Bitcoin Prognose 2025: Massen-Akzeptanz durch Lightning?

von | Aug 20, 2021 | Bitcoin, Blockchain, News, Prognosen

Der Bitcoin ist durch seinen starken Preis-Zuwachs zum Ende 2020 und Anfang 2021 wieder sehr stark ins Rampenlicht gerückt. Doch was benötigt die älteste Kryptowährung für eine langfristige und allumfassende Massen-Akzeptanz? In unserer Bitcoin Prognose 2025 fragen wir uns, wie die Welt in 4 Jahren aussehen könnte und welche Tendenzen die Vergangenheit bestätigt.

In Kürze

  • Bitcoin Prognose 2025
  • Massen-Akzeptanz durch Blockchain?
  • Lightning-Netzwerk als Lösung

Bitcoin Prognose 2025 – wo stehen wir aktuell?

Bitcoin Prognose 2025 am KranDer Bitcoin steht so hoch wie noch nie. Erst heute setzte er ein neues Allzeithoch auf über 61.000 Dollar, was den nun fast einjährigen Bullenmarkt andauern lässt. Durch den steigenden Preis ist das Interesse an der dezentralen Kryptowährung enorm gestiegen. Das steigende Interesse lässt sich mitunter in der steigenden Anzahl an Transaktionen ablesen. Diese haben ebenso wie der Preis ein neues Allzeithoch erreicht.

Transaktionsanzahl Bitcoin Prognose 2025

Quelle: GlassNode

Dabei wurde fast zeitgleich mit dem damaligen überschreiten des alten Allzeithochs von Ende 2017 auch ein neues Allzeithoch bei der Transaktionsanzahl erreicht. Dies zeigt ein gutes Wachstum der Bitcoin Blockchain im Hintergrund. Das Problem von dezentralen Netzwerken ist allerdings, dass meistens bei steigender Transaktionsanzahl auch die Kosten pro Transaktion steigen. Trotz der steigenden Anzahl an Transaktionen und an Nutzern steigen also auch die Transaktionsgebühren, was gegen ein strategisches Wachstum spricht.

Glassnode Bitcoin Prognose 2025

Quelle: GlassNode

Tatsächlich scheren sich viele Nutzer, welche bereits einige Jahre Kryptowährungen hodlen und dadurch einen deutlichen Gewinn verzeichnen, nicht viel um die Transaktionsgebühren. Wenn eine Transaktion getätigt wird, soll diese schnell durchgehen. Daher sehen viele Nutzer eine hohe Transaktionsgebühr nicht als schlimm an und unterstützten diese sogar. Zudem unterstützt man die Dynamik der Blockchain-Ökonomie im Hintergrund nachhaltig.

Lightning-Netzwerk als Lösung?

Es fällt auf, dass der Bitcoin durch den aktuellen Bullrun bereits Probleme bei der Skalierung bekommt. Daher gibt es sogenannte Secound-Layer-Lösungen wie das Lightning-Netzwerk. Dieses lässt Transaktionen außerhalb der Blockchain zu. In unserer Bitcoin Prognose 2025 wird die Entwicklung des Lightning-Netzwerks eine entscheidende Rolle spielen, denn durch dieses Netzwerk können Transaktionen nicht nur kostenlos durchgeführt werden, sondern auch extrem schnell abgewickelt werden. Durch die sekundenschnelle Zahlungsvalidierung werden Micro-Transaktionen plötzlich möglich.

Lese dazu: Das Lightning-Netzwerk im Detail!

Trotzdem ist das Lightning-Netzwerk aktuell noch nicht weit verbreitet, trotz der steigenden Akzeptanz vom Bitcoin. Aktuell benötigt man einen sogenannten Zahlungskanal, um das Lightning-Netzwerk zu nutzen. Dieser Zahlungskanal wird zwischen zwei fixen Knotenpunkten dargestellt, wobei jeder Knotenpunkt ein Zahlungsempfänger darstellt. Dadurch kann das Lightning-Netzwerk aktuell nur bei Zahlungen zwischen Parteien, die regelmäßige Zahlungsmittel austauschen, durchgeführt werden. Dies eignet sich aktuell gut für die Lohnzahlung eines Unternehmens an die Mitarbeiter oder der tägliche Einkauf in der Betriebskantine.

Bitcoin Prognose 2025: Lightning GameChanger

Wir gehen im Zusammenhang mit der Bitcoin Prognose 2025 davon aus, dass die Anzahl der Lightning-Nodes stark steigen wird und auch der UseCase bei den meisten digitalen Unternehmen angeboten wird. Bis zur einer Implementierung in den traditionellen Märkten wie direkt im Einzelhandel ist wohl noch ein langer Weg. Doch tatsächlich könnte das Lightning-Netzwerk Bitcoin alltagstauglich machen und damit eine flächendeckende Massen-Akzeptanz auch bei steigenden Transaktionsgebühren erreicht werden.

Lese auch: Es gibt nun 1,9 Milliarden mal mehr Gründe um Bitcoin zu kaufen!

Chartanalyse

Bitcoin Prognose 2025

Quelle: Tradingview*

Bitcoin ist seit seinem Hoch bei ca. 50.500 USD etwas gefallen und hat ein bearishes Chartpattern geformt. Momentan befinden wir uns bei ca. 47.400 USD in einer starken Supportzone, sehen aber bisher keine starke Gegenreaktion.

Auf dem 1H-Chart haben wir ein Head&Shoulders-Pattern gebildet. Dieses ist bereits mit steigendem Verkaufsvolumen ausgebrochen. Unsere Supportzone hält uns noch von einer stärkeren Korrektur ab.

Ebenfalls haben wir auf dem 1H-Chart eine vorübergehende bullish-divergence im RSI gebildet. Diese könnte uns kurzfristig wieder etwas höhere Kurse bescheren.

Bitcoin Ausblick

Bitcoin Prognose 2025

 

Quelle: Tradingview*

Auf dem 4H-Chart können wir gut sehen, dass wir weiterhin unseren starken Uptrend von ca. 30.000 USD weiterhin als Support halten können. Auch die 4H-EMA-Ribbons dienen uns weiterhin als Unterstützung.

Solange uns dieser Uptrend-Support hält, können wir noch einmal mit höheren Kursen rechnen. In der letzten Chartanalyse, haben wir bereits über das Golden-Pocket gesprochen, welches bisher nicht angelaufen wurde.

Nun wird es interessant, ob es Bitcoin noch einmal schafft, diesen Bereich anzulaufen und ob wir hier möglicherweise eine Reaktion nach unten sehen, oder direkt darüber klettern.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


thecryptoapp

Kaufe und verfolge Krypto in The Crypto App

Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!