Michael Saylor stellt Mungers Wissen über Bitcoin in Frage

Michael Saylor stellt Mungers Wissen über Bitcoin in Frage

Als langjähriger Skeptiker von Bitcoin forderte Charlie Munger von Berkshire Hathaway Anfang dieser Woche ein Verbot von Kryptowährungen durch die US-Regierung.

In Kürze

  • Aufforderung zum Verbot

  • Saylors Stichelei gegen Munger

  • Unerschütterliche Unterstützung für Bitcoin

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Aufforderung zum Verbot

Anfang dieser Woche argumentierte Charlie Munger – der stellvertretende Vorsitzende von Berkshire Hathaway -, dass eine fehlende Regulierung von Kryptowährungen eine Glücksspielmentalität fördere und forderte die Regierung der Vereinigten Staaten auf, Kryptowährungen zu verbieten, ähnlich wie es China getan hatte. Michael Saylor, Executive Chairman von MicroStrategy, erklärte, dass Charlie und andere prominente Wirtschaftsführer ständig nach ihrer Meinung zu Bitcoin (BTC) gefragt werden, obwohl sie wenig bis gar kein Wissen über das Flaggschiff unter den Kryptowährungen haben.

Es stellt sich also die Frage, woher die Abneigung gegenüber Kryptowährungen, allen voran gegenüber Bitcoin, kommt.

Lamborghini versteigert einzigartiges NFT

Saylors Stichelei gegen Munger

In einem Fernsehinterview auf CNBC erklärte Saylor, dass er „Verständnis“ für Mungers weitreichende Einwände gegen Kryptowährungen habe und argumentierte, dass Munger höchstwahrscheinlich nicht die Zeit habe, sich damit zu beschäftigen. Saylor merkte an, dass der 99-jährige Munger, wenn er ein Wirtschaftsführer in Südamerika, Afrika oder Asien wäre und sich 100 Stunden lang mit dem Thema befasst hätte, sicherlich positiver über Bitcoin (BTC) denken würde als er es tat.

Saylor stimmte jedoch teilweise mit Mungers Vergleich von Kryptowährungen mit Glücksspiel überein.

Er wurde mit den Worten zitiert:

Seine Kritik an Kryptowährungen ist nicht völlig abwegig. Es gibt 10.000 Krypto-Token, die ein Glücksspiel sind, und ich sympathisiere mit ihm in dieser Sache.

Ungeachtet dessen, was alte Milliardäre wie Munger denken mögen, ist der Vorsitzende von MicroStrategy definitiv immer noch optimistisch, was die Entwicklung von Bitcoin angeht. Darüber hinaus zeigen seine Aussagen, dass er sich der globalen Natur von Bitcoin und seiner Fähigkeit bewusst ist, Menschen zu unterstützen, die noch nicht das gleiche Maß an finanzieller Konnektivität haben, wie Menschen im Westen.

Unerschütterliche Unterstützung für Bitcoin

Saylor unterstützt Bitcoin nachdrücklich und ist der Meinung, dass sich die Menschen in anderen Teilen der Welt der potenziellen Anwendungen des digitalen Rohstoffs stärker bewusst sind. Mit seiner Entscheidung, an der Entwicklung der Lightning Network Software mitzuarbeiten, hat Saylor deutlich gemacht, dass er sich für die weite Verbreitung von Bitcoin einsetzt und die Welt auf eine neue Art und Weise verbinden möchte.

Darüber hinaus betonte Saylor, dass der Kryptowährungssektor reifen muss, wobei Unternehmen wie Goldman Sachs, Morgan Stanley und Blackrock in den Kryptomarkt einsteigen. Außerdem merkte er an, dass es eindeutige Regeln sowohl vom Kongress, als auch von der Securities and Exchange Commission (SEC) braucht.

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

Binance erwirbt GOPAX Exchange – Wiedereintritt in Südkorea

Binance erwirbt GOPAX Exchange – Wiedereintritt in Südkorea

Binance erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an der südkoreanischen Krypto-Börse GOPAX und steigt damit wieder in den südkoreanischen Krypto-Markt ein.

In Kürze

  • Binance expandiert weiter

  • Südkorea ist ein wichtiger Standpunkt

  • GOPAX-Kunden sind von der Genesis Pleite betroffen

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Binance expandiert weiter

Die Krypto-Börse Binance hat eine Mehrheitsbeteiligung an der südkoreanischen Krypto-Börse GOPAX erworben. Die Finanzierung der Übernahme stammt aus der von Binance geführten „Industry Recovery Initiative“. Mit der Übernahme von GOPAX, die zu den fünf größten Krypto-Börsen in Südkorea gehört, betritt Binance nach zwei Jahren wieder den südkoreanischen Krypto-Markt und weitet seine Expansion aus.​

Lamborghini versteigert einzigartiges NFT

Südkorea ist ein wichtiger Standpunkt

Die Krypto-Börse Binance hat die südkoreanische Krypto-Börse GOPAX übernommen, wie Bloomberg am 3. Februar berichtete. Letzten Monat gab Binance bekannt, dass es die Due-Diligence-Prüfung für die Übernahme von GOPAX abgeschlossen hat. Die Gespräche erreichten das Endstadium, da Binance eine Mehrheitsbeteiligung von CEO Lee Jun-haeng erwerben wollte, der einen Anteil von 41,2 % an Gopax hält. Barry’s Silbert’s Digital Currency Group ist der zweitgrößte Aktionär von GOPAX.

Der CEO von Binance, Changpeng „CZ“ Zhao, kommentierte den Deal wie folgt:

Wir hoffen, dass dieser Schritt mit GOPAX dazu beitragen wird, die koreanische Krypto- und Blockchain-Industrie wieder aufzubauen.

Der Binance-CEO war aktiv auf der Suche nach einem Wiedereintritt in Südkorea, nachdem er sich im Januar 2021 zurückgezogen hatte. Südkorea hat eine der größten Kryptowirtschaften der Welt, einen ausgezeichneten Talentpool und eine Startup-Community, die immer noch ein attraktiver Markt für Binance ist. Die südkoreanische Expansion wird für Binance am wichtigsten sein, um eine Führungsrolle bei der nächsten Welle von Blockchain- und Web3-Entwicklungen zu übernehmen.

GOPAX-Kunden sind von der Genesis Pleite betroffen

Die Pleite von FTX und Genesis wirkte sich auf die Übernahme von GOPAX durch Binance aus, da Genesis nach dem Konkurs von FTX die Abhebungen und Rücknahmen von Kunden aussetzte. GOPAX musste etwa 47 Millionen Dollar an die Kunden seines Vermögensverwaltungsprodukts GoFi zurückzahlen, das von Genesis Entscheidung, die Rücknahmen zu stoppen, betroffen war.

Binance plant, GOPAX Kapital zuzuführen, damit die Kundenabhebungen und Zinszahlungen für das Renditeprodukt GoFi vorgenommen werden können.

Yibo Ling, Chief Business Officer bei Binance erklärte dazu:

Der Grundgedanke dieses Deals war es, die Kunden zu unterstützen und sicherzustellen, dass alle Kunden, die ihr Vermögen abheben wollen, die Möglichkeit haben, dies zu tun,

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

Wie sicher sind deine Kryptowährungen auf zentralen Börsen?

Wie sicher sind deine Kryptowährungen auf zentralen Börsen?

Der Zusammenbruch von FTX hat 8 Milliarden an Kundengeldern gekostet. Wie können wir darauf vertrauen, dass Ihre Kryptowährung bei einer zentralen Börse sicher ist?

In Kürze

  • Großer Vertrauensverlust

  • Mangelnde Sicherheit und Transparenz

  • Es besteht immer ein Risiko von Börsenhacks

  • Technisch versierte Nutzer haben weniger Grund zur Sorge

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Großer Vertrauensverlust

Im November brach FTX zusammen und riss Milliarden von Dollar an Kryptowährungen mit sich, die in den verwahrten Geldbörsen der Börse gelagert waren. Seitdem sind Krypto Anleger verunsichert und fragen sich, ob – oder wann – so etwas wieder passieren wird.

