Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – 50-52K möglich!

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – 50-52K möglich!

Der Kryptomarkt ist rot! Bitcoin korrigiert und Ethereum zieht mit. Welche Kurse können wir nun erwarten? Gehen wir überhaupt noch einmal tiefer oder war es das mit der Korrektur? Einen wichtigen Bereich müssen wir im Auge behalten.

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin hat gestern erneut einen drastischen Rückgang erleben müssen. Zwischenzeitlich sind wir unter die 56.000 USD Marke gefallen. Momentan stabilisieren wir uns zwischen 56.500 – 57.200 USD.

Auf dem 4H-Chart können wir sehen, dass wir in unserer großen grünen Supportzone eine kleine Reaktion gesehen haben. Diese war jedoch nicht sonderlich groß. Deshalb besteht weiterhin die Möglichkeit für tiefere Kurse.

Der RSI ist bereits massiv überverkauft in den kleineren Zeiteinheiten und hat eine kleine bullish-divergence gebildet. Eine kurzfristige Trendwende mit höheren Kursen im Bereich der 58.000 – 59.000 USD ist somit nicht ausgeschlossen und im Bereich des Möglichen.

Bitcoin Ausblick

Quelle: Tradingview*

Wie bereits gerade erwähnt, besteht weiterhin die Chance, dass wir noch einmal tiefere Kurse sehen, sollte unsere Supportzone in den nächsten Tagen bzw. über das Wochenende nicht halten.

Der nächste starke Support liegt im Bereich der 53.000 USD. Diese ist jedoch nicht sonderlich groß. Deshalb nehmen wir uns das Fibonacci-Retracement-Level noch einmal zur Unterstützung.

Hier können wir sehen, dass unser Golden-Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Retracement-Level) zwischen 50.000 – 52.000 USD liegt. Hier sollte spätestens eine Reaktion nach oben erfolgen, ansonsten könnte sich der Bullenmarkt wirklich, zumindest vorübergehend, dem Ende neigen.

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Ethereum musste ebenfalls starke Verluste hinnehmen. Kurzzeitig haben wir uns unter 4.000 USD befunden. Mittlerweile hat sich der Kurs etwas gefangen und wir befinden uns bei ca. 4.158 USD auf dem 4H-Chart.

Wir sehen, dass unsere rote Supportzone gut gehalten und der Kurs hier eine gute Reaktion nach oben gezeigt hat. Ebenfalls scheint es so, dass wir auf dem 4H-Chart im RSI eine bullish-divergence gebildet haben. Diese ist jedoch mit Vorsicht zu genießen.

Solange bei Bitcoin weiterhin die Möglichkeit eines Abverkaufs besteht, dürfen wir so eine divergence im RSI nicht überbewerten. Des Weiteren nähern wir uns dem Wochenende, welches zusätzliche Volatilität bedeutet. Wichtig ist, dass wir nicht unsere rote Supportbox durchbrechen, ansonsten droht uns eine weitere große Korrektur.

Klicke hier für die letzte IOTA und Cardano Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von BITCOIN, BNB, XRP, IOTA, SHIBAINU, Cardano, LINK, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Cardano Prognose 2021 – Wohin führt der Weg für ADA?

Cardano Prognose 2021 – Wohin führt der Weg für ADA?

Die Kryptowährung Cardano (ADA) befindet sich aktuell (11/21) auf Platz 6 der größten Krytowährungen weltweit. Durch den enormen Wertzuwachs von Bitcoin in den letzten Wochen, kam bei den Altcoins neues Volumen und damit Möglichkeiten für Kursbewegungen auf. In dieser Cardano Prognose beschäftigen wir uns mit der technischen, aber auch fundamentalen Analyse hinter Cardano.

In Kürze

  • Kurzvorstellung und Fundamentaldaten Cardano
  • Cardano Prognose 2021 – Aktuelle Chartanalyse
  • Welchen Weg könnte ADA nehmen?
  • Hat Cardano Zukunft?
  • Fazit 

Aktueller Cardano Preis

Fundamentale Analyse zu Cardano

Hard Fork Mary

Einige Marktteilnehmer rechneten im März 2021 mit einem Anstieg des Kurses bei Cardano, da der Hard Fork Mary am 1. März 2021 durchgeführt wurde. In der Cardano Roadmap hat der Hard Fork Mary sicherlich einen hohen Stellenwert eingenommen, allerdings werden solche Ereignisse gerne vom Kurs vorweg genommen. Im Fachjargon wird gerne davon gesprochen, dass bekannte Ereignisse bereits im Kurs „eingepreist“ sind.

Smart Contracts auf Cardano Blockchain

Am Ende des Monats März veröffentlichte der Cardano Gründer Charles Hoskinson den Zeitplan für die Implementierung von Smart Contracts auf der Cardano Blockchain.

Das Testnet zu den Smart Contracts auf Cardano soll in Kürze starten.

Cardano Prognose ADA

Hat Cardano Zukunft?

Ein weiterer Punkt dieser Cardano Prognose besteht aus den Zukunftsaussichten des Coins. Da Cardano sich in Zukunft auf Smart Contracts konzentrieren wird, ist dieser Markt einer der größten im gesamten Kryptomarkt. In einem großen Markt mangelt es jedoch normalerweise nicht an Wettbewerb.

Bei intelligenten Verträgen denkt jeder sofort an Ethereum (ETH). Cardano hofft, dies in Zukunft ändern zu können, und dies ist auch möglich. Dies ist jedoch ein Markt, in dem mehrere Teilnehmer koexistieren können.

Die potenzielle Marktgröße ist noch nicht absehbar und Cardano kann in Schwellenländern eine entscheidende Rolle spielen. Wir sehen für Cardano eine goldene Zukunft, wenn die Implementierung von Smart Contracts gut über die Bühne läuft.

Wie viel Cardano gibt es?

Insgesamt gibt es aktuell rund 32 Milliarden ADA. Insgesamt kann es maximal 45 Milliarden Cardano geben.

Cardano Prognosen von Krypto-Experten

Cardano ist eine aufstrebende neue Technologie, sodass die Menge der Preisvorhersagen immer mehr werden.
Mit diesen realistischen Cardano Preisvorhersagen von Experten können wir uns ein Bild der Prognosen machen.

DigitalCoinPrice
DigitalCoinPrice erwartet einen Abwärtstrend für ADA und deutet auf einen viel niedrigeren Preis von nur $0.20 bis 2026.

CoinSwitch
CoinSwitch hat eine extrem starke Cardano Preis Prognose von 2 $ in der Zukunft.
In fünf Jahren erwartet CoinSwitch einen Cardano Preis von über 3 $.

PriceWaterhouseCoopers
Es ist wichtig zu beachten, dass die Unterstützung von vielen großen Unternehmen oder Marken als Teil der starken Cardano Partnerschaften, sich in gewisser Weise als eine Vorhersage auf ADA auswirkt.
Zum Beispiel unterzeichnete Cardano einen Deal mit einem der „big four“ Wirtschaftsprüfer PriceWaterhouseCoopers, auch bekannt als PwC. Dies ist eine wichtige Partnerschaft und ein Zeichen der Unterstützung für Cardanos langfristiges Wachstumspotenzial.

Weiss-Ratings
Die Technologie ist so leistungsfähig, dass sie von der Rating-Firma Weiss Ratings allein aufgrund der Technologie ein höheres Ranking als das von Bitcoin oder Ethereum erhielt. Cardano gehörte zu den am höchsten bewerteten von allen Krypto-Vermögenswerten und wurde neben Tezos als Top-Performer eingestuft.
Hoskinsons Fokus auf Programmierung und Forschung, damit die Blockchain für jede Anwendung brauchbar ist, hat sich durch den Erhalt einer solch angesehenen Bewertung in hohem Maße ausgezahlt.

Die Cardano Prognose zum Monat November

Zum jetzigen Zeitpunkt hast du erkannt, welches Problem Cardano löst. Zudem sind wir auf die Entwicklung des Coins eingegangen. Nachdem die fundamentalen Daten nun analysiert wurden, gehen wir auf die Charttechnik des Coins ein.

