Krypto-Investoren verloren 2022 ca. 4 Milliarden Dollar durch Hacker

Krypto-Investoren verloren 2022 ca. 4 Milliarden Dollar durch Hacker

Laut einer Analyse von Chainalysis war das vergangene Jahr das schlimmste Jahr für Krypto-Investoren in Bezug auf Kryptowährungshacks.

In Kürze

  • Oktober hatte die meisten Krypto-Hacks

  • DeFi-Protokolle am stärksten betroffen

  • Wie kannst Du deine Kryptowährungen schützen 

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Oktober hatte die meisten Krypto-Hacks

Laut einem Bericht des Blockchain-Analyseunternehmens haben Hacker im Jahr 2022 fast 3,8 Milliarden US-Dollar gestohlen – im Vergleich zu 3,3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021. Allein der Oktober hatte die meisten Krypto-Hacks in einem einzigen Monat mit ca. 775,7 Millionen Dollar, die in 32 separaten Angriffen gestohlen wurden, erklärt die Studie.

Tipp: Deine Kryptowährungen solltest Du am besten in einer sogenannten Hardware-Wallet ablegen. Das letzte Jahr sollte uns allen genug als Lehre dienen, dass unsere Kryptowährungen auf den Börsen nicht sicher sind.

Krypto-Investoren verloren 2022 ca. 4 Milliarden Dollar durch Hacker

DeFi-Protokolle am stärksten betroffen

Dezentralisierte Finanzprotokolle, also sogenannte DeFi-Protokolle, machten dem Bericht zufolge im Jahr 2022 insgesamt 82% oder 3,1 Milliarden Dollar aller von Hackern gestohlenen Kryptowährungen aus.

DeFi-Protokolle enthalten eine Reihe von Codes, die festlegen, wie virtuelle Währungen genau in einem Blockchain-Netzwerk verwendet werden können. Nehmen wir zum Beispiel Smart Contracts. Diese digitalen Verträge sind die Schlüsseltechnologien, die die Durchführung von Kryptotransaktionen ermöglichen. Intelligente Verträge funktionieren nach dem Prinzip „wenn/dann“: wenn X, dann Y.

Wie kannst Du deine Kryptowährungen schützen 

Du solltest die Software, die Du zur Übertragung oder Speicherung deiner virtuellen Währung verwendest, gründlich recherchieren und ebenso überprüfen.

Es gibt virtuelle Geldbörsen, die deine Kryptowährungen sicher aufbewahren und vor Online-Angriffen schützen können, so laut Max Krupyshev, Mitbegründer und Leiter des Krypto-Zahlungsökosystems CoinsPaid, gegenüber CNBC Make It. Es ist jedoch wichtig, zunächst zu bestimmen, welche Art von Wallet für dich sinnvoll ist.

Wenn es um die Eindämmung von Krypto-Hacking geht, sind sehr viele Probleme auf einen Mangel an Sicherheit zurückzuführen, sagt David Schwed, Chief Operating Officer des Blockchain-Cybersicherheitsunternehmens Halborn, in dem Bericht.

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

Wie sicher sind deine Kryptowährungen auf zentralen Börsen?

Wie sicher sind deine Kryptowährungen auf zentralen Börsen?

Der Zusammenbruch von FTX hat 8 Milliarden an Kundengeldern gekostet. Wie können wir darauf vertrauen, dass Ihre Kryptowährung bei einer zentralen Börse sicher ist?

In Kürze

  • Großer Vertrauensverlust

  • Mangelnde Sicherheit und Transparenz

  • Es besteht immer ein Risiko von Börsenhacks

  • Technisch versierte Nutzer haben weniger Grund zur Sorge

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Großer Vertrauensverlust

Im November brach FTX zusammen und riss Milliarden von Dollar an Kryptowährungen mit sich, die in den verwahrten Geldbörsen der Börse gelagert waren. Seitdem sind Krypto Anleger verunsichert und fragen sich, ob – oder wann – so etwas wieder passieren wird.

Die Kriminalität bei FTX scheint beispiellos zu sein. Im Januar kam heraus, dass Sam Bankman-Fried den FTX-Mitbegründer Gary Wang angewiesen hatte, eine „geheime“ Hintertür zu schaffen, damit seine Handelsfirma Alameda 65 Milliarden Dollar von den Nutzern leihen konnte. Das Vertrauen in zentralisierte Börsen (CEXs) ist seitdem nicht mehr dasselbe.

