Welche Grafikkarten eignen sich für Krypto Mining im Jahr 2021?

von | Sep 1, 2021 | News

Es gab eine Zeit, in der Krypto Mining mit Grafikkarten nicht mehr profitabel war. Der energieintensive Mining-Prozess hat viele GPUs der älteren Generationen zerstört.  Aber die Dinge ändern sich, da die Hardware-Hersteller immer größere und bessere Hardware auf den Markt bringen, die genügend Leistung bieten, um Krypto Mining mit Grafikkarten wieder rentabel zu machen.

In Kürze

  • Welche Grafikkarten eignen sich für Krypto Mining?
  • Krypto Mining Unterschiede
  • Geeignete Grafikkarten

Lohnt sich Bitcoin Mining mit Grafikkarten?

Krypto Mining

Während Bitcoin-Mining auf Grafikkarten nicht mehr möglich ist und einige ernsthafte Investitionen in größere Hardware erfordert, kann man Ethereum (ETH) und dessen Forks immer noch minen. Mit der Einführung leistungsfähigerer GPUs wird dies immer beliebter.

Lese auch: Was genau ist Mining?

Ethereum und dessen Forks minen

Der Grund, warum das Mining von ETH und dessen Forks immer beliebter wird, liegt darin, dass die Hashrate von Ether in den letzten zwei Jahren um mehr als 15% gesunken ist und derzeit bei 256.221 TH/s liegt.

Das bedeutet, dass Ether leichter abzubauen ist und sogar mit älteren Grafikkartenmodellen wie der Nvidia 1050 Ti*, die im Oktober 2016 auf den Markt kam, oder der Radeon RX 580*, die im April 2017 auf den Markt kam, abgebaut werden kann. Beide Grafikkarten sind angesichts des sinkenden Preises dieser Karten nach wie vor recht beliebt.

Der wichtigste Grund dafür, dass das ETH-Mining an Popularität gewonnen hat, ist der Preis, der sich seit Anfang des Jahres fast verdreifacht hat, wodurch das Mining profitabler geworden ist.

Welche Grafikkarten bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Krypto Mining?

Es bleibt die Frage, welche der neuesten Grafikkarten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Sowohl Nvidia als auch AMD sind nach wie vor Marktführer im Bereich der Grafikkarten, wobei Nvidia-Karten im Vergleich einen leichten Vorteil haben.

Der wichtigste Faktor beim Mining mit Grafikkarten ist jedoch der Return on Investment Faktor (ROI). Krypto-Miner müssen bereit sein, einen beträchtlichen Geldbetrag zu investieren, bevor sie tatsächlich daran denken, Gewinne zu ernten.

Natürlich kann man mehr als 1.000 Dollar investieren, um High-End-Karten wie die Nvidia RTX 2080 Ti* mit 8 GB oder 11 GB RAM-Speicher einzusacken, aber das ist für viele nicht machbar. Es gibt jedoch billigere Alternativen, die Ihnen helfen können, Ether abzubauen und gleichzeitig die Kosten für die Karten unter 400 bis 500 Dollar zu halten.

AMD Radeon RX 580

Die älteste Karte ist die RX 580*, die 2017 auf den Markt kam. Die Karte kostet zwischen $180 und $230 und verfügt über einen 8-GB-Speicher. Diese Karte ist bei den Bergarbeitern immer noch beliebt, da sie sehr wenig Strom verbraucht.

AMD Radeon RX 5700 und RX 5700 XT

Die 2019-Karten von AMD aus der RX-Serie arbeiten energieeffizient. Beide bieten 8 GB GDDR6-Speicher, wobei die 5700* 180 Watt verbraucht und die 5700 XT*-Version 225 Watt mit einer um 10% höheren Basisfrequenz. Die Karten kosten $400 bzw. $430.

