SecuX W20: Hardware Wallet aus Asien im Test!

von | Aug 20, 2022 | Altcoins, Bitcoin, Blockchain, News

Bitcoin und Kryptowährungen konnten in den vergangenen Jahren ein enormen Zuwachs an Nutzern verzeichnen. Aus diesem Grund haben wir uns zur Aufgabe gemacht, unserer Community die besten Lösungen für Hardware Wallets aufzuzeigen. Dies ist der erste von drei Artikeln, in denen wir auf die Firma SecuX eingehen. Nach einem netten Austausch haben die Kollegen uns drei Versionen ihrer Hardware Wallets zukommen lassen. Die Produktpalette umfasst drei verschiedene Geräte: V20, W10 und W20. In diesem Beitrag gehen wir auf das SecuX W20 Hardware Wallet ein. Was genau sind die technischen Funktionen und wie richte ich das Wallet ein?

In Kürze

  • SecuX Hardware Wallet
  • SecuX W20 im Test
  • Wichtige Besonderheiten
  • Die Einrichtung von SecureX W20
  • Wie schneidet das Wallet im Vergleich ab?

Blockpit

SecuX Hardware Wallets

Das Unternehmen SecuX Technology Inc. hat sich zur Aufgabe gesetzt, die verschiedenen Anwendungen der Blockchain-Technologie auf einem Wallet zu integrieren und damit für Nutzer eine einfache aber sichere Schnittstelle zu schaffen, die den Zugriff in die jeweiligen Wallets ermöglicht. Dabei unterscheidet sich die Anwendung nur im Kleinen von anderen Hardware Wallets. Auch hier werden – ähnlich wie bei Ledger oder Trezor 24 Wörter als Seed generiert, die den Zugriff zur Wallet ermöglichen.

Darüber hinaus verfügen die SecuX Hardware Wallets über eine Funktion des „Hidden Wallets“. Dabei kann über die bereits generierten 24 Wörter ein weiteres Wallet erstellt werden. Neben dem Basis-Wallet kann so auch über die Vergabe einer neuen PIN ein Hidden Wallet integriert werden. Das heißt, dass Nutzer sich zwar nach Erstellung des Wallets über die PIN direkt in dem Basis-Wallet anmelden können, aber über eine Funktion noch eine weiteres Erstellen können, welches über eine zweite PIN den Zugriff über die alte Seed-Phrase ermöglicht.

Der Clue: Sollte ein Angreifer die Seed erbeuten, hat er nur Zugriff auf das Basis-Wallet, aber nie auf das Hidden Wallet. Dafür braucht er die spezielle PIN, welche zusätzlich erstellt wurde. Durch diesen Sicherheitsstandard können verschiedene Vorteile vereint werden und auch bei einer Bedrohung in Form eines Diebstahls nicht alle Wallet-Zugänge auf einmal erbeutet werden.

SecuX W20 Hardware Wallet Test

SecuX W20 im Test

Das 2018 gegründete Unternehmen hat darüber hinaus innovative Lösungen entwickelt. Durch Stream können die Anforderungen des Bezahlvorgangs von verschiedenen Kryptowährungen in einer einfachen und effektiven Umgebung gebündelt werden. Dadurch ist neben dem Zugriff auf die Binance Smart Chain auch Cardano und Ethereum Token vollumgänglich mit dem SecuX W20 nutzbar.

SecuX steht für einen hohen Sicherheitsstandard bei gleichzeitig schneller Anwendbarkeit für den Endverbraucher. Auch die Qualität soll mit den Hidden Wallets auf ein neues Level gehoben werden, denn der Nutzer hat nicht nur das normale Wallet zur Auswahl, sondern kann auch über weitere Sicherheitsfunktionen verfügen. Hergestellt wird das Wallet in Taiwan.

Wichtige Besonderheiten

Hardware Wallets unterstützen den Spruch: „Be Your Own Bank“. Daher bist Du nicht nur für die sichere Verwahrung Deiner Kryptowährungen mit solch einem Hardware Wallet verpflichtet, sondern musst auch für die Sicherheit Deiner Backups sorgen. Denn sollte ein Angreifer den Zugang zu Deinem Wallet in die Hände bekommen, wird er die Einlagen schnell entwenden.

Daher prüfe zu Beginn der Einrichtung, ob Dein Wallet Beschädigungen aufweist. Das erste Sicherheitsmerkmal ist hierbei die eingeschweißte Verpackung. Falls diese Schäden aufweist oder sogar komplett entfernt wurde, kontaktiere unbedingt den Support von SecuX.