Die Kriminalität bei FTX scheint beispiellos zu sein. Im Januar kam heraus, dass Sam Bankman-Fried den FTX-Mitbegründer Gary Wang angewiesen hatte, eine „geheime“ Hintertür zu schaffen, damit seine Handelsfirma Alameda 65 Milliarden Dollar von den Nutzern leihen konnte. Das Vertrauen in zentralisierte Börsen (CEXs) ist seitdem nicht mehr dasselbe.

Das FUD (Angst, Unsicherheit, Zweifel) der Börsen ist nicht nur auf FTX zurückzuführen. In den letzten Wochen des Jahres löste Binance mit seinem lückenhaften „Proof of Reserves“-„Audit“ eine Runde der Panik aus. (Spoiler: Es handelte sich weder um ein Audit noch um einen echten Reservennachweisbericht. Später stellte sich außerdem heraus, dass die vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sich weigerten, die Börse zu prüfen). Seitdem haben sich die Big Four von der gesamten Kryptoindustrie distanziert.

Auch wenn sich die Aufregung inzwischen gelegt hat, bleibt die Frage: Wie sicher sind Ihre Gelder? Nun, es gibt eine Menge Dinge, über die man sich Sorgen machen muss.

Lamborghini versteigert einzigartiges NFT

Mangelnde Sicherheit und Transparenz

Wie wir gesehen haben, ist eines der dauerhaften Risiken zentralisierter Börsen ihre mangelnde Offenheit. Zeitweise war die Transparenz bei zentralisierten Börsen wie ein Blick durch eine Mauer. Die Branche hat darauf reagiert und setzt verstärkt auf Proof-of-Reserves. Der Nachweis von Reserven ist eine Methode, mit der die Börsen überprüfen, ob die behaupteten Vermögenswerte tatsächlich vorhanden sind. Die Branche hat erklärt, dass dies nicht ausreicht.

Nach dem FTX-Vorfall haben sich Transparenz und Sicherheit als wichtige Unterscheidungsmerkmale für Börsen herauskristallisiert,

sagt Gracy Chen, Managing Director bei Bitget.

Börsen sollten sich dazu verpflichten, den Wert der Gelder ihrer Nutzer zu garantieren, unabhängig vom Marktpreis. Zu den Merkmalen, auf die Kunden bei einer sicheren Börsenplattform achten sollten, gehören erstklassige Sicherheits- und Risikomanagementmaßnahmen wie die Trennung von Hot und Cold Wallets, Wallets mit mehreren Signaturen, eine Zero-Trust-Sicherheitsarchitektur und Proof-of-Reserves.

Es gibt mehrere Websites und Tools von Drittanbietern, die Sie nutzen können, um zu beurteilen, ob eine Börse für Sie geeignet ist. Viele Analysten haben Rankings, die Sie vergleichen können. CoinGecko und CER sind zwei Beispiele, aber es gibt noch viele weitere.

Es besteht immer ein Risiko von Börsenhacks

Seit den Anfängen der Kryptowährung waren Hacker ein großes Problem für zentralisierte Börsen. Mt. Gox, eine in Tokio ansässige Börse, die 2010 gegründet wurde, war die erste, die von einem größeren Hack betroffen war. Im Jahr 2011 verlor die Plattform BTC ein Wert von 8,75 Mio. Dollar, aber sie hat ihre Lektion nicht gelernt. Drei Jahre später wurde die Börse erneut angegriffen, der Schaden belief sich auf 615 Millionen Dollar und wurde zu einem der größten Kryptoangriffe aller Zeiten.

Beispiele für Börsenhacks gibt es viele. Eine andere japanische Börse, Coincheck, die 2012 gegründet wurde, wurde um verschiedene Münzen und Token im Wert von 534 Mio. USD gehackt. Die japanischen Aufsichtsbehörden haben nach diesem Debakel schnell zusätzliche Cybersicherheitsvorschriften erlassen.

Viele Krypto-Börsen haben unter Hackerangriffen gelitten, die zum Verlust von Millionen an Krypto-Vermögenswerten führten,

sagt David Kemmerer, Mitbegründer und CEO von CoinLedger.