Nvidia GTX 1660 Super

Ein weiteres Release im Jahr 2019, der 1660 Super*, verfügt über 6 Gigabyte Speicher und ist so konzipiert, dass diese mehr Taktfrequenz und weniger Leistung bei einem Leistungssprung von über 20 % gegenüber dem Basismodell 1660 bietet. Die Karten befinden sich in einer Preisklasse von 250 US-Dollar.

Nvidia P106-100

Die Nvidia P106-100 „Miningausgabe“ ist eine modifizierte Version der GTX 1060 ohne Videoausgänge und ohne Rückwand sowie mit 6 GB Speicher, die speziell für das Mining entwickelt wurde. Allerdings ist das Produkt leistungsmäßig nicht besser als die reguläre Version, aber es ist um 170 $ billiger als die GTX 1060. Dies macht es zu einer beliebten Wahl unter Bergleuten und bietet ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nvidia RTX 2060 Super

Diese Karte unterscheidet sich zwar neben ihrem 8 GB Speicher nicht wesentlich vom RTX 2060, verwendet jedoch fünf verschiedene Algorithmen, nämlich GrinCuckarooD29, GrinCuckatoo31, DaggerHashimoto, X16Rv2 und BeamV2, wodurch diese eine wesentlich stabilere Option für das Mining darstellt. Die Karte ist preislich zwischen RTX 2060 und RTX 2070 angesiedelt, wobei der 2070er satte $530 kostet, während der 2060er Super* nur $399 kostet.

Welche Grafikkarte ist für das Krypto Mining die beste?

Die Nvidia GTX 1660 Super*, die etwa 240 Dollar kostet, kann 0,65 Dollar pro Tag verdienen und braucht 12 Monate, um sich zu amortisieren.

Die AMD Radeon RX 5700 XT*, die 400 Dollar kostet, braucht etwa 8,5 Monate, um sich zu amortisieren, während sie 1,56 Dollar pro Tag einbringt.

Der RTX 2060* bringt durch den Abbau von Ethereum 0,92 Dollar pro Tag ein und amortisiert sich in etwa 14 Monaten.

Die Radeon RX 580* ist die billigste unter den Modellen, die fast 0,96 $ pro Tag einbringt und sich in nur 7 Monaten amortisiert.

In der Zwischenzeit bringt die Nvidia P106-100 $ 0,85 pro Tag ein und wird sich in über 12 Monaten amortisieren.

Die oben genannten Karten sind in dem gegebenen Preispunkt bei weitem die beliebtesten Modelle, aber die Miner müssen berücksichtigen, dass sich diese Zahlen mit zunehmender Komplexität des Miningalgorithmus ständig ändern. Daher ist es ratsam, vor der Investition in eine Mininganlage gründlich zu recherchieren.

Leistungsverlust beim Krypto Mining mit Nvidia Grafikkarten?

Beim Kauf der neuen Nvidia Grafikkarte GeFroce RTX 3060 sollte beachtet werden, dass Nvidia eine Drosselung der Leistung beim Mining von Ethereum eingebaut hat. Aufgrund der enorm hohen Hardware-Nachfrage, welche auch die Corona-Krise zur Folge hatte, wurde diese Drosselung eingebaut.

Tatsächlich verliert die GeForce RTX 3060 Grafikkarte beim erkennen von Ethereum Mining um 50% Leistung. Dieser starke Leistungsverlust beim Krypto Mining soll die Nachfrage der Computer-Industrie entgegenwirken und die Grafikkarte für das Mining von Ethereum unbrauchbar machen. Diese Grafikkarte für das Krypto Mining zu verwenden, sollte also auf keinen Fall geschehen.

Krypto Mining Gefahr im Bullenmarkt

Im Bullenmarkt treten für Neueinsteiger einige Gefahren auf. Eine davon ist, dass eine Kryptowährung gar nicht profitabel zum Minen ist, allerdings trotzdem – aufgrund der hohen Preise in Zeiten des Bullenmarktes – rechnerisch lohnenswert scheint.

