Disney Metaverse Patent geht über VR & AR hinaus!

von | Jan 9, 2022 | News

Die Walt Disney Company beteiligt sich am Metaverse. Soviel geht aus einem Patent für einen Simulator der virtuellen Welt hervor. Um was sich es sich hierbei genau handelt, stellen wir im Artikel vor.

In Kürze

  • Disney Metaverse Patent
  • Virtual World Simulator
  • Nicht die erste Innovation von Disney

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Disney Metaverse Patent

Disney Metaverse

Wir sprechen hier nicht von Online-Auftritten oder Geschäftstreffen mit Avataren. Mit dem Virtual World Simulator, einer neuen Technologie, die am 28. Dezember in den USA zum Patent angemeldet wurde, will Disney die virtuelle Dimension seiner Themenparks erweitern.

Das System könnte wie folgt eingesetzt werden: Der Benutzer betritt einen Ort oder ein Fahrgeschäft, in dem Bilder auf flache und gekrümmte Oberflächen projiziert werden, wodurch eine immersive virtuelle Umgebung entsteht. Die Bewegungen des Benutzers werden verfolgt und die Projektionen ändern sich entsprechend, so dass der Eindruck einer komplexen, zusammenhängenden Welt entsteht. Der wechselnde Blickwinkel wird mit einer Technik namens Simultaneous Localization and Mapping (SLAM) erfasst.

Bei diesen Projektionen kann es sich um animierte Figuren, Requisiten oder Hintergründe handeln. Die Parkbesucher könnten am Ende mit Micky Maus und Elsa als Bilder interagieren und nicht mit den Darstellern in ihren Kostümen. Die Technologie, zu der auch ein Gerät in den Händen gehören kann, könnte es ihnen ermöglichen, mit den virtuellen Elementen zu interagieren, indem sie zum Beispiel auf sie zeigen.

Virtual World Simulator

Der Virtual World Simulator unterscheidet sich sowohl von der virtuellen Realität (VR), bei der der Nutzer über ein Headset in eine virtuelle Welt eintaucht, als auch von der Augmented Reality (AR), bei der der Nutzer über ein Gerät wie eine Brille oder ein Smartphone virtuelle Elemente in seine Umgebung einblenden kann. Bei Disneys neuer Plattform muss der Nutzer nichts tragen.

Im Patent heißt es:

AR-Brillen, -Schutzbrillen und -Headsets können teuer und unbequem zu tragen sein. Die zunehmende Besorgnis über die Ausbreitung von Infektionskrankheiten, die eine gemeinsame Nutzung von Geräten erschwert, da diese gereinigt werden müssen, erfordert es neue Wege zu gehen. Zudem scheint es Notwendigkeit zu sein, ein persönliches Gerät zu benutzen, um eine virtuelle Umgebung zu genießen.

In dem Patent wird darauf hingewiesen, dass es sich bei dem Veranstaltungsort nicht unbedingt um einen Themenpark handeln muss: Es kann sich auch um einen persönlichen Wohnsitz, eine Spielumgebung oder ein Film- oder Fernsehstudio handeln.

Nicht die erste Innovation von Disney

Diese Art des Experimentierens ist für Disney nicht neu, dessen Geschichte mit technischen Innovationen in der Animationsproduktion, aber auch in der Erlebnisunterhaltung gespickt ist. Das Unternehmen hat Projection Mapping in den Feuerwerksshows von Disneyland eingesetzt und ist über die Tochtergesellschaft Lucasfilm eine Partnerschaft mit Metas Oculus für VR-Erlebnisse wie Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge eingegangen.

Disney-Führungskräfte haben ihre Metaverse-Ambitionen schon seit einiger Zeit angepriesen. Im November 2020 schrieb Tilak Mandadi, damals Leiter des Bereichs Digital und Technologie für Disney Parks, Experiences and Products, in einem Linkedin-Post:

Wenn wir in die Zukunft blicken, sind vernetzte Parkerlebnisse, die die physische und digitale Barriere überwinden und neue Ebenen des Geschichtenerzählens erschließen, ein sehr spannender Schwerpunkt von uns. Ich nenne dieses Konzept das Themenpark-Metaverse – hier verschmelzen physische und digitale Welten, wobei Wearables, Smartphones und digitale Zugangspunkte die Gäste in das Disney Metaverse eintauchen lassen. Diese Erlebnisse sind beständig, und die Gäste engagieren sich sowohl innerhalb als auch außerhalb der Parks. Sie sind einzigartig für Sie, aber auch sozial und vernetzt. Sie verändern sich ständig, so dass es immer etwas Neues zu entdecken gibt.

Disney CEO steht hinter Metaverse

Im November 2021 bekräftigte CEO Bob Chapek diese Einschätzung während einer Gewinnbenachrichtigung und versprach eine Zeit, in der das Unternehmen in der Lage sein wird, die physische und die digitale Welt noch enger miteinander zu verbinden, was ein grenzenloses Geschichtenerzählen in unserem eigenen Disney-Metaverse ermöglichen wird. Er sagte CNBC, dass das Metaverse etwas mit Disney+ zu tun haben wird.

Disney Metaverse Ankündigung

Wie bei vielem im Metaverse bleiben auch hier Disneys Pläne im Großen und Ganzen vage. Aber das Patent verrät einen Teil der Strategie in diesem hochinteressanten Bereich. Der berühmteste Produzent von linearen Animationsfilmen macht ernst mit der Erlebnisanimation.

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Aktuelle News

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Buchempfehlung

Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!

You have Successfully Subscribed!