Facebook Kryptowährung Libra soll bereits im Januar 2021 eingeführt werden

Facebook Kryptowährung Libra soll bereits im Januar 2021 eingeführt werden

Die Libra-Kryptowährung von Facebook ist bereit, schon im Januar auf den Markt zu kommen, berichtete die Financial Times (FT) am Freitag unter Berufung auf drei nicht identifizierte Personen, die an dem Projekt beteiligt sind.

In Kürze

  • Kommt Libra schon im Januar 2021?
  • Libra wird ausschließlich mit dem Dollar gedeckt sein
  • Die Zustimmung der Schweizer Marktaufsicht fehlt

Financial Times mit Neuigkeiten über Libra

Libra

Die FT sagte (frei übersetzt):

Die in Genf ansässige Libra-Vereinigung, die Libra ausgeben und leiten wird, plant die Einführung einer einzigen digitalen Münze, die mit dem Dollar hinterlegt ist.

In der Vergangenheit berichteten wir schon über einige Ereignisse und das Whitepaper von Libra.

Rückschritt für die Libra-Vereinigung

Dieser Schritt würde eine noch größere Einschränkung der Ambitionen des Projekts bedeuten. Im April wurde als Reaktion auf eine regulatorische und politische Gegenreaktion das Projekt vorerst eingestellt. 

Libra, das letztes Jahr von Facebook Inc. vorgestellt wurde, wurde in abgespeckter Form weiterentwickelt, nachdem Regulierer und Zentralbanken in aller Welt Bedenken geäußert hatten, sie könne die Finanzstabilität stören und die Macht des Mainstreams über Geld untergraben.

Black Friday Promotion

Zustimmung der Schweizer Marktaufsicht erforderlich

Die Libra-Vereinigung, zu deren 27 Mitgliedern auch Facebook gehört, bemüht sich um die Zustimmung der Schweizer Marktaufsicht zur Ausgabe einer Reihe von Stablecoins, die durch einzelne traditionelle Währungen gestützt werden, sowie eines Tokens, der auf den währungsgebundenen Stablecoins basiert.


Der neue Plan des Gremiums sieht jedoch vor, dass zu einem späteren Zeitpunkt weitere Coins, die mit traditionellen Währungen hinterlegt sind, sowie die Verbundmünze eingeführt werden, so die FT.

Die Libra-Vereinigung antwortete nicht sofort auf eine Bitte um Stellungnahme. Die FINMA, die Schweizer Aufsichtsbehörde, ging nicht über eine Erklärung vom April hinaus, in der sie den Eingang des Antrags von Libra auf Erteilung einer Zahlungslizenz bestätigte.

Stablecoins sollen die für Kryptowährungen, wie Bitcoin typische Volatilität vermeiden, sodass sie sich theoretisch besser für Zahlungen und Geldtransfers eignen.

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!

Bekommen die Bitcoin-Investoren vor einem neuen Allzeithoch kalte Füße?

Bekommen die Bitcoin-Investoren vor einem neuen Allzeithoch kalte Füße?

Es kommt einem so vor, als würden die Investoren vorsichtiger vorgehen, da Bitcoin auf ein Allzeithoch zusteuert. Die Altcoins setzen ihre Rallye fort und der Dow Jones bricht Rekorde.

In Kürze

  • Investoren sind vorsichtig, da Bitcoin an das Allzeithoch von $20.000 zusteuert.
  • Die technischen Indikatoren deuten darauf hin, dass die Überkaufsphase von Bitcoin bald zu Ende sein wird.
  • Der Dow Jones verzeichnete seinen bisher höchsten Schlusskurs. 
  •  

Bitcoin-Investoren in Ehrfurcht und Angst vor neuem Allzeithoch?

Irgendetwas an dem Ausdruck „Allzeithoch“ scheint Ehrfurcht und Angst bei Bitcoin-Investoren gleichermaßen hervorzurufen.

Hier bei Krypto Guru haben wir in den letzten Monaten beobachtet, wie sich Bitcoin auf die mythische 20.000-Dollar-Marke zubewegt hat. Es scheint zwar eine gewisse Verwirrung darüber zu herrschen, was das tatsächliche Allzeithoch ist, aber es herrscht weitgehend Einigkeit darüber, dass 20.000 USD die Marke ist, die jeder im Auge hat.

Soll ich weiter Bitcoin kaufen oder doch verkaufen?

Bitcoin-Investoren

Gestern bewegte sich Bitcoin auf das Allzeithoch zu, hat sich aber seitdem zurückgezogen, da sich die Anleger zu fragen scheinen, ob sie weiter kaufen oder abwarten sollten, wie sich der Markt entwickelt.

Sie haben Recht, vorsichtig zu sein. Wenn wir uns an den 18. Dezember 2017 zurückerinnern, hat Bitcoin, kaum dass es die 20.000 Dollar durchbrochen hatte, fast sofort mit einem Rückzug begonnen.

