Tether unter Verdacht: Geldwäsche im Spiel?

von Christopher Meinhart | 20 Mai 2024

Jüngste Untersuchungen von TruthLabs haben besorgniserregende Verbindungen zwischen Tether, einem der größten Stablecoins auf dem Kryptowährungsmarkt, und illegalen Aktivitäten wie Geldwäsche sowie Verbindungen zu terroristischen Gruppen aufgedeckt.

In Kürze

  • Mögliche Verbindungen von Tether zu illegalen Aktivitäten aufgedeckt

  • Verbindungen zu Crypto Israel Aid aufgedeckt

  • Forbes und UNODC Warnen

Mögliche Verbindungen von Tether zu illegalen Aktivitäten aufgedeckt

Vor acht Monaten nahm TruthLabs einen Bericht des Justizministeriums unter die Lupe, in dem Tether-Adressen aufgelistet waren, die angeblich mit Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung in Verbindung stehen. Die Untersuchung von TruthLabs zeigte, dass der Bericht einige bedeutende Adressen, die mit solchen Aktivitäten verknüpft sind, nicht erwähnte.

Es erschien TruthLabs seltsam, dass “einige Adressen, die nicht nur Geldwäsche betrieben, sondern auch als große Betrüger und Protokollausbeuter auftraten und direkt mit diesen terroristischen Gruppen auf der Blockchain verbunden waren, nicht berücksichtigt wurden.”

*Anzeige

Verbindungen zu Crypto Israel Aid aufgedeckt

TruthLabs untersuchte die Finanzierungsadressen von Crypto Israel Aid und entdeckte ein beunruhigendes Muster. Die ursprünglichen Finanzierungsadressen waren mit denselben Adressen verknüpft, die im Bericht des Justizministeriums identifiziert, aber nicht auf die schwarze Liste gesetzt wurden.

TruthLabs hinterfragt die Unparteilichkeit der US-Regulierungsbehörden:

Wenn Sie mir also erzählen, dass Israel die US-Regierung und ihre Behörden leitet, fällt es mir schwer, das nicht zu glauben.

Am 11. Oktober 2023 veröffentlichte TruthLabs einen Bericht, der aufdeckte, dass Cex.io eine bevorzugte Krypto-Börse für die Hamas ist. Diese Börse ist Teil des Silvergate Bank-Netzwerks und war mit Capital Financial Plus (CFP) verbunden. CFP war in einen umfangreichen PPP-Kreditbetrug verwickelt, bei dem Kredite an falsche Personen vergeben und legitimen Kleinunternehmern verweigert wurden.

Tether unter Verdacht: Geldwäsche im Spiel?

Forbes und UNODC Warnen

Die Bedenken von TruthLabs werden von anderen Behörden geteilt. Im Januar 2024 berichtete Forbes über eine Warnung des UNODC, dass Tether zu einer bevorzugten Plattform für Geldwäsche und Betrug, insbesondere in Ost- und Südostasien, geworden ist. Der Bericht hob hervor, dass Tethers Stabilität, Benutzerfreundlichkeit, Anonymität und niedrige Transaktionsgebühren es für Kriminelle attraktiv machen.

Das UNODC betonte das “steigende Volumen” von Cyber-Betrug, Geldwäsche und illegalen Banking-Aktivitäten, bei denen Tether eine Rolle spielt. Zu den spezifischen Methoden gehören “Sextortion” und “Pig Butchering”, die auf Social Engineering setzen, um Geld von den Opfern zu erpressen.

Christopher möchte sein erlerntes Wissen über Bitcoin weitervermitteln und verständliche Aufklärungsarbeit leisten. Des Weiteren ist er Relai Squad Member & Gründer von bitcoin mastery. Sein Motto: ,,Intelligente Menschen hinterfragen, dumme Menschen wissen es!''

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

thecryptoapp

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!

Weitere aktuelle News