Internationale Blockchain Olympiade | Gewinner & Interessante Projekte

Internationale Blockchain Olympiade | Gewinner & Interessante Projekte

Die Internationale Blockchain-Olympiade, ein von Studenten geleiteter Wettbewerb mit Teams aus der ganzen Welt, wurde vor kurzem abgeschlossen. Bei diesem Wettbewerb arbeiten Teams an Lösungen für Probleme aus der realen Welt mit Hilfe der Blockchaintechnologie. Den Hauptpreis gewann ein Team aus Hongkong, wobei ein Team aus Bangladesch den Silberpreis mit nach Hause nahm.

Die Gewinner der Internationalen Blockchain Olympiade

Das Team aus Hongkong gewann den globalen Hackathon-Wettbewerb mit BCred, einer Plattform zur Überprüfung von akademischen Zeugnissen, um gegen den Betrug mit Lebensläufen und Zeugnissen vorzugehen.

Internationale Blockchain Olympiade

Quelle: https://www.ibcol.org/

Die Hintergründe der Blockchain-Olympiade

Studenten der Chinese University of Hong Kong (CUHK) und der Hong Kong University of Science and Technology (HKUST) nahmen die Goldmedaille bei der diesjährigen Internationalen Blockchainolympiade (IBCOL) mit nach Hause.

Der internationale Wettbewerb, der von der City University of Hong Kong und der Hong Kong Blockchain Society organisiert wird, ist wie ein Hackathon aufgebaut; die Teams kommen zusammen und erarbeiten Lösungen für die präsentierten Probleme. Der Code wird dann nach seinen technischen Vorzügen beurteilt. Studenten der beiden Universitäten bauten eine Plattform zur Überprüfung von akademischen Zeugnissen namens BCred auf, die auf den Betrug mit Lebensläufen und Zeugnissen abzielt.


Wie funktioniert das Projekt?

Basierend auf dem Hyperledger-Fabric bietet BCred eine digitale Plattform, auf der Institutionen eine Kopie der Zeugnisse an die Absolventen ausstellen können, damit die Arbeitgeber diese Zeugnisse überprüfen können. Mithilfe einer genehmigten Blockchain gibt die Plattform verschiedene Blöcke aus, um die Identität des Inhabers, den Berechtigungsnachweis und einen möglichen Widerruf zu überprüfen.

Diese werden alle in einer Wallet gespeichert, die es dem Inhaber der Berechtigungsnachweise ermöglicht, verschiedenen Personen oder Institutionen Zugang zu gewähren oder zu entziehen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Gabriel Chan, der Programmdirektor der Internationalen Blockchain-Olympiade, sagte:

Die Qualität der Projekte ist in diesem Jahr deutlich höher als in den Vorjahren, mit doppelter Beteiligung an der Online-Expo, trotz der globalen Pandemie.

Er führt aus:

Wir freuen uns über viele innovative Bewerbungen, von denen einige die ersten ihrer Art sind, die im Wettbewerb präsentiert werden. Wir glauben, dass viele der Projekte in diesem Jahr den Weg ebnen werden, zukünftige Blockchain-Giganten zu werden.

Lese auch: Samsung Blockchain Wallet vereinfacht die Nutzung von Kryptowährungen.

Weitere Projekte des Blockchain-Wettbewerbs

Sechzig Projekte aus 15 Ländern und Territorien, darunter die Vereinigten Staaten, Kanada, China, Hongkong, Taiwan und mehr, haben am diesjährigen Wettbewerb teilgenommen.

In diesem Jahr nahmen zwölf Teams aus Bangladesch am Wettbewerb teil, von denen zwei Auszeichnungen mit nach Hause nehmen konnten. Das Team Digital Innovation aus Bangladesch erhielt eine Silbermedaille und das Team DU Nimbus gewann den Preis für den besten Prototyp.

Die Projekte des Teams drehten sich jeweils um die Dezentralisierung der Identität und die Verteilung von Hilfsgütern für die Rohingya-Flüchtlinge sowie um die Landesverwaltung für Eigentumstitel.

In China wurden ähnliche Blockchain-Wettbewerbe von der China Academy of Electronic Technology Standardization Institution und der Provinzregierung von Zhejiang organisiert.


Chinas digitaler Yuan bekommt ersten großen Test in der realen Welt

Chinas digitaler Yuan bekommt ersten großen Test in der realen Welt

Chinas kommende digitale Währung wird in einer Mitfahrzentrale mit 500 Millionen Nutzern getestet. Der digitale Yuan wird in einem Testpilot auf der Mitfahrzentrale App Didi Chuxing zu sehen sein. Das Pilotprojekt wird die Grundlage für eine breitere Einführung des digitalen Yuan-Projekts legen.