Bis zum 21. Dezember war Bitcoin um 4.000 Dollar gefallen, da die Anleger der Meinung waren, dass 20.000 Dollar genug seien. Die meist hohen Gewinne aus den Märkten wurden mitgenommen, so dass diejenigen, die an der Spitze des Marktes kauften, nichts als Verluste hinnehmen mussten.

Black Friday Promotion

Was sagen uns die Indikatoren?

Es ist also verständlich, dass es ein Unbehagen gibt und wenn man sich die technischen Fakten ansieht, könnte etwas an diesem Aberglauben dran sein. Der Relative Strength Index (RSI) – ein Maß dafür, ob ein Vermögenswert überkauft oder überverkauft ist – hat gezeigt, dass Bitcoin 36 Tage lang überkauft war.

Wie lange wird das so weitergehen? Wer weiß das schon? Was Anleger befürchten, ist, dass eine harte Korrektur wahrscheinlich ist, da der Run so anhaltend war.

Andere blicken auf das frühere Muster von Bitcoin mit Anstiegen und Rückzügen, die in Zyklen stattfinden.

Investor Peter Brandt sagt, dass aufgrund historischer Zyklen noch weitere Korrekturen anstehen, andere meinen, dass dies die fünfte Korrektur vor einem Anstieg über $20.000 auf etwa $21.000 sein wird.  Aber auch ein nachhaltiger Ausbruch über die $20.000 Marke ist möglich.

Globale Krypto-Marktkapitalisierung steigt weiter

Die Marktkapitalisierung von Kryptowährungen bewegt sich dank der Leistungen von Ripple, Stellar und NEM immer noch gesund über 500 Milliarden Dollar. Wie wir letzte Woche berichtet haben, ist der Wert von Ripples Kryptowährung nach einigen Ankündigungen, explodiert. Dieser Trend setzte sich heute mit einem Zuwachs von 12% in den letzten 24 Stunden fort.

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!

PayPal-CEO erklärt, warum er an Bitcoin als Zahlungsmittel glaubt

PayPal-CEO erklärt, warum er an Bitcoin als Zahlungsmittel glaubt

Der CEO des Unternehmens für digitale Zahlungen PayPal ist ein echter Anhänger von Bitcoin als Währung und glaubt an Bitcoin als Zahlungsmittel.

In Kürze

  • PayPal plant, Krypto als Finanzierungsquelle für Transaktionen zu behandeln.
  • CEO Dan Schulman sagt, dass dies dazu führen wird, dass Bitcoin weniger nur eine Anlageklasse und mehr zu einer Währung wird.
  • PayPal plant, Fiat als Vermittler einzusetzen, wenn Benutzer Zahlungen an Händler in Bitcoin vornehmen.


Bitcoin als Zahlungsmittel?

Bitcoin als Zahlungsmittel

Ist Bitcoin wirklich digitales Gold? Dan Schulman, CEO des digitalen Zahlungsriesen PayPal, sieht das nicht so. In einem Interview mit CNBC ging Schulman heute auf die Pläne von PayPal ein, in Kryptowährungen zu expandieren. Außerdem äußerte er sich doppelt dahingehend, dass Bitcoin mehr als nur ein Vermögenswert sei.

In den USA können die Bürger schon Bitcoin über PayPal kaufen!

Schulman betonte:

Da Kryptowährungen immer mehr im täglichen Handel eingesetzt werden, denke ich, dass sie anfangen, weniger nur eine Anlageklasse zu sein und sich mehr zu einer Währung zu entwickeln. Und wenn man anfängt, Krypto als ein potentielles Finanzierungsinstrument einzusetzen, dann stärkt das meiner Meinung nach seinen Nutzen und stabilisiert ihn auch. Es wird weniger volatil, weil es täglich bei den Einkäufen verwendet werden kann.

Black Friday Promotion

PayPal CEO beschreibt Vorgehen hinsichtlich Bitcoin als Zahlungsmittel

Das Interview wurde mit Andrew Ross Sorkin geführt, der Moderator von Squawk Box. Die Fragen bezogen sich auf die jüngste Entscheidung von PayPal, seinen Benutzern zu erlauben, mit Krypto zu bezahlen, das auf der Plattform gekauft wurde.

Schulman ging jedoch nicht nur auf das eigentliche Verkaufsgespräch ein, sondern erläuterte auch, wie Bitcoin auf der PayPal-Plattform genau funktioniert, und skizzierte einige der im System integrierten Einschränkungen.

Zum Einen können Benutzer nur in Krypto-Währung bezahlen, die über PayPal gekauft wurde, und können dieses Krypto nicht in eine anderes Wallet transferieren.  Das ist nicht unähnlich der Art und Weise, wie auch die meisten „Krypto-Debitkarten“ funktionieren.