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Cardano hat in den letzten Tagen weitere starke Verluste einstecken müssen. Zwischenzeitlich haben wir uns so tief wie seit August nicht mehr befunden. Mittlerweile haben wir uns etwas im Bereich der 1,60 USD stabilisieren können.

Gestern hat unsere Supportzone von 1,50 – 1,60 USD gut gehalten. Cardano hat hier eine schöne Reaktion nach oben gezeigt. Nun ist es wichtig, dass wir unseren Monatswiderstand S1 wieder durchbrechen und diesen dann wiederum als Support bestätigen können.

Im RSI sind wir bereits überverkauft, was für eine kurzfristige Trendwende stehen könnte. Die gründe für den massiven Kursrutsch bei ADA liegen wohl an den News, dass E-Toro in den USA Cardano delistet hat und somit nicht mehr handelbar ist.

 

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

Es ist Donnerstag und somit Zeit für eine aktuelle IOTA und Cardano Chartanalyse. Welche Auswirkungen hatte der Dump bei Bitcoin auf diese Altcoins? Sehen wir hier schon eine mögliche Erholung bzw. Trendwende?

In Kürze

  • IOTA Chartanalyse
  • Cardano Chartanalyse
  • Cardano gegenüber Bitcoin (ADA/BTC)

IOTA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

IOTA war einer der wenigen Altcoins, der sich nach dem Bitcoin Dump sehr schnell erholt hat. Nachdem wir kurzzeitig unsere rote Supportbox verlassen haben, kam eine deutliche Kaufreaktion nach oben bis auf ca. 1,47 USD.

Momentan befinden wir uns bei ca. 1,34 USD auf dem 4H-Chart. Wir schaffen es jedoch nicht unsere Range zwischen 1,25 – 1,40 USD nachhaltig zu verlassen. Wir werden nach obenhin sofort abverkauft.

IOTA muss es schaffen, die oben erwähnte Range nachhaltig zu verlassen und als Support zu bestätigen. Ansonsten könnte uns weiterhin eine Seitwärtsphase drohen, die noch etwas anhalten könnte. Positiv stimmt mich, dass wir erneut den 200-SMA (letzten 200-4H-Durschnittskerzen/lila) als Support bestätigt haben.

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Cardano (ADA) befindet sich an der Grenze unserer gelben Supportzone, welche wir nun bereits schon mehrmals angetestet haben. Momentan befinden wir uns bei ca. 1,85 USD und könnten eine kleine Trendwende sehen.

Auf dem 4H-Chart sehen wir die mögliche Bildung eines Double-Bottom-Chartpatterns. Dieses könnte uns, zumindest kurzfristig, etwas Auftrieb nach oben geben und höhere Kurse bedeuten.

Gleichzeitig benötigen wir jedoch deutlich ansteigendes Handelsvolumen um dieses Breakout möglich zu machen. Außerdem sollte Bitcoin nicht weiter korrigieren, damit die Altcoins nicht ebenfalls tiefere Kurse anvisieren.

Cardano gegenüber Bitcoin (ADA/BTC)

Quelle: Tradingview*

Cardano befindet sich gegenüber Bitcoin weiterhin in einem deutlichen Abwärtstrend. Auf dem Tageschart können wir sehen, dass ADA deutliche Probleme hat diese rote Abwärtstrendlinie zu durchbrechen.

Momentan traden wir bei ca. 0.00003 BTC. Wir befinden uns an einem wichtigen Level (grüne Box), an dem sich starker Support befindet. Cardano muss diese Box unbedingt halten, damit wir keine deutlich tieferen Kurse sehen.

Etwas bullish ist der RSI. Hier haben wir eine bullish-divergence auf Tagesbasis gebildet. Diese könnte uns etwas Auftrieb für eine mögliche Trendwende in den nächsten Tagen geben. Jedoch sollten wir weiterhin vorsichtig sein, da wir uns weiterhin in einem Downtrend befinden. 

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von XRP, IOTA, SHIBAINU, Cardano, LINK, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Ethereum Prognose 2021 – wohin geht die Reise?