Darüber hinaus ist auf der Rückseite direkt auf der eingeschweißten Verpackung ein Barcode angegeben, der mit der Transparency App gescannt werden kann. Dieser bestätigt die Echtheit des Produkt, dessen Inhalt, Anwendungszweck, Seriennummer und auch die Herstellung in Taiwan. Weder Ledger noch die BitBox02 verfügen über ein solches Sicherheitskennzeichen.

SecuX W20 Verpackung

Die Einrichtung von SecureX W20

Im weiteren Ablauf beginnen wir mit der Einrichtung vom SecuX W20 Hardware Wallet auf einem MacBook. Die Verbindung zum SecuX W20 kann über Bluetooth oder eine USB-Verbindung hergestellt werden. Verfügbar ist es für Windows- und Mac-Geräte. Einmal von der eingeschweißten Verpackung losgelöst wird der Karton von zwei schwarzen Aufklebern gehalten. Diese Siegel beinhalten das Logo von SecureX und sind ebenfalls ein wichtiges Sicherheitsmerkmal. Sobald Du diese entfernst oder mit einer Schere durchschneidest, kannst Du die Innenverpackung entnehmen.

Jetzt können wir den ersten Blick auf das SecureX W20 Hardware Wallet tätigen. Dabei fällt auf, dass ein edles Design verbaut wurde. Ebenfalls ist das Display mit einer guten Größe zum restlichen Gerät integriert worden. Da die Innenverpackung optimal in die äußere passt, macht das Auspacken richtig Spaß. 

SecureX W20 ausgepackt

Das SecuX W20 Hardware Wallet ist durch ein Schaumstoff-Polster durch äußere Stöße geschützt. Packen wir jetzt das Wallet komplett aus. Dabei fällt sofort der schwarze Stoff-Beutel ins Auge, in dem sich das USB-Kabel befindet. Unterhalb von der Tasche sind neben einer kleinen Anleitung, wie das Gerät richtig eingerichtet wird, auch zwei Dokumente für die Wiederherstellung des Wallets vorhanden. Diese werden im weiteren sehr wichtig, da der Zugang zum Wallet auf diesen geschrieben wird.

W20 Recovery Sheet

Ein weiteres Sicherheitsmerkmal ist der blaue Klebestreifen in der Mitte ganz links vom Wallet. Dieser ist bereits vom Werk aus drauf geklebt und zeigt unter blauem Hintergrund wieder das SecuX Logo. Einmal abgemacht, verändert sich der Hintergrund und ist nicht durchweg blau. Sollte das Hardware Wallet bei Dir bereits mit nicht durchgängig blauem Hintergrund angekommen sein, kontaktiere unverzüglich und ohne das Gerät weiter einzurichten den Support! Einmal abgelöst wird der USB-Zugang offengelegt. 

Im weiteren richten wir das Wallet an einem MacBook ein. Dazu nutzen wir nicht das Kabel, sondern die Bluetooth-Schnittstelle. Im Vergleich zu anderen Wallets ist diese kabellose Schnittstelle eine innovative Entwicklung. 

Starte das Wallet indem Du auf den Knopf unten links länger als zwei Sekunden drückst. Jetzt begrüßt Dich das Wallet zu Beginn. Um einen PIN auszuwählen klicke auf den Button ganz unten.

SecuX W20 PIN

Gebe jetzt einen individuellen PIN ein. Über das Touch kann ganz entspannt der jeweilige PIN ausgewählt werden. Drücke danach auf „Next“ im unten rechts und wiederhole den vorher eingegebenen PIN, um falsche Eingaben auszuschließen. Dabei ändert sich der Aufbau der jeweiligen Zahlen. So liegt es am Zufall, ob die 1 oben rechts ist oder die 9. Klicke danach wieder auf „Next“ unten rechts im Bildschirm. Jetzt wirst Du aufgefordert ein Namen für Dein Gerät auszuwählen. Wir nehmen hier „KryptoGuru“. Bestätige anschließend wieder mit „Next“.

W20 Wallet

Jetzt geht es schon an die Einrichtung des neuen Wallets. Dafür klicke auf „New“. Solltest Du bereits ein Wallet eingerichtet und die Seed-Phrase dazu bereit haben, kannst Du auch über den Button „Existing“ Dein bereits erstelltes Hardware Wallet neu aufsetzen. Da wir ein neues generieren möchten, bleibt uns dieser Schritt erspart.

Im nächsten Schritt erinnert Dich das Wallet daran, wie wichtig es ist, die 24 Wiederherstellungswörter aufzuschreiben. Solltest Du dies nicht machen, ist der Zugriff auf das Wallet im Nachgang quasi unmöglich. Klicke auf „Continue“ und Dir werden die 24 Wiederherstellungswörter angezeigt. 