 

Noch keine echte Krypto-Transaktion

Dennoch ist es eine clevere Art und Weise, den Zahlungsprozess für Leute zu rationalisieren, die ein wenig Krypto für etwas wie ein Stück Pizza ausgeben wollen. Aber es ist auch, was entscheidend ist, keine echte Krypto-Transaktion zwischen Käufer und Verkäufer, da PayPal immer als Vermittler arbeitet.

Hier findest du das erste Interview des PayPal CEO nach der Ankündigung.

In 2021 können die Krypto-Funktionen auf PayPal alle Länder nutzen

Nächstes Jahr, erklärte Schulman, werden Benutzer in der Lage sein, Dinge mit Krypto von jedem zu kaufen, der Geld über PayPal akzeptiert. Im Moment ist dies nur in den USA möglich.

Schulman wiederholte einiges von dem, was das Unternehmen in den vergangenen zwei Monaten bereits in Pressemitteilungen vorangetrieben hat und erklärte:

Das was wir Anfang nächsten Jahres zulassen werden, dass Krypto-Währungen als Finanzierungsquelle für jede Transaktion, die bei allen 28 Millionen unserer Händler stattfindet, genutzt werden können.

Wenn Sie damit beginnen, Krypto als potenzielles Finanzierungsinstrument einzusetzen, wird dies meiner Meinung nach seinen Nutzen erhöhen und ihn auch stabilisieren, denn er kann täglich bei Ihren Einkäufen verwendet werden.

Technisch gesehen stimmt dies insofern, als dass PayPal-Benutzer Krypto halten und für Dinge innerhalb des Dienstes bezahlen können, aber es ist keineswegs ein vollständig disintermediiertes System; die Fiat-Währung ist nach wie vor entscheidend dafür, wie PayPal mit digitalen Währungen umgeht, vorerst.

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!

Das musst du Wissen, wenn Du Bitcoin HODL oder Handel betreibst 

Das musst du Wissen, wenn Du Bitcoin HODL oder Handel betreibst 

Wer aktuell in Bitcoin und anderen Kryptowährungen investiert und Bitcoin HODL oder Handel betreibt, der hat angesichts der aktuellen Preisrallye Grund zur Freude.

In Kürze

Übersicht über die Bitcoin Käufe der Institutionen in dieser Woche

In dieser Woche konnten wir beobachten, dass institutionelle Anleger trotz dem Bitcoin Preisanstieg auf über 18.000 Dollar weiterhin in Bitcoin investieren. Die Institionen HODLen Bitcoin und legen sogar noch nach.

Allen voran der Grayscale Bitcoin Trust, der diese Woche um über 20.000 BTC gewachsen ist und insgesamt rund 530.000 BTC umfasst.

BTC Ranking

Source: https://twitter.com/kerooke/status/1329954800356745217/photo/1

Der Grayscale Trust fügte diese Woche tatsächlich 20.336 Bitcoins hinzu, wodurch sich sein Nettobestand auf insgesamt 0,52 Millionen erhöhte. Bitcoin scheint sich eindeutig zu einem Favoriten von HODLern zu entwickeln.


Tone Vays über Bitcoin HODL auf Twitter

Angesichts solcher Entwicklungen ist es sehr interessant, sich den jüngsten Tweet des beliebten Analysten Tone Vays anzuschauen.

Im besagten Tweet erinnerte uns Vays an die Unterschiede zwischen einem Bitcoin HODL-Stack und einem Handelsportfolio.

Tatsächlich wurde der Analyst in seinem letzten YouTube-Video mit den Worten zitiert: (frei übersetzt)

…ich vertraue auf die Technische Analyse und die einzige Kryptowährung I HODL ist Bitcoin. Ich glaube nicht, dass irgendeine andere Kryptowährung HODLen wert ist.

In dem oben erwähnten Video sprach er auch über Altcoins, die er gekauft und vergessen hatte, bevor er ausführlicher erklärte, warum er glaubt, dass das HODLen von Bitcoin einen wahren Wert hat und er Altcoins als Teil des Portfolios aufbewahrt.


Altcoins lediglich als Beimischung?

Obwohl Altcoins ursprünglich als Alternativen zu Bitcoin gedacht waren, werden alle Kryptowährungen, einschließlich der DeFi-Projekte, in den Portfolios vieler Händler weitgehend als alternative Investitionen betrachtet.

In diesem Sinne sind Altcoins vielleicht beides, Handel und HODLen, wert. Klassische Beispiele dafür wären Altcoins wie LINK, ETH und XRP, wobei diese Alts in der vergangenen Woche um 20,27%, 17,80% bzw. 55,78% zugelegt haben.

