Das kannst Du aus der Bitcoin Rally von 2013 und 2017 für 2021 lernen

Das kannst Du aus der Bitcoin Rally von 2013 und 2017 für 2021 lernen

Nach der Bitcoin Rally, steht BTC kurz davor, seinen größten wöchentlichen Einbruch in 2021 zu verzeichnen. BTC ist in den letzten 7 Tagen um 21% gefallen, was bei einigen Anlegern ein wenig Panik auslöste. Viele vermuteten, dass dies der Beginn einer längeren Baisse sein könnte, nachdem Janet Yellen, US-Finanzministerin, Bitcoin als „extrem ineffizient“ bezeichnete. 

Abnehmende Liquiditätsversorgung deutet auf Hodler-Stärke hin

Das liquide Bitcoin Angebot auf dem Markt ist in den letzten Monaten weiter gesunken. Während der jüngsten Korrekturen haben langfristige Hodler keine größeren Veränderungen angezeigt, da sie ihre Positionen wie Mitte Januar, d.h. während des Abfalls von 42.000 Dollar auf 29.000 Dollar, weiterhin hielten.

Wie bereits angedeutet, handelt es sich bei dem Rückgang auf Wochenbasis derzeit um eine 21%ige Korrektur, während eine 30%ige Korrektur, bei einer langfristigen Aufwärtsrallye ebenfalls relativ akzeptabel ist.

Bitcoin Rally aus 2017

Allerdings sind die kurzfristigen Hodler im Jahr 2021 wichtiger als im Jahr 2017, da sie das Retail-Volumen einbringen würden, wenn der Markt seinen nächsten bullischen Anstieg erlebt. Die Institutionen haben bereits in großen Mengen akkumuliert.

Bitcoin-Vergleich auf Makroebene: Bitcoin 2013 vs. 2017 vs. 2021

Bitcoin Rally

Quelle: Glassnode

Um die zyklische Natur der aktuellen Rallye zu verstehen, hat der jüngste Bericht von Glassnode gezeigt, dass die Position der Bitcoin-Reserve in der vorherigen Hausse-Periode ein Risiko darstellt.

Das Bitcoin-Reserverisiko ist nicht annähernd so hoch wie in den Rallyes von 2013 und 2017, nach denen BTC eine starke Baisse-Periode durchlief. Der obige Vergleich zeigt deutlich, dass der aktuelle Markt aus historischer Sicht noch viel Raum für Wachstum hat.

Der Vergleich ist auch aufschlussreich, wenn man die vergangenen Aktionen von kurzfristigen Bitcoin-Inhabern vergleicht. Wann immer BTC, die 1 Monat oder jünger sind, mehr als 60% der realisierten Cap ausmachen, sind wir eine Armlänge von der globalen Spitze entfernt.

Bitcoin

Quelle: Glassnode

Bitcoin Rally 2021 ist anders

Es mag historische Ähnlichkeiten zwischen 2013 vs. 2017 vs. 2021 geben, aber im Grunde gibt es andere Faktoren, die den Wert von Bitcoin diktieren. Ob es die Stimmung der Institutionen ist, oder die wachsende Sorge um die De-Stabilität des US-Dollars, solche sozioökonomischen Faktoren können die Entwicklung von Bitcoin ebenfalls beeinflussen.

Der zukünftige Markt kann immer noch als unsicher angesehen werden, was das Erreichen eines globalen Tops angeht, da wir höher als erwartet steigen oder tiefer fallen können als gedacht.

Chainlink (LINK)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Chainlink (LINK). Dieses Projekt möchte verschiedenste Anwendungsbereiche für Oracles in Zukunft gestalten!

MicroStrategy Bitcoin Investments: CEO Michael Saylor legt nach!

MicroStrategy Bitcoin Investments: CEO Michael Saylor legt nach!

MicroStrategy besitzt nach heutigem Stand über 4 Milliarden US-Dollar in Bitcoin. Für CEO Michael Saylor ist dies erst der Anfang. Weitere Bitcoin Käufe sind geplant.