Die Börsen sind aufgrund des Wertes, der auf ihren Plattformen gehalten wird, ein massives Ziel für Hacker. Hacker nutzen kleine Fehler und Schwachstellen aus, um in ihre Systeme einzudringen.

Auch Wallets deren Private Keys in ihren Händen liegen sind nicht immun gegen Hacker. Aber wenn Sie nicht technisch naiv sind und Ihre gut gefüllte Wallet veröffentlichen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Wallet absichtlich angegriffen wird, geringer.

Technisch versierte Nutzer haben weniger Grund zur Sorge

Der Grad der Sicherheit hängt auch davon ab, wie technisch versiert der Benutzer ist. Einer der Vorteile einer zentralisierten Börse ist, dass ihre Wallets relativ einfach zu bedienen sind. Nicht-zentralisierte Geldbörsen – bei denen die Benutzer ihre eigenen Schlüssel kontrollieren sind sicherer, sind aber in der Regel schwieriger zu beherrschen.

Vorfälle wie FTX sind Ausnahmeerscheinungen, die nicht oft vorkommen. Wenn jedoch ein ähnliches Ereignis eintritt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie nicht damit rechnen. Im Fall von FTX hat ein Bericht von Ian Allison von CoinDesk dazu geführt, dass Binance alle FTT aus seinem Bestand liquidiert hat. Das war das erste große Anzeichen für Probleme.

Am 8. November, nur zwei Tage später, stoppte FTX die Abhebungen, und die Kryptowährungen von Millionen von Anlegern saßen in der Falle. Das ist das Problem: Bevor man merkt, dass die Börse unsicher ist, ist es meist schon zu spät.

Die Selbstverwahrung ist sicherer, aber sie erfordert Wissen und Selbsterziehung. Erfahrene Anleger sind jedoch mit der Selbstverwahrung auf lange Sicht definitiv besser bedient.​

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

Indonesien: Erste staatlich unterstützte Kryptobörse Weltweit

Indonesien: Erste staatlich unterstützte Kryptobörse Weltweit

Das Handelsministerium des Landes plant, die Kryptobörse, deren Start ursprünglich für das vergangene Jahr geplant war, bis Juni 2023 zu starten.

In Kürze

  • Erste staatlich zentralisierte Kryptobörse
  • Auf der Suche nach privaten Börsen
  • Indonesien führend bei der Krypto-Adoption

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!
Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Erste Staatlich zentralisierte Kryptobörse

Indonesien, eines der vielen Länder, die Kryptowährungen rasant einführen, plant die weltweit erste Krypto-Börse, die von der nationalen Regierung unterstützt wird, spätestens im Juni 2023 zu starten. Das Handelsministerium der indonesischen Regierung wollte die Börse ursprünglich am Ende des vergangenen Jahres einführen.

Lamborghini versteigert einzigartiges NFT

Auf der Suche nach privaten Börsen

Die Regierung führt derzeit eine Untersuchung durch, um festzustellen, welches Unternehmen alle Anforderungen für die Teilnahme an der Kryptowährungsbörse erfüllt. Von den 25 Unternehmen, die sich bereits bei der Commodity Futures Trading Regulatory Agency als „physische Händler von Krypto-Vermögenswerten“, allgemein bekannt als Krypto-Börsen, registriert haben, gibt es derzeit nur fünf funktionierende Krypto-Börsen. Laut Zulkifli besteht die Möglichkeit, dass die vom Ministerium betriebene Kryptowährungsbörse die fünf physischen Händler einschließt.

Handelsminister Zulkifli Hasan wurde mit den Worten zitiert:

Da wir jetzt die Vorschriften haben und es einige Verbesserungen gegeben hat, werden wir hoffentlich noch vor Juni eine Kryptobörse einrichten können.