Digitaler Yuan bei riesen Mitfahrzentrale im Test

Chinas kommende digitale Währung wird laut Bloomberg in einem Testpilot auf Didi Chuxing, dem Fahrgemeinschaftsgiganten, der laut Bloomberg oft als der Uber von China bezeichnet wird, zu sehen sein.

Didi wird den digitalen Yuan als Zahlungssystem auf seiner mit Apps ausgestatteten Autoflotte testen. Gegenwärtig sind neben globalen Kreditkarten wie Visa und Mastercard auch die lokalen Anbieter WeChat Pay und AliPay für Zahlungen im Rahmen des Softbank-gestützten Start-ups vertreten.

Didi wird den digitalen Yuan als Zahlungssystem in dessen mit Apps ausgestatteten Autoflotte testen. Gegenwärtig sind neben globalen Kreditkarten wie Visa und Mastercard auch die lokalen Anbieter WeChat Pay und AliPay für Zahlungen im Rahmen des Softbank-gestützten Start-ups vertreten.

Central People’s Bank of China beteiligt

Digitaler Yuan

Didi-Beamte sagten, dass sie mit der Central People’s Bank of China (PBoC) an dem Projekt arbeiten. Ein Punkt auf der Forschungsagenda ist es, den digitalen Yuan als Zahlungsmittel für Fahrten zu testen.

Ehrgeizige Ziele

Positive Testergebnisse des Didi-Pilotprojekts werden die Grundlage für eine breitere Einführung des ehrgeizigen digitalen Yuan-Projekts bilden. Anfang dieses Jahres sagte ein chinesischer Beamter, man hoffe, es noch vor den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking auf den Weg bringen zu können.

Die Mitfahrzentrale rühmt sich mit 30 Millionen täglichen Pendlern und soll über 550 Millionen registrierte Nutzer haben – fast 40% der 1,4 Milliarden Einwohner Chinas.

Die Nutzung der Tokens wird nicht nur auf Taxifahrer beschränkt sein. Didi startete Anfang 2018 seine eigene DiDi-Food-App, die in die Studie einbezogen werden soll. Das Mitfahrunternehmen plant ein Projekt für alltägliche Dienstleistungen wie Wäscheausgabe und Lebensmitteleinkauf zu starten.


Chinas Blockchainschub

Der Didi-Prozess wird eine der ersten kommerziellen Anwendungen der Blockchain in Peking sein. Bisher ist die chinesische Hauptstadt  den Städten Hangzhou und Hainan in Bezug auf die von der Regierung unterstützten Blockchainprojekte hinterhergehinkt. Diese beiden Städte haben den Status einer Future Science-Zone bzw. einer Blockchain-Insel. Chinesische Pläne sehen vor, Blockchain und digitale Währung in den beiden Regionen deutlich voranzutreiben.

Auch bei den Bitcoin-Asic-Mining Herstellern ist China in der Vorreiterrolle. Hier ist ein weiterer Börsengang geplant.

Blockchain in 5-Jahresplan berücksichtigt

Die Blockchaintechnologie nimmt im chinesischen Fünfjahresplan eine herausragende Stellung ein und bisher weicht das Land nicht von seinen Bestrebungen ab. Diese Woche bestätigte die lokale Publikation Weixin, dass am vergangenen Wochenende in Zhejiang das erste provinzielle Rückgrat für eine Distrikt-Live-Blockchain in Betrieb genommen wurde. Mehr als 135 öffentliche Knotenpunkte sind jetzt aktiv. In den kommenden Monaten soll die Einrichtung schrittweise in 100 weiteren Städten erfolgen.

Im globalen Wettlauf um die Einführung und Implementierung der Blockchain ist China immer einen Schritt voraus.


Aktien auf Allzeithoch | Warum Bitcoin kurzfristig nicht folgen wird

Aktien auf Allzeithoch | Warum Bitcoin kurzfristig nicht folgen wird

Bitcoin und der Aktienmarkt haben in den letzten Wochen eine enge Korrelation gebildet, aber diese zeigt nun einige Anzeichen eines Bruchs. Bitcoin (BTC) läuft seitwärts, während die meisten Aktien beginnen, etwas an Schwung zu gewinnen.

Erholung am Aktienmarkt

Der Aktienmarkt hat sich intensiv erholt und scheint weiter hungrig auf neue Allzeithochs zu sein, da viele Staaten und Städte, die zuvor gesperrt waren, die Tore wieder geöffnet haben.

