DeFi Technologies setzt auf Bitcoin zur Absicherung gegen Inflation und Währungsabwertung

von Christopher Meinhart | 10 Jun 2024

DeFi Technologies hat seine Bestände um 110 Bitcoins erweitert, um sich vor den Auswirkungen von Geldentwertung und Inflation zu schützen.

In Kürze

  • DeFi Technologies Erhöht Bitcoin-Bestand zur Absicherung gegen Inflation

  • Aktie Steigt Nach Bitcoin-Investition

  • Unternehmen setzen auf Bitcoin als Zukunftsstrategie

DeFi Technologies Erhöht Bitcoin-Bestand zur Absicherung gegen Inflation

DeFi Technologies hat angekündigt, Bitcoin als primäre Finanzreserve zu verwenden und dabei 110 Bitcoins im Wert von etwa 7,7 Millionen US-Dollar investiert. Diese strategische Maßnahme soll die Finanzreserven des Unternehmens vor den Risiken der Währungsentwertung schützen. Olivier Roussy Newton, CEO von DeFi Technologies, betonte, dass Bitcoin eine wichtige Absicherung gegen Inflation und ein zuverlässiges Wertaufbewahrungsmittel sei.

„Unser Schritt, Bitcoin als primäres Reserve-Asset zu verwenden, spiegelt unser Vertrauen in die Robustheit von Bitcoin gegenüber Geldentwertung und sein langfristiges Wachstumspotenzial wider,“ erklärte Newton. Diese Ansicht wird weltweit von verschiedenen Unternehmen geteilt, die ihre Bitcoin-Bestände erhöhen, um sich gegen den Wertverfall traditioneller Währungen zu schützen.

*Anzeige

Aktie Steigt Nach Bitcoin-Investition

DeFi Technologies hat nach der Bekanntgabe, Bitcoin als primäres Finanzreserve-Asset zu verwenden, einen bemerkenswerten Aktienanstieg von 11,11 % verzeichnet und schloss am 7. Juni bei 1,30 $. Seit Anfang 2024 ist die Aktie um beeindruckende 145 % gestiegen, was auf das effektive Schuldenmanagement und umfangreiche Rückzahlungen durch die Tochtergesellschaft Valour zurückzuführen ist. Diese Rückzahlungen verbesserten die betriebliche Liquidität, indem sie etwa 2044 ETH aus der Besicherung freisetzten.

Der Erwerb von 110 Bitcoins durch DeFi Technologies zeigt eine vorausschauende Strategie zur Stärkung der finanziellen Widerstandsfähigkeit des Unternehmens in wirtschaftlich unsicheren Zeiten. Durch die Wahl von Bitcoin als primäres Reserve-Asset strebt das Unternehmen höhere Renditen an und schützt sich vor Inflationsdruck. Diese entschlossene Maßnahme, gepaart mit erfolgreichem Schuldenmanagement, spiegelt den robusten Ansatz von DeFi Technologies wider, die sich verändernde Finanzlandschaft zu meistern.

DeFi Technologies setzt auf Bitcoin zur Absicherung gegen Inflation und Währungsabwertung

Unternehmen setzen auf Bitcoin als Zukunftsstrategie

Es handelt sich nicht nur um einen kurzlebigen Trend; immer mehr Unternehmen adaptieren Bitcoin, studieren seine Anwendungsmöglichkeiten und nutzen ihn als strategische Absicherung für die Zukunft. Auch im Web3-Bereich beobachten wir, dass viele Firmen nach außen hin anderes behaupten, intern jedoch stark auf Bitcoin setzen.

Daher ist es wichtig, sich nicht von leeren Versprechungen täuschen zu lassen, sondern sich selbst zu informieren. Bitcoin ist der Ausgangspunkt dieses Trends. Ich bin überzeugt, dass schon bald weitere große und bekannte Unternehmen eine Bitcoin-Strategie verfolgen werden. Es ist nur eine Frage der Zeit.

Christopher möchte sein erlerntes Wissen über Bitcoin weitervermitteln und verständliche Aufklärungsarbeit leisten. Des Weiteren ist er Relai Squad Member & Gründer von bitcoin mastery. Sein Motto: ,,Intelligente Menschen hinterfragen, dumme Menschen wissen es!''

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

thecryptoapp

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!

Weitere aktuelle News