In Kürze

  • MicroStrategy kauft 19.452 Bitcoins nach
  • CEO Michael Saylor betreibt Krypto Aufklärung
  • Die negativen Seiten des Bitcoin Investments für das Unternehmen

MicroStrategy kauft 19.452 Bitcoin nach

MicroStrategy gab am Mittwoch bekannt, dass es zusätzliche Bitcoin im Wert von etwas mehr als 1 Milliarde Dollar gekauft hat, nur wenige Tage nachdem es einen weiteren Verkauf von Wandelschuldverschreibungen abgeschlossen hatte.

Das in Virginia ansässige Unternehmen für Unternehmenssoftware sagte, dass es einen durchschnittlichen Preis von 52.765 Dollar pro Bitcoin gezahlt hat, einschließlich Gebühren und anderer Ausgaben. Der Erwerb von ca. 19.452 Bitcoins bringt MicroStrategy’s Gesamtbestand an digitalen Token auf 90.531. Erst im Dezember letzten Jahres berichteten wir darüber, dass die Bitcoin Bestände von MicroStrategy auf 41.000 angestiegen sind. Seitdem haben sich diese mehr als verdoppelt.

MicroStrategy Bitcoin Käufe starteten im August

MicroStrategy Bitcoin

MicroStrategy hat seinen ersten Bitcoin-Kauf im August bekannt gegeben, indem es vorhandene Barmittel in seiner Bilanz zum Erwerb der Kryptowährung verwendete.

Seitdem hat das Unternehmen zwei Wandelschuldverschreibungen abgeschlossen, um Kapital zur Finanzierung weiterer Käufe zu beschaffen. Die jüngste Emission wurde letzte Woche abgeschlossen und brachte einen Nettoerlös von etwa 1,03 Milliarden Dollar ein; die Anleihen haben einen Kupon von 0 Prozent.

Der durchschnittliche Kaufpreis der Bitcoins

MicroStrategy sagte am Mittwoch, dass der durchschnittliche Kaufpreis aller seiner Bitcoin-Käufe bei 23.985 US-Dollar pro digitalem Token liegt.

Ist das erst der Anfang der Bitcoin Käufe von MicroStrategy?

Als Gast auf einem Panel beim Bloomberg Crypto Summit an diesem Donnerstag versicherte Saylor, dass die Unternehmensstrategie seiner Firma auch auf Bitcoin beruht und sie alle legalen Wege verfolgen werden, um so viel wie möglich zu erwerben.

Es macht Sinn, so viel von dieser Anlageklasse zu kaufen, wie wir können.

Eine langfristig ausgelegte Strategie

Zu sehen, wie Bitcoin auf unter 50.000 US-Dollar korrigiert, hatte wenig bis keine Auswirkungen auf Saylor, der auf lange Sicht setzt. Er behauptet, dass die Knappheit von Bitcoin, sowie seine Dezentralisierung und wachsende Akzeptanz es zur perfekten Investition für jedes Unternehmen macht, das den Wert seines Vermögens erhalten will.

Wenn man den Shareholder Value erhalten will, muss man knappe Assets halten. Bitcoin ist das liquideste, knappste, unkorrelierte Asset, das man kaufen kann.

Saylor sagte auch gegenüber CNBC, dass er einen exponentiellen Anstieg der Zahl der Bitcoin-Nutzer erwartet, von Millionen von aktiven Nutzern auf über 7 Milliarden Hodler, um genau zu sein.

Wir werden den Tag erleben, an dem 7-8 Milliarden Menschen einen Teil des digitalen Goldes auf ihrem Handy haben, und sie nutzen es, um ihre Ersparnisse zu speichern.

Michael Saylor betreibt Bitcoin Aufklärung

Der CEO von MicroStrategy wurde in der Kryptowelt nicht nur durch seine hektischen Bitcoin-Käufe bekannt, sondern auch durch seine Arbeit als Bitcoin-Evangelist, der den Bitcoin als die beste Investition des digitalen Zeitalters anpreist.