Ein Indikator für die neu gewonnene Dynamik des Marktes lässt sich an der Zahl der börsennotierten Unternehmen ablesen, deren Aktienkurse neue Allzeithochs erreichen.

Am Freitag konnten 59 Stammaktien an der New York Stock Exchange (NYSE) neue Höchststände erreichen. Dies ist immer noch weit entfernt von den Zahlen vor März, aber es zeigt, dass die traditionellen Märkte ein Comeback feiern.

Trotz der jüngsten Korrelation zwischen Bitcoin und den traditionellen Märkten ist es jedoch nach wie vor unwahrscheinlich, dass dies ausreicht, um Bitcoin und Kryptowährungen auf neue Höchststände zu treiben.

Aktien auf Allzeithoch

Lohn- und Gehaltsdaten treiben Märkte

Die Aktienmarkterholung springt inmitten vielversprechender Lohn- und Gehaltsdaten nach oben. Die letzten Wochen waren sowohl für Bitcoin als auch für die traditionellen Märkte eher glanzlos. Die Investoren warteten, während auf weitere Daten der USA und der Weltwirtschaft zu den Schäden der Pandemie gewartet wurde.

Der Aktienmarkt scheint diese Phase überwunden zu haben, da die Beschäftigungsdaten signalisieren, dass die Wirtschaft trotz der immer noch weltweit wütenden Pandemie eine „V-förmige“ Erholung erfährt.

Beschätigungsdaten besser als erwartet

Wie Finanzen.net berichtete, ergaben die jüngsten Daten zur Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft, dass im vergangenen Monat 4,8 Millionen Arbeitsplätze geschaffen wurden. Dies lag weit über dem, was Wirtschaftswissenschaftler erwartet hatten und zeigt, dass die Unternehmen weiterhin Einstellungen vornehmen, wenn sich die Dinge wieder normalisieren.

Sogar Bitcoin verbuchte eine leichte, wenn auch flüchtige Reaktion auf diese Nachricht.

Dies beschleunigte die Dynamik des Aktienmarktes und allein am Freitag konnten 59 Stammaktien neue Allzeithochs setzen – mit der höchsten Zahl seit dem Abschwung Ende Februar.


Ein Marktanalyst sprach kürzlich in einem Tweet darüber:

Schauen Sie sich das an, die Zahl der Stammaktien, die am Freitag neue Höchststände an der NYSE erreichten, ist gestiegen. Auf 59, was nicht viel ist, aber der höchste Stand seit dem Absturz von der Klippe im März.

Warum Bitcoin möglicherweise nicht von der Erholung der Aktienmärkte profitiert

Zwischen Februar und Juni blieben Bitcoin und der Aktienmarkt eng miteinander korreliert.

Diese Korrelation zeigt jedoch erste Anzeichen für ein Aufbrechen, da sich der Aktienmarkt erholt, während Bitcoin weiterhin seitwärts um die $ 9.100 handelt, ein Trend, der auf dem untenstehenden Diagramm aus Skew deutlich zu erkennen ist.

Korrelation S&P und Bitcoin

Quelle: https://analytics.skew.com/

Wenn dieser Trend anhält, wird Bitcoin möglicherweise nicht in der Lage sein, den durch eine Aktienmarktrallye verursachten Rückenwind nach oben zu erwischen.

Langfristig positiv für Bitcoin 

Bitcoin wurde in den letzten Jahren immer häufiger als „digitales Gold“ betitelt und hat in den letzten Monaten sehr stark mit dem S&P 500 korreliert und nicht mit Gold. Durch die jüngste gegenteilige Entwicklung könnte sich Bitcoin aus dieser Korrelation befreien und einen eigenen Weg gehen. Dieser könnte kurzfristig nach unten gehen. Langfristig sind wir weiterhin bullish eingestellt und halten euch mit unseren Bitcoin-Kursanalysen auf dem laufenden.


Strom verkaufen mit Lition (LIT) Energy | Live P2P-Marktplatz in Deutschland gestartet

Strom verkaufen mit Lition (LIT) Energy | Live P2P-Marktplatz in Deutschland gestartet

Deutschlands erster kommerzieller Live-Peer-to-Peer-Marktplatz für Besitzer kleiner Solarmodule wurde von Lition (LIT) Energy gestartet. Dies macht den Verkauf von grünem Strom für jeden möglich.

Blockchainbasierter Marktplatz von Lition (LIT)

Mit der Einführung eines neuen, einzigartigen und innovativen Solarprodukts erschließt Lition (LIT) ein neues Geschäftsfeld und unterstreicht seine Vision eines dezentralen, digitalen und kohlenstofffreien Energiesystems.

Lition (LIT)

Quelle: https://medium.com/lition-blog/germanys-first-commercially-live-peer-to-peer-marketplace-for-small-scale-solar-panel-owners-789611194f13

Neues Produkt von Lition gelaunched

Unser neues Solarprodukt wurde passend zur Sommersonnenwende, dem Tag des Jahres mit den meisten Sonnenstunden, auf den Markt gebracht. Das innovative Produkt ermöglicht es den Betreibern einer Heimsolaranlage, als Energieversorger an unserem blockchainbasierten Marktplatz teilzunehmen.

Genau wie der zuvor bestehende Peer-to-Peer-Handel (P2P), der früher größeren Kraftwerken vorbehalten war, werden alle Handelsgeschäfte über die second layer Blockchaininfrastruktur von Lition abgewickelt.

Der Gründer und CEO von Lition, Richard Lohwasser, erklärt:

Bisher hatten wir nur große Anlagen auf unserem Marktplatz. Aber jetzt kann jeder, der grünen Strom erzeugt, seinen Strom über den Marktplatz verkaufen.

Überschüssiger Strom kann verkauft werden

In Zeiten, in denen die Solaranlage mehr produziert, als man verbraucht, kann die überschüssige Energie virtuell verkauft werden. Für kleinere Einspeisemengen bündelt Lition die Betreiber von Solaranlagen in der Solargemeinschaft Lition und garantiert eine zusätzliche Vergütung von 1 ct pro eingespeister kWh, unabhängig von der tatsächlichen Nachfrage auf dem Marktplatz.

Ab einer Einspeisemenge, die den Verbrauch eines Haushaltes (4000 kWh) übersteigt, können Solaranlagenbetreiber ihre Anlage individuell auf dem Energiemarktplatz der Lition anbieten und ihren Marktpreis selbst festlegen.

Auf www.lition.de/solar steht ein Solarrechner zur Verfügung, der die mögliche Rendite in Abhängigkeit der Gegebenheiten live berechnet.

Lition (LIT)

Quelle: https://lition.de/solar

Ermöglicht durch die Blockchaintechnologie der Lition

Die Lition verbindet über ihre Blockchaintechnologie täglich das Stromangebot der Erzeuger mit der Stromnachfrage der Verbraucher. Die Beziehung ist also virtuell. Strom, der ins Netz eingespeist wird, kann nicht tatsächlich an einen bestimmten Haushalt geleitet werden.

Die Blockchain ermöglicht es jedoch, die Transaktionen in Echtzeit zu erfassen und abzurechnen und dabei gleichzeitig sicher und transparent zu sein. So wird sichergestellt, dass keine Kilowattstunde doppelt verkauft werden kann – und die Kunden erhalten wirklich grüne Energie.

Solche Mini-Transaktionen über die heutigen zentralisierten Systeme sind im Verhältnis zu ihrem Transaktionswert zu komplex und teuer.

Die effizienten, digitalen Prozesse, die von der Blockchain der Lition (LIT) bereitgestellt werden, stellen sicher, dass die Stromerzeuger, die sich für erneuerbare Energien engagieren, dafür bezahlt werden, während sie dem Verbraucher im Vergleich zu anderen Energielieferanten immer noch erhebliche Einsparungen bieten.

Weitere Gründe für Solaranlagen

Das Solarangebot von Lition bietet seinen Kunden auch die Möglichkeit, mit einem nachhaltigen Produkt eine attraktive Kapitalrendite zu erzielen. Mit einem Solarsystem einschließlich Stromspeicherung kann über die Lebensdauer des Solarsystems eine Rendite von bis zu 30.000 € erzielt werden. Darüber hinaus erhöht sich die individuelle Unabhängigkeit von Energieunternehmen und die Kunden schützen sich vor zukünftigen Strompreissteigerungen. In den letzten 20 Jahren betrug der Strompreisanstieg in Deutschland etwa 70%. Mit einer Solaranlage können durchschnittlich bis zu 1.200 € pro Jahr an Stromkosten eingespart werden.


Partnerschaft mit EIGENSONNE

Für die Umsetzung der Planung und Installation der Solaranlage wurde mit EIGENSONNE ein starker Partner gefunden, der ausschließlich hochwertige Komponenten von Premiumherstellern verwendet und einen einfachen, digitalen und transparenten Planungsprozess entwickelt hat.

EIGENSONNE ist zudem ein Green-Tech-Startup aus Berlin, das saubere und intelligente Solarenergie für Privathaushalte realisiert. EIGENSONNE hat die Planung und Vermarktung von Solaranlagen (Photovoltaik) und Stromspeichersystemen vollständig digitalisiert und will den Markt für private PV-Anlagen in den kommenden Jahren neu definieren.

Das Energiesystem der Zukunft

Wir arbeiten weiter an der Umsetzung unserer Vision für das Elektrizitätssystem der Zukunft. Dank der Blockchain-Innovation werden kleine Solaranlagenbesitzer in die Lage versetzt, Strom zu handeln – unabhängig, kostengünstig und benutzerfreundlich.

Ein Zitat von Dr. Kyung-Hu Ha, COO & Mitbegründer von Lition zu dem neuen Produkt:

Wir freuen uns, unseren Kunden mit unserem neuen Solarprodukt ein wirklich innovatives Produkt anbieten zu können, das ihnen wirtschaftliche Vorteile bringt und ihnen gleichzeitig mehr energiewirtschaftliche Selbstbestimmung ermöglicht. Mit EIGENSONNE haben wir einen starken Partner gefunden, der unsere Vision teilt, bestehende Strukturen in der Energiewirtschaft durch Digitalisierung, Dezentralisierung und Transparenz aufzubrechen.

Lese auch: Ein Blockchainprojekt mit Solaranlagen aus der Schweiz!

DeFi Überflieger: Compound erreicht 1 Milliarde Dollar

DeFi Überflieger: Compound erreicht 1 Milliarde Dollar

Der CEO von Compound Finance kündigte am Freitag an, dass 1 Milliarde Dollar nun in das Protokoll aufgenommen wurden.


DeFi Überflieger Compound mit über 1 Milliarde Dollar

Das Protokoll zur dezentralen Kreditvergabe Compound ist weiterhin der Überflieger des decentralized Finance (DeFi). Am Freitag gab der CEO des Unternehmens bekannt, dass der Gesamtwert, der dem Protokoll zugeführt wurde, 1 Milliarde Dollar erreicht hat.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der CEO von Compound, Robert Leshner, sagte auf Twitter (frei übersetzt):

Ich freue mich, dass die Inhaber von Compound expandieren, Compound verbessern und damit den nächsten wichtigen Meilenstein überschreiten werden.

Was steckt hinter Compound?

Der Wert, der für das Protokoll bereitgestellt wird, zeigt an, welcher Betrag für das Projekt zur Verfügung steht, damit die Menschen Kredite aufnehmen können bzw. dessen Marktkapitalisierung.

Am Sonntag, den 28. Juni waren 31,68% des an die Plattform gelieferten Wertes in BAT (Brave’s token), 23,27% in ETH (Ethereum’s native token) und 22,83% in den an den US-Dollar gebundenen Stable Coin, USDC. Der Wert wurde von 29.308 Benutzern geliefert.

Lese auch: 53% der Bitcoin Optionen sind ausgelaufen

369 Millionen Dollar bereits verliehen

369 Millionen Dollar werden derzeit aus dem Protokoll von Compound ausgeliehen. 75,4% aller geliehenen Mittel sind in BAT. Als nächstes folgt der an den US-Dollar gebundene Stable Coin USDT (Tether) mit 9,10%, gefolgt von den dezentralisierten an den US-Dollar gebundenen Stable Coin, DAI, mit 8,11%. Ingesamt gibt es 4.047 Kreditnehmer.

Compound hat vor kurzem COMP eingeführt, eine Marke, die auf der Ethereum-Blockchain läuft und ihren Inhabern die Möglichkeit gibt, über Governance-Entscheidungen für das Compound-Projekt abzustimmen. Er hat sich schnell zu einer der beliebtesten DeFi-Kryptowährungen entwickelt.

COMP wird auf Coinbase Pro gelistet


Laut CoinMarketCap-Daten lag der Wert des COMP am Samstag bei 235,65 Dollar. Der Preis des Tokens schnellte in die Höhe, nachdem Coinbase Pro angekündigt hatte, dass es den Vermögenswert für den Handel mit seiner Plattform zur Verfügung stellen würde. DeFi ist eines der heißesten Themen im Kryptowährungsraum. Durch den Verzicht auf Zwischenhändler – wie bei einer typischen Bank – will DeFi denjenigen helfen, die vom traditionellen Bankwesen ausgeschlossen sind oder keinen Zugang dazu haben.

Mit 1 Milliarde Dollar in seinen Smart Contracts ist Compound eindeutig auf dem richtigen Weg.