Bitcoin und Ethereum – Zeigen die Bullen Stärke?

Bitcoin und Ethereum – Zeigen die Bullen Stärke?

Bitcoin und Ethereum mussten gestern kurzfristig Kurseinbrüche von über 15% verzeichnen. Haben die Bullen noch genug Kraft den Bullenmarkt am laufen zu halten? War das der letzte Abverkauf vor neuen Höchstständen?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick
  • Ethereum Chartanalyse
  • Bitcoin Dominance

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin hatte gestern einen kurzfristigen Einbruch von über 15% bei einem Tiefstand von ca. 28.800 USD. Dieser Einbruch erfolgte, da unsere 30.000 – 31.000 USD Supportzone nicht gehalten werden konnte. Wie bereits in der letzten Prognose erwähnt, umso öfter wir eine Zone testen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit dass wir diese durchbrechen.

Die nächste große Supportzone hätte sich im Bereich der 25.300 – 26.000 USD befunden, doch Bitcoin hat sich dafür entschieden, unseren Jahresanfangskurs anzutesten. Dieser diente bereits 3x seit Jahresbeginn als Support und konnte uns auch diesmal vor noch größeren Kursverlusten bewahren.

Ausblick

Quelle: Tradingview*

Mittlerweile konnten wir uns von den o.g. Tiefständen deutlich erholen und befinden uns bei ca. 33.900 USD. Wir konnten unsere 30K Supportzone sofort wieder nach oben durchbrechen. Dies war sehr wichtig, da uns diese Zone sonst als Widerstand gedient hätte. Die Bullen haben Stärke gezeigt!

Momentan befinden wir uns bereits über unserer kleinen Widerstandszone, diese könnten wir in den nächsten Stunden noch einmal als Support antesten, bevor wir uns in Richtung der roten Downtrend-Linie begeben. Hier ist es vor allem wichtig, diese nachhaltig durchbrechen zu können und dass Volumen in den Markt kommt. Ein weiteres Fakeout wie zwischen dem 14. – 15.06.2021 wäre bearish zu sehen.

Sollten wir den kleinen Widerstandsbereich nicht halten können, wäre es noch einmal möglich in den Bereich der 30.000 – 31.000 USD zu fallen. Da nach dem Tag gestern noch große Unsicherheit im Markt herrscht, sollten man diesen Bereich auf jeden Fall im Blick behalten.

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch Ethereum hat sich zeitgleich mit Bitcoin nach unten begeben, wobei man hier sagen muss, dass es nach unserer letzten Prognose absehbar war, da wir den Support nicht halten konnten und als Widerstand bestätigt haben.

Ethereum ist bis auf ca. 1.715 USD gefallen und befindet sich momentan wieder im Bereich der 2.000 USD. Auch hier wurden wir innerhalb kürzester Zeit aufgekauft und die Bullen haben sich ebenfalls von Ihrer starken Seite gezeigt.

Im Laufe des Tages, könnten wir uns noch einmal in den Bereich der 1.800 USD begeben, um nun diesen Bereich als Support und mögliches Double-Bottom-Pattern (W-Formation) zu bestätigen.
Können wir die 2.000 USD halten, ist das anlaufen des ehemaligen Supports bei ca. 2.200 USD möglich. Hier könnte ein kleiner Rücksetzer folgen, bevor wir diesen Bereich durchbrechen können.

Bitcoin Dominance

Quelle: Tradingview*

In der Bitcoin Dominance haben wir es geschafft, die bearishe-divergence (höheres Hoch RSI/tieferes Hoch im Chart) abzubauen. Gleichzeitig sind wir im Laufe des gestrigen Tages über unsere horizontale Widerstandslinie bzw. die Neckline des Double-Bottom-Patterns gekommen.

Momentan befinden wir uns bei ca. 47% bei der Dominance. Nun ist es wichtig, mehrere Tage über dieser zu verbleiben und zu bestätigen. Das Preisziel unseres Chartpatterns liegt bei ca. 54,00%.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Dogecoin und Cardano – Aktuelle Chartanalyse

Dogecoin und Cardano – Aktuelle Chartanalyse

Ihr habt entschieden: Heute sehen wir uns Dogecoin und Cardano an. Wie haben sich diese Altcoins entwickelt? Was können wir in den nächsten Tagen und Wochen erwarten?

In Kürze

  • Dogecoin Chartanalyse
  • DOGE/BTC
  • Cardano Chartanalyse
  • ADA/BTC 

Dogecoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Um Dogecoin ist es in den letzten Tagen und Wochen ruhig geworden. Das spiegelt sich auch im Kursverlauf wieder, indem wir kaum Bewegung sehen können. Momentan befinden wir uns bei ca. 0,25 USD und somit ca. 67% von unserem All-Time-High entfernt.