Sein Unternehmen hat kostenlose Kurse organisiert, die darauf abzielen, Zweifel zu beseitigen und Mythen im Zusammenhang mit Bitcoin zu entlarven. Seine Lehren richten sich an alle Arten von Publikum, von großen Unternehmen und institutionellen Investoren bis hin zum Durchschnittsbürger, der etwas Neues im Internet lernen möchte. Der letzte Bitcoin Call erreichte über 6.900 Unternehmen.

Wenn große Spieler wie Elon Musk um Rat fragen, hält Saylor sich nicht zurück und teilt sein Krypto-Playbook hinter den Kulissen.

Die negativen Seiten für das Unternehmen durch Bitcoin Investments

Kürzlich wurde MicroStrategy von den Risikomanagement-Analysten der Citi Bank von „Neutral“ auf „Sell“ herabgestuft. Nach Ansicht der Experten ist Michael Saylor nun der Volatilität von Bitcoin übermäßig ausgesetzt. Dies – so argumentiert Citi – könnte MicroStrategy potenziell schaden, da es von externen Kräften angetrieben würde, die nichts mit dem Unternehmen zu tun haben.

Nachdem MicroStrategy seine Investitionen ankündigte, stieg der Preis seiner Aktien und nun ist Michael Saylor dank seiner Aktionen eine einflussreiche Person in der Bitcoin-Szene.

Chainlink (LINK)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Chainlink (LINK). Dieses Projekt möchte verschiedenste Anwendungsbereiche für Oracles in Zukunft gestalten!

Charles Hoskinson: Bitcoin ist eine größere Innovation als das Internet!

Charles Hoskinson: Bitcoin ist eine größere Innovation als das Internet!

Charles Hoskinson, Mathematiker, Gründer von Cardano und Mitbegründer von Ethereum spricht sich in einem Interview für Bitcoin aus und ist der Meinung, dass Bitcoin eine größere Innovation als das Internet ist.

In Kürze

  • Bitcoin Marktkapitalisierung über 1 Billionen Dollar

  • Charles Hoskinson: Bitcoin ist eine größere Innovation als das Internet

  • Bitcoin bleibt populär

Bitcoin Marktkapitalisierung über 1 Billionen Dollar

Der Wert von Bitcoin hat ein weiteres Hoch bei 57.500 $ erreicht. Dieser Preisanstieg trug zu seiner Marktkapitalisierung bei, die am 21. Februar die Marke von 1 Billionen $ überschritt. Da der digitale Vermögenswert zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels bei 57.565 $ gehandelt wird, liegt die Marktkapitalisierung weiterhin bei 1,07 Billionen.

Charles Hoskinson

Der steigende Preis war ein Hinweis auf die starken Fundamentaldaten, gepaart mit dem Einstieg von Tesla und anderen großen Namen. Das Bitcoin-Netzwerk scheint stark zu und sicher zu sein, da die gesamte Hash-Rate zum Zeitpunkt des Schreibens bei 153,15 TH/s liegt. Obwohl die Hash-Rate am 9. Februar mit 165,86 TH/s ein Allzeithoch verzeichnete und in den letzten Tagen gesunken war, widmen die Miner dem Netzwerk weiterhin mehr Hash-Leistung.

Währenddessen ist die Netzwerk-Schwierigkeit mit 21,724 Billionen hoch geblieben. Die letzte Anpassung war um 1,4% höher und damit die vierte Erhöhung in Folge in diesem Jahr. Seit der letzten Anpassung im Dezember hat sich die Mining-Schwierigkeit für BTC um fast 15% erhöht, was die Gewinne der Miner geschmälert hat. Allerdings hat der steigende Preis von BTC dazu beigetragen, dass die Rentabilität des Minings gestiegen ist.

In diesem Artikel erfährst du mit welchen Grafikkarten Mining weiterhin profitabel ist.

