Donald Trump verlor 3 Millionen Dollar wegen seinen Kryptobeständen

von Christopher Meinhart | 10 Apr 2024

Donald Trump verzeichnete kürzlich erhebliche Verluste mit seinen Kryptobeständen im Wert von 5,3 Millionen Dollar.

In Kürze

  • Das Krypto-Engagement von Donald Trump: Von Interesse und Überraschungen begleitet

  • Trumps Einstieg in Krypto: Von NFTs zu lukrativen Investitionen

  • Trumps Pro-Krypto-Haltung und die Entwicklung der Krypto-Wählerschaft

Das Krypto-Engagement von Donald Trump: Von Interesse und Überraschungen begleitet

Donald Trump, der ehemalige Präsident, hat Medienaufmerksamkeit aus verschiedenen Gründen auf sich gezogen, wobei sein Interesse an Kryptowährungen besonders interessant und überraschend war. Über das letzte Jahr hinweg investierte Trump Millionen von Dollar in Kryptowährungen, jedoch schwankte sein Portfolio aufgrund der erhöhten Marktvolatilität.

Der Großteil seines Krypto-Portfolios, das zu Spitzenzeiten über 8,5 Millionen Dollar betrug, war in MAGA Coin angelegt, liegt aber derzeit bei 5,3 Millionen Dollar.

Mit seinen Kryptobeständen im Wert von 5,3 Millionen Dollar - ein Verlust von fast 3 Millionen Dollar - hat Donald Trump gerade erhebliche Verluste erlitten.

*Anzeige

Trumps Einstieg in Krypto: Von NFTs zu lukrativen Investitionen

Donald Trump tauchte in die Welt der Kryptowährungen ein mit der Einführung der Trump Digital Trading Cards, einem NFT-Konzept. Nach dem Verkauf von 45.000 NFTs im Dezember 2022 für jeweils 99 US-Dollar erhielt Trump Lizenzgebühren aus dem Handelsvolumen, wobei er Kryptowährungen einschließlich mehr als 1.800 Ethereum (ETH) und Wrapped Ethereum (WETH) erhielt.

Die Veröffentlichung einer “limitierten Auflage” von 44.000 NFTs mit cartoonähnlichen Sammelkarten, die Trump als Superheld, Schweißer oder Jäger zeigen, löste auf dem Markt Spekulationswellen aus. Einen Tag später waren alle 99-Dollar-Karten ausverkauft. Im April desselben Jahres brachten Trump und sein Geschäftspartner, NFT INC LLC, eine zweite Serie auf den Markt, die ebenfalls sofort ausverkauft war.

Trumps Pro-Krypto-Haltung und die Entwicklung der Krypto-Wählerschaft

Donald Trumps jüngste Befürwortung von Kryptowährungen hat das Interesse der Krypto-Wähler an seiner zukünftigen Politik für diesen Sektor geweckt. Allerdings zeigt sich, dass allein die Unterstützung des digitalen Vermögenshandels nicht ausreicht, um Krypto-Wähler zu überzeugen. Es stellt sich die Frage, ob Krypto-Wähler die Biden-Administration angesichts ihrer relativ strengen Haltung zu Kryptowährungsregulierungen unterstützen werden.

Doch anscheinend ist dies nicht der Fall. Die Interessen der US-Wähler haben sich weiterentwickelt. Laut Umfragedaten von Coinbase und Morning Consult identifizierten sich 22 % der Befragten, die Bitcoin besaßen, als Demokraten, 18 % als Republikaner und 22 % als Unabhängige, berichtet Forbes.

Christopher möchte sein erlerntes Wissen über Bitcoin weitervermitteln und verständliche Aufklärungsarbeit leisten. Des Weiteren ist er Relai Squad Member & Gründer von bitcoin mastery. Sein Motto: ,,Intelligente Menschen hinterfragen, dumme Menschen wissen es!''

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

thecryptoapp

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!

Weitere aktuelle News