Krypto-Exchange Binance wegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung unter Untersuchung

von | Mai 15, 2021 | News

Der Krypto-Börsenriese Binance wird angeblich vom U.S. Internal Revenue Service (IRS) sowie dem Department of Justice (DOJ) wegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung untersucht.

In Kürze

  • Binance Untersuchung in den USA
  • Binance und Kryptomärkte unter Untersuchung der Regierungsbehörden
  • Wiederholt rechtliche Probleme

Vertrauliche Untersuchung gegen Binance

Binance CEO

Quelle: Twitter

Laut Bloomberg ist die Untersuchung vertraulich, eingeschlossen sind das Justizministerium der Vereinigten Staaten und die Bundessteuerbehörde (IRS). Die zwei Parteien haben Informationen von Personen mit Einblick in das Binance Geschäft gesucht.

Der Bericht beschuldigte Binance, ohne starke staatliche Aufsicht erfolgreich zu sein, mit seinem Mangel an Firmensitz und Gründung auf den Kaimaninseln, die keine Steuern erhebt und laschere Geschäftspraktiken bietet.

Ein Binance-Sprecher reagiert auf die jüngste Untersuchung:

Wir nehmen unsere gesetzlichen Verpflichtungen sehr ernst und arbeiten mit Regulierungsbehörden und Strafverfolgungsbehörden zusammen. Wir haben hart daran gearbeitet, ein robustes Compliance-Programm aufzubauen, das Anti-Geldwäsche-Prinzipien und Werkzeuge beinhaltet, die von Finanzinstituten verwendet werden, um verdächtige Aktivitäten zu erkennen und zu behandeln.

Binance und die Kryptomärkte stehen weiterhin unter Beobachtung der Regulierungsbehörden

Einer der größten Kritikpunkte an Bitcoin und dem Krypto-Raum im Allgemeinen ist ihre Verwendung für kriminelle Aktivitäten gewesen. Bereits im Januar äußerte Finanzministerin Janet Yellen Bedenken, dass Kryptowährungen für die Finanzierung von Terroristen und illegalen Machenschaften genutzt werden könnten, während andere große Finanzpersönlichkeiten wie Charlie Munger die Branche mit Kidnappern und Erpressern in Verbindung brachte.

Chainalysis, eine Blockchain-basierte Datenanalyse-Firma, die von US-Bundesbehörden genutzt wird, berichtete 2019, dass Binance basierend auf den von ihr analysierten Transaktionen mehr Gelder sah, die mit kriminellen Aktivitäten verbunden waren, als jede andere Börse.

Quelle: https://blog.chainalysis.com/

Binance und Huobi führen alle Börsen bei illegalen Bitcoin-Einnahmen mit deutlichem Abstand an. Das mag überraschen, wenn man bedenkt, dass Binance und Huobi zwei der größten Börsen in Betrieb sind und den KYC-Vorschriften unterliegen.

Binance immer wieder mit rechtlichen Problemen

Dies ist sicherlich nicht das erste Mal, dass Binance in rechtliche Probleme verwickelt ist. Aufgrund der kürzlich eingeführten handelbaren Aktien Token landete das Unternehmen unter der Kontrolle der europäischen Regulierungsbehörden, einschließlich der britischen Financial Conduct Authority (FCA) und der deutschen BaFin.

Binance reagiert darauf und stellte im März den ehemaligen US-Senator Max Baucus als Berater für die Regulierung ein.

Folge uns auf Instagram!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen in Echtzeit zu erhalten, folge uns auf Instagram!

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


thecryptoapp

Kaufe und verfolge Krypto in The Crypto App

Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!