Ethereum Classic | Das Hard Fork von Ethereum

Ethereum ClassicWie der Name schon verrät ist Ethereum Classic keine neuartige KryptowährungEthereum und Ethereum Classic hatten bis zum Block 1.920.000 dieselbe Blockchain. Dort gab es allerdings einen Hard Fork – Ethereum Classic.

Was ist Ethereum Classic?

Doch wieso ist dieser überhaupt entstanden? Allem voraus stand eine dezentrale Organisation, welche 150 Millionen US Dollar in Ether anlegte um Investoren das dezentrale Investieren in Projekte zu ermöglichen. Allerdings wurde dieses Kapital durch einen Programmiercode in der Blockchain gefangen gehalten. Die Organisation musste sich nun entscheiden, ob sie den Hard Fork unterstützen, um das Geld zu retten oder die 150 Millionen aufgeben. Sie entschieden sich für ersteres, was nun als Ethereum Classic bekannt ist.

Ethereum Classic

Die Abspaltung Ethereum und Ethereum Classic (technischer Hintergrund)

Die Ethereum Nutzer standen vor der Entscheidung ihre Software entweder für Ethereum Classic bestehen zu lassen, oder für Ethereum zu upgraden. Das Ergebnis ist mittlerweile leicht zu ermitteln.

Welche Gefahren ergaben sich durch die Abspaltung?

Zwei Kryptowährungen besitzen zwei Blockchains. Die Gefahr besteht, dass Transaktionen von der Ethereum Blockchain getätigt werden, ebenfalls auf der Ethereum Classic Blockchain wiederholt werden. Die Wiederholung findet statt, ohne das diesem zugestimmt wurde. Das Szenario wird „Replay Attacken“ genannt.


Die offizielle Website zu Ethereum Classic findest Du HIER!


Schutz durch neue Technologie

Die neuesten Wallet-Versionen bieten Schutz vor diesen Attacken. Bis zum heutigen Tag ist es nicht wieder zu einer solchen Art der Attacke gekommen. Das Team von Ethereum Classic achtet streng darauf mit regelmäßigen Sicherheits Updates solche Attacken zu verhindern. Bisher ist dies dem Team ausgesprochen gut geglückt.

 

Marktkapitalisierung und Börsen von Ethereum Classic

Die maximale Anzahl aller im Umlauf befindlichen Coins beträgt 210.000.000. Zum Stand Neujahr 2020 betrug die Zahl von Ethereum Classic 116.240.120. Das Kürzel ist ETC.

Ethereum Classic ist auf den gängigen Börsen zu finden:


Anfang Januar 2019 gab es eine 51%-Attacke, bei der es zu einem Double-Spending kam. 


Fazit

Durch das Hard Fork mit Ethereum ist Ethereum Classic entstanden. Der bekannteste aller Entwickler, Vitalik Buterin, hat sich zu Ethereum bekannt und nicht zu Ethereum Classic. Daher ist dieser auch deutlich kleiner nach Marktkapitalisierung.

Nichts desto trotz will Ethereum Classic sich in Zukunft freier und transparenter entwickeln. Vor allem Transparenz soll groß geschrieben werden. Bis jetzt hat sich das Image jedoch in der Kryptoszene noch nicht aufgebessert und es fehlt an Fremdkapital von außen. Das Team sagt, dass im Hintergrund viel gearbeitet wird. Daher könnte sich in Zukunft einiges am Projekt im positiven tun.