Ethereum Prognose 2021 – wohin geht die Reise?

In unserer Ethereum Prognose 2021 analysieren wir einerseits die fundamentalen Daten, blicken aber auch auf die technische Chartanalyse und geben somit eine breitflächige und aussagekräftige Prognose für das Jahr 2021 ab.

In Kürze

  • Was kann Ethereum?
  • Ethereum Prognose 2021
  • Technische Chartanalyse zu ETH

Was kann Ethereum?

Ethereum hatte vor allem eines: Den First-Mover-Effekt im Bereich Smart Contracts. Dabei handelt es sich um digitale Verträge, welche durch mehrere Teilnehmer auf der Blockchain abgebildet werden. Dabei ist der Anwendungsbereich dieser Smart Contracts sehr breit. Neben einem regelmäßigen Lohn vom Arbeitgeber können auch Auto-Käufe oder das Erbe und die damit hinterlegten Werte durch einen digitalen Vertrag auf Blockchain-Basis festgeschrieben werden.

Ethereum Prognose 2021

Diese Smart Contracts gibt es im Jahr 2021 zu tausenden. Viele verschiedene Coins haben Lösungen in diesem Bereich aufgebaut. Daneben gibt es die sogenannten ICOs. Diese dürfen in der Ethereum Prognose 2021 nicht fehlen. Denn durch Initial Coin Offerings (ICOs) können Kryptowährungen auf der Ethereum Blockchain aufgebaut werden. Durch diese Eigenschaft konnte eine ganz neue technische Entwicklungswelle entstehen.

Die Altcoins, welche auf der Ethereum Blockchain aufgebaut werden, werden Token genannt. Diese Token laufen also nicht auf ihrer eigenen Blockchain-Plattform, sondern siedeln sich einer größeren und damit komplexeren an. Durch die ICOs wurde 2017 ein enormer Altcoin-Hype entfacht, was viele Token auch ohne wirklichen Anwendungsbereich in einen Milliarden-Markt aufsteigen lies. Heute ist Ethereum im Vergleich zu anderen Projekten sehr langsam und teuer.

Ethereum Prognose 2021: Ist ETH zu langsam?

Der Grund für die Langsamkeit ist die hohe Verbreitung der Technologie. Durch den Ansturm in den letzten Jahren ist die Beanspruchung der Blockchain enorm gestiegen. Dadurch ist Ethereum zwar eine der dezentralsten Blockchains – und damit auch eine der sichersten – weltweit, allerdings dauert es auch einige Minuten, bis eine Transaktion abgeschlossen ist. Im Vergleich zu anderen Plattformen, die weniger dezentral sind, ist die Durchlaufzeit einer Transaktion sehr schnell.

Durch verschiedene Entwicklungen wird versucht, Ethereum schneller zu machen. Allerdings ist dies in dem noch sehr neuen Feld der Kryptowährungen nicht so einfach, wie es sich anhört. Trotzdem zählt Ethereum zu einen der wichtigsten Marktteilnehmern, weshalb auch viele Investoren von enormen Preisen in Zukunft ausgehen.

Ethereum Prognose 2021

Nun möchten wir verschiedene Ethereum Prognosen beleuchten. Denn eine eigene Recherche ist immer die wichtigste Grundlage für eine schlussendliche Investition. Daher haben wir die Meinungen von verschiedenen Experten näher betrachtet.

Trading-Education.com:

Die Website trading-education.com geht davon aus, dass der Preis eines ETH bis Ende 2021 auf 5.000 Dollar klettern könnte. Bis 2022 könnte der Preis dann weiter auf die 7.500 Dollar steigen und bis 2025 auf die 12.000 Dollar zugehen. Dabei ist wichtig zu beachten, dass umso weiter die Prognosen in die Zukunft ausgerichtet sind, umso stärker ist das Risiko von Abweichungen. Bis 2027 soll ETH demnach auf 18.000 Dollar, bis 2030 auf 25.000 und bis 2032 auf über 33.000 Dollar steigen.