Indonesien führend bei der Krypto-Adoption

Zulkifli bat die Öffentlichkeit auch um Geduld in Bezug auf den Krypto-Marktplatz, da die Regierung erst kürzlich das Embargo für Lizenzen für neue Krypto-Börsen aufgehoben hatte. In Anbetracht dieser jüngsten Entwicklung forderte Zulkifli die Öffentlichkeit auf, das endgültige Datum für den Start der neuen Börse abzuwarten. Der Handel wird nun von physischen Krypto-Asset-Händlern erleichtert, während sich die Börse noch in der Entwicklungsphase befindet. Es wird erwartet, dass das Ökosystem des wachsenden Kryptomarktes eine Art Clearing- und Verwahrstelle haben wird, sobald es vollständig ausgebildet ist, um Ordnung in das derzeitige Chaos zu bringen.

Darüber hinaus fügte Zulkifli hinzu:

 Wir sollten nichts überstürzen, denn wenn es nicht fertig ist, wird es chaotisch werden.

Als er über die potenziellen Risiken des Handels mit digitalen Vermögenswerten sprach, merkte er außerdem an, dass die indonesische Vereinigung der Krypto-Asset-Händler zwar bestätigt, dass die neue Initiative massive Gewinne bringen könne, aber auch hohe Verluste einbringen kann. Und in Bezug auf das Moratorium hat das Handelsministerium angekündigt, alle Regeln, die mit Kryptowährungen in Verbindung stehen, zu verbessern, insbesondere nach dem Scheitern der Kryptowährungsbörse FTX.

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

Laut Tron Gründer bereitet China ein Krypto-Comeback vor

Laut Tron Gründer bereitet China ein Krypto-Comeback vor

Tron-Gründer Justin Sun glaubt, dass China mit der Einführung von Steuern ein Comeback von Kryptowährungen vorbereitet und ist zuversichtlich, dass Tron in China akzeptiert wird.

In Kürze

  • Einführung von Steuern auf Transaktionen
  • Justin Sun sieht Chinas Comeback in der Kryptowirtschaft
  • Justin Sun plant Umzug nach Hongkong

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!
Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Einführung von Steuern auf Transaktionen

Tron-Gründer Justin Sun sagte am Montag, dass China ein Comeback in der Kryptoindustrie vorbereitet, nachdem der Kryptohandel und das Mining Mitte 2021 verboten wurden. China hat mit der Einführung einer Steuer auf Kryptotransaktionen einen großen Schritt in Richtung Kryptowährungsregulierung gemacht. Justin Sun ist nach wie vor zuversichtlich, dass Tron letztendlich in China akzeptiert wird.

Lamborghini versteigert einzigartiges NFT

Justin Sun sieht Chinas Comeback in der Kryptowirtschaft

Justin Sun sagte in einer Reihe von Tweets am 30. Januar, dass China mit der Einführung einer Steuer auf Kryptotransaktionen eine Rückkehr zur Kryptoindustrie signalisiert. Er glaubt, dass dies ein großer Schritt in Richtung Kryptowährungsregulierung ist, da die Kryptoadoption im Land trotz eines Krypto-Verbots Mitte 2021 zunimmt.

Chinas lokale Steuerbehörden haben begonnen, eine 20-prozentige Steuer auf Kryptowährungen zu erheben. Justin Sun behauptet, dass die Steuer auf Krypto-Transaktionen ein klares Zeichen dafür ist, dass die chinesische Regierung Kryptowährungen als eine legitime Form des Reichtums ansieht und ihre ordnungsgemäße Besteuerung sicherstellen will.

Die Steuerpolitik wird die Verbreitung von Kryptowährungen im Land fördern. Außerdem wird sie einen klaren Regulierungsrahmen für Menschen und Unternehmen schaffen. Es wird erwartet, dass China die Krypto-Industrie weiter regulieren wird, um „weitere Legitimität und Stabilität zu schaffen.“

Justin Sun plant Umzug nach Hongkong

Justin Sun zieht nach Hongkong, weil er glaubt, dass der chinesische Kryptomarkt auf dem Vormarsch ist. Experten sagen voraus, dass China den nächsten Krypto-Bullenmarkt inmitten der Krypto-Hub-Pläne von Hongkong dominieren wird. Er glaubt, dass Tron und Huobi Global die Entwicklung von Kryptowährungen in Hongkong anführen werden.

Außerdem glaubt er, dass Tron (TRX) irgendwann in China akzeptiert werden wird, da die meisten Chinesen ohnehin TRX verwenden.​

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de