Bitcoin-Rückkauf: Deutsche Regierung sorgt für Marktüberraschung mit 1.915 BTC

von Christopher Meinhart | 7 Jul 2024

Deutsche Regierung hat 1.915 BTC im Wert von 111,5 Millionen US-Dollar zurückgekauft und damit die mehrwöchigen massiven Verkäufe auf dem Kryptowährungsmarkt gestoppt.

*Wir möchten darauf hinweisen, dass die Nachrichtenlage zu diesem speziellen Thema sehr undurchsichtig ist. Es ist unklar, ob Deutschland tatsächlich gekauft hat oder ob das Geld an die Börse zurückgesandt wurde. Wie immer gilt: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

In Kürze

  • Deutsche Regierung kauft Bitcoin zurück und stoppt Marktverkäufe

  • Bundesregierung intensiviert Bitcoin-Aktivitäten

  • Joana Cotar kritisiert EZB-Initiative für digitalen Euro

Deutsche Regierung kauft Bitcoin zurück und stoppt Marktverkäufe

Die deutsche Regierung hat kürzlich durch den Rückkauf von Bitcoin für Aufsehen gesorgt. Nach wochenlangen umfangreichen Verkäufen, die die Marktzyklen erheblich beeinflusst hatten, hat sie 1.915 BTC im Wert von 111,5 Millionen Dollar erworben.

Laut Daten von Arkham Intelligence erfolgte der Rückkauf in Zusammenarbeit mit großen Börsen wie Kraken, Bitstamp und Coinbase, um die Auswirkungen auf den Markt zu mildern.

*Anzeige

Bundesregierung intensiviert Bitcoin-Aktivitäten

Das jüngste Engagement der deutschen Regierung auf dem Kryptowährungsmarkt hat für Aufsehen gesorgt. Anfang dieser Woche wurden 832,7 Bitcoin im Wert von rund 52 Millionen Dollar transferiert, wobei 282,7 BTC an Börsen wie Bitstamp, Coinbase und Kraken überwiesen wurden. Zwei Tage später erfolgte ein weiterer bedeutender Transfer von 3.000 Bitcoin im Wert von etwa 174 Millionen Dollar. Aktuell hält die Regierung 40.526 BTC im Wert von über 2,29 Milliarden Dollar.

Trotz des kürzlichen Rückkaufs setzt die Regierung ihre Bitcoin-Transaktionen fort. Am Freitagmorgen wurden 1.047,4 BTC im Wert von 57,2 Millionen Dollar transferiert. Davon gingen 547,4 BTC im Wert von 30,1 Millionen Dollar an Flow Traders, während 500 BTC im Wert von 27,1 Millionen Dollar für institutionelle oder außerbörsliche Dienste vorgesehen sind.

Bitcoin-Rückkauf: Deutsche Regierung sorgt für Marktüberraschung mit 1.915 BTC

Joana Cotar kritisiert EZB-Initiative für digitalen Euro

Die unabhängige Bundestagsabgeordnete Joana Cotar hat sich deutlich gegen die Pläne der Europäischen Zentralbank (EZB) zur Einführung eines digitalen Euros ausgesprochen.

In einer jüngst gehaltenen Rede im Parlament stellte sie die Notwendigkeit einer solchen Währung infrage und bemängelte die fehlenden klaren Vorteile, wie sie von EZB-Präsidentin Christine Lagarde präsentiert wurden. Cotars Kritik spiegelt eine breitere Diskussion über die Berechtigung und den Bedarf an digitalen Zentralbankwährungen (CBDCs) wider.

*Wir möchten darauf hinweisen, dass die Nachrichtenlage zu diesem speziellen Thema sehr undurchsichtig ist. Es ist unklar, ob Deutschland tatsächlich gekauft hat oder ob das Geld an die Börse zurückgesandt wurde. Wie immer gilt: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Christopher möchte sein erlerntes Wissen über Bitcoin weitervermitteln und verständliche Aufklärungsarbeit leisten. Des Weiteren ist er Relai Squad Member & Gründer von bitcoin mastery. Sein Motto: ,,Intelligente Menschen hinterfragen, dumme Menschen wissen es!''

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

thecryptoapp

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!

Weitere aktuelle News