Bitcoin-Entwickler sollen vor Klagen geschützt werden: Jack Dorsey kündigt Fund an

Bitcoin-Entwickler sollen vor Klagen geschützt werden: Jack Dorsey kündigt Fund an

Mit seinem Rücktritt von Twitter hat sich Jack Dorsey indirekt zu Bitcoin bekannt. Jetzt möchte er BTC-Entwickler bei Rechtsstreiten helfen und das mit einem BTC Legal Defense Fund.

In Kürze

  • Mail an Bitcoin-Entwickler von Dorsey
  • Schutz für BTC-Entwickler als Intension
  • Die Versprechen des Bitcoin Funds

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Mail an Bitcoin-Entwickler von Dorsey

Bitcoin-Entwickler

Der ehemalige Twitter-CEO Jack Dorsey kündigte kürzlich über eine an Bitcoin-Entwickler verschickte Mailingliste an, dass er zusammen mit dem Chaincode Labs-Mitbegründer Alex Morcos und Martin White, einem Akademiker von der University of Sussex, an der Einrichtung eines Rechtsverteidigungsfonds arbeitet, der ausschließlich Bitcoin-Entwickler schützen soll.

Laut der E-Mail wird der Fonds dazu beitragen, ein Rechtsverteidigungsnetzwerk für Bitcoin-Entwickler zu schaffen, das sich aus einem Team von Freiwilligen und Teilzeitanwälten zusammensetzt:

Der Hauptzweck dieses Fonds ist es, Entwickler vor Klagen zu schützen, die sich auf ihre Aktivitäten im Bitcoin-Ökosystem beziehen, einschließlich der Suche nach und der Beauftragung von Verteidigern, der Entwicklung von Prozessstrategien und der Bezahlung von Anwaltsrechnungen.

Bitcoin-Entwickler sollen geschützt werden

Der Fonds zielt darauf ab, Bitcoin-Entwickler zu unterstützen, die derzeit Gegenstand von Rechtsstreitigkeiten an mehreren Fronten sind, um Rechtsschutz zu erhalten. Laut Dorseys Ankündigung ist der Bitcoin Legal Defense Fund eine gemeinnützige Einrichtung, die darauf abzielt, rechtliche Probleme zu minimieren, die Softwareentwickler von der aktiven Entwicklung von Bitcoin und verwandten Projekten abhalten.


Anzeige


Der Schritt kommt zu einer kritischen Zeit für Bitcoin und Krypto im Allgemeinen, inmitten eines allgemein unversöhnlichen regulatorischen Klimas.

Dorsey fügte hinzu:

Rechtsstreitigkeiten und fortgesetzte Drohungen haben ihren beabsichtigten Effekt; einzelne Angeklagte haben sich entschieden, in Ermangelung rechtlicher Unterstützung zu kapitulieren und nicht weiter für Bitcoin zu arbeiten. Der Verteidigungsfonds soll eine koordinierte und formalisierte Antwort vorschlagen, um Entwickler zu verteidigen.

Die Versprechen des Bitcoin Funds

In der Ankündigung wird auch die erste Projektphase erwähnt, in der die Koordinierung der bestehenden Verteidigung der berüchtigten Tulip Trading Lawsuit übernommen werden soll, die derzeit gegen bestimmte Entwickler wegen Verletzung der Treuepflicht angestrengt wird. Der Fonds verspricht auch, Ressourcen für externe Anwälte zur Verfügung zu stellen, obwohl er auch bekannt gegeben hat, dass er derzeit nicht versucht, zusätzliche Mittel für seine Tätigkeit zu beschaffen.

Jack Dorsey, Alex Morcos und Martin White unterzeichneten die E-Mail-Ankündigung als Vorstand des Bitcoin Legal Defense Fund. Der Fonds ist eine von vielen Initiativen, die von Dorsey geleitet werden, um die Akzeptanz von Bitcoin zu erweitern und zu beschleunigen.

Disney Metaverse Patent geht über VR & AR hinaus!

Disney Metaverse Patent geht über VR & AR hinaus!

Die Walt Disney Company beteiligt sich am Metaverse. Soviel geht aus einem Patent für einen Simulator der virtuellen Welt hervor. Um was sich es sich hierbei genau handelt, stellen wir im Artikel vor.

In Kürze

  • Disney Metaverse Patent
  • Virtual World Simulator
  • Nicht die erste Innovation von Disney

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Disney Metaverse Patent

Disney Metaverse

Wir sprechen hier nicht von Online-Auftritten oder Geschäftstreffen mit Avataren. Mit dem Virtual World Simulator, einer neuen Technologie, die am 28. Dezember in den USA zum Patent angemeldet wurde, will Disney die virtuelle Dimension seiner Themenparks erweitern.

Das System könnte wie folgt eingesetzt werden: Der Benutzer betritt einen Ort oder ein Fahrgeschäft, in dem Bilder auf flache und gekrümmte Oberflächen projiziert werden, wodurch eine immersive virtuelle Umgebung entsteht. Die Bewegungen des Benutzers werden verfolgt und die Projektionen ändern sich entsprechend, so dass der Eindruck einer komplexen, zusammenhängenden Welt entsteht. Der wechselnde Blickwinkel wird mit einer Technik namens Simultaneous Localization and Mapping (SLAM) erfasst.

Bei diesen Projektionen kann es sich um animierte Figuren, Requisiten oder Hintergründe handeln. Die Parkbesucher könnten am Ende mit Micky Maus und Elsa als Bilder interagieren und nicht mit den Darstellern in ihren Kostümen. Die Technologie, zu der auch ein Gerät in den Händen gehören kann, könnte es ihnen ermöglichen, mit den virtuellen Elementen zu interagieren, indem sie zum Beispiel auf sie zeigen.

Virtual World Simulator

Der Virtual World Simulator unterscheidet sich sowohl von der virtuellen Realität (VR), bei der der Nutzer über ein Headset in eine virtuelle Welt eintaucht, als auch von der Augmented Reality (AR), bei der der Nutzer über ein Gerät wie eine Brille oder ein Smartphone virtuelle Elemente in seine Umgebung einblenden kann. Bei Disneys neuer Plattform muss der Nutzer nichts tragen.

Im Patent heißt es:

AR-Brillen, -Schutzbrillen und -Headsets können teuer und unbequem zu tragen sein. Die zunehmende Besorgnis über die Ausbreitung von Infektionskrankheiten, die eine gemeinsame Nutzung von Geräten erschwert, da diese gereinigt werden müssen, erfordert es neue Wege zu gehen. Zudem scheint es Notwendigkeit zu sein, ein persönliches Gerät zu benutzen, um eine virtuelle Umgebung zu genießen.

In dem Patent wird darauf hingewiesen, dass es sich bei dem Veranstaltungsort nicht unbedingt um einen Themenpark handeln muss: Es kann sich auch um einen persönlichen Wohnsitz, eine Spielumgebung oder ein Film- oder Fernsehstudio handeln.

Nicht die erste Innovation von Disney

Diese Art des Experimentierens ist für Disney nicht neu, dessen Geschichte mit technischen Innovationen in der Animationsproduktion, aber auch in der Erlebnisunterhaltung gespickt ist. Das Unternehmen hat Projection Mapping in den Feuerwerksshows von Disneyland eingesetzt und ist über die Tochtergesellschaft Lucasfilm eine Partnerschaft mit Metas Oculus für VR-Erlebnisse wie Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge eingegangen.

Disney-Führungskräfte haben ihre Metaverse-Ambitionen schon seit einiger Zeit angepriesen. Im November 2020 schrieb Tilak Mandadi, damals Leiter des Bereichs Digital und Technologie für Disney Parks, Experiences and Products, in einem Linkedin-Post:

Wenn wir in die Zukunft blicken, sind vernetzte Parkerlebnisse, die die physische und digitale Barriere überwinden und neue Ebenen des Geschichtenerzählens erschließen, ein sehr spannender Schwerpunkt von uns. Ich nenne dieses Konzept das Themenpark-Metaverse – hier verschmelzen physische und digitale Welten, wobei Wearables, Smartphones und digitale Zugangspunkte die Gäste in das Disney Metaverse eintauchen lassen. Diese Erlebnisse sind beständig, und die Gäste engagieren sich sowohl innerhalb als auch außerhalb der Parks. Sie sind einzigartig für Sie, aber auch sozial und vernetzt. Sie verändern sich ständig, so dass es immer etwas Neues zu entdecken gibt.

