Uniswap und Graph – Altcoin Chartanalyse

Uniswap und Graph – Altcoin Chartanalyse

Heute sehen wir uns UniSwap und The Graph genauer an. Nachdem sich die Märkte etwas stabilisiert haben, sehen wir nun einen neuen Impuls nach oben? Müssen wir mit einem Dump rechnen?

In Kürze

  • Uniswap Chartanalyse
  • Uniswap Ausblick
  • Graph Chartanalyse
  • Graph Ausblick

Blockpit

Uniswap Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Uniswap (UNI) befindet sich derzeit in einem leichten Aufwärtstrend. Jedoch haben wir über uns eine Widerstandslinie, welche wir bereits mehrmals getestet haben.

Momentan traden wir bei ca. 6,33 USD. Den 200-SMA (letzten 200-Durchschnittskurse/lila) und 200-EMA haben wir ohne Probleme hinter uns lassen und als Support bestätigen können.

Nun gilt es den o.g. Widerstand zu brechen. Die Chancen stehen gut, dass wir dies in den nächsten Tagen schaffen und somit auch ein höheres Hoch bilden könnten.

Uniswap Ausblick

Quelle: Tradingview*

Schaffen wir es, diesen Widerstand zu brechen, könnte UNI eine kleine Rallye in den Bereich um 8 USD starten. Dort haben wir dann eine erste kleine Ineffizienz zu füllen.

Werden wir jedoch ein weiteres mal zurückgewiesen, könnten wir noch einmal unseren letzten Support testen, da wir hier eine Menge Volumen liegen haben.

Dieser Support befindet sich bei ca. 5,70 USD. Dort sollte dann jedoch eine Menge Unterstützung kommen und wir könnten einen neuen Versuch nach obenhin starten.

Blockpit

Graph Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

The Graph (GRT) hat sich seit unserer letzten Analyse so verhalten, wie wir es besprochen haben. Seitdem hat sich jedoch wenig im Kurs getan.

Momentan traden wir bei ca. 0,099 USD. Nachdem wir bei der letzten Analyse die Ineffizienz nach untenhin geschlossen haben, sind wir in Richtung Monatswiderstand P gepumpt und wurden dort zurückgewiesen.

Dieser Monatswiderstand bildet mit unserer unteren Supportzone nun eine Range. Diese konnten wir nur einmal kurz verlassen und das mit sehr viel Handelsvolumen. Somit gilt erst einmal die Range.

Graph Ausblick

Quelle: Tradingview*

Auf dem Tageschart haben wir leider weiterhin die Daily-EMA Ribbons vor uns, welche uns nach unten drücken. Diese müssen wir jedoch brechen, um ein bullishes Momentum zu generieren.

Brechen nämlich diese, könnten wir unser letztes Hoch bei ca. 0,1350 USD holen. Dort liegt eine Menge Liquidität. Von hier aus wäre dann ein Retest der Range wichtig.

Schaffen wir es hingegen nicht, diesen Widerstand zu brechen, könnten wir uns auf ein neues Tief begeben und somit auch die Range kurzzeitig brechen. Dort sollten wir jedoch nicht zu lange verweilen.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, XRP, weiteren Altcoins und aktuellen News/Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vereinigtes Königreich: Revolut erhält FCA-Zulassung

Vereinigtes Königreich: Revolut erhält FCA-Zulassung

Die bekannte Finanz-App Revolut hat nun von der britischen Finanzaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority) die endgültige Genehmigung erhalten, sein Kryptowährungsgeschäft in Großbritannien zu betreiben, nachdem es monatelang im vorläufigen Register der Aufsichtsbehörde in der Schwebe war.

In Kürze

  • Konform mit den Vorschriften

  • Großbritannien verfolgt vorsichtigen Weg zur Krypto-Drehscheibe

  • Mit Zuversicht in die Zukunft

Blockpit

Konform mit den Vorschriften

Die kryptofreundliche Zahlungsverkehrs-App Revolut ist die jüngste, die nun von der Financial Conduct Authority (FCA), der Regulierungsbehörde des Vereinigten Königreichs, zugelassen wurde und ist damit die jüngste Krypto-App, die Krypto-Produkte und -Dienstleistungen im Land anbieten darf.

Das Update bedeutet, dass Revolut endgültig als konform mit den Vorschriften zu Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Geldtransfer gemäß den Änderungen von 2017 befunden wurde.

Revolut hat ca. über 20 Millionen Nutzer in mehr als 200 Ländern und Regionen. Die Zahlungs-App wird derzeit mit 33 Milliarden Dollar bewertet.

Erst im August dieses Jahres hatte Revolut von der zyprischen Börsenaufsichtsbehörde die Genehmigung erhalten, seinen 17 Millionen Kunden im europäischen Wirtschaftsraum kryptobezogene Dienstleistungen anzubieten.

Vereinigtes Königreich Revolut erhält FCA-Zulassung

Großbritannien verfolgt vorsichtigen Weg zur Krypto-Drehscheibe

Im Vereinigten Königreich müssen Dienstleister zunächst eine vorläufige Registrierung erhalten, um kryptobezogene Dienstleistungen anbieten zu können, und dann auf die vollständige regulatorische Genehmigung warten.

Bislang hat die FCA 37 Fintech-Unternehmen diese Erlaubnis erteilt, kryptobezogene Dienstleistungen im Vereinigten Königreich zu erbringen. Derzeit gibt es keine weiteren Unternehmen, die auf eine vollständige Genehmigung durch die FCA warten.

Anfang dieses Monats erklärte der britische Finanzminister Richard Fuller, dass die neu gewählte Regierung das folgende Ziel verfolge:

Das Land der Wahl für diejenigen zu werden, die im Kryptobereich schaffen, innovieren und aufbauen wollen.

Blockpit

Mit Zuversicht in die Zukunft

Revolut bietet seit 2017 den Handel mit Kryptowährungen an und ist damit den meisten seiner Konkurrenten voraus. Letztes Jahr sagte der Vorstandsvorsitzende Nik Storonsky, dass das Unternehmen weiterhin in Zukunft in Dienstