IOTA Chartanalyse – Nachhaltiger Pump?

IOTA Chartanalyse – Nachhaltiger Pump?

IOTA hat zuletzt ein schönes Breakout hingelegt, dies ist aber im Zusammenhang mit den News aus der EU geschehen. Somit müssen wir uns die Frage stelle, ob dies wirklich nachhaltig ist. Gibt es trotzdem Hoffnung für IOTA in nächster Zeit etwas bullisher zu werden und somit ein Breakout wie viele andere Altcoins hinzulegen?

In Kürze

  • IOTA Chartanalyse
  • IOTA Ausblick

IOTA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

IOTA befindet sich wieder in seinem Downtrend. Nachdem die News aus der EU, dass IOTA noch in der Auswahl für den digitalen Euro ist, einen Pump ausgelöst haben, ging es schlagartig wieder zurück.

Momentan traden wir bei ca. 0,21 USD und kämpfen mit dem kurzfristigen Downtrend von ca. 0,27 USD. Diesen müssen wir schnellstmöglich durchbrechen.

Schaffen wir dies und haben gleichzeitig noch steigendes Volumen, könnten wir als nächstes den Bereich um 0,225 USD testen. Dort befindet sich ein ehemaliger starker Support.

Hier wird sich zeigen, ob IOTA längerfristiges Potenzial hat sich zu erholen, oder ob die Erholung schneller wieder endet als sie begonnen hat.

IOTA Ausblick

Quelle: Tradingview*

Im Tageschart befinden wir uns weiterhin in einem deutlichen Downtrend, welcher mehr und mehr einer Bearflag (bearishes Chartpattern) ähnelt, jedoch befinden wir uns unten an großen Support.

Das Handelsvolumen ist auf Tagessicht an einem neuen Tiefpunkt angekommen. Das letzte Mal großes Volumen hatten wir bei unserem Dump in Richtung 0,185 USD.

Und genau dort hätten wir kein Volumen benötigt. Dadurch, dass hier nun eine Menge an Volumen liegt, könnten sich die großen noch einmal dieses schnappen und einen Dump verursachen.

Somit sollte IOTA schnellstmöglich die Widerstände nach obenhin rausnehmen, denn umso länger wir uns an dieser Zone aufhalten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren Dump auf Tagessicht.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse. 

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, XRP, weiteren Altcoins und aktuellen News/Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(XRP) Ripple Chartanalyse – Breakout in Sicht?

(XRP) Ripple Chartanalyse – Breakout in Sicht?

Es ist Dienstag und somit wieder Zeit für eine XRP Chartanalyse. Nachdem wir zuletzt immer wieder an einer Widerstandszone zurückgewiesen wurden, nähern wir uns langsam aber sicher einem Breakout? Was hat sich seit unserer letzten Analyse getan?

In Kürze

  • XRP Chartanalyse
  • XRP Ausblick

XRP Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Ripple (XRP) befindet sich weiterhin in einem deutlichen Uptrend. Nachdem wir es letzte Woche noch einmal in den Bereich um 0,42 USD geschafft haben, ging es sofort wieder bergab.

Momentan traden wir bei ca. 0,39 USD und haben gestern, mal wieder, den Uptrend getestet, jedoch befinden wir uns wieder knapp unterhalb unserer großen Range.

Diese müssen wir unbedingt wieder nach obenhin durchbrechen, da ansonsten unser Uptrend und der Trend im Allgemeinen gefährdet ist. Dennoch müssen wir ein Level im Blick behalten.

Wir haben noch eine Ineffizienz bei ca. 0,36 USD liegen. Diese werden normalerweise früher oder später geholt, weshalb wir einen letzten Abverkauf hier nicht negativ bewerten sollten.

 

Du willst meine persönlichen Trades direkt in dein Telegram Postfach? Dann klick auf den Link!

 

XRP Ausblick

Quelle: Tradingview*

Im Tageschart sehen wir gleichzeitig noch die Bildung eines Ascending-Triangles. Dies ist ein bullishes Chartpattern und könnte uns bis auf ca. 0,50 USD bringen.

Jedoch ist es von hier aus noch ein weiter Weg. Zuvor müssen wir nachhaltig einmal den Bereich um 0,40 USD brechen. Dieses haben wir zwar bereits mehrfach auf den kleinen Zeiteinheiten gebrochen, jedoch nur einmal auf dem Tageschart.

Bekommen wir hier ein Breakout mit Retest und mit viel Volumen, können wir unser oben genanntes technisches Preisziel erreichen. Ansonsten müssen wir, mal wieder, von einem Fakeout ausgehen.

Etwas was wir nicht außer acht lassen sollten, ist das Volumen. Dieses nimmt zuletzt immer weiter ab. Das ist für einen Uptrend kontraproduktiv, weshalb die 0,36 USD das bearishe Preisziel bestätigen könnten.

Klicke hier für die letzte Bitcoin & Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, XRP, weiteren Altcoins und aktuellen News/Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Endlich Bewegung!

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Endlich Bewegung!