Disney CEO steht hinter Metaverse

Im November 2021 bekräftigte CEO Bob Chapek diese Einschätzung während einer Gewinnbenachrichtigung und versprach eine Zeit, in der das Unternehmen in der Lage sein wird, die physische und die digitale Welt noch enger miteinander zu verbinden, was ein grenzenloses Geschichtenerzählen in unserem eigenen Disney-Metaverse ermöglichen wird. Er sagte CNBC, dass das Metaverse etwas mit Disney+ zu tun haben wird.

Disney Metaverse Ankündigung

Wie bei vielem im Metaverse bleiben auch hier Disneys Pläne im Großen und Ganzen vage. Aber das Patent verrät einen Teil der Strategie in diesem hochinteressanten Bereich. Der berühmteste Produzent von linearen Animationsfilmen macht ernst mit der Erlebnisanimation.

TERRA Prognose 2022 – Welches Kurspotenzial hat LUNA?

TERRA Prognose 2022 – Welches Kurspotenzial hat LUNA?

In dieser TERRA Prognose gehen wir einerseits auf die fundamentalen Daten von LUNA ein, betrachten die Aussichten in der Zukunft und führen eine Chartanalyse durch. Mit dieser Mischung können wir eine Prognose für 2022 abgeben.

In Kürze

  • Aktueller LUNA Preis
  • Fundamentale Analyse
  • Luna Prognose mit technischer Analyse
  • Kursprognosen von Analysten
  • Fazit zu LUNA

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Aktueller TERRA (LUNA) Preis 

TERRA (LUNA) – Fundamentale Analyse

Terra Prognose

LUNA ist ein nativer Token auf der Terra-Blockchain, die 2018 von Terraform Labs eingeführt wurde. Diese Chain beherbergt mehrere FIAT gedeckte Stablecoins, wie TerraUSD oder TerraKRW, die oft auch kollektiv Terra genannt werden. LUNA hat einige Zwecke im Netzwerk, von denen einer darin besteht, die Preise der Terra-Münzen zu stabilisieren. Er hilft auch bei der Umsetzung des Proof-of-Stake (PoS) Konsensprotokolls und gewährt seinen Inhabern Stimmrechte.

Die Idee hinter Terra ist es, die Akzeptanz von Kryptowährungen voranzutreiben, indem ein ganzer Korb regionaler fiat-basierter Stablecoins eingeführt wird (ihre Preise werden von Orakeln auf der Chain übertragen) und Atomic Swaps zwischen ihnen unterstützt werden. Dies erleichtert einfache, kostengünstige grenzüberschreitende Transaktionen, die es den Nutzern ermöglichen, sich keine Sorgen über Verluste aufgrund der Volatilität zu machen, die normalerweise mit Kryptopreisen einhergeht.

Terras nativer Token LUNA fungiert als Ausgleichs-Token in diesem Netzwerk. Wenn die Kryptopreise von Terra von einer Fiat-Währung, an die sie gekoppelt sind, abgekoppelt werden, haben die Nutzer des Netzwerks einen Anreiz, ihre LUNA in Terra zu tauschen oder umgekehrt. Dies führt dazu, dass das Terra-Angebot wächst oder schrumpft und der Preis wieder an den Preis der Fiat-Währung angepasst wird. Wie bereits erwähnt, wird LUNA auch für den Einsatz von Validatoren und Delegatoren im PoS-Protokoll zur Sicherung des Netzwerks verwendet.

Da LUNA so wichtig für das gesamte Terra-Ökosystem ist, erhalten langfristige LUNA-Inhaber Belohnungen für den Einsatz ihrer Token. Diese setzen sich aus Gasgebühren, Steuern und Seigniorage-Belohnungen für die Funktion als Orakel zusammen.

TERRA Prognose mit technischer Analyse

Der LUNA-Coinpreis wurde in der ersten Hälfte des Jahres 2021 vom Krypto-Boom beeinflusst, was keine Überraschung ist. Von ~ $0,6 im Januar stieg der Preis des Altcoins bis März fast auf $22. Seit dem Absturz im Mai wurde er meist zwischen $5 und $6 gehandelt, bis Ende Juni der LUNA-Preis auf $8 sprang und später kurzzeitig wieder abtauchte.

Seit Mitte Juli ist der LUNA-Kurs jedoch in die Höhe geschnellt und hat Ende Dezember bei über 100 $ ein Allzeithoch erreicht. Dies ist zum Teil auf das wachsende Interesse am Terra-Ökosystem als Ganzes zurückzuführen: Wenn die Nachfrage nach Terra-Stablecoins steigt, muss auch das Angebot wachsen, und um dies auszugleichen, schrumpft das LUNA-Angebot und der Preis steigt.

Das Team hinter Terra hat auch einige neue Entwicklungen versprochen, die wahrscheinlich die Nutzbarkeit der Münzen verbessern und das Ökosystem erweitern werden. Dies, zusammen mit den bisherigen Erfolgen, machte die Vorhersagen von Terra, sowie die Erwartungen über den zukünftigen Preis von LUNA, im Moment sehr hoffnungsvoll.

TERRA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

LUNA ist in den letzten Wochen nicht wegzudenken. Nachdem wir hier zwischenzeitlich bei über 100,00 USD je Coin waren, hat sich der Trend etwas abgeschwächt und eine Korrektur, welche überfällig war, hat eingesetzt.

Im Moment befinden wir uns bei ca. 72,00 USD in einem wichtigen Bereich. Ziehen wir uns das Fib. Retracement-Level vom letzten Tief bei ca. 51,00 USD bis zum Hoch bei ca. 103,00 USD können wir sehen, dass wir zuletzt das Golden-Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Retracement-Level) angelaufen haben.

Von hier aus haben wir eine erste Reaktion nach obenhin gesehen. Diese Zone stellt einen wichtigen Support in einem Aufwärtstrend dar. Schaffen wir es nicht diese zu halten, könnten wir erst einmal in den Bereich um 65,00 USD zurückfallen, da sich hier die nächste größere 4H-Supportzone befindet.

TERRA Tageschart

Quelle: Tradingview*

Auf dem Tageschart sieht das Bild noch einmal ganz anders hier. Hier befinden wir uns weiterhin in einem starken Aufwärtstrend, welcher bereits mehrmals angetestet wurde. Von diesem befinden wir uns aber noch weit entfernt.

Gehen wir nach diesem Trend, könnten wir sogar bis ca. 51,00 USD fallen und wären weiterhin bullish. Hier gilt gut und gerne das Sprichwort: The trend is your friend until the end. In diesem Bereich befindet sich, zumindest momentan noch, der Monatssupport S1.

Im RSI bauen wir momentan die bearish-divergence im Tageschart ab. Dieser liegt momentan bei ca. 43 und somit in einem neutralen Bereich. Etwas nach unten könnte es in den nächsten Tagen bzw. Wochen noch gehen.

TERRA gegenüber Bitcoin (LUNA/BTC)

Quelle: Tradingview*

Auch im LUNA/BTC Tageschart können wir ganz klar den Uptrend erkennen. Hier traden wir momentan bei ca. 0.00172 BTC. Die EMA-Ribbons auf dem Tageschart geben uns momentan zusätzlich Support.

Gleichzeitig haben wir jedoch noch eine bearish-divergence im RSI, welche bisher noch nicht wirklich abgebaut wurde. Hier wird es nun interessant, ob unser Uptrend und der Monatssupport P weiterhin halten und uns Support geben.

Sollte unser Trend brechen, könnte es auch hier erst einmal deutlich tiefer gehen, zumindest in den Bereich um 0.0012 BTC und eine Korrektur gegenüber Bitcoin drohen. Das Handelsvolumen ist ebenfalls seit einigen Tagen deutlich zurückgegangen.

Hat LUNA Zukunft?

Im Folgenden haben wir die zuverlässigsten Kursprognosen für LUNA (LUNA) von beliebten Prognoseplattformen zusammengestellt.

WalletInvestor LUNA Preisvorhersage für 2021, 2023, 2025

Laut WalletInvestor wird der LUNA-Preis innerhalb eines Jahres von 91,27 $ auf 211,994 $ steigen. Das macht LUNA zu einer großartigen Investition. Das langfristige Ertragspotenzial beträgt 132,27%. Der prognostizierte Preis für Ende 2026 liegt bei $659,754.

TradingBeasts LUNA Kursprognose für 2022

Auf die Frage, ob Terra eine gute Investition ist, antwortet TradingBeasts mit einem klaren Nein. In der Perspektive des Jahres 2021 wird der Preis dieser Münze auf 48,234 $ prognostiziert, mit einem Wachstum auf 56,658 $ bis Ende 2022.

DigitalCoin LUNA Preisprognose für 2021, 2022, 2023, 2025

In der DigitalCoin-Analyse wird der Preis von Terra cryptocurrency in den nächsten 5 Jahren auf 224,6362603 $ steigen. Bis zum Jahr 2022 wird er auf 106,1492088 $ steigen und in den Jahren 2023-2024 wieder sinken. Auf der Grundlage dieser Prognose ist Terra eine rentable langfristige Investition.

Fazit der LUNA (TERRA) Prognose

Wie aus der oben zitierten Analyse hervorgeht, sind die LUNA-Prognosen recht widersprüchlich. Es gibt keinen universellen Konsens entweder über positive oder negative zukünftige LUNA Preisbewegungen. In der Tat hängt das mögliche zukünftige Wachstum von verschiedenen Faktoren ab: Ankündigungen, neue technologische Lösungen der LUNA-Projekte, das Krypto-Umfeld im Allgemeinen, die Rechtslage und so weiter. Wir möchten dich daran erinnern, dass es vor einer Investition in eine Kryptowährung unerlässlich ist, eigene Nachforschungen anzustellen (DYOR).

ETH 2.0 Update: Was ist der aktuelle Stand beim Ethereum Upgrade?

ETH 2.0 Update: Was ist der aktuelle Stand beim Ethereum Upgrade?

Ethereum 2.0 (ETH 2.0), auch bekannt als Serenity, ursprünglich für 2019 geplant, wurde nun auf Juni 2022 verschoben. Was ist der aktuelle Stand bei Ethereum und wie geht es weiter?

In Kürze

  • Was ist Ethereum 2.0?
  • Wie ist der Stand bei ETH 2.0?
  • Community kann bei Upgrade mithelfen
  • Ethereum hat starke Fortschritte gemacht

Änderung des Konsensmechanismus

Mit ETH 2.0 wird die zweitgrößte Kryptowährung der Welt vom energieintensiven Proof-of-Work (PoW)-Konsens auf den schlankeren Proof-of-Stake (PoS)-Mechanismus umgestellt.

Die Ethereum Organisation sagt, dass das Upgrade die Kryptowährung skalierbarer, sicherer und nachhaltiger machen wird. Die Änderungen werden von Teams aus dem gesamten Ethereum-Ökosystem entwickelt und sollen den Energieverbrauch um 99,5% verringern.

Was ist Ethereum 2.0? 

ETH 2.0 Update

Obwohl an jedem Teil von ETH 2.0 parallel gearbeitet wird, gibt es bestimmte Abhängigkeiten, die bestimmen, wann sie eingesetzt werden können. Die drei Elemente sind die Beacon Chain, die Merge und die Shard Chain.

Die Beacon Chain, die PoS in Ethereum einführt, wurde am 1. Dezember 2021 in Betrieb genommen. Sie ist noch nicht in das Mainnet integriert und wird parallel laufen, bis der Übergang, die Merge, stattgefunden hat. In der Zwischenzeit werden Shard-Chains die Kapazität von Ethereum zur Verarbeitung von Transaktionen und zur Speicherung von Daten erweitern.

Der Schritt wird auch das Netzwerk der Staker erweitern. Beim Staking werden 32 ETH eingezahlt, um die Validator-Software zu aktivieren. Die Validatoren sind für die Speicherung von Daten, die Verarbeitung von Transaktionen und das Hinzufügen neuer Blöcke zur Blockchain verantwortlich.