HODL ist schwierig und erfordert Disziplin

Bitcoin HODL

Das HODLen von Bitcoin oder Altcoins ist jedoch in beiden Fällen gleich schwierig. Deshalb kann niemand wirklich Masayoshi Son für seinen vorzeitigen Ausstieg bei Bitcoin im Jahr 2018 verantwortlich machen.

Im Jahr 2017 hatte Son Bitcoin im Wert von 200 Millionen Dollar gekauft, ohne irgendein Verständnis von Kryptos, bevor die Preisbeobachtung für Son zu viel wurde.

Viele Leute kritisierten Son schnell, dass er schwach sei, aber im Nachhinein ist die Einsicht eine mächtige Sache, nicht wahr?

Daraus lässt sich ableiten, dass HODLer kurzfristige Preisschwankungen ignorieren und im Gegensatz zu Son nicht an Kurscharts oder der Technischen Analyse kleben.

Stattdessen verlassen sie sich stark auf die Fundamentalanalysen der Vermögenswerte, an denen sie interessiert sind.

Wenn du dennoch an einer Bitcoin Chartanalyse interessiert bist, findest du diese mit Klick auf den Link.

Das HODL Portfolio besteht für die meisten aus Bitcoin und im Falle von Institutionen wie Grayscale, einer Institution, die regelmäßig BTC kauft, ist dies das einzige Krypto-Asset, das HODLen wert ist. Analysten wie Tone Vays könnten nicht mehr zustimmen.

Zwar schaffen es Altcoins und DeFi-Projekte mit Top-Performance in das Handelsportfolio, aber sie schaffen es in diesen Fällen nicht unbedingt in den HODL-Stack. Der Unterschied ist leicht zu erkennen, aber an der Handelsdisziplin und -strategie festzuhalten, ist das Schwierigste.

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!

BlackRock investiert indirekt in Bitcoin und der CIO verkündet, es könnte den Platz von Gold einnehmen

BlackRock investiert indirekt in Bitcoin und der CIO verkündet, es könnte den Platz von Gold einnehmen

Rick Rieder – CIO von Blackrock sagt: (frei übersetzt)

Bitcoin könnte den Platz von Gold einnehmen und es ist hier, um zu bleiben.

In Kürze

  • BlackRock CIO sagt, dass Bitcoin Gold ersetzen könnte
  • Der Vermögensverwalter investiert indirekt in Bitcoin
  • Institutionelle Investoren investieren vermehrt in Bitcoin

Bitcoin is here to stay

Rick Rieder, CIO von Blackrock, sagte heute auf CNBC, dass Bitcoin Gold ersetzen könnte – mit dem Zusatz:

it’s here to stay.


Institutionelle Anleger investieren in Bitcoin

Bitcoin – und in gewissem Umfang auch die breitere Kryptowährungsindustrie – hat in den letzten Monaten Lob von mehreren hochkarätigen Namen in der traditionellen Finanzwelt erhalten.

MicroStrategy-CEO Michael Saylor und der milliardenschwere Investor Stanley Druckenmiller sind nur zwei von vielen, die zu unverblümten Bitcoin-Befürwortern geworden sind. Jetzt, so scheint es, hat Bitcoin einen weiteren Fan.

Ich denke, die Kryptowährung ist hier, um zu bleiben.

Bitcoin könnte den Platz von Gold einnehmen

Blackrock

Er wies darauf hin, dass Bitcoin ein dauerhafter Mechanismus ist, der in Zukunft den Platz von Gold einnehmen könnte.

Weiter sagte er:

Es ist so viel funktioneller, als einen Goldbarren herumzureichen.

Rieder erklärte jedoch auch, dass er nicht viel mit Bitcoin zu tun hat und dass die Kryptowährung in seinen Geschäfts- oder Firmenportfolios keine große Rolle spielt.

Vielleicht wird sich das ändern, wenn Bitcoin schließlich Gold ersetzt.


BlackRock investiert indirekt in Bitcoin

Im oberen Teil des Artikels haben wir bereits auf MicroStrategy hingewiesen. Blackrock investiert indirekt in Bitcoin, denn das Unternehmen gehört zu den Hauptaktionären von Microstrategy.

Im August haben wir über den Bitcoin-Kauf von Microstrategy berichtet.

Nach unserem Bericht im August kaufte Microstrategy im September 2020 direkt noch einmal 16.796 Bitcoin zu.

Microstrategy ist Besitzer von 38.250 BTC (Stand September 2020) mit einem Einkaufspreis je Bitcoin von ca. 11.000 US-Dollar. Das entspricht umgerechnet ca. 700 Millionen US-Dollar und einem Plus von ca. 60 Prozent.

Harmony Protocol (ONE)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Harmony Protocol (ONE). Wenn du den Token noch nicht kennst, solltest du ihn dir auf jeden Fall anschauen!