Visa und Mastercard bremsen Krypto-Plan 2023

von Erik Herzog | 1 Mrz 2023

Visa und Mastercard, zwei der weltweit größten Zahlungsverkehrsunternehmen, haben ihren Krypto-Plan 2023 gestoppt, nachdem eine Reihe von öffentlichkeitswirksamen Zusammenbrüchen die Branche erschüttert haben und die Regulierungsbehörden immer genauer hinschauen. Daher werden vorerst die Zusammenarbeiten mit den jeweiligen Krypto-Firmen auf Eis gelegt.

In Kürze

  • Zahlungsanbieter reduzieren Tempo beim Krypto-Plan 2023

  • Visa und Mastercard warten auf klare Regulierung

  • Auch American Express ist abwartend

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

*Anzeige

Sehr gut

krypto-guru.de

Zahlungsanbieter reduzieren Tempo beim Krypto-Plan 2023

Die Unternehmen haben beschlossen, die Einführung bestimmter kryptobezogener Produkte und Dienstleistungen zu verschieben, bis sich die Marktbedingungen und das regulatorische Umfeld verbessern. Die Krypto-Branche erlebte 2022 eine verblüffende Kehrtwende, als die Insolvenzen der Branchengrößen FTX und BlockFi die Anleger verunsicherten, während der restliche Markt bis heute tief im Krypto-Winter festhängt. Daher wird der Krypto Plan 2023 von Mastercard und Visa nun auf Eis gelegt.

Lamborghini versteigert einzigartiges NFT

Visa und Mastercard warten auf klare Regulierung

In den letzten Jahren hatten sich Visa und Mastercard für Kryptowährungen interessiert, als die Popularität dieser Anlageklasse explodierte und einige sie als das nächste große Ding im Finanzwesen anpriesen. Sie hatten mehrere Partnerschaften mit Kryptounternehmen angekündigt und spezielle Teams zur Erforschung der Blockchain-Technologie eingesetzt.

Erst vor einigen Wochen berichteten wir bei Krypto Guru, dass Visa Zahlungen mit Stable-Coin testet.

Dennoch haben die jüngsten Ereignisse Visa und Mastercard dazu veranlasst, die Entwicklung zu verlangsamen und auf einen klaren Regulierungsrahmen zu warten.

Ein Sprecher von Visa sagte dazu:

Die jüngsten öffentlichkeitswirksamen Misserfolge im Krypto-Sektor sind eine wichtige Erinnerung daran, dass wir noch einen langen Weg vor uns haben, bevor Krypto ein Teil des Mainstream-Zahlungsverkehrs und der Finanzdienstleistungen wird,

Mastercard erklärte dazu:

Unsere Bemühungen konzentrieren sich weiterhin auf die zugrundeliegende Blockchain-Technologie und wie diese angewendet werden kann, um aktuelle Probleme zu beheben und effizientere Systeme aufzubauen,

Auch American Express ist abwartend

Das Kartenunternehmen American Express sagte, dass es die Verwendung von Kryptowährungen als eine mögliche Option zum Einlösen von Prämienpunkten in der Zukunft in Betracht ziehen würde, aber digitale Vermögenswerte nicht als eine strategische Priorität in naher Zukunft betrachtet. Solange der Krypto-Plan 2023 von Mastercard und Visa auf Eis gelegt ist, wird auch American Express nicht viel Kapital für einen Vorstoß in diesen Sektor bereitstellen.

Ein Sprecher von AmEx gab bekannt, dass das Unternehmen weiterhin sinnvolle Anwendungsfälle für die Technologie erforscht, aber dass die Verzögerungen auf das unsichere regulatorische Umfeld für Kryptowährungen und die rückläufige Nachfrage bzw. das Interesse an Krypto-Dienstleistungen auf kurze Sicht zurückzuführen sind.

Thomas Hayes, Vorsitzender und geschäftsführendes Mitglied der Investmentfirma Great Hill Capital, kommentierte:

Sie können und sollten nicht vorankommen, solange es keinen klaren regulatorischen Rahmen gibt. Die Verzögerungen sind nicht auf ihr Kerngeschäft zurückzuführen – denn das bleibt stark. Sie stehen im Zusammenhang mit einem unsicheren regulatorischen Umfeld für Kryptowährungen und der Nachfrage bzw. dem Interesse an Krypto-Dienstleistungen, die in jüngster Zeit zurückgehen.

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

Erik widmet sich seit vier Jahren mit Hingabe dem faszinierenden Feld der Kryptowährungen. Sein besonderes Interesse gilt den Altcoins, deren Potential für außergewöhnliche Gewinne ihn immer wieder aufs Neue begeistern. Trotz seiner Faszination für die Vielfalt des Krypto-Marktes betrachtet Erik den Bitcoin als unverzichtbare Säule in jedem wohlüberlegten Portfolio.

Die Bilder dieses Beitrags sind von DepositPhotos – entdecke unbegrenzte Stock Fotos!

thecryptoapp

Tracke und verfolge Krypto in The Crypto App
Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!

Weitere aktuelle News