Das FUD (Angst, Unsicherheit, Zweifel) der Börsen ist nicht nur auf FTX zurückzuführen. In den letzten Wochen des Jahres löste Binance mit seinem lückenhaften „Proof of Reserves“-„Audit“ eine Runde der Panik aus. (Spoiler: Es handelte sich weder um ein Audit noch um einen echten Reservennachweisbericht. Später stellte sich außerdem heraus, dass die vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sich weigerten, die Börse zu prüfen). Seitdem haben sich die Big Four von der gesamten Kryptoindustrie distanziert.

Auch wenn sich die Aufregung inzwischen gelegt hat, bleibt die Frage: Wie sicher sind Ihre Gelder? Nun, es gibt eine Menge Dinge, über die man sich Sorgen machen muss.

Lamborghini versteigert einzigartiges NFT

Mangelnde Sicherheit und Transparenz

Wie wir gesehen haben, ist eines der dauerhaften Risiken zentralisierter Börsen ihre mangelnde Offenheit. Zeitweise war die Transparenz bei zentralisierten Börsen wie ein Blick durch eine Mauer. Die Branche hat darauf reagiert und setzt verstärkt auf Proof-of-Reserves. Der Nachweis von Reserven ist eine Methode, mit der die Börsen überprüfen, ob die behaupteten Vermögenswerte tatsächlich vorhanden sind. Die Branche hat erklärt, dass dies nicht ausreicht.

Nach dem FTX-Vorfall haben sich Transparenz und Sicherheit als wichtige Unterscheidungsmerkmale für Börsen herauskristallisiert,

sagt Gracy Chen, Managing Director bei Bitget.

Börsen sollten sich dazu verpflichten, den Wert der Gelder ihrer Nutzer zu garantieren, unabhängig vom Marktpreis. Zu den Merkmalen, auf die Kunden bei einer sicheren Börsenplattform achten sollten, gehören erstklassige Sicherheits- und Risikomanagementmaßnahmen wie die Trennung von Hot und Cold Wallets, Wallets mit mehreren Signaturen, eine Zero-Trust-Sicherheitsarchitektur und Proof-of-Reserves.

Es gibt mehrere Websites und Tools von Drittanbietern, die Sie nutzen können, um zu beurteilen, ob eine Börse für Sie geeignet ist. Viele Analysten haben Rankings, die Sie vergleichen können. CoinGecko und CER sind zwei Beispiele, aber es gibt noch viele weitere.

Es besteht immer ein Risiko von Börsenhacks

Seit den Anfängen der Kryptowährung waren Hacker ein großes Problem für zentralisierte Börsen. Mt. Gox, eine in Tokio ansässige Börse, die 2010 gegründet wurde, war die erste, die von einem größeren Hack betroffen war. Im Jahr 2011 verlor die Plattform BTC ein Wert von 8,75 Mio. Dollar, aber sie hat ihre Lektion nicht gelernt. Drei Jahre später wurde die Börse erneut angegriffen, der Schaden belief sich auf 615 Millionen Dollar und wurde zu einem der größten Kryptoangriffe aller Zeiten.

Beispiele für Börsenhacks gibt es viele. Eine andere japanische Börse, Coincheck, die 2012 gegründet wurde, wurde um verschiedene Münzen und Token im Wert von 534 Mio. USD gehackt. Die japanischen Aufsichtsbehörden haben nach diesem Debakel schnell zusätzliche Cybersicherheitsvorschriften erlassen.

Viele Krypto-Börsen haben unter Hackerangriffen gelitten, die zum Verlust von Millionen an Krypto-Vermögenswerten führten,

sagt David Kemmerer, Mitbegründer und CEO von CoinLedger.

Die Börsen sind aufgrund des Wertes, der auf ihren Plattformen gehalten wird, ein massives Ziel für Hacker. Hacker nutzen kleine Fehler und Schwachstellen aus, um in ihre Systeme einzudringen.

Auch Wallets deren Private Keys in ihren Händen liegen sind nicht immun gegen Hacker. Aber wenn Sie nicht technisch naiv sind und Ihre gut gefüllte Wallet veröffentlichen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Wallet absichtlich angegriffen wird, geringer.

Technisch versierte Nutzer haben weniger Grund zur Sorge

Der Grad der Sicherheit hängt auch davon ab, wie technisch versiert der Benutzer ist. Einer der Vorteile einer zentralisierten Börse ist, dass ihre Wallets relativ einfach zu bedienen sind. Nicht-zentralisierte Geldbörsen – bei denen die Benutzer ihre eigenen Schlüssel kontrollieren sind sicherer, sind aber in der Regel schwieriger zu beherrschen.

Vorfälle wie FTX sind Ausnahmeerscheinungen, die nicht oft vorkommen. Wenn jedoch ein ähnliches Ereignis eintritt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie nicht damit rechnen. Im Fall von FTX hat ein Bericht von Ian Allison von CoinDesk dazu geführt, dass Binance alle FTT aus seinem Bestand liquidiert hat. Das war das erste große Anzeichen für Probleme.

Am 8. November, nur zwei Tage später, stoppte FTX die Abhebungen, und die Kryptowährungen von Millionen von Anlegern saßen in der Falle. Das ist das Problem: Bevor man merkt, dass die Börse unsicher ist, ist es meist schon zu spät.

Die Selbstverwahrung ist sicherer, aber sie erfordert Wissen und Selbsterziehung. Erfahrene Anleger sind jedoch mit der Selbstverwahrung auf lange Sicht definitiv besser bedient.​

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

Spanische Polizei verhaftet 3 Führungskräfte der Krypto-Plattform Bitzlato

Spanische Polizei verhaftet 3 Führungskräfte der Krypto-Plattform Bitzlato

3 Führungskräfte von Bitzlato verhaftet. Die Behörden bezeichnen diese Operation als schweren Schlag gegen das Ökosystem der Internetkriminalität.

In Kürze

  • Mutmaßliche Beteiligung an Geldwäsche

  • Plattform startete unter dem Namen BTC Banker

  • ,,Schwerer Schlag für das Ökosystem der Cyberkriminalität´´

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Mutmaßliche Beteiligung an Geldwäsche

Die spanische Polizei teilte am heutigen Donnerstag mit, dass sie den CEO, den Vertriebsleiter und ebenso den Marketingdirektor der Krypto-Plattform Bitzlato wegen ihrer mutmaßlichen Beteiligung an Geldwäsche festgenommen hat. Die Polizeiaktion umfasste auch gleichzeitige Razzien in Frankreich, Portugal, Zypern & den USA.

Insgesamt wurden somit sechs Personen verhaftet, allesamt russische und ukrainische Staatsangehörige, und die französische Polizei deaktivierte und beschlagnahmte die Technologie, die zum Hosten der Kryptowährungsplattform verwendet wurde.​

Spanische Polizei verhaftet 3 Führungskräfte der Krypto-Plattform Bitzlato

Plattform startete unter dem Namen BTC Banker

Laut der Polizei war Bitzalto eine der wichtigsten Möglichkeiten für Kriminelle, um Geld mit Kryptowährungen auf globaler Ebene zu waschen.

Im Jahr 2016 startete die Plattform in Russland und den Nachbarländern unter dem Namen BTC Banker. Sie erlangte als Telegram-Bot für den anonymen Kauf und Verkauf verschiedener Kryptowährungen Popularität. Später expandierte sie dann auch geografisch, änderte ihren Namen in Bitzlao und startete 2020 eine Peer-to-Peer-App für Kryptowährungen.

Die spanische Polizei teilt mit, dass die Anonymität der Technologie seit ihren Anfängen dazu geführt hat, dass sie zu einer der wichtigsten Börsen wurde, die von kriminellen Organisationen genutzt wird, insbesondere von solchen, die mit Cyberkriminalität zu tun haben, da sie anonym ist.

,,Schwerer Schlag für das Ökosystem der Cyberkriminalität´´

Eine Analyse ergab nun, dass fast die Hälfte der von 2019 bis 2021 auf der Plattform gehandelten Fonds im Wert von 2 Mrd. USD aus der Cyberkriminalität stammt – in erster Linie aus dem Verkauf illegaler Produkte und Dienstleistungen im Dark Web und aus Cyber-Erpressungen durch Ransomware-Hacks.

Bei den jüngsten Razzien beschlagnahmten die Behörden ca. 18 Millionen Euro (19,8 Millionen US-Dollar) in Kryptowährung, ebenso Luxusautos, Bargeld, Smartphones und andere Technologie, die für die Ermittlungen relevant ist. Außerdem sperrten sie insgesamt mehr als 100 Kryptowährungskonten.

Die Polizei erklärte folgendes:

Dies ist ein schwerer Schlag für das Ökosystem der Cyberkriminalität und insbesondere für die undurchsichtigen Mechanismen, die zur Geldwäsche und zur Monetarisierung der Früchte ihrer Aktivitäten verwendet werden.

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

Indonesien: Erste staatlich unterstützte Kryptobörse Weltweit

Indonesien: Erste staatlich unterstützte Kryptobörse Weltweit

Das Handelsministerium des Landes plant, die Kryptobörse, deren Start ursprünglich für das vergangene Jahr geplant war, bis Juni 2023 zu starten.

In Kürze

  • Erste staatlich zentralisierte Kryptobörse
  • Auf der Suche nach privaten Börsen
  • Indonesien führend bei der Krypto-Adoption

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!
Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Erste Staatlich zentralisierte Kryptobörse

Indonesien, eines der vielen Länder, die Kryptowährungen rasant einführen, plant die weltweit erste Krypto-Börse, die von der nationalen Regierung unterstützt wird, spätestens im Juni 2023 zu starten. Das Handelsministerium der indonesischen Regierung wollte die Börse ursprünglich am Ende des vergangenen Jahres einführen.

Lamborghini versteigert einzigartiges NFT

Auf der Suche nach privaten Börsen

Die Regierung führt derzeit eine Untersuchung durch, um festzustellen, welches Unternehmen alle Anforderungen für die Teilnahme an der Kryptowährungsbörse erfüllt. Von den 25 Unternehmen, die sich bereits bei der Commodity Futures Trading Regulatory Agency als „physische Händler von Krypto-Vermögenswerten“, allgemein bekannt als Krypto-Börsen, registriert haben, gibt es derzeit nur fünf funktionierende Krypto-Börsen. Laut Zulkifli besteht die Möglichkeit, dass die vom Ministerium betriebene Kryptowährungsbörse die fünf physischen Händler einschließt.

Handelsminister Zulkifli Hasan wurde mit den Worten zitiert:

Da wir jetzt die Vorschriften haben und es einige Verbesserungen gegeben hat, werden wir hoffentlich noch vor Juni eine Kryptobörse einrichten können.

Indonesien führend bei der Krypto-Adoption

Zulkifli bat die Öffentlichkeit auch um Geduld in Bezug auf den Krypto-Marktplatz, da die Regierung erst kürzlich das Embargo für Lizenzen für neue Krypto-Börsen aufgehoben hatte. In Anbetracht dieser jüngsten Entwicklung forderte Zulkifli die Öffentlichkeit auf, das endgültige Datum für den Start der neuen Börse abzuwarten. Der Handel wird nun von physischen Krypto-Asset-Händlern erleichtert, während sich die Börse noch in der Entwicklungsphase befindet. Es wird erwartet, dass das Ökosystem des wachsenden Kryptomarktes eine Art Clearing- und Verwahrstelle haben wird, sobald es vollständig ausgebildet ist, um Ordnung in das derzeitige Chaos zu bringen.

Darüber hinaus fügte Zulkifli hinzu:

 Wir sollten nichts überstürzen, denn wenn es nicht fertig ist, wird es chaotisch werden.

Als er über die potenziellen Risiken des Handels mit digitalen Vermögenswerten sprach, merkte er außerdem an, dass die indonesische Vereinigung der Krypto-Asset-Händler zwar bestätigt, dass die neue Initiative massive Gewinne bringen könne, aber auch hohe Verluste einbringen kann. Und in Bezug auf das Moratorium hat das Handelsministerium angekündigt, alle Regeln, die mit Kryptowährungen in Verbindung stehen, zu verbessern, insbesondere nach dem Scheitern der Kryptowährungsbörse FTX.

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

IOTA ist im Lenkungsausschuss des EU-Projektes BC100+ vertreten

IOTA ist im Lenkungsausschuss des EU-Projektes BC100+ vertreten

Pünktlich zum Start des neuen Jahres hat die EU-Initiative INATBA wieder mal Neuigkeiten im Blockchain-Sektor veröffentlicht.

Im heutigen Artikel möchte ich auf die neueste Pressemitteilung von letzter Woche bezugnehmen und näher darauf eingehen, welche Teilnehmer neben IOTA in diesem Projekt vertreten und was die Ziele der Initiative sind.

In Kürze

  • Darum geht es bei INATBA
  • Was hinter dem Projekt BC100+ steckt
  • Das sind die Hauptakteure rund um IOTA

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Darum geht es bei INATBA

Die Gemeinschaft INATBA (Interoperabilität, Normung, Standardisierung und Anwendungsbereitschaft) ist ein internationaler Zusammenschluss von Unternehmen, Akademikern, Nichtregierungsorganisationen, Regierungen und anderen Interessengruppen, die sich der Entwicklung und Förderung einer sicheren und interoperablen BlockchainTechnologie widmet.

INATBA strebt an, ein stabiles, vertrauenswürdiges und nachhaltiges Umfeld für Blockchain und DistributedLedgerTechnologien zu schaffen. Dazu soll INATBA ein Forum schaffen, in dem sich alle relevanten Akteure austauschen und gemeinsam an der Entwicklung, dem Einsatz und der Regulierung von BlockchainTechnologien arbeiten können.

Gegründet wurde INATBA Anfang 2019, u.a. mit dabei waren damals bekannte Kryptowährungen wie bspw. Ripple (XRP) oder auch IOTA.

Lamborghini versteigert einzigartiges NFT

Was hinter dem Projekt BC100+ steckt

BC100+ wird im Rahmen der Organisation INATBA als globale Initiative durchgeführt, die darauf abzielt, das Blockchain-Ökosystem für die globalen Bemühungen von UN-Agenturen und globalen Initiativen zur Unterstützung der Werte der UN-Charta (EU-Agenda 2030) zusammenzubringen, um ein nachhaltiges EU-weites Ökosystem zu entwickeln.

Das Hauptziel besteht darin, das Potenzial von Blockchain für soziale Auswirkungen und Nachhaltigkeit hervorzuheben. Damit sollen bekannte Probleme unserer Gesellschaft wie Ungleichheit, Armut und Klimawandel angegangen werden.

Mit den Vorteilen der Blockchain können genau diese Probleme gelöst und Werte auf globaler Ebene neu und fair verteilt werden, da die Blockchain ein vertrauenswürdiges und nachvollziehbares technisches System darstellt. Der Artikel geht dabei unter anderem auf die Bereiche unseres aktuellen Lebensmittelsystems oder auch der aktuellen Energieinfrastruktur ein. Streng genommen ist jedoch anzumerken, dass IOTA gar keine Blockchain beinhaltet, sondern über den bekannten Tangle und dem etwas abweichenden System aktiv ist.

Als erste Aktion wird es eine Reihe von Online- und Face-to-Face-Veranstaltungen in den verschiedensten Regionen der Welt geben, um über die Ziele zu informieren und Feedback einzuholen. In diesem Zusammenhang wird auch eine Roadmap entwickelt, die die bestehenden Herausforderungen berücksichtigt.

Gratis Live Webinar

Sichere dir die einmalige Chance auf den Zugang zum kostenlosen Live Webinar über Bitcoin Mindset!

Stattfinden wird das Event diesen Sonntag, den 22.01.2023 um 19:00 Uhr.
Es wartet direkt nach der Anmeldung ein Bonus auf dich!

Dies sind die Hauptakteure rund um IOTA

Der Lenkungsausschuss der Initiative besteht aus insgesamt acht Mitgliedern. Eines davon ist die Kryptowährung IOTA, die dort mit den Worten beschrieben wird, eine neue digitale Wirtschaft zu gestalten und unnötige Reibungspunkte in unserer Welt zu beseitigen.

Weitere Teilnehmer neben der IOTA-Foundation sind:

  • Blockchain for Good (Gemeinnützige Organisation für Grundlagenforschung von digitalen Innovationen)
  • Wadapt (Marktplatz für Kapitalmärkte)
  • Positive Blockchain.io (Offene Datenbank und Wissensplattform für Blockchain-Technologien)
  • Global Blockchain Business Council (weltweit größte Branchenverband für das Ökosystem digitaler Assets)
  • Climate Chain Coalition (Zusammenarbeit für digitale Kllimainnovationen)

Abschließend bleibt zu sagen, dass IOTA mehr als nur eine Kryptowährung in unserer Gesellschaft ist. Mit der Tangle-Technologie können in Zukunft wahrscheinlich noch viel größere Probleme gelöst werden. Ebenso kann die Stiftung durch solche Projekte ihre Netzwerke erweitern und auf europäischer Ebene eine erfolgreiche Rolle spielen.

Nicht zu vergessen ist, dass die IOTA Foundation auch in der Endrunde des europäischen Projekts EBSI vertreten ist und dort derzeit als Favorit für die Endrunde gilt. Vielleicht helfen auch solche, auf den ersten Blick eher kleineren Projekte, um in Zukunft noch deutlich präsenter zu werden.

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de

Laut Tron Gründer bereitet China ein Krypto-Comeback vor

Laut Tron Gründer bereitet China ein Krypto-Comeback vor

Tron-Gründer Justin Sun glaubt, dass China mit der Einführung von Steuern ein Comeback von Kryptowährungen vorbereitet und ist zuversichtlich, dass Tron in China akzeptiert wird.

In Kürze

  • Einführung von Steuern auf Transaktionen
  • Justin Sun sieht Chinas Comeback in der Kryptowirtschaft
  • Justin Sun plant Umzug nach Hongkong

Dein Steuer-Tool

Es ist ein leidiges, aber dennoch sehr wichtiges Thema – Steuern. Mit diesem Tool trackst Du deine Transaktionen ganz einfach und in sekundenschnelle!
Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfoliotracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Kostenlose Version
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

  • 1.2 Millionen aktive User
  • 22.000+ Kryptowährungen
  • 200+ Blockchains
  • 110+ Exchanges
  • 25+ Steuer-Reports

Deine Vorteile:

✅ Individuelle Steuerberatung
✅ Nutzung für Steuererklärung
✅ Portfolio-Tracking
✅ Sitz in Deutschland
✅ Anonym nutzbar

Sichere dir mit unserem Code 10% auf alle Pakete!

Testergebnis

96%

Sehr gut

krypto-guru.de

Einführung von Steuern auf Transaktionen

Tron-Gründer Justin Sun sagte am Montag, dass China ein Comeback in der Kryptoindustrie vorbereitet, nachdem der Kryptohandel und das Mining Mitte 2021 verboten wurden. China hat mit der Einführung einer Steuer auf Kryptotransaktionen einen großen Schritt in Richtung Kryptowährungsregulierung gemacht. Justin Sun ist nach wie vor zuversichtlich, dass Tron letztendlich in China akzeptiert wird.

Lamborghini versteigert einzigartiges NFT

Justin Sun sieht Chinas Comeback in der Kryptowirtschaft

Justin Sun sagte in einer Reihe von Tweets am 30. Januar, dass China mit der Einführung einer Steuer auf Kryptotransaktionen eine Rückkehr zur Kryptoindustrie signalisiert. Er glaubt, dass dies ein großer Schritt in Richtung Kryptowährungsregulierung ist, da die Kryptoadoption im Land trotz eines Krypto-Verbots Mitte 2021 zunimmt.

Chinas lokale Steuerbehörden haben begonnen, eine 20-prozentige Steuer auf Kryptowährungen zu erheben. Justin Sun behauptet, dass die Steuer auf Krypto-Transaktionen ein klares Zeichen dafür ist, dass die chinesische Regierung Kryptowährungen als eine legitime Form des Reichtums ansieht und ihre ordnungsgemäße Besteuerung sicherstellen will.

Die Steuerpolitik wird die Verbreitung von Kryptowährungen im Land fördern. Außerdem wird sie einen klaren Regulierungsrahmen für Menschen und Unternehmen schaffen. Es wird erwartet, dass China die Krypto-Industrie weiter regulieren wird, um „weitere Legitimität und Stabilität zu schaffen.“

Justin Sun plant Umzug nach Hongkong

Justin Sun zieht nach Hongkong, weil er glaubt, dass der chinesische Kryptomarkt auf dem Vormarsch ist. Experten sagen voraus, dass China den nächsten Krypto-Bullenmarkt inmitten der Krypto-Hub-Pläne von Hongkong dominieren wird. Er glaubt, dass Tron und Huobi Global die Entwicklung von Kryptowährungen in Hongkong anführen werden.

Außerdem glaubt er, dass Tron (TRX) irgendwann in China akzeptiert werden wird, da die meisten Chinesen ohnehin TRX verwenden.​

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

01/2023

Sehr gut

krypto-guru.de