Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Ende des Downtrends?

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Ende des Downtrends?

Bitcoin und Ethereum haben gestern noch einmal deutlich verloren. Trotzdem hat unser Support gehalten und wir könnten hier einen Boden gefunden haben. Sehen wir nun eine Trendwende? Wird die Woche noch bullish?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin hatte gestern einen roten Tag. Nachdem wir uns gestern in einem kleinen Downtrend befunden haben, sind wir zwischenzeitlich auf 41.300 USD gefallen. Hier haben wir jedoch eine Menge Support gehabt.

Dort lag das Golden-Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Retracement-Level) der Abwärtsbewegung und eine 4H-Supportzone. Nachdem wir hier einige Zeit konsolidiert sind, haben wir kurzzeitig einen Bounce sehen können.

Dieser wurde jedoch sofort wieder abverkauft. Dennoch haben wir einen Retest unseres ehemaligen Downtrends sehen können. Somit haben wir diesen bestätigt und nach obenhin verlassen. Das Handelsvolumen ist ebenfalls gestiegen.

Bitcoin Ausblick

Quelle: Tradingview*

Übergeordnet befinden wir uns natürlich weiterhin in einem deutlichen Downtrend. Dieser gilt auch weiterhin. Jedoch könnten wir nun bei Bitcoin, zumindest erst einmal, einen Boden gefunden haben.

Der Bereich um 40.000 – 41.000 USD stellt mittlerweile eine starke Supportzone dar. Von hier aus könnten wir ein Double-Bottom-Chartpattern bilden und somit eine Trendwende für die nächste Zeit einleiten.

Gleichzeitig besteht natürlich weiterhin noch einmal die Möglichkeit, dass wir den Bereich um 40.000 USD noch einmal anlaufen. Dieser Bereich sollte jedoch halten, ansonsten hat sich unser bullishes Chartpattern erledigt.


Anzeige


Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bei Ethereum sehen wir ein ähnliches Bild. Nachdem wir auch hier gestern einen Abverkauf gesehen haben, hat unsere Supportzone bis ca. 3.080 USD gehalten. Momentan befinden wir uns bei ca. 3.100 USD.

In dieser Supportzone hat sich noch der Monatssupport S1 befunden. Gleichzeitig könnten wir auch hier ein mögliches Double-Bottom-Pattern erkennen, welches jedoch nicht ganz mustergültig ist.

Hier besteht ebenfalls noch einmal die Möglichkeit, dass wir knapp unter 3.000 USD fallen können und das Pattern weiter ausbilden. Das Handelsvolumen ist nicht sonderlich angestiegen. Die Augen sind auf Bitcoin gerichtet.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, Ripple, Polkadot, IOTA, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Pump Woche?

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Pump Woche?

Bitcoin und Ethereum starten etwas schwächer in die neue Handelswoche. Unter uns befindet sich jedoch noch Support. Wie wird diese neue Woche? Sehen wir endlich einen Pump oder geht die Konsolidierungsphase weiter?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin startet etwas schwächer in die neue Woche und hat unseren roten Uptrend erst einmal nach untenhin durchbrochen. Im Moment schaffen wir es das 0.236er Fib. Retracement-Level bei 42.500 USD noch zu halten.

Über das Wochenende hatten wir sehr wenig Bewegung im Markt. Wir haben uns eher in einer Seitwärtsphase befunden und diese bisher auch nicht wirklich beendet. Unter uns haben wir weiterhin einen dicken Support bis ca. 41.300 USD.

Des Weiteren befindet sich über uns, bei ca. 43.300 USD, noch ein CME-GAP (Börsen schließen Freitags, somit entsteht ein GAP zum Montagskurs). Dieses wird in 80% aller Fälle gefüllt, somit ist die Chance hoch, dass wir noch einmal nach oben gehen.

Bitcoin Ausblick

Quelle: Tradingview*

Für den weiteren Verlauf wird es jetzt entscheidend sein, ob wir den ehemaligen Uptrend nun als Widerstand bestätigen. Sollte dies der Fall sein, könnten wir weiterhin seitwärts laufen oder unseren Support bis ca. 41.300 USD testen.

Die bullishe Variante wäre, dass wir es wieder in den Uptrend schaffen und dann den Widerstand bis ca. 44.300 USD impulsiv durchbrechen. Von hier aus haben wir kaum noch Widerstände und wir könnten in Richtung 46.000 USD steigen.

Der RSI befindet sich in einem neutralen Bereich, somit können wir keine Rückschlüsse für den weiteren Verlauf erkennen. Bei Bitcoin herrscht weiterhin Unsicherheit im Markt und fehlendes Kaufvolumen.


Anzeige


Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Nachdem Ethereum wochenlang Bitcoin outperformt hat, sehen wir von dieser Stärke in letzter Zeit wenig bis kaum etwas. Auch hier überwiegt eine deutliche Seitwärts- bzw. Korrekturphase weiterhin ohne frische Impulse.

Momentan befinden wir uns bei ca. 3.250 USD und somit in einer großen Supportzone, welche bis ca. 3.080 USD geht. Hier haben wir genug Möglichkeiten einen Bounce zu sehen. Wichtig ist, dass wir unseren roten Uptrend halten können und nicht dauerhaft durchbrechen.

Ein Dump in Richtung Monatssupport S1 (3.080) ist auf jeden Fall möglich, um den Supportbereich noch einmal zu stärken. Bricht dieser Support, sehen wir möglicherweise noch einmal Kurse unter 3.000 USD.

Klicke hier für die letzte Solana und Decentraland (MANA) Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, Ripple, Polkadot, IOTA, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Polygon (MATIC) – Altcoin Chartanalyse

Polygon (MATIC) – Altcoin Chartanalyse

Heute sehen wir uns Polygon (MATIC) einmal etwas genauer an. Nachdem wir die letzte Wochen nur eine Richtung kannten, nach oben, droht uns nun etwa eine Korrektur? Oder halten wir den Trend und setzen unsere Reise nach oben weiter fort?

In Kürze

  • MATIC Chartanalyse
  • MATIC Tageschart
  • MATIC gegenüber Bitcoin (MATIC/BTC)

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

MATIC Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Polygon (MATIC) hat sich nach seinen kurzen Dump unter 2,00 USD mittlerweile wieder erholt und befindet sich momentan bei ca. 2,30 USD. Momentan dienen uns die 4H-EMA Ribbons als Unterstützung.

Unter uns befinden sich gleich mehrere Supportzonen, welche jedoch durch schnelle Pump & Dumps entstanden sind. Diese werden gut und gerne aufgefüllt. Somit besteht hier die Möglichkeit, dass wir noch einmal auf ca. 2,15 USD fallen können.

Bricht dieser Bereich, sind sogar noch einmal Kurse unter 2,00 USD möglich. Das Handelsvolumen ist abfallend und könnte somit auf eine größere Bewegung hindeuten in den nächsten Stunden. Direkt über uns befindet sich der Monatswiderstand P, welchen wir bisher nicht als Support bestätigen konnten.

MATIC Tageschart

Quelle: Tradingview*

Auf dem Tageschart können wir weiterhin unseren roten Uptrend halten. Dieser ist seit Mai 2021 aktiv und diente immer wieder als Unterstützung für einen Bounce. Dieser Trend befindet sich momentan bei ca. 1,90 USD.

Somit können wir sehen, dass hier eine Menge Konfluenz in diesem Bereich herrscht. Es wäre keinesfalls bearish, sollten wir diesen Bereich noch einmal testen, ganz im Gegenteil, wir würden den Trend festigen.

Solange wir diesen Trend halten können, sind wir weiterhin bullish gestimmt. Erst wenn wir diesen nachhaltig, mehrere Tage darunter, brechen, müssen wir nach weiteren Supportzonen darunter Ausschau halten.


Anzeige


MATIC gegenüber Bitcoin (MATIC/BTC)

Quelle: Tradingview*

Auch im MATIC/BTC Tageschart befinden wir uns weiterhin in einem Uptrend. Diesen halten wir seit Anfang Dezember und haben ihn bereits mehrmals als Support getestet. Momentan befinden wir uns bei ca. 0.000053 BTC.

Die EMA Ribbons geben uns zusätzlichen Support. Direkt an unserem Trend befinden sich noch zwei Daily-Supportzonen. Auch hier können wir deutlich abfallendes Volumen erkennen in den letzten Tagen.

Der RSI befindet sich noch in einem neutralen Bereich. Ein Rücksetzer in den Bereich um 0.00005 wäre möglich, um noch einmal frische Liquidität einzusammeln und den Trend zu halten. Wichtig ist erst einmal, dass wir den Trend weiterhin halten können.

Klicke hier für die letzte Solana und MANA Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, Ripple, Polkadot, IOTA, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Solana und Decentraland – Altcoin Chartanalyse

Solana und Decentraland – Altcoin Chartanalyse

Ihr habt euch dieses Wochenende für Solana und Decentraland (MANA) entschieden. Nachdem wir uns hier seit Wochen in einer Korrekturphase befinden, sehen wir uns einmal an, ob wir bereits Zeichen einer Trendwende erkennen können. Wie geht es also weiter?

