Coinbase investiert in USDC Stablecoin-Emittent Circle

von Erik Herzog | 22 Aug 2023

Coinbase investiert in Circle. Als Teil der Entwicklung werden Circle und Coinbase das Konsortium auflösen und den Betrieb und das Management von USDC integrieren.

In Kürze

  • Coinbase investiert in USDC

  • Stablecoin Regulierung wird kommen

  • Turbulente Vergangenheit bei USDC

Coinbase investiert in USDC

Coinbase, die größte Kryptowährungsbörse der USA, hat bekannt gegeben, dass sie in den USDC-Stablecoin-Emittenten Circle investiert hat und das zu einer Zeit, in der die Regulierungsbehörden in den USA und anderen Teilen der Welt immer genauer hinschauen.

Dies könnte auch eine gute Nachricht für Circle sein, da der USDC-Emittent im vergangenen Jahr Marktanteile verloren hat. In einem Blogeintrag am Montag, den 21. August, erklärte Circle, dass die gemeinsamen Einnahmen mit Coinbase aus dem USDC-Coin weiterhin auf der Grundlage der Menge an USDC geteilt werden, die auf jeder Plattform gehalten wird, und dass sie nun auch zu gleichen Teilen an den Zinseinnahmen beteiligt werden, die durch die breitere Verteilung und Nutzung von USDC generiert werden.

Coinbase investiert

Stablecoin Regulierung wird kommen

Die Nachricht kommt zu einer Zeit, in der sich die regulatorischen Entwicklungen rund um Stablecoins beschleunigen. Letzten Monat hat ein führendes Mitglied des US-Repräsentantenhauses einen Gesetzesentwurf zur Regulierung von Stablecoins eingebracht.

Beide Unternehmen, Coinbase und Circle, waren Mitbegründer des zentralen Konsortiums, das den Stablecoin USD Coin verwaltet. In seinem Blogbeitrag kündigte Coinbase an, das Konsortium aufzulösen.

Coinbase erklärte, dass die zentrale Organisation nicht länger unabhängig arbeiten wird und Circle nun die Rolle des Herausgebers von USDC übernehmen wird. Diese Änderung bedeutet, dass die Verantwortlichkeiten des Zentrums in Bezug auf Governance und Betrieb in Circle integriert werden.

Das neue Arrangement zielt darauf ab, den Betrieb und die Governance effizienter zu gestalten und die direkte Verantwortung von Circle als Emittent zu stärken. Dazu gehören die Verwaltung der Smart Contract-Schlüssel, die Einhaltung der Vorschriften für das Reservemanagement und die Möglichkeit, USDC auf verschiedenen Blockchain-Plattformen zu nutzen.

*Anzeige

Turbulente Vergangenheit bei USDC

Circle hatte es nicht leicht, mit den Marktentwicklungen und regulatorischen Änderungen fertig zu werden. Das Unternehmen stand auch unter dem Einfluss der großen Bankenskandale zu Beginn dieses Jahres. Der USDC-Emittent hatte ein 3,3-Milliarden-Dollar-Engagement bei der Silicon Valley Bank, was zu einem kurzen Depeg des USD Coin führte.

Coinbase investiert nun in Circle und erhält seit einiger Zeit einen Teil der von USDC generierten Einnahmen. USDC ist so durch eine Reserve von Vermögenswerten gedeckt, darunter Vermögenswerte, die leicht in Bargeld umgewandelt werden können, wie Geld und Staatsanleihen. Da die Kreditzinsen auf ein Niveau gestiegen sind, das es seit 15 Jahren nicht mehr gegeben hat, sind die Zinseinnahmen aus USDC zu einer wichtigen Quelle für finanzielle Gewinne für Coinbase geworden.

Erik widmet sich seit vier Jahren mit Hingabe dem faszinierenden Feld der Kryptowährungen. Sein besonderes Interesse gilt den Altcoins, deren Potential für außergewöhnliche Gewinne ihn immer wieder aufs Neue begeistern. Trotz seiner Faszination für die Vielfalt des Krypto-Marktes betrachtet Erik den Bitcoin als unverzichtbare Säule in jedem wohlüberlegten Portfolio.

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

thecryptoapp

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!

Weitere aktuelle News

XRP Dump Vorbereitung?!

XRP Dump Vorbereitung?!

Ripple (XRP) konnte sich in den letzten Tagen wieder etwas erholen und versuchte noch einmal seinen zwischenzeitlichen...

mehr lesen