Fantom Prognose: FTM Kurs 2024, 2025 und 2030

von David Seubert | 7 Apr 2024

In der Fantom Prognose: FTM Kurs 2024, 2025 und 2030 analysieren wir einerseits die fundamentalen Daten des Krypto-Projektes, blicken aber auch auf den Kursverlauf des FTM Coins und wenden die Charttechnik an. Ebenfalls betrachten wir verschiedene Experten-Meinungen zu der Kryptowährung. So können wir eine umfassende und aussagekräftige Prognose für das Jahr 2024 abgeben.

In Kürze

  • Aktueller Fantom Kurs
  • Fundamentale Analyse zur Fantom Prognose
  • Wie viele Fantom Coins gibt es?
  • Aktuelle Kursentwicklung von Fantom (FTM)
  • Fantom Staking
  • Hat der FTM Coin Zukunft?
  • Fazit zur Fantom Prognose

Fundamentale Analyse zur Fantom Prognose

Fantom Prognose

Investoren wurden von der Fantom-Blockchain als potenziell schnellere und günstigere Alternative zu Ethereum angezogen. Ethereum war der First-Mover bei der Smart Contract Technologie. Das heißt, dass Bitcoin mit der dezentralen Transaktionsabwicklung die erste Generation der Blockchain-Plattformen hervorbrachte. Ethereum ermöglichte es jedem Nutzer über die Transaktionsabwicklung hinaus auch eigene Kryptowährungen in Form von Ethereum-Token zu entwickeln.

Fantom soll dabei die teuren und komplexen Strukturen von Ethereum als damaligen First-Mover mit einer innovativen Netzwerk-Umgebung verbessern. Aber was steckt hinter dem Projekt?

Fantom ist eine sichere und skalierbare Smart-Contract-Plattform, die auf die Entwicklung von dezentralen Finanzanwendungen (DeFi) ausgerichtet ist. Sie wurde entwickelt, um die Beschränkungen bei der Transaktionsgeschwindigkeit zu überwinden, die ältere Blockchain-Plattformen mit Smart Contracts beeinträchtigen.

Die 2018 ins Leben gerufene Fantom Foundation leitet die Entwicklung der Open-Source-Plattform. Sie wurde von Ahn Byung Ik, einem südkoreanischen Computerwissenschaftler, gegründet.

Fantom Gründer

Quelle: Jaxenter

Das Fantom-Mainnet, genannt Opera, wurde im Dezember 2019 gestartet. Die Stiftung wird derzeit von CEO und Chief Information Officer (CIO) Michael Kong geleitet, zusammen mit einem Team von Ingenieuren, Wissenschaftlern und Designern mit Erfahrung in der Full-Stack-Blockchain-Entwicklung.

Fantom verwendet Lachesis, einen neuen Konsensmechanismus, der Smart Contracts ermöglicht. Es handelt sich dabei um ein Asynchronous Byzantine Fault Tolerance (aBFT) Konsensprotokoll, das nach Angaben des Unternehmens schneller und kostengünstiger, als ältere Technologien ist und gleichzeitig hohe Sicherheitsstandards erfüllt. Es ist die Konsensschicht der Blockchain und kann mit jedem verteilten Ledger verbunden werden.

Auf der Fantom-Website heißt es:

Ein aBFT-Konsensprotokoll ermöglicht eine maximale Dezentralisierung, hohe Skalierbarkeit und Sicherheit auf Bankniveau. Im Gegensatz zu Proof-of-Work, Proof-of-Stake, und Sync BFT senden die Lachesis-Nodes keine Blöcke aneinander. Nur die Ereignisse werden zwischen den Nodes synchronisiert. Die Validatoren stimmen nicht über einen konkreten Zustand des Netzwerks ab, sondern tauschen regelmäßig beobachtete Transaktionen und Ereignisse mit anderen Teilnehmern aus.

Fantom kann auf viele Nodes skaliert werden, und da jede Anwendung auf ihrer eigenen Blockchain aufbaut, wird eine Überlastung des Netzwerks vermieden.

Das Opera-Mainnet nutzt die Ethereum Virtual Machine (EVM), die es Entwicklern ermöglicht, ihre Ethereum-basierten dezentralen Anwendungen auf Fantom zu übertragen. Dadurch ist eine ideale Schnittstelle für Entwickler geschaffen, welche durch die Probleme der teuren und komplexen Netzwerk-Umgebung von Ethereum ausgesetzt sind. Eine einfache Übertragung aller Ressourcen ohne Daten-Verlust ist so möglich. 

Auf der offiziellen Webseite von Fantom heißt es:

Seine modulare Architektur ermöglicht die vollständige Anpassung von Blockchains für digitale Vermögenswerte mit unterschiedlichen, auf den jeweiligen Anwendungsfall zugeschnittenen Eigenschaften.

*Anzeige

Tokenomics von Fantom

Es gibt drei Formen von Fantom-Coin: den Opera-FTM-Token, der auf dem Fantom-Hauptnetz läuft; einen ERC-20-FTM-Token, der auf der Ethereum-Blockchain läuft und einen BEP-2-FTM-Token auf der Binance-Chain, der Transaktionen auf der dezentralen Binance-Börse (DEX) ermöglicht. Insgesamt liegt die maximale Versorgung bei 3,175 Milliarden Coins.

Fantom (FTM): Partnerschaften & Kollaborationen

Die Fantom-Foundation hat zahlreiche Partnerschaften und Kooperationen angekündigt. Unternehmen können Fantom-basierte private/zugelassene Blockchain-Netzwerke mit seiner Plug-and-Play-Funktion aufbauen. Es bietet ihnen eine globale Expansion, ein breites Netzwerk von Nutzern und Dapps (Decentralized Applications), sowie kontinuierliche Entwicklungen und Upgrades.

Enterprise Fantom bezieht sich auf einen definierten Satz von Richtlinien und Fantom-Spezifikationen für technische Analysen, um die Einführung der Blockchain-Technologie in Unternehmen zu beschleunigen. Mit dem Rollout eines großen Upgrades namens Go-opera hat Fantom einen unschätzbaren Beitrag zur Blockchain geleistet.

Dies beschleunigte mehrfache Transaktionen und verbesserte andere Netzwerkeffizienzen. Mit effektiven Kooperationen, wie mit dem Formel-1-Fahrer Pierre Gasly und der Unterstützung durch Mark Cuban, hat sich Fantom großartig entwickelt. In der Welt von DeFi als nicht-fungiblen Token, hat sich Fantom mit Clover (CLV) Finance und Superfarm zusammengeschlossen, was sein Wachstum weiter verstärkt hat.

Fantom Prognose: FTM Kurs 2024, 2025 und 2030

Anfang März 2022 verkündete die Foundation, dass einer der Hauptentwickler und Köpfe hinter Fantom Andre Cronje, das Projekt und die gesamte DeFi-Welt verlassen wird. Nach dieser Meldung ist der Kurs stark eingebrochen. Was sagt uns die Charttechnik über den weiteren Verlauf des Fantom Coins? 

FTM Prognose: Chartanalyse

FTM Prognose: Chartanalyse

Bei Fantom (FTM) haben wir nach einem steilen Anstieg bereits das Golden-Pocket erfolgreich getestet und von hier aus eine leichte Erholung gesehen. Das Volumen ist jedoch daraufhin deutlich zurückgegangen.

Derzeit traden wir bei ca. 0,405 USD und somit nahe unseres letzten Zwischenhochs. Dieses konnten wir jedoch nicht mit einem Tagesschlusskurs darüber brechen. Somit könnte dies bereits ein bearishes Zeichen sein.

Sollten wir dies nicht in den nächsten Tagen erreichen, ist ein erneuter Rücksetzer in das Golden-Pocket sehr wahrscheinlich, da wir dort einen längeren Wick hinterlassen haben und auch neues Volumen in den Markt bekommen sollten.

Ist Fantom Staking möglich?

Ja. Der Fantom Coin kann gestaked werden und das schon ab 1 FTM. Eine Anleitung zum Staking findest Du auf der offiziellen Webseite von Fantom (FTM). Wir haben Dir hier noch ein Bild der möglichen Rewards zur Verfügung gestellt. Dabei scheint das Staking auf Fantom für Nutzer interessant zu sein.

Dabei ist allerdings auch ein großer Nachteil von Staking-Netzwerken allgemein wichtig zu erwähnen. Denn Staking ermöglicht eine Ausschüttung je Einheit eines Coins in einem bestimmten Blockchain-Netzwerk. Durch die unmittelbare Verbindung der Staking-Ausschüttungen mit der Anzahl der Einheiten eines Nutzers im Wallet, können sich Nutzer, die früher im Netzwerk dabei sind und so einen größeren Anteil an Coins besitzen deutlich mehr Ausschüttungen sichern.

Durch diesen Effekt tendieren Staking-Netzwerke mit einem großen Anteil der Gründer an der Gesamtumlaufmenge im Laufe der Zeit in Richtung einer Zentralisierung. Eigentlich müssten sich dezentrale Netzwerke, wie Bitcoin, immer weitere aufteilen. Bei Bitcoin ist dies alle vier Jahre der Fall, wenn die einzelnen Einheiten knapper werden, teilen diese sich unter einer größeren Anzahl an Teilnehmern stärker auf. Ein dezentraler Effekt ist gegeben.

Bei Staking Netzwerken ist also der Anteil einzelner großer Marktteilnehmer wichtig zu betrachten. Denn eine zu hohe Zentralisierung kann zum einen eine zusätzliche Inflation oder Preisdruck auslösen, auf der anderen Seite können Nutzer mit hohen Anteile, welche eventuell früher dabei waren, eine exponentiell steigende Rendite einfahren.

 

Fantom Staking

Quelle: Fantom Foundation

Hat der FTM Coin Zukunft?

Viele internationale Experten haben ihre Fantom Prognose abgegeben. Wir werden Dir diese im folgenden Aufzeigen. Bitte achte aber darauf, dass dies lediglich Einschätzungen von Analysten und daher mit Vorsicht zu genießen sind.

Binance

Binance gilt als die größte Krypto-Börse der Welt. Bis 2024 soll Fantom demnach auf 0.33 USD steigen und erst bis 2026 die 0,40 US-Dollar ankratzen. Bis 2030 soll eine Steigerung über 0,40 bis auf 0,45 USD möglich sein.

Wallet Investor

Wallet Investor sieht im Vergleich zu Binance ein deutlich stärkeres Wachstum. Bereits 2024 sollen die 0,40 US-Dollar überschritten werden.

Digital Coin Price

Digital Coin Price sieht dabei ein deutlich höheren Anstieg. Bereits nächstes Jahr (2024) soll der Preis von Fantom durchschnittlich 0,65 USD betragen. Die 1 $ Marke soll 2025 durchbrochen und sogar bis 2030 soll die 3 $ Marke überschritten werden.

Coin Codex

Laut Coin Codex wird Fantom in den nächsten Jahren zwar einen starken Aufschwung erleben, allerdings trotzdem nicht dauerhaft einen Aufwärtstrend einhalten können. Laut den Experten soll der FTM Kurs bis 2028 die 2 Dollar Marke überschreiten, fällt allerdings bis 2030 auf ein deutlich niedrigeres Niveau bei 0,60 Dollar.

Fazit zur Fantom Prognose: FTM Kurs 2024, 2025 und 2030

Die Plattform von Fantom ist definitiv zukunftsfähig. Die Skalierung und Schnelligkeit des Netzwerks überzeugt und die Analysten sehe großes Potenzial für den Fantom Coin.

Anleger, die an Fantom glauben, können weiterhin an dem Unternehmen festhalten und haben ein gutes Gefühl, was die langfristigen Aussichten des Netzwerks angeht. Der ermäßigte Preis, durch den Abtritt des Hauptentwicklers, kann sogar als Kaufgelegenheit betrachtet werden.

Fantom als Ethereum-Killer?

Durch die Innovative Struktur von FTM können Token-Projekte auf Ethereum, die mit dem Format ERC20 laufen ganz einfach auf die Fantom Blockchain übertragen werden. Dazu nutzt das Opera-Mainnet die Ethereum Virtual Machine.

Ist Staking mit Fantom möglich?

Das Staking ist mit der Kryptowährung Fantom möglich. Allerdings birgt Staking immer die Gefahr, bei zu zentraler Verteilung der einzelnen Einheiten, eine Zentralisierung zu unterstützen. Mit der Zeit könnte sich das Projekt also abhängig von zu wenigen Teilnehmern machen, was oft bei einem Staking-Projekt ein schleichenden Prozess darstellt. 

Kann Fantom Ethereum überholen?

Um Ethereum als First-Mover zu überholen, müssen mehr Projekte von Ethereum abgezogen und auf Fantom aufgebaut werden. Dabei ist der First-Mover-Effekt allerdings nicht zu unterschätzen. Auch bei einer komplexen und nicht unbedingt effizienten Struktur, sind viele Projekt-Entwickler bereits auf Ethereum geschult worden. Durch eine Umschulung ist nicht nur mit einem kurzfristigen Stocken des Projekts zu rechnen, sondern auch mit einer notwendigen Neuausrichtung, was für viele Blockchain-Unternehmen zu teuer ist.

Unsere Empfehlung

✅ 10€ Startguthaben geschenkt
✅ Niedrige Gebühren (0,03-0,25%)
✅ Über 175 Coins verfügbar
✅ Hohe Sicherheit

Testergebnis

93%

Q1/2024

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Gebühren

0,25 %

✅ 10 € Startguthaben

✅ Schnelle Einzahlung

✅ Hohe Sicherheit

✅ Einsteigerfreundlich

Testergebnis

93%

Q1/2024

Sehr gut

krypto-guru.de

David ist Gründer des Krypto-Guru Blogs und Certified Senior Business Specialist (CCI). Er hält dich über die Geschehnisse in der Krypto-Welt auf dem Laufenden und hilft Krypto-Interessierten, sich in der Welt der Blockchain und digitalen Währungen besser zurechtzufinden.

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

thecryptoapp

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!

Weitere aktuelle News