Ebenso gefährlich ist es, dass aufgrund der kurzzeitigen Profitabilität der Kryptowährung dutzende Miner mit auf den Zug aufspringen. Schnell wird das Krypto Mining weniger lukrativ, da der Anteil der Rechenleistung des Einzelnen fällt. Wenn es dann noch zu einem Preis-Crash kommen sollte, ist die Lukrativität nicht mehr zu erkennen.

Besonderheiten bei Mining-Kalkulatoren

Die Nutzung von Mining-Kalkulatoren wird bei Kryptowährungen immer wieder angewandt. Dabei ist ein wichtiger Aspekt zu beachten, vor allem wenn du neu im Krypto Markt bist. Denn die Auswertung eines Mining-Rechners ist immer nur eine Momentaufnahme. Denn die aktuellen Daten werden miteinander verglichen. Dazu zählen aktuelle Hashrate, die Schwierigkeit einen Block zu minen und coin-spezifische Besonderheiten.

Sollte ein Coin beispielsweise vor einer Halbierung der Blockbelohnung stehen, wie es bei Bitcoin alle vier Jahre der Fall ist, dann könnte der Mining-Kalkulator in einem kurzen Zeitraum sehr unterschiedliche Ergebnisse liefern. Diese wichtige Eigenschaft wird von vielen Neulingen unterschätzt. Allerdings ist das Krypto Mining im Laufe der Jahre immer wieder unterschiedlich rentabel. Daher ist eine langfristige Ausrichtung jedes Krypto Miners notwendig, um ein risikofreies Krypto Mining zu gewährleisten.

Ethereum Mining mit Grafikkarten

Ebenso gibt es beim relativ weit verbreiteten Ethereum Mining mit Grafikkarten einiges zu beachten. Denn dort sind AMD (Radeon) Grafikkarten den Nvidia (Geforce) Grafikkarten vorzuziehen. Durch den herstellereigenen Aufbau der Grafikkarten lässt sich Krypto Mining von Ethereum allgemein besser mit AMD durchführen.

Ebenfalls wurden in der Vergangenheit bereits Grafikkarten von Nvidia für das Ethereum Mining manipuliert. Denn einige Grafikkarten von Nvidia verfügen über eine eigene Software, welche das Krypto Mining von Ethereum erkennen kann. Sobald die Grafikkarte erkennt, dass sie für das Ethereum Mining verwendet wird, halbiert sich die Leistung.

Dieser drastische Einschritt wurde von Nvidia im Zuge der Pandemie eingeführt. Denn die Nachfrage nach PC-Hardware – allen voran nach Grafikkarten – ist enorm explodiert. Zum Einen waren die meisten Menschen gezwungen, viel Zeit zuhause zu verbringen und kauften sich daher einen neuen PC. Zum Anderen gab es eine starke Tendenz zum Homeoffice, weshalb viele Unternehmen auf einmal ihre Netzwerke umstellten und viel Computer-Hardware bestellten.

Daher war der Markt für Grafikkarten 2020 sehr stark überhitzt. Nachdem das Allzeithoch von 2017 beim Bitcoin durchbrochen wurde und ein neuer Bullenmarkt aufkam, stieg zum Ende 2020 die Nachfrage nach Grafikkarten auf der Seite der Krypto-Industrie ebenfalls stark an. 

Anfang 2021 haben sich die Preise aufgrund der Marktsituation dann schnell verdoppelt bis verdreifacht. Damit Nvidia ihren Haupt-Kundenstamm, die Gamer, weiterhin unterstützt, wurde dann die Drosselung für Krypto Mining speziell für Ethereum eingeführt.

 

Uniswap (UNI)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Uniswap (UNI). Dieses Projekt vereint Exchange & Yield Farming!

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


thecryptoapp

Kaufe und verfolge Krypto in The Crypto App

Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!