In Kürze

  • Solana Chartanalyse
  • Solana gegenüber Bitcoin (SOL/BTC)
  • Decentraland Chartanalyse

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Solana Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Solana befindet sich weiterhin in einem klaren Downtrend. Dieser ist deutlich zu erkennen. Momentan befinden wir uns bei ca. 150,00 USD, haben es aber geschafft in diesem Downtrend einen Uptrend zu bilden.

Dieser dient uns momentan als Unterstützung. Der RSI ist jedoch schon relativ hoch, weshalb es fraglich ist, ob wir diesen Trend wirklich in den nächsten Tagen halten können und von hier aus möglicherweise den Downtrend beenden können.

Kurzfristig haben wir erst einmal die 4H-EMA Ribbons als Unterstützung bestätigt. Das Handelsvolumen ist dennoch stetig abnehmend und könnte auf einen baldigen Move hindeuten. Bei einem Breakout benötigen wir hohes Volumen und einen impulsiven Ausbruch.

Solana gegenüber Bitcoin (SOL/BTC)

Quelle: Tradingview*

Im SOL/BTC Tageschart befinden wir uns seit Anfang November in einer großen Seitwärtsrange, welche wir bisher weder kurzfristig nach oben oder nach untenhin verlassen haben. Momentan traden wir bei ca. 0.0034 BTC.

Unter uns befindet sich bis ca. 0.003 eine starke Tagessupportzone und zusätzlich der Monatssupport S1. Diese Zone muss halten, da wir ansonsten relativ schnell in den Bereich um 0.0024 BTC fallen könnten.

Kurzfristig ist es wichtig, dass wir die Daily-EMA Ribbons nach obenhin durchbrechen könnten und ggf. als Support bestätigen. Direkt darüber liegt unser Monatswiderstand P, welchen wir auch erst einmal überwinden müssen um dann ggf. die Range nach obenhin verlassen zu können.


Anzeige


Decentraland (MANA) Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Decentraland (MANA) befindet sich ebenfalls in einer Seitwärtsrange. Diese haben wir bisher nicht geschafft zu verlassen. Dennoch bilden wir momentan zwei mögliche bullishe Chartpattern auf dem 4H-Chart.

Im Moment traden wir bei ca. 2,97 USD. Wir bilden einerseits ein Ascending-Triangle, welches noch etwas Luft nach oben hat, andererseits besteht auch die Möglichkeit eines Symmetrical-Triangles, wobei hier die Chance 50:50 ist, ob wir nach oben oder unten ausbrechen.

Das technische Preisziel bei einem Breakout nach oben, würde bei ca. 3,56 USD liegen. Sollten wir jedoch nach unten ausbrechen, würden uns Kurse bis ca. 2,50 USD drohen und weiteres tieferes Tief.

Klicke hier für die letzte Ocean-Protocol und EOS Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, Ripple, Polkadot, IOTA, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Ocean Protocol und EOS – Altcoin Chartanalyse

Ocean Protocol und EOS – Altcoin Chartanalyse

Heute sehen wir uns Ocean-Protocol und EOS mal etwas genauer an. Können wir bei OCEAN bereits eine Trendwende erkennen in nächster Zeit? Kann EOS seinen Downtrend verlassen und sich zu neuen Höhen begeben?

In Kürze

  • Ocean-Protocol Chartanalyse
  • Ocean-Protocol gegenüber Bitcoin (OCEAN/BTC)
  • EOS Chartanalyse

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Ocean-Protocol Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Ocean-Protocol befindet sich weiterhin in einer deutlichen Seitwärtsphase. Wir sehen seit Wochen keine signifikanten Bewegungen bzw. werden diese sofort abverkauft, sobald wir einmal nach oben durchbrechen.

Momentan befinden wir uns bei ca. 0,80 USD und somit über den 4H-EMA Ribbons, welche als Indikator für einen Uptrend herhalten. Diese sind noch nicht ins Grüne geflippt, das heißt, dass wir noch nicht aus der Korrekturphase heraus sind.

Wichtig wird es jetzt sein, dass wir dieses Level halten können und uns dann in den Bereich um 0,88 USD begeben. Hier befindet sich der 200-SMA (letzten 200-Durchschnittskurse/lila) und der 200-EMA auf dem 4H-Chart. Dort könnten wir noch einmal eine kleine Reaktion nach unten sehen. Kurz- bzw. mittelfristig müssen wir diese jedoch hinter uns lassen.

Ocean-Protocol gegenüber Bitcoin (OCEAN/BTC)

Quelle: Tradingview*

Auch im OCEAN/BTC Tageschart können wir weiterhin eine Seitwärtsphase erkennen, wobei wir hier immer wieder höhere Hochs erkennen können, nachdem wir die rote Range unten angetestet haben. Somit ist zumindest ein kleiner Uptrend erkennbar.

