter zu gelangen. Außerdem ist es entscheidend, die gewählten Anlagen auf den persönlichen Anlagetypus anzupassen und großen Wert auf Datenschutz beim mobilen Handel zu legen. Ein weiteres Kriterium bei der Anbieterauswahl ist, dass diese wirklich kostenlos sind und keine versteckten Gebühren mit sich bringen.

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs. Als Bachelor Professional of Inventory Management and Control mit Führungsverantwortung hat er ein breites Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe. Er möchte sein Wissen an Neulinge weitergeben und in Diskussion mit erfahrenen Krypto-Nutzern treten.
Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


thecryptoapp

Kaufe und verfolge Krypto in The Crypto App

Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!