Charles Hoskinson: Bitcoin ist eine größere Innovation als das Internet

Charles Hoskinson, der Gründer von Cardano und Mitgründer von Ethereum hob die jüngste Bewertung von Bitcoin und seine boomende Marktkapitalisierung hervor und stellte fest, dass Bitcoin jetzt angekommen ist (frei übersetzt):

1 Billionen Dollar bedeutet, dass Bitcoin angekommen ist. Es ist eine Unvermeidbarkeit. Es wird passieren.

Obwohl die Zukunft von Bitcoin unbestimmt bleibt, glaubte Hoskinson, dass sich das Konzept von Reichtum effektiv verändert hat. Bitcoin war definitiv ein wichtiger Faktor, der es beeinflusst hat. Hoskinson fügte hinzu:

Bitcoin ist meiner Meinung nach die bedeutendste menschliche Erfindung der letzten hundert Jahre und das schließt das Internet ein.

Bitcoin bleibt populär

Der Kryptomarkt ist ziemlich optimistisch geblieben, was die Zukunft von Bitcoin angeht. Auch wenn nach dem Anstieg des Preises und dem Erreichen eines Höchststandes ein Rückgang erwartet wurde, kann selbst eine solche Korrektur die Popularität von Bitcoin nicht beeinträchtigen. Im Vergleich zu früheren Bullenzyklen, die einen drastischen Rückgang des Wertes nach dem Höhepunkt der Hausse sahen, scheint der aktuelle Markt stärker und mehr unterstützt durch erhöhtes Kapital, ein stärkeres Bewusstsein und Interesse zu sein.

Rootstock Infrastructure Framework (RIF)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zum Rootstock Infrastructure Framework (RIF). Dieses Projekt zeigt ein enormes Potential!

Nvidia Grafikkarte für Mining unbrauchbar? Drossel für Ethereum eingebaut!

Nvidia Grafikkarte für Mining unbrauchbar? Drossel für Ethereum eingebaut!

Bei der neuen Nvidia Grafikkarte GeForce RTX 3060, wird die Effizienz zusammenbrechen, wenn der Treiber Ether-Mining erkennt. Welche Alternativen gibt es und warum möchte Nvidia kein Krypto Mining mit seiner Grafikkarte?

In Kürze

  • Ethereum Mining mit Grafikkarte
  • Nvidia möchte Miner vom Kauf abhalten und bietet bessere Lösung
  • Verknappung des Hardware Angebots der Grund

Nvidia Grafikkarte für Mining nicht geeignet

Nvidia plant, Kryptowährungs-Miner davon abzuhalten, große Mengen seiner kommenden GeForce RTX 3060-Grafikkarte zu kaufen. Die Treibersoftware wird so programmiert, dass sie automatisch die Effizienz halbiert, wenn sie zum Mining von digitalen Ether-Token verwendet wird.

Die Treiber der RTX 3060 wurden entwickelt, um spezifische Attribute des Ethereum-Kryptowährungs-Mining-Algorithmus zu erkennen und die Mining-Effizienz um etwa 50 % zu begrenzen, hat Nvidia enthüllt.

Seine Software wird jedoch nicht die Effizienz aller Kryptowährungs-Mining-Aktivitäten begrenzen, wobei der Begrenzer nur aktiviert wird, wenn Prozesse Dagger Hashimoto oder Ethash ähnliche Algorithmen verwenden.

Ethereum Mining mit Grafikkarte

Nvidia Grafikkarte für Mining

Dies liegt größtenteils daran, dass Ether mit GPU-Grafikkarten noch profitabel gemint werden kann und ist wahrscheinlich der größte Grund, warum viele Kryptowährungs-Miner eine große Anzahl von GPUs kaufen.

Allerdings hat das Unternehmen die Unterstützung für das Mining nicht völlig ausgeschlossen, da es auch einen Starttermin im März für seine kommenden Karten der CMP HX-Serie bestätigt hat.