SecuX W20 Seed-Phrase

Achte dabei darauf, dass die Wörter in der richtigen Reihenfolge und richtig geschrieben werden. Nutze nicht dafür beide Recovery-Zettel. Nur wenn Du Deinen Seed auf zwei Zettel schreibst, hast du einen guten Sicherheitsstandard. Mit dem „Next“ Button unten rechts kannst Du Dir die nächsten Wörter anzeigen lassen. Um eine hundertprozentige Korrektheit der Daten zu ermöglichen, musst Du nach dem Aufschreibe-Prozess die jeweiligen Wörter bestätigen. 

Hardware Wallet Seed

Nachdem Du alle Wörter erfolgreich bestätigt hast, wird das Wallet fertig eingerichtet. Kommt das nachfolgende Bild, dann ist Dein SecurX W20 Hardware Wallet bereit zur Nutzung.

SecuX W20 Start

Klicke anschließend wieder auf „Next“. Jetzt ist das SecuX W20 fertig eingerichtet, für die Nutzung mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen muss allerdings noch einen Account hinzugefügt werden. Dazu besuche die Website secuxtech.com/howitworks. Um einen Account zu erstellen musst Du die SecuX W20 App herunterladen. Diese findest Du in jedem App-Store. Nach erfolgreichem Download auf dem mobilen Endgerät, kann der Account erstellt werden.

Nachdem die App geöffnet wurde, musst Du erstmal ein Passwort festlegen. Sobald dies geschehen ist, kannst Du Dich über Bluetooth direkt mit dem SecuX W20 Wallet verbinden. Falls das nicht sofort klappt, klicke auf dem Hardware Wallet oben links auf Menü und danach auf Bluetooth. Jetzt sollte Dein mobiles Endgerät das Hardware Wallet finden.

Sobald dieses ausgewählt wird, musst du eine Einmalpasswort eingeben, um die Verbindung der Geräte untereinander zu verifizieren. Diese Sicherheitsfunktion ist für Bluetooth-Verbindungen der Standard. Falls Dein Hardware Wallet eine alte Firmeware hat, wirst Du jetzt aufgefordert, diese zu aktualisieren. Klicke auf „Update“ und lade Dir die SecuX Firmware Update Anwendung aus dem App-Store herunter. Folge die Schritte in der App, um die Firmware auf Deinem Hardware Wallet zu aktualisieren.

Nachdem die Firmware über die zusätzliche App geupdatet wurde, kannst Du über die Account-App einen neuen Account hinzufügen. Neben Bitcoin, Litecoin, Dogecoin, Dash, Groestlcoin, Digibyte, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash sind auch alle Token der Binance-Chain und der Ethereum-Chain integrierbar. Darüber hinaus kann Stellar und Tron mit dem Wallet verwendet werden.

Blockpit

Wie schneidet das Wallet im Vergleich ab?

Im Vergleich zu anderen Wallets scheint das SecuX W20 mit einigen Funktionen zu glänzen. Neben dem Touch, das sehr einfach zu bedienen ist, kann auch die Bluetooth-Schnittstelle einige Probleme sparen. Oft kann nur das Original-Kabel für das jeweilige Hardware Wallet verwendet werden, weshalb bei Verlust dieses der Zugriff zu den Coins beim Ledger oder bei der BitBox02 schnell verwahrt bleiben kann.

Neben der Bluetooth-Schnittstelle und der einfachen Handhabung über ein Touch-Display ist auch das Hidden Wallet eine zu beneidende Funktion, im Vergleich zum restlichen Markt-Standard. Denn durch diese Funktion kann bei einer Erpressung, Diebstahl oder einem Raub zwar das Wallet mit dem Seed abhanden kommen, doch ohne den PIN für das Hidden Wallet kann der Angreifer keinen Zugriff zum Wallet bekommen.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Hacks von Kundendaten, wie bei Ledger. Dabei landen vor allem in ärmeren Ländern die Kunden in der Zielscheibe von krimineller Energie. In Südamerika wurden aufgrund der Veröffentlichung dieser Daten bereits einige Morde begannen. Durch die Hidden Wallet Funktion kann ein Opfer das Wallet mit Seed den Betrügern herausgeben, ohne dabei den Zugriff auf das Hidden Wallet zu ermöglichen. Daher glänzt SecuX in einigen Bereichen und kann sich so deutlich von der Konkurrenz abheben.

​Du möchtest Dir ein SecuX Hardware-Wallet zulegen? Dann klicke hier* und unterstütze uns mit einem Kauf! Wir sagen Danke im Voraus.

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

thecryptoapp

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


Aktuelle News

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Buchempfehlung

Bitcoin Standard

Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!

Aktuelle News