Coinbase, die amerikanische Plattform für den Austausch von Kryptowährungen, beschreibt Staking als den Prozess der aktiven Teilnahme an der Transaktionsvalidierung (ähnlich dem Mining) auf einer PoS-Blockchain.

Der Merge wird für Ende Juni 2022 erwartet und wird das Ende von Proof of Work für Ethereum markieren. PoW, das weiterhin von der Bitcoin-Blockchain und einigen anderen Kryptowährungen verwendet wird, wurde kritisiert, weil es enorme Mengen an Rechenleistung – und damit Energie – erfordert, um neue Münzen zu schürfen. Die Shard-Chain wird ebenfalls für 2022 erwartet.

ETH 2.0: Smart Contracts

Einige Krypto-Experten haben vorausgesagt, dass Ether eines Tages Bitcoin als Nummer eins unter den Kryptowährungen ablösen wird, zum Teil aufgrund seiner Fähigkeit, Smart Contracts auszuführen, das sind automatisierte Programme, die Aktionen ausführen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

Smart Contracts sind das Rückgrat des dezentralen Finanzwesens (DeFi), welches es Menschen ohne Bankkonten ermöglicht, Bargeldtransaktionen durchzuführen.

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Community kann bei ETH 2.0 Upgrades mithelfen

Ethereum bittet seine Community, bei der Einführung des ETH 2.0-Upgrades mitzuhelfen, indem sie beim Testen helfen und Belohnungen erhalten.

Da es sich bei ETH 2.0 nicht um einen neuen Coin handelt, werden sich die ETH-Bestände nicht ändern. Es wird höchstwahrscheinlich eher die Ethereum-Miner als die Inhaber betreffen, da die Umstellung auf PoS das Staking vom Mining ablösen wird, um Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain zu genehmigen.

Im August führte Ethereum das Netzwerk-Upgrade EIP-1559 London Hard Fork ein. Dieses Upgrade wurde als Ethereum Improvement Proposal Process, oder EIP-1559, bezeichnet.

Ethereum hat starke Fortschritte in Richtung ETH 2.0 gemacht

Aleksandr Pacha, CEO von CryptoWallet, einer Finanzlösung, die es Nutzern ermöglicht, Kryptowährungen mit einer Debitkarte auszugeben, sagte gegenüber Currency.com:

Ethereum hat tatsächlich große Fortschritte in Richtung ETH 2.0 gemacht, dem Upgrade, das Ethereum skalierbar und umweltfreundlich machen wird. Der große Preisanstieg, den wir in diesem Jahr gesehen haben, war größtenteils auf EIP1559 zurückzuführen, ein Upgrade, das mehr ETH verbrennt, um es zu einem deflationären Vermögenswert zu machen. Je mehr das Netzwerk verbrennt, desto knapper wird es.

Der lang erwartete Merge, bei dem Ethereum zu Proof of Stake wechselt und 99% weniger Strom verbraucht, wird für Mitte nächsten Jahres erwartet. Bei Ethereum 2.0 gab es bereits viele Verzögerungen, so dass es schwierig ist, ein genaues Datum zu nennen – und die Entwickler wollen auch keins nennen! Die letzte Phase wird ebenfalls für 2022 erwartet, wobei das Netzwerk in 64 neue Blockchains aufgeteilt wird, um die Transaktionszeiten zu verbessern. Das ist eine aufregende Sache!

Komodo Coin | Was steckt hinter KMD?

Komodo Coin | Was steckt hinter KMD?

Der Komodo Coin ist ein Hard-Fork von Zcash, welcher am 01.02.2017 durchgeführt wurde und hieß anfangs Bitcoin Dark. Die Grundeigenschaft von Komodo ist wie auch bei Zcash die Möglichkeit von vollkommener Anonymität durch zero knowledge Transaktionen. Der Gründer ist nur unter dem Pseudonym James JL777 Lee bekannt und hält sich absichtlich bedeckt. Im April 2021 liegt die im Umlauf befindliche Anzahl der Coins bei 125 Millionen Komodo. Das Kürzel ist KMD.

In Kürze

  • Wie ist der Komodo Coin aufgebaut?
  • Marktkapitalisierung und Börsen
  • Was sind die Besonderheiten des Komodo Coins?

Wie ist der Komodo Coin technisch aufgebaut?

Als Konsensusmechanismus wird der Proof-of-Work und der delayed-Proof-of-Work unterstützt. Mittels des dPOW-Mechanismus wird die Energie des Bitcoins genutzt um die eigene Blockchain abzusichern. Dies hat den Effekt, dass 51%-Attacken so gut wie unmöglich sind, da nicht nur die Blockchain von Komodo gehackt werden muss, sondern auch die des Bitcoins.

Komodo Coin

Wie kann ich Komodo nutzen?

Durch das eigens für den Komodo Coin kreierte Agama Wallet, kann ein Seed generiert und somit eine Wallet nutzbar gemacht werden. Ein Seed ist mit einem Private Key zu vergleichen und ist das eindeutige Passwort, um auf seine Wallet zugreifen zu können. Auf der offiziellen Website von Komodo ist es zudem möglich, sich ein Paper Wallet zu erstellen.

Was sind die Besonderheiten des Komodo Coin?

Ein großer Vorteil für langjährige Komodo-Hodler sind die Rewards. In der Agama Wallet können die Komodos geclaimt werden. Das heißt, sie werden für genau ein Jahr nicht bewegt,  wobei es jedes volle Jahr 5,1% Komodo auf die bezügliche Adresse kostenlos und je nach Anzahl der Komodos, die nicht bewegt wurden, gibt.

Eine weitere Besonderheit stellte der ICO von Komodo dar, da dieser als erster ICO überhaupt dezentral in die Geschichtsbücher einging.

Der Komodo Coin | Anonymität & Sicherheit

Bei Komodo wird die Anonymität besonders groß geschrieben. Denn bei Komodo sind alle Transaktionen 100% anonym, die Transparenz hängt von der jeweiligen Transaktion ab. Daher ist der Coin eine echte Alternative zu Monero (XMR). Nach dem Hard Fork konnte ein zusätzlicher Schutz der Blockchain erschaffen werden. Dieser basiert auf einem sogenannten „Delayed Proof of Work“, welche die Bitcoin hashrate sozusagen recyceln kann. Hierdurch ist die Blockchain unveränderbar.

Marktkapitalisierung und Börsen des Komodo Coin

Die maximale Anzahl aller im Umlauf befindlichen Coins beträgt 200.000.000 KMD. Zum Stand Neujahr 2020 betrug die Zahl des Komodo Coin 117.641.453. Das Kürzel ist KMD.

Der Komodo Coin ist auf den gängigen Börsen zu finden:

  • Binance
  • HitBTC
  • OKEx
  • Huobi

Bereits abgeschlossene Projekte von Komodo sind:

→ Blockchain Security Service

→ Atomic Swaps der Blockchains auf Komodo Basis, für Bitcoin Protokoll, sowie für Ethereum und allen ERC20-Tokens

→ Agama Multi-Coin Wallet

Was sind die Zukunftspläne von Komodo?

Komodos Zukunftspläne sind neben privacy atomic swap, DICO, also einer dezentralen ICO-Börse, auf der ohne eine Dritte Partei und vollkommen anonym ein ICO durchgeführt werden kann, auch barterdex, eine dezentrale Tokentauschbörse, die mittels Atomic Swap funktioniert. Gefahren für Komodo ist die Möglichkeit der Geldwäsche bei anonymen ICO’s. Die Roadmap ist zum Ende 2018 stark auf den Aufbau der dezentralen Exchange fixiert.

Fazit und Zukunft des Komodo Coin

Komodo hat ein wahres Ökosystem seit dem Fork aus Zcash erschaffen, die Entwickler arbeiten ständig an dem Projekt und daran, die Roadmap zu verwirklichen. Für Hodler ist es  durch die Rewards von 5,1% im Jahr zusätzlich lukrativ Komodo Coins zu kaufen und zu halten, da diese wie bei „Aktien als Dividende“ gesehen werden kann. Für die Zukunft sicherlich ein interessantes Projekt.

You have Successfully Subscribed!