Binance: Es ist noch schlimmer als ich dachte

von Christopher Meinhart | 11 Sep 2023

In der Welt der Kryptowährungen gibt es einige Giganten, die den Markt dominieren. Einer dieser Giganten ist Binance, eine der größten Kryptobörsen der Welt. Doch in letzter Zeit haben sich viele rote Fahnen über Binance gehäuft, und es sieht so aus, als wäre die Situation noch schlimmer als gedacht.

In Kürze

  • Binance hat viele rote Fahnen

  • Dezember bis September: Ein stetiger Abstieg

  • ​Warum läuft die Kryptobörse immer noch?

Binance hat viele rote Fahnen

Travis Kling, ein renommierter Krypto-Fondsmanager, hat eine umfassende Liste aller roten Fahnen bei Binance erstellt. Und lass mich Dir bitte eines sagen: Binance gleicht einem Zugunglück – ein langsam fortschreitendes, dennoch unaufhaltsames.

Ist die Kryptobörse wirklich zu groß, um zu fallen, oder täuschen wir uns alle nur? Diese Frage drängt sich angesichts der jüngsten Entwicklungen und der stetigen Häufung von Problemen bei der Kryptobörse auf. Trotz ihrer Größe und Dominanz im Kryptowährungsmarkt sind die zahlreichen roten Fahnen und Skandale, die die Börse umgeben, schwer zu übersehen.

Binance: Es ist noch schlimmer als ich dachte

Dezember bis September: Ein stetiger Abstieg

Im Dezember verzeichnete die Börse Abhebungen von mehr als 10 Milliarden Dollar und setzte vorübergehend den Handel mit dem BNB-Token aus. Im Februar begann die New York Department of Financial Services (NYDFS) Ermittlungen gegen Paxos wegen des BUSD-Stablecoins, und Coinbase stoppte den Handel mit BUSD am 13. März. Das Unternehmen verlor Bankpartner und setzte USD-Banküberweisungen aus.

Im Mai zog sich das Unternehmen komplett aus Kanada zurück und begann Entlassungen, Gerüchten zufolge um 20%. Im Juli traten der General Counsel, der Chief Strategy Officer und der SVP of Compliance von Binance zurück, als Reaktion auf die Interaktionen von CEO CZ mit US-Regulierungsbehörden. Im August stellte die Börse sein Krypto-Zahlungsgeschäft ein und konnte Finanzunterlagen nicht an die SEC liefern. Schließlich kündigte man dann noch im September den Head of Product der Kryptobörse.

*Anzeige

​Warum läuft die Kryptobörse immer noch?

Angesichts all dieser negativen Entwicklungen fragt man sich vielleicht, warum die Börse immer noch läuft. Travis Kling hat einige mögliche Gründe dafür identifiziert:

  1. CZs persönliches Vermögen: Binance-CEO Changpeng Zhao, bekannt als CZ, ist reich an Bargeld und kann das Schiff mit seinem persönlichen Vermögen am Laufen halten.
  2. Asiatische Krypto-Investoren: Es besteht die Möglichkeit, dass asiatische Krypto-Investoren CZ vertrauen oder den Ernst der Lage nicht vollständig verstehen.

Und als Sahnehäubchen hat unser Freund Jim Cramer auf CNBC gesagt, dass er BNB kauft und bullish auf Binance ist.

Insgesamt lässt die Liste der roten Fahnen und negativen Entwicklungen bei diesem Gigant wenig Raum für Optimismus. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation weiterentwickelt, aber eins steht fest: Der Gigant steht vor erheblichen Herausforderungen, und sein Ruf hat stark gelitten. RIP Binance.

Christopher möchte sein erlerntes Wissen über Bitcoin weitervermitteln und verständliche Aufklärungsarbeit leisten. Des Weiteren ist er Relai Squad Member & Gründer von bitcoin mastery. Sein Motto: ,,Intelligente Menschen hinterfragen, dumme Menschen wissen es!''

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

thecryptoapp

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!

Weitere aktuelle News