Nachdem sich Bitcoin und Ethereum über das Wochenende bzw. die letzten Tage sehr wenig bewegt haben, bekommen wir zum weekly-close einen Dump, welchen wir bereits prognostiziert haben. Ist dies ein schlechtes Omen für die gesamte Woche?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin startet mit einem Dump in die neue Handelswoche. Dieser hat sich in den vergangenen Tagen bereits angekündigt und trotzdem kam er an dieser Zone etwas überraschend.

Momentan traden wir bei ca. 16.200 USD und somit sind wir aus dem Symmetrical-Triangle nach untenhin ausgebrochen. Dieses Breakout geschah ohne einen Retest.

Das kurzfristige Ziel liegt weiterhin bei ca. 15.800 – 15.900 USD. Dort haben wir noch eine Ineffizienz von letzter Woche liegen, welche wir uns schnellstmöglich holen sollten.

Bitcoin Ausblick

Quelle: Tradingview*

Doch wieso kam dieser Move überraschend? Bereits letzte Woche haben wir in der Analyse immer wieder darüber gesprochen, dass wir bei ca. 17.000 – 17.200 USD eine Menge an Volumen liegen haben.

Dieses liegt dort weiterhin. Nun ist es wahrscheinlicher, dass wir uns zuerst die 15.800 USD holen, da wir einerseits die Ineffizienz und andererseits eine Supportzone liegen haben.

Sollten wir uns hier stabilisieren und einen Bounce sehen, könnte Bitcoin diese Chance nutzen und die oben genannte Widerstandszone testen und dann doch noch die Liquidität holen.

Diese Woche stehen eine Menge News an, welche positiv für den Markt ausfallen könnten, weshalb es möglicherweise ein guter Schachzug war, zuerst die Liquidität unten zu holen und dann bullish die Woche zu beenden.

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Ethereum hat sich hingegen genauso verhalten wie wir es besprochen haben. Nachdem wir uns die Liquidität im Bereich um 1.210 – 1.225 USD geholt haben, ging es bergab.

Momentan traden wir bei ca. 1.170 USD und haben eine erste Verkaufswelle hinter uns. Das primäre Ziel liegt bei ca. 1.133 USD. Dort haben wir das Golden-Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Level) liegen.

Können wir uns hier stabilisieren, sieht es gut aus für eine Trendwende. Dennoch ist ein unterschreiten dieser Zone im Bereich des Möglichen, da wir im Bereich um 1.090 USD noch eine Ineffizienz liegen haben.

Dies sollte am besten im Verlauf des Montags passieren, da wir an diesem Tag meistens einen sogenannten False-Move-Monday sehen, welcher das Gegenteil der restlichen Woche darstellt.

Klicke hier für die letzte Fantom & ALGO Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, XRP, weiteren Altcoins und aktuellen News/Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fantom und ALGO – Altcoin Chartanalyse

Fantom und ALGO – Altcoin Chartanalyse

Ihr habt euch diese Woche für Fantom und Algorand entschieden. Haben wir bei diesen Altcoins endlich den Boden gefunden und können uns nun auf höhere Kurse freuen? Auf was müssen wir achten?

In Kürze

  • Fantom Chartanalyse 
  • Algorand Chartanalyse
  • Algorand Ausblick

Fantom Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Fantom (FTM) hat sich ein tieferes Tief und somit die Liquidität, welche wir Anfang November mit dem Wick nach unten gebildet haben, gefischt. Dies ist für den weiteren Verlauf wichtig.

Momentan traden wir bei ca. 0,19 USD und haben somit einen schönen Bounce aus dieser Supportzone gesehen. Jedoch ist es sehr wahrscheinlich, dass wir uns das Tief bei ca. 0,17 USD noch einmal holen.

Da dieser Move sehr impulsiv geschehen ist, könnten wir diese Lücke und somit Ineffizienz noch füllen und von hier aus einen neuen Anlauf nach obenhin starten.

Algorand Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Algorand (ALGO) hat seinen WM-Hype verloren und kennt momentan nur eine Richtung und zwar die nach unten. Seit dem Start haben wir zeitweise über 30% verloren.

Momentan traden wir bei ca. 0,24 USD und konsolidieren. Das Handelsvolumen nimmt sukzessive ab und könnte sich nach diesem Abverkauf für ein Breakout bereit machen.

Hierbei wird es wichtig sein, dass wir den Bereich um 0,25 USD durchbrechen und mit einem 4H-Close halten können. Schaffen wir dies, hat ALGO erst einmal Luft bis ca. 0,28 USD.

Algorand Ausblick

Quelle: Tradingview*

Im Tageschart bestätigt sich noch einmal das, was wir bereits in den kleineren Zeiteinheiten festgestellt haben. Es gilt, den Bereich um 0,25 USD zu brechen und zu bestätigen.

Dort liegt ebenfalls unsere ehemalige große Supportrange, welche wir unbedingt zurückerobern müssen. Schaffen wir dies, haben wir eine Ineffizienz bei ca. 0,28 USD zu füllen.