Im Moment befinden wir uns zwischen einer Support und Widerstandszone. Der RSI (Relative-Strenght-Index) befindet sich in einem sehr niedrigen Bereich, somit könnte in den nächsten Tagen etwas Bewegung in den Markt kommen. Trotzdem ist eine weitere Seitwärtsphase zwischen den beiden Zonen wahrscheinlich.

DOGE/BTC

Quelle: Tradingview*

Im DOGE/BTC Tageschart, können wir sehen, dass Dogecoin sich ebenfalls im Moment an einer Supportzone befindet. Die bearish-divergence im RSI (höheres Hoch im Chart/tieferes Hoch im RSI) konnte abgebaut werden und befindet sich nun wieder in einem neutralen Bereich.

Nun wird es interessant, ob es Dogecoin ohne News und Tweets weiterhin schafft, diese Supportzone bei ca. 0,000007 BTC zu halten. Schaffen wir es nicht, wäre die nächste Supportzone bei ca. 0,000045 BTC.

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Cardano (ADA) hat seit unserer letzten Prognose unser Preisziel (Widerstandslinie) erreicht. Dies konnte noch immer nicht durchbrochen werden, weshalb wir uns nun wieder in der Supportzone bei ca. 1,33 USD befinden.

Im RSI bilden wir im 4H-Chart eine bullishe Divergence (höheres Hoch im RSI/tieferes Tief im Chart).  Dies könnte ADA den nötigen Auftrieb geben, um die Supportzone nach oben hin zu verlassen und einen neuen Versuch zu starten, die Widerstandszone anzutasten.

ADA/BTC

Quelle: Tradingview*

Im ADA/BTC konnten wir in den letzten Tagen die Supportzone unter uns halten und bestätigen. Nun ist es wichtig, dass wir diesen Bereich nutzen und Schwung in Richtung der 0,00005 BTC nehmen.

Sollten wir dies in den nächsten Tagen bzw. Wochen nicht schaffen bzw. kein höheres Hoch bilden, könnte ein Abfall bis auf 0,00003 BTC folgen.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse!

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Weiter fallende Kurse?

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Weiter fallende Kurse?

Bitcoin und Ethereum sind über das Wochenende stark gefallen und konnten ihre jeweiligen Supportzonen nicht halten. Können wir diese Woche mit weiter fallenden Kursen rechnen? Oder gehen wir in eine Seitwärtsphase über?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Ethereum Chartanalyse
  • Bitcoin Dominance

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin hat es seit unserer letzten Prognose nicht geschafft, den wichtigen Bereich zwischen unserem Downtrend und dem 0.618 Fib. Retracement Level zu halten und wurde seitdem stark abverkauft. Momentan befinden wir uns bei ca. 34.300 USD an einer kleinen Supportzone.

Nachdem wir es nicht nachhaltig geschafft haben, den Downtrend zu beenden, wäre es möglich noch einmal in den Bereich der 30.000 USD zu fallen, um diesen möglicherweise noch ein letztes mal als Support zu testen. Jedoch gilt hier Vorsicht, umso öfters eine Zone getestet wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese bricht.

Etwas Hoffnung gibt uns der 4H Chart, da wir aktuell möglicherweise ein Double-Bottom-Pattern (W-Formation) bilden könnten. Hierfür müsste Bitcoin im Laufe des Tages über 36.200 USD schließen und dies bestätigen.

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch Ethereum hatte es über das Wochenende schwer und hat sich seit unserer letzten Prognose für die bearishe Variante entschieden. Momentan befinden wir uns bei ca. 2.100 USD und haben den ehemaligen Support als Widerstand bestätigt.

Unter uns liegt nun wenig Support. Da sich Ethereum in den letzten Wochen stärker an Bitcoin orientiert, müssen wir nun erst einmal abwarten wie sich dieser verhält. Ein Abverkauf in den Bereich zwischen 1.700 – 1.800 USD ist jederzeit möglich. In diesem Bereich hatten wir bisher starkes Kaufvolumen. Dieses könnte uns wieder möglichen Auftrieb geben.

Bitcoin Dominance

Quelle: Tradingview*

In der Bitcoin Dominance haben wir es bisher nicht über die 47.5% Dominace geschafft, die wichtig für die Bildung unseres Double-Bottom-Patterns ist. Momentan macht es eher den Anschein, dass wir eine bearish-divergence (tieferes Hoch im Chart/Höheres hoch im RSI) bilden.

Können wir es in den nächsten Tages nicht schaffen diese abzubauen bzw. umzukehren, könnte auch die Bitcoin Dominance noch einmal in den Bereich der 41 – 42% fallen.

Klicke hier für die letzte Bitcoin Chartanalyse

Klicke hier für die letzte Ethereum Chartanalyse

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

IOTA und Chiliz – Altcoin Chartanalyse

IOTA und Chiliz – Altcoin Chartanalyse

Heute sehen wir uns IOTA und Chiliz etwas genauer an. Wie haben sich diese Altcoins seit der letzten Chartanalyse entwickelt? Steht weiterhin eine Seitwärtsphase an?

In Kürze

  • IOTA Chartanalyse
  • IOTA/BTC
  • Chiliz Chartanalyse

IOTA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

IOTA hat seit unserer letzten Prognose unser erstes Preisziel erreicht, konnte dieses aber nicht nachhaltig halten und wir wurden wieder abverkauft. Momenten befinden wir uns bei ca. 1,00 USD.

Seit dem letzten Abverkauf haben wir es im 4H-Chart nicht geschafft, ein höheres Hoch auf den kleineren Zeiteinheiten zu bilden. Im Moment stecken wir in unserer Supportzone fest. Diese muss unbedingt halten, damit wir keinen weiteren Abverkauf erleben. Als weitere kleinere Stütze, fungiert unser 0.382 Fib. Retracement Level bei ca. 0,98 USD.

IOTA/BTC

Quelle: Tradingview*

Auch im IOTA/BTC Chart sehen wir wenig Veränderung. Momentan liegen wir bei etwa 0,00002816 BTC direkt an unseren unteren Supportzone. Zuvor haben wir es nicht mit einen Wochenschlusskurs geschafft, unseren Widerstand nachhaltig zu durchbrechen.

Hier ist es in den nächsten Tagen wichtig, das wir ebenfalls diese Supportzone nicht mit mehreren Tagesschlüssen durchbrechen. Da jedoch Bitcoin in den letzten Stunden schwächelt und Altcoins generell prozentual mehr als Bitcoin verlieren, ist es nicht unwahrscheinlich, dass diese Supportzone brechen könnte.

Chiliz Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Chiliz (CHZ) ist seit unserer letzten Prognose weiterhin im Abwärtstrend gefangen. Momentan befinden wir uns bei ca. 0,29 USD und einer Marktkapitalisierung von 1,5 Mrd. USD. Die obere und untere blaue Linien sind noch immer die wichtigsten Bereiche in diesem Abwärtskanal.

Bisher hat es CHZ nicht geschafft ein höheres Hoch auf den kleineren Zeiteinheiten zu bilden. Wichtig wäre, die rote Linie zu durchbrechen bzw. zu bestätigen. Hier liegt momentan auch die obere blaue Linie unseres Trendkanals. Solange kein nachhaltiger Durchbruch oder Impuls kommt, könnte die Seitwärtsphase noch eine Weile andauern.

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Bitcoin Chartanalyse  – Ende der Seitwärtsphase in Sicht?

Bitcoin Chartanalyse – Ende der Seitwärtsphase in Sicht?

Bitcoin befindet sich in den letzten Tagen wieder in einer Seitwärtsphase. Wird diese in den nächsten Tagen beendet? Schaffen wir es nachhaltig über die 40.000 USD Marke?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Ausblick
  • Stock2Flow Model

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Seit unserer letzten Bitcoin Prognose, haben wir es nicht geschafft nachhaltig die 40.000 USD zu brechen bzw. zu halten. Momentan befinden wir uns bei ca. 37.800 USD und somit ca. 1% niedriger als gestern.

Auf dem 4H-Chart können wir gut sehen, dass Bitcoin unseren Downtrend soeben als Support bestätigt hat. Dieser Bereich diente in den letzten Wochen als starker Widerstand und hinderte uns in Richtung der 42.000 USD zu steigen. Kurzfristig sollte somit der Abwärtstrend erst einmal gebrochen sein.

Ausblick

Quelle: Tradingview*

Nehmen wir uns nun zur tieferen Betrachtung des Charts noch das Fib. Retracement Level hinzu, können wir sehen, dass Bitcoin gleichzeitig das Golden Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Retracement Level) bei ca. 37.000 USD angetestet und somit den Aufwärtstrend als Support bestätigt hat.

Nun ist es wichtig dieses Level zu halten. Mehrere 4H Schlusskurse und steigendes Volumen würde dies unterstützen. Die nächste wichtige Zone die wir nun im Auge behalten sollten, ist unser 0.786 Fib. Retracement Level bei ca. 38.900 USD.

Aus vergangenen Korrekturen in diesem Bullenmarkt konnten wir sehen, dass die Korrekturen erst vorbei waren, wenn wir nachhaltig das 0.786 Level durchbrochen und bestätigt haben. Erst dann können wir den Bereich der 42.000 USD antesten.

Stock2Flow Model

Quelle: Twitter

Diese Woche hat der Erfinder und On-Chain Analyst des Bitcoin Stock2Flow-Models Plan B ein Update des Models auf Twitter gepostet. Nach seiner Aussage befinden wir uns weiterhin mitten im Bullenmarkt und könnten nun ein zweites Run-Up sehen.

Schauen wir uns dieses genauer an, ähnelt dieser Bullenmarkt eher dem aus  dem Jahr 2013 als 2017. Damals hatten wir ebenfalls einen starken Anstieg und eine kurze Korrektur, bevor der Bull-Run noch einmal durchstartete. Dies gibt uns Hoffnung, dass auch diesmal ein ähnliches Szenario eintreten könnte.

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!