Im Moment traden wir bei ca. 0.000018 BTC und somit genau in den EMA Ribbons, welche als zusätzliche Unterstützung dienen. Über uns befindet sich der Monatswiderstand P. An diesem wurden wir bereits einmal deutlich zurückwiesen.

Somit wird es wichtig sein, dass wir diesen volumniös durchbrechen und dann als Support bestätigen können. Der RSI befindet sich in einem neutralen Bereich und hat somit noch Luft nach oben, ohne das wir uns Sorgen machen müssen.


Anzeige


EOS Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

EOS befindet sich zum ersten Mal seit langem wieder über dem Downtrend. Dieser stammt noch von unserem All-Time-High und wurde nun durchbrochen. Nun wird es wichtig, dass wir hier nicht wieder ein Fakeout wie im November sehen.

Momentan befinden wir uns bei ca. 2,90 USD. Das Handelsvolumen ist etwas angestiegen, aber noch nicht wirklich breakoutwürdig. Wir müssen den Downtrend impulsiv durchbrechen und ggf. wieder als Support bestätigen.

Der nächste signifikante Widerstand befindet sich bei ca. 3,14 USD. Hier liegt der 200-SMA und 200-EMA auf dem 4H-Chart. Zusätzlich befindet sich der Monatswiderstand P auch noch hier. Dort erwarte ich erste Schwierigkeiten und einen Rücksetzer um dann den Downtrend als Support zu bestätigen.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, LUNA, Ripple, Cardano, IOTA, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Erneuter Dump?

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Erneuter Dump?

Bitcoin und Ethereum zeigen sich nicht wirklich stark in den letzten Stunden. Wieder sind wir aus einem Uptrend nach untenhin ausgebrochen. Wie geht es nun weiter über das Wochenende? Droht ein erneuter Dump?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin & Krypto Ausbildungsprogramm

6 Module geballtes Krypto-Wissen

 Trading Basics im Bonusmodul

✔ Telegramgruppe für all deine Fragen

 Regelmäßige Q&A Live-Calls

✔ Kein Abo-Modell!

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin ist aus unserem Uptrend-Kanal bzw. Rising-Wedge nach untenhin ausgebrochen und hat es nicht geschafft, genug Handelsvolumen für ein Breakout nach oben zu generieren. Im Moment kämpfen wir mit dem 0.236er Fib. Level.

Die 4H-EMA Ribbons haben wir ebenfalls wieder nach untenhin verlassen und sogar als Widerstand bestätigt. Bei einem aktuellen Kurs von ca. 42.500 USD können wir nicht wirklich von Stärke im Markt sprechen.

Unsere nächste Supportzone liegt zwischen 41.300 – 42.000 USD. Ein Rücksetzer in diesen Bereich halte ich weiterhin für wahrscheinlich, um hier einen Bounce möglich zu machen und neue Liquidität abzuholen.

Bitcoin Ausblick

Quelle: Tradingview*

Wichtig wäre es nun, dass wir diesen Bereich erst einmal halten können, ansonsten droht uns wirklich noch ein Rücksetzer in den eben genannten Bereich, um hier frische Liquidität abzuholen für die nächsten Stunden.

Nun steht das Wochenende vor der Tür und das Handelsvolumen nimmt natürlich ab. Ein Pump über das Wochenende wäre nicht sonderlich gut, da wir ein CME-GAP (Institutionen handeln an der Börse diese hat am Wochenende geschlossen) bilden würden und dieses gut und gerne nach unten wieder gefüllt wird.

Somit wäre es im Laufe des heutigen Tages möglicherweise angebracht, noch einen Pump zu sehen, bevor wir in das Wochenende starten. Ein CME-GAP am Wochenende über uns, durch einen Dump am Wochenende zu bilden, wäre bullish.

 


Anzeige


Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch Ethereum hat es nicht über unseren Widerstandsbereich bei ca. 3.400 USD geschafft. Hier haben wir bereits mit einem Rücksetzer gerechnet. Momentan befinden wir uns bei ca. 3.250 USD.

Auf dem 4H-Chart können wir gut sehen, dass wir zuletzt die ehemalige blaue Supportlinie überwunden und wieder als Support bestätigt haben. Dies war erst einmal wichtig. Nun dürfen wir diese nicht wieder verlieren.

Die 4H-EMA Ribbons halten uns noch als Support und dürfen nicht durchbrochen werden. Hierzu müssen wir immer wieder den Blick auf Bitcoin halten. Ein Bounce von hier aus wäre bullish, um einen erneuten Anlauf in Richtung Widerstand zu starten.

Klicke hier für die letzte IOTA und Cardano Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, LUNA, Ripple, Cardano, IOTA, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

You have Successfully Subscribed!