Longforecast.com:

Die Experten von longforecast.com haben sich auf längere Vorhersagen spezialisiert. Die Ethereum Prognose für 2021 fällt nicht sehr hoch aus und liegt bei circa 2.600 Dollar. Ende 2023 soll der Preis dann auf 6.235 und bis zum Ende des nächsten Jahres auf 7.268 Dollar steigen. Dabei fällt auf, dass im Vergleich zu trading-education.com von einem geringeren Wachstum ausgegangen wird.

Liteforex.com:

In einem Beitrag von liteforex.com wurde erklärt, dass Ethereum durch die Weiterentwicklung zu Ethereum 2.0 einen zusätzlichen Aufschwung bekommen könnte. Trotzdem ist aufgrund des Bullruns zum Ende 2020 erstmal die Luft raus. Daher wird in dem Beitrag ein eher ernüchterndes Ergebnis für die Ethereum Prognose erwartet. Bis März 2023 wird Ethereum demnach nicht über einen Preis von 3.000 Dollar steigen.

Economywatch.com:

Laut economywatch.com wird nächstes Jahr das letzte Allzeithoch fallen. In ihrer Ethereum Prognose ist ein Preisziel von 10.000 Dollar bis 2025 anvisiert. Dabei wird stark auf die reale Entwicklung des Netzwerkes hingedeutet. Nur wenn die Blockchain im Hintergrund weiter wächst, können diese Kurse bis in ein paar Jahren erreicht werden.

Coinpriceforecast.com:

Die Website coinpriceforecast.com sieht in ihrer Prognose ein mögliches Ansteigen von mehreren 100% im Jahr vor. Dabei wurden die Kursverluste in der Vergangenheit durch den Bärenmarkt ignoriert, weshalb wir nur einzelne Ausschnitte zeigen. Bis 2025 soll demnach 9.820 Dollar erreicht werden und bis 2032 soll der Preis von Ethereum auf über 18.000 Dollar steigen.

Der Einfluss von Bitcoin auf die Ethereum Prognose

Dabei handelt es sich bei den meisten Prognosen um Einschätzungen der vergangenen Lage und mögliche Chancen für die Zukunft. Keiner der Prognosen kann genau die Wahrheit sagen, denn eine Glaskugel gibt es doch nur in Märchen. In der Realität ist der Preis von Ethereum stark abhängig von den Schwankungen des Bitcoin Preises. Denn das Handelsvolumen der beiden größten Kryptowährungen weltweit ist sehr hoch, was eine Verzerrung im Fiat-Preis schnell hervorrufen kann.

In der Praxis heißt das, dass sobald der Bitcoin Preis fällt, Ethereum ebenfalls einen starkes Absacken im Fiat-Wert erleidet. Gleiches gilt, wenn der Kurs von Bitcoin steigt. Ein positiver Effekt ist bei Ethereum zu spüren. Da die Marktkapitalisierung der Altcoins kleiner ist, als die von Bitcoin, sind dabei kleinere Veränderungen beim Bitcoin oft als große Schwankungen bei Altcoins das Resultat.

Sollte der Bitcoin nach der nächsten Halbierung der Block-Belohnung wieder zu einem Bullrun übergehen und einen starken Preiszuwachs verzeichnen, steigt auch Ethereum stark an. Daher ist die Abhängigkeit der beiden größten Kryptowährungen weltweit von entscheidender Bedeutung für die Ethereum Prognose. Du solltest diesen Faktor nicht vernachlässigen.

Ethereum Preis im Blick

Ethereum Prognose 1
Quelle: Tradingview*

Nachdem ETH die letzten zwei Wochen zwischen 1.600 – 1.800 gehandelt wurde und im Symetrical Triangle konsolidiert hat, wurde nun der wochenlange Abwärtstrend gebrochen. Das Tief bei 1.291 USD von Februar hat Ethereum hinter sich gelassen und hat nun sein altes ATH in Angriff genommen. Wir hatten ein schönes bestätigtes Breakout aus unserem „Symetrical-Triangle“ bei 1.860 USD.

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Ethereum befindet sich momentan an einer wichtigen Zone, die für die nächsten Tage und Wochen entscheidend sein könnte. Momentan befinden wir uns bei ca. 3.450 USD und halten uns halten uns stabil im Bereich der 3.000 USD.

Nehmen wir uns das Fib. Retracement-Level zur Hilfe und ziehen dieses von unserem letzten Hoch bei ca. 3.679 USD bis zum letzten Tief bei ca. 2.630 USD können wir sehen, das Ethereum unser Golden-Pocket (0.618-0.65 Fib. Retracement-Level) der Aufwärtsbewegung als Support bestätigt hat.

Nun sind wir direkt am 0.786er Fib. Level angekommen. Schaffen wir es nun in den nächsten Stunden diesen Widerstand zu durchbrechen, könnte Ethereum einen neuen Anlauf in Richtung der 3.800 USD starten.

Ethereum Wochenchart

Quelle: Tradingview*

Auf dem Wochenchart können wir den deutlichen Uptrend bei Ethereum erkennen. Dieser wird weiterhin als Support genutzt. Das Handelsvolumen ist hingegen seit dem Allzeithoch bei ca. 4.400 USD weiter abfallend.

Der RSI befindet sich in einem neutralen Bereich und hat somit den übergekauften Bereich verlassen. Wichtig ist auf dem Wochenchart, dass wir das alte Allzeithoch herausnehmen und ggf. als Support bestätigen.

Erst dann können wir davon überzeugt sein, dass die Korrektur beendet ist und Ethereum in einen neuen Bullenmarkt eintritt.

Anzeige

Rollin‘ Rollin‘ Rollin‘

Partizipieren Sie jetzt rollkostenoptimiert an der Performance des Brent Crude Oil Futures an der Intercontinental Exchange („ICE“) in London – Ab sofort möglich mit den zwei neuen Index-Zertifikaten von Deutsche Bank X-markets, die über die Börse oder im Direkthandel ge- und verkauft werden können. Weiterlesen

powered by finative

ETH/BTC

Quelle: Tradingview*

Im ETH/BTC Wochenchart sehen wir die Bildung eines möglichen Ascending-Triangles. Nach dem steilen Anstieg Anfang April befindet sich Ethereum weiterhin in einer Konsolidierungsphase.

Momentan befinden wir uns bei ca. 0.068 BTC. Nun wird es in den nächsten Wochen wichtig, dass wir den Bereich von ca. 0.076 BTC durchbrechen und dann das Ascending-Triangle als Support bestätigen.

Gleichzeitig liegt hier uns Monatswiderstand R1. Dieser dient als zusätzliche Hürde. Das technische Preisziel unseres Chartpattern würde bei einem positiven Verlauf in Richtung der 0.1 BTC liegen.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Bärenmarkt? NEIN!

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Bärenmarkt? NEIN!

Bitcoin und Ethereum mussten gestern starke Verluste einstecken. Die Stimmen wurden laut, dass wir uns nun in einem Bärenmarkt befinden. Doch stimmt das wirklich? Was können wir nun erwarten bis Ende der Woche?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin ist gestern zeitweise über 10% auf ca. 58.000 USD gefallen. Von dort aus haben wir uns relativ schnell wieder über der 60.000 USD Marke halten können, wurden jedoch in der Nacht wieder in den Bereich bis 58.000 USD abverkauft.

Im Moment befinden wir uns bei ca. 59.600 USD in unserer ehemaligen Bullflag. Der RSI im 4H-Chart hat mittlerweile deutlich abgekühlt und befindet sich in einem überverkauften Bereich, somit ist eine, zumindest kurzfristige, Trendwende möglich.

Das Handelsvolumen welches wir in den letzten Tagen gesehen haben, war nicht sonderlich bullish. Des Weiteren haben wir in den letzten Analysen immer wieder über die Möglichkeit einer Korrektur in genau diesen Bereich gesprochen.

Bitcoin Ausblick

Quelle: Tradingview*

Kurzfristig könnten wir auf dem 4H-Chart ein Double-Bottom-Pattern bilden. Der RSI ist, wie bereits oben erwähnt, sehr niedrig und könnte diesem Pattern zusätzliche Unterstützung geben. 

Die Neckline und somit Widerstandslinie ist unsere Bullflag und würde uns wieder in bullishes Terrain bringen. Trotzdem besteht noch die Möglichkeit, dass wir noch einmal eine Etage tiefer gehen könnten.

Im Bereich bei ca. 55.000 USD liegt eine Menge Liquidität und die bisherige Reaktion bei ca. 58.000 USD war nicht sonderlich bullish (was sich natürlich schnell ändern kann). Deshalb sollten wir einen Rücksetzer auf bis zu 54.000 – 55.000 USD nicht ausschließen.

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Nachdem es sich bei unserem ersten Verlassen des Uptrendkanals um ein Fakeout mit wenig Volumen gehandelt hat, ist das Verkaufsvolumen beim zweiten Breakout nach unten deutlich angestiegen.

Ethereum ist zeitweise bis auf ca. 4.100 USD gefallen. Auch hier war eine Korrektur bereits überfällig, nachdem wir kaum Volumen im Markt hatten und sich die ein oder andere bearish-divergence angestaut hat.

Momentan befinden wir uns bei ca. 4.160 USD und der RSI ist deutlich überverkauft. Auch hier lässt sich ein Double-Bottom-Pattern auf dem 4H-Chart erkennen, jedoch halte ich es auch hier für möglich, dass wir noch einmal tiefer und somit in den Bereich um 3.850 – 4.000 USD gehen.

Zusammenfassend bin ich weiterhin überzeugt, dass wir uns nicht in einem Bärenmarkt befinden! Diese Korrektur hat sich seit einiger Zeit angedeutet und war überfällig.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von XRP, IOTA, SHIBAINU, Cardano, LINK, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Monero Prognose 2021 – Folgt XMR dem Bitcoin Kurs?

Monero Prognose 2021 – Folgt XMR dem Bitcoin Kurs?

In dieser Monero Prognose gehen wir auf die Markt-Situation von XMR ein. Was kann der Privacy-Coin und wie ist die zukünftige Kurs-Entwicklung. In einer technischen Chartanalyse erklären wir Dir am Ende wohin die Reise gehen könnte.

In Kürze

  • Was kann Monero?
  • Monero Chart weißt Ähnlichkeit zu Bitcoin Chart aus dem Sommer 2020 auf
  • Monero Prognose im Wochenchart

Was kann der Monero Coin?

XMR ist bereits einer der älteren Coins der Szene, wodurch die Monero Prognose genauer durchführbarer ist. Aus diesem Grund unterstützt er den gleichen Konsensusmechanismus wie Bitcoin. Dabei wird seit 2014 Proof-of-Work benutzt. Die große Besonderheit im Vergleich zum Bitcoin ist die Verschlüsselung. Denn bei herkömmlichen Blockchains ist die Transparenz sehr hoch angesetzt, wodurch alle Transaktionen eingesehen und mit den vorherigen Wallets verknüpft werden können. Bei Monero ist das nicht direkt so.

Die Verschlüsselung hinter Monero

Die Verschlüsselung von Monero ist relativ einfach gehalten. Wenn eine Transaktion getätigt wird, wird diese Ausgangsadresse mit mehreren anderen zum gleichen Zeitpunkt stattfindenden Transaktionen gemischt. Die Außenwelt erkennt so nur, dass mehrere Adressen eine gewissen Anzahl an Monero zu vielen Ausgangsadressen senden.

Welche Adresse jetzt welchen ursprünglichen Wert versandt hat, bleibt geheim. Dieser Vorgang passiert mit mehreren hundert Transaktionen auf einmal, wodurch ein großes Durcheinander für den außenstehenden Betrachter entsteht.

Monero Prognose – wer sagt was?

Aufgrund der bereits langen Beständigkeit von Monero gilt er als ziemlich vertrauenswürdig und sicher. Durch den Privacy Ansatz konnte er die damalige noch sehr junge Blockchain-Technologie revolutionieren. Daher gibt es viele verschiedene Einschätzungen zum zukünftigen Preisverlauf.

DigitalCoinPrice:

DigitalCoinPrice geht von einem konstanten Wachstum der Monero Blockchain aufgrund der Daten aus der Vergangenheit aus. Bis 2025 sollen so 642 Dollar erreicht werden und bis 2030 soll der Kurs sogar an der 1.000 Dollar Marke kratzen. Tatsächlich sind in diesem Zeitraum allerdings keine Korrekturen eingeplant.

CoinPriceForecast

Die Website CoinPriceForecast sieht eine noch bessere Kursentwicklung als wahrscheinlich an. Bis 2025 soll der Monero Preis über 300% steigen und einen Wert von 949 Dollar erreichen. Bis 2033 sogar um über 445% auf 1.182 Dollar. Damit übersteigt CoinPriceForecast die Monero Prognose von DigitalCoinPrice.

Kursprognose.com:

Die Experten von Kursprognose.com sehen bis Anfang 2022 ein Kursziel von 183 Dollar als wahrscheinlich an. Die Monero Prognose 2023 steigt auf einen Kurs von knapp über 300 Dollar bis Ende diesen Jahres. Bis dahin ist ein konstantes Wachstum vorhanden, was bis 2025 erstmal in einem Abwärtstrend enden könnte.

Priceprediction.net:

Die Experten gehen bis 2022 von einem Preis von circa 350 Dollar aus, der bis 2024 auf 800 Dollar steigen könnte und sich damit in ein paar Jahren mehr als verdoppelt. Bis Ende 2030 ist ein Wert von über 8000 Dollar möglich und damit eine Verzehnfachung vom ursprünglichen Wert von 2024. 

Tradingbeasts.com:

Die Analysten von Tradingbeasts sehen den Monero Preis bis Ende 2022 bei 210 Dollar. Im Dezember 2024 steigt er dann stark an und erreicht die 300 Dollar. 

Hat die Monero Prognose Potential?

Daraus lässt sich erkennen, dass die Preisentwicklung durch die sichere Struktur in der Vergangenheit ein sehr großes Potenzial hat. Diese Daten sind natürlich alles nur die eigene Meinung des Autors und stellen in keinem Fall eine Anlageberatung dar. Trotzdem hat der Monero Coin ein gutes Ansehen in der gesamten Krypto-Szene.

Technische Monero Prognose

Monero Prognose Chart Quelle: Tradingview*

Monero (XMR) befindet sich seit seinem ATH Anfang Mai diesen Jahres in einer Konsolidierungsphase. Auf dem 4H-Chart können wir deutlich die Bildung eines Symmetrical-Triangles erkennen.

Momentan befinden wir uns bei ca. 272,00 USD und haben das Chartpattern seit einigen Tagen seitlich verlassen. Das Handelsvolumen ist beim Ausbruch nicht sonderlich angestiegen, weshalb wir das nicht als direkten Ausbruch sehen können.

Wir haben auf dem 4H-Chart ebenfalls den 200SMA (letzten 200-4H-Durchschnittskerzen/lila) durchbrochen und als Support bestätigen können. Momentan kämpfen wir etwas mit dem Monatswiderstand P.

Monero Prognose im Wochenchart

Quelle: Tradingview*

Auch auf dem Wochenchart können wir den Ausbruch aus dem Symmetrical-Triangle erkennen. Wobei wir hier auf Wochensicht einen schöneren und bestätigten Ausbruch sehen können. Hieran sieht man deutlich, dass ein Wochenchart eine andere Sicht geben kann als in kleineren Zeiteinheiten.

Das Handelsvolumen ist jedoch auch hier weiterhin abnehmend. Im MACD könnte sich jedoch ein bullish-crossover in der nächsten Woche andeuten, wenn XMR noch einmal im Laufe des Wochenende einen Pump hinlegen sollte.

Der RSI befindet sich in einem neutralen und somit wenig richtungsweisenden Bereich. Sollte es XMR schaffen den Bereich von 350,00 USD auf Wochensicht zu durchbrechen und ggf. zu bestätigen, können wir einen schnellen Pump in Richtung ATH sehen. Das könnte sich langfristig sehr positiv für die Monero Prognose auswirken.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!