Somit haben wir deutlich mehr Upside Potenzial. Jedoch sehen wir auch auf dem Tageschart, dass das letzte Tief mit viel Volumen gebildet wurde. Dies ist ein Indiz dafür, dass wir uns dieses im Bereich um 0,22 USD noch einmal holen könnten, solange wir nach obenhin kein Breakout schaffen.

Klicke hier für die letzte THETA Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, XRP, weiteren Altcoins und aktuellen News/Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

THETA Chartanalyse – Pump in Aussicht?

THETA Chartanalyse – Pump in Aussicht?

Heute sehen wir uns wieder THETA an. Was hat sich seit unserer letzten Chartanalyse getan? Sehen wir hier besonderes Potenzial in den nächsten Wochen? Welche Supportlevel gilt es zu halten und möglicherweise zu bestätigen?

In Kürze

  • THETA Chartanalyse
  • THETA Ausblick

THETA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

THETA hat sich seit unserer letzten Chartanalyse so entwickelt, wie wir es erwartet hatten. Nachdem unser Support nicht gehalten hat, ging es sehr schnell zu unserem unteren Support bei ca. 0,80 USD.

Momentan traden wir bei ca. 0,93 USD. Somit haben wir uns von den Tiefständen deutlich erholt und versuchen es nun an der oberen grünen Box.

Dort hatten wir vorher eine Menge Support, somit wird es umso schwerer aber auch gleichzeitig wichtig werden, dass wir diese Zone so schnell wie möglich wieder zurückerobern.

Schaffen wir dies nicht, ist ein erneuter Rücksetzer zu den Tiefs sehr wahrscheinlich. Gleichzeitig wurden diese mit sehr viel Volumen gebildet, was eine Bodenbildung vorerst unwahrscheinlich macht.

THETA Ausblick

Quelle: Tradingview*

Im Tageschart sind wir genau an der Oberkante unserer grünen Supportbox gebounced. Diese bildet sich aus dem Jahr 2020 als der Bullrun startete und vorher Widerstand darstellte.

Gleichzeitig haben wir auf Tagessicht nun den gesamten Pump wieder mit Volumen gebildet, was erst einmal ein gutes Zeichen für den weiteren Verlauf darstellt.

Trotzdem wurde, wie bereits oben angesprochen, das Tief mit viel Volumen gebildet, weshalb es nicht unwahrscheinlich ist, dass wir uns dieses noch einmal holen. 

Auf dem Tageschart haben wir eine bullish-divergence vorliegen, welche bereits ausgespielt wurde. Nun gilt es hier die ehemalige Supportbox nicht als Widerstand anzuerkennen, ansonsten folgt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Rücksetzer.

Klicke hier für die letzte ATOM Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, XRP, weiteren Altcoins und aktuellen News/Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Graph Chartanalyse – Geheimtipp?

The Graph Chartanalyse – Geheimtipp?

The Graph befindet sich weiterhin in einem deutlichen Downtrend. Gibt es trotzdem in naher Zukunft Hoffnung für eine Trendwende? Sehen wir erste Anzeichen einer möglichen Bodenbildung in den größeren Zeiteinheiten? 

In Kürze

  • The Graph Chartanalyse
  • The Graph Ausblick

The Graph Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

The Graph (GRT) hat es leider nicht geschafft unseren Support zu halten und hat ein weiteres tieferes Tief gebildet. Somit befinden wir uns in einem deutlichen Downtrend.

Momentan traden wir bei ca. 0,06 USD und somit direkt am 1.414 Fib. Level, welches uns erst einmal Support bietet. Trotzdem sollten wir uns nicht darauf einstellen, dass das der Boden ist.

Wir hätten nach Fibonacci noch eine Möglichkeit das 1.618 Fib. Level bei ca. 0,03 USD als Support zu testen. Dies würde einen weiteren 40% Dump bedeuten. 

Was dafür spricht, dass wir den vorläufigen Boden mit sehr viel Volumen und einen starken Impuls gebildet haben. Dieser könnte früher oder später noch geholt werden.

The Graph Ausblick

Quelle: Tradingview*

Im Tageschart sind wir zwar aus dem übergeordneten Falling-Wedge-Chartpattern ausgebrochen, jedoch ist dieses mit einer Seitwärtsphase einher gegangen, was nicht für ein Breakout spricht.

Seitdem hat sich ein neues Falling-Wedge gebildet, welches wir nun im Blick behalten sollten. Dieses verhält sich nach technischer Analyse sehr schön an den Trendlinien.

Wir haben bereits Berührungspunkt nach oben und unten sehen können. Interessant könnte es werden, wenn wir uns dem Bereich um 0,075 USD nähern, da hier die Oberkante des Patterns liegt und gleichzeitig ein Wick welchen wir zuletzt gebildet haben.

Schaffen wir es diesen mit einem Daily-Close herauszunehmen und gleichzeitig ein Breakout aus diesem Pattern zu starten, liegt das Preisziel bei ca. 0,15 USD.

Klicke hier für die letzte Chiliz Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, XRP, weiteren Altcoins und aktuellen News/Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden