Krypto Regulierung: Transaktionen ab 1.000 EUR bald meldepflichtig?

von | Feb 25, 2021 | Altcoins, Bitcoin, Blockchain, News

Die Bundesregierung möchte die Krypto Regulierung verstärken. Laut einer Information der FDP-Fraktion, sollen schon bald Transaktionen ab 1.000 Euro meldepflichtig werden. Dies könnte einen heftigen Schlag gegen die gesamte deutsche Krypto-Industrie darstellen, auch wenn Hodler nicht wirklich betroffen sind.

In Kürze

  • Krypto Regulierung der Bundesregierung
  • Transaktionen ab 1.000 Euro bald meldepflichtig?
  • Kampf zwischen Fiat und dezentralen Geldern

Krypto Regulierung der Bundesregierung

Das bekannte Krypto-Magazin BTC-Echo hat in einer Anfrage an die FDP-Bundestagsfraktion verlauten lassen, dass Verschärfungen im Rahmen des Geldwäschegesetzes von Seiten der Regierung kommen soll. Dabei geht es im Detail darum, alle Krypto-Zahlungen ab 1.000 Euro offenzulegen.

Terrorismusfinanzierung als Argument

Krypto Regulierung BundesregierungWie immer wird dabei die alte Leier der Terrorismusfinanzierung genutzt, um die Freiheiten der Bürger im Bereich des Zahlungsverkehrs einzuschränken. Tatsächlich sollen Bitcoin-Transaktionen dazu genutzt worden sein, um getarnt als Spende, Gelder zur Terrorismusfinanzierung nach Syrien gesendet zu haben.

Beweise dafür gibt es nicht, ebenfalls gibt es keine genauen Kennzahlen, die Aufschluss über den Anteil der Transaktionen mit solch einem Hintergrund aufzeigen. Allerdings erklärte BTC-Echo als Antwort der Anfrage an die Bundestagsfraktion:

Das neue Regime für die Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in Bezug auf Krypto-Assets unterliegt der kontinuierlichen Fortentwicklung. So ist derzeit die Anpassung der Wertobergrenzen für gelegentliche Krypto-Wertetransfers […] mit dem am 10. Februar 2021 von der Bundesregierung beschlossenen Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz vorgesehen.

 

Krypto Regulierung Gefahr für Krypto-Industrie in Deutschland

Dabei ist dies nicht nur ein relativ großer Eingriff in die Privatsphäre der Nutzer, sondern ermöglicht den Behörden auch umfassende Einblicke in private Nutzerdaten in der Blockchain. Damit wird nicht nur eine Art der Vorratsdatenspeicherung möglich gemacht, sondern das eigene Krypto-Portfolio bei regelmäßigen Transaktionen offengelegt. Wir berichteten, dass auch in den USA bereits vor einigen Monaten erste Versuche getätigt wurden, um Krypto-Anonymität weiter einzuschränken.

Für Hodler und Privatleute, die nicht oft eine Transaktion tätigen, wird die Krypto Regulierung kein großes Problem darstellen, da mit dem Ausbezahlen oft auch ein Versteuern einhergeht. Allerdings wird somit der bürokratische Aufwand für die gesamte deutsche Krypto-Industrie steigen.

Lese auch: Deutsche Bank plant Krypto-Handelsplattform noch dieses Jahr!

Einige Unternehmen werden so ein Steigen der Fix-Kosten beobachten, indem ein zusätzlicher Verwaltungsaufwand hinzukommt. Langfristig könnte dies zu einem Abwandern der Krypto-Industrie aus Deutschland enden. Den gesamten Artikel von BTC-Echo findest du hier.

Frank Schäffler erklärte hierzu gegenüber BTC-Echo:

Die Regierung will die Anonymität von Krypto-Zahlungen einschränken. Das wird ihr nicht gelingen, sondern Wallet-Anbieter und Verwahrer nur ins Ausland vertreiben. Rechtsunsicherheit wir die Folge sein. Der Kampf gegen die Kryptowährungen ist Teil der finanziellen Repression dieser Bundesregierung. Erst vor einem Jahr wurde die Anonymität von Goldgeschäften auf 2.000 Euro reduziert. Bei Krypto-Assets geht die Regierung jetzt sogar darüber hinaus.

Damit setzt Frank Schäffler an einer schon längeren vom ihm induzierten Kampagne an. Die Bundesregierung scheint in vielen Bereichen im Bezug auf die Blockchain-Technologie noch Nachholbedarf zu haben. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass durch eine zu starke Krypto Regulierung die Innovationen des Blockchain-Sektors unter den Tisch gekehrt werden könnten.

Erst vor einigen Tagen erklärte Frank Schäffler zu einem Trend auf Twitter:

Vor einigen Tagen berichteten wir darüber, dass Fiat-Gelder und private Gelder, wie Bitcoin und andere Kryptowährungen, nur im Einklang und durch ein Zusammenwirken bestehen können!

Chainlink (LINK)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Chainlink (LINK). Dieses Projekt möchte verschiedenste Anwendungsbereiche für Oracles in Zukunft gestalten!

The following two tabs change content below.
Jonas ist Gründer des Krypto-Guru Blogs. Als Bachelor Professional of Inventory Management and Control mit Führungsverantwortung hat er ein breites Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe. Er möchte sein Wissen an Neulinge weitergeben und in Diskussion mit erfahrenen Krypto-Nutzern treten.
thecryptoapp

Kaufe und verfolge Krypto in The Crypto App

Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


CoinAnalyst2
Anzeige
Telegram Channel

Komm in unseren Telegram Channel und erhalte die News als erster!


Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!