Dabei handelt es sich um dedizierte Chips, die auf einer Architektur basieren, die speziell für das effiziente Mining von Kryptowährungen entwickelt wurde, und die als solche ohne Ausgabe- oder grafische Rendering-Funktionen ausgeliefert werden.

Nvidia möchte Miner von Kauf abhalten und bietet bessere Lösung

Nvidia hofft, dass diese beiden Maßnahmen ausreichen, um Krypto-Miner davon abzuhalten, seine RTX 3060 GPU zu kaufen, wenn sie am 25. Februar auf den Markt kommt.

Nvidia lehnte es ab, zu bestätigen, ob sein Mining-Limiter spezifisch für den RTX 3060-Chip ist oder ob dies in allen kommenden GPUs ausgerollt werden wird.

Verknappung des Hardwareangebots als Grund

Wie viele andere Chiphersteller hat auch Nvidia damit zu kämpfen, die steigende Nachfrage nach seinen GPUs inmitten eines weltweiten Komponentenmangels zu befriedigen. Eine Kombination aus COVID-19-Lieferkettenproblemen, steigender Nachfrage nach Geräten aufgrund von Fernarbeit und den Auswirkungen von Präsident Donald Trumps Handelskrieg mit China haben zu einer allgemeinen Verknappung des Hardwareangebots beigetragen.

Nvidia Grafikkarten für Mining weiterhin begehrt

Für Nvidia waren seine GPUs sehr begehrt bei Kryptowährungs-Minern, die den jüngsten Bitcoin-Boom ausnutzten, um Ether in steigenden Mengen zu minen. Daher waren die traditionellen Kunden des Unternehmens und die Partner der Gerätehersteller nicht in der Lage, die neuesten GPUs zu erwerben, um sie in ihre eigenen Systeme einzubauen.

Zum Beispiel war die GeForce RTX 3060 Ti fast sofort nach ihrer Markteinführung im Dezember ausverkauft, da ein großer Teil der Kunden hoffte, diese Chips in Ether-Mining-Systeme einbauen zu können.

Die sich verschlechternde Situation hat Nvidia sogar dazu gezwungen, sich auf alte GPUs zu stützen, um diese Nachfrage zu befriedigen. Der GTX 1050 Ti Chip, der vor zwei Jahren technisch ausgemustert wurde und der GeForce RTX 2060*, einer der Vorgänger der GPUs der aktuellen RTX 30-Serie, sind nun wieder auf dem Markt. Diese Nvidia Grafikkarte ist weiterhin für das Ethereum Mining geeignet.

Die Preise für die Nvidia CMP HX-Serie wurden noch nicht bekannt gegeben, aber potenzielle Kunden können diese Chips über das Partnernetzwerk des Unternehmens erwerben, unter anderem bei Anbietern wie ASUS, Colorful, EVGA, Gigabyte, MSI, Palit und PC Partner.

Die 30HX- und 40HX-Chips werden nächsten Monat auf den Markt kommen, während Nvidia für die leistungsstärkeren 50HX- und 90HX-Varianten ein Veröffentlichungsfenster im zweiten Quartal vorgesehen hat.

Cosmos Prognose: Zündet ATOM die Rakete?

Cosmos Prognose: Zündet ATOM die Rakete?

Der Cosmos Coin konnte in dieser Woche ein neues Allzeithoch verzeichnen. Warum ATOM gegenüber Bitcoin noch nicht auf Allzeithoch ist und welches Potenzial die nächsten Wochen und Monate hinter der Kryptowährung steckt, erfährst du in dieser Cosmos Prognose.

In Kürze

  • Cosmos Coin auf Allzeithoch
  • Cosmos (ATOM) Prognose
  • Fazit 

Cosmos Coin auf Allzeithoch

Wer einen Blick auf den langfristigen Chart von Cosmos (ATOM) wirft, der wird schnell feststellen, dass wir uns am Allzeithoch befinden. Seit Ende Januar ist der Coin aus der Seitwärtsphase ausgebrochen und seitdem nicht mehr zu bremsen.

Seitdem der Cosmos Kurs nachhaltig die 10 Dollar Marke überwunden hat, gibt es keine adäquaten Widerstandszonen für ATOM. Die Folge dessen ist, dass der Coin immer weiter Richtung Norden gezogen ist. Wie lange das noch so weiter geht, kann nicht gesagt werden, aber der Aufwärtstrend ist im vollen Gange.

ATOM gegenüber Bitcoin noch nicht auf Allzeithoch

Bei genauerem Blick in den nachfolgenden Chart, ist eine gelbe Linie zu sehen, die den ATOM Kurs gegenüber Bitcoin anzeigt. Hier wird deutlich, dass sich die Kryptowährung noch lange nicht auf Allzeithoch befindet und von Bitcoin outperformt wurde.

Sollte der Kurs in die Nähe des letzten ATOM/Bitcoin Allzeithochs kommen, dürfte darin kein großer Widerstand bestehen, da der Kurs damals unter sehr geringer Marktkapitalisierung erreicht wurde.

Cosmos Prognose

Quelle: Coinmarcetcap

Cosmos (ATOM) Prognose

In dieser Woche konnte der Cosmos Coin ein neues Allzeithoch bei 26,40 Dollar verzeichnen. Die Musik spielt allerdings im ATOM/BTC Chart und deshalb schauen wir uns diesen einmal genauer im Tageschart an. In diesem ist zu sehen, dass wir uns tatsächlich noch weit entfernt vom letzten Allzeithoch befinden.

Ein Ausbruch aus der langen Abwärtsphase ist aber im Jahr 2021 definitiv geglückt. Seit wenigen Tagen macht der Kurs allerdings den Anschein, als ob er in eine notwendige Korrektur abfällt. Das ist nicht weiter schlimm und völlig normal, signalisiert allerdings, dass der Aufwärtstrend an Fahrt verloren hat. Dies ist ebenfalls im MACD und im RSI, deutlich sichtbar.

Cosmos (ATOM) ist gerade an die Supportlinie am 0,5 Fibonacci Retracement, bei 0,000440 Bitcoin angelangt und scheint dort zu konsolidieren. Wenn diese Supportlinie nicht halten sollte, ist es wahrscheinlich, dass wir bis auf 0,000370 Bitcoin zurückfallen. Hier wird es in den nächsten Tagen interessant sein den Kurs zu beobachten.

ATOM Prognose

Quelle: Tradingview

Fazit zu Cosmos (ATOM)

Kurzfristig scheint eine Konsolidierung des Kurses wahrscheinlich. In dieser Zeit könnte der Cosmos Coin neue Kraft tanken und dann gestärkt an die nächsten wichtigen Marken herantreten. Bis im ATOM/BTC neue Hochs erreicht werden, sollte es aber noch einige Monate dauern. Wir lassen uns hier aber gerne eines besseren belehren und informieren euch, wenn der Kurs uns neue Signale sendet.

Diese technische Cosmos Prognose ist durch Teamarbeit mit BeInCrypto veröffentlicht worden. Einige Bilder der technischen Analyse wurden von dem hochqualitativen Tradern entworfen. In der Premium-Gruppe von BeInCrypto gibt es noch mehr hochqualitative Trading-Signale, welche optimal für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene geeignet sind. Über einen eigenen Telegram-Chat von BeInCrypto kommst du in direkten Kontakt mit den Leuten dahinter, um in Diskussion über die vielgefächerten Themen der Krypto-Welt zu kommen. Klicke hier, und werde jetzt kostenlos Mitglied im Chat. Als Grundlage dieses Artikels wurde der Cosmos Altcoin Analyse Report von BeInCrypto verwendet.

 

 

Rootstock Infrastructure Framework (RIF)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zum Rootstock Infrastructure Framework (RIF). Dieses Projekt zeigt ein enormes Potential!