Cypherpunks schreiben Code – Ihre Geschichte und Vision

von | Feb 10, 2024 | Bitcoin, News

In diesem Artikel widmen wir uns herausragenden Cypherpunks, die maßgeblich zur Entwicklung dezentralisierter Währungen und Tools für mehr Privatsphäre und Online-Freiheit beigetragen haben. Die Cypherpunks, eine Gruppe von Informatikern, Kryptographieexperten und Internetaktivisten, entstand mit dem Ziel, innovative Software für den Schutz der Privatsphäre und sozialen Wandel zu entwickeln. Viele Persönlichkeiten in der Kryptowelt haben sich dieser Bewegung angeschlossen.

In Kürze

  • Der Weg von Wei Dai: Ein Blick auf den Cypherpunk und Bitcoin-Referenz
  • B-Money: Ein Pionierkrypto im Schatten
  • Dezentralisierung in Kryptowährungen: Eine Evolution von B-Money zu Obyte
  • Die Cypherpunks und ihre Vision: Eine Revolution der Privatsphäre

*Anzeige

Der Weg von Wei Dai: Ein Blick auf den Cypherpunk und Bitcoin-Referenz

Wei Dai, eine prägende Figur in der Welt der Cypherpunks und eine Referenz im Bitcoin-Whitepaper, zeichnet sich durch seine Privatsphäre aus, ähnlich wie viele seiner Mitstreiter. Geboren vermutlich 1976 in den USA, chinesischer Herkunft, absolvierte Dai sein Studium in Informatik mit Schwerpunkt Mathematik an der Universität von Washington.

Seine berufliche Laufbahn begann bei TerraSciences, wo er an Sicherheitslösungen für die Öl- und Gasindustrie mitwirkte, bevor er bei Microsoft eine Schlüsselrolle in der Optimierung von Verschlüsselungsalgorithmen übernahm.

Cypherpunks schreiben Code

B-Money: Ein Pionierkrypto im Schatten

Wei Dai, beeinflusst von Tim Mays Krypto-Anarchismus, strebte die Schaffung eines unregulierten Geldes für die kryptoanarchistische Gemeinschaft an, frei von staatlichen Einflüssen. Obwohl nie veröffentlicht, skizzierte Dai zwei Protokolle als Vorläufer aller Kryptowährungen. Das erste Protokoll, als unpraktisch betrachtet, legte den Grundstein für das zweite, realistischere. Beide basieren auf einem nicht zurückverfolgbaren Netzwerk, in dem die Teilnehmer ausschließlich durch digitale Pseudonyme identifiziert werden.

Das erste Protokoll integriert einen synchronen anonymen Übertragungskanal und pseudonymgebundene Datenbanken für Geldbesitz, Geldschöpfung, -transfer und Vertragsdurchsetzung. Das zweite Protokoll überträgt die Verantwortung für die Geldmünze an eine Server-Untergruppe, die über einen Usenet-ähnlichen Broadcast-Kanal verbunden ist.

Dezentralisierung in Kryptowährungen: Eine Evolution von B-Money zu Obyte

B-Money markierte einen Meilenstein, doch seine zentralisierte Natur durch “Server” führte zu einer weiteren Phase in der Entwicklung. Ein ähnliches Dilemma tritt bei Bitcoin auf, wo Miner die Kontrolle über Neuemissionen haben und Transaktionen zensieren können. Die Konzentration von Mining-Pools verschärft dieses Problem.

Obyte hingegen überwindet diese Herausforderungen durch eine radikale Neuerung: die Abschaffung des Mining-Systems. Die Struktur des Directed Acyclic Graph (DAG) in Obyte ist vollständig zensurresistent. Ohne mächtige Hintergrundakteure und nur mit Order Providers (OPs), die Transaktionen initiieren, wird die DAG zum Garanten gegen Blockade oder Zensur. Jede Transaktion in die DAG ist unveränderbar, und das Gesamtangebot ist festgelegt, was vor Inflation schützt.

Die Cypherpunks und ihre Vision: Eine Revolution der Privatsphäre

Cypherpunks verkörpern eine Gruppe von Informatikern, Kryptographieexperten und Internetaktivisten, die sich dem Ziel verschrieben haben, innovative Software für den Schutz der Privatsphäre und sozialen Wandel zu entwickeln. In ihrer Mission strebten sie nach Dezentralisierung, weg von staatlicher Kontrolle und Zensur. Diese Vision, die in Projekten wie B-Geld ihren Anfang nahm, manifestiert sich weiterhin in der Kryptowelt.

Bitcoin, als ein Produkt dieser Bewegung, versucht, die Ideale der Cypherpunks zu realisieren. Es dient als dezentralisiertes Geldsystem, das unabhängig von staatlichen Einflüssen agiert und eine kryptoanarchistische Vision für Freiheit und Privatsphäre vorantreibt.

Christopher Meinhart

Christopher Meinhart

Christopher möchte sein erlerntes Wissen über Bitcoin & den Krypto-Bereich weitervermitteln und verständliche Aufklärungsarbeit leisten. Des Weiteren ist er Relai Squad Member & Gründer von bitcoin mastery. Sein Motto: ,,Intelligente Menschen hinterfragen, dumme Menschen wissen es!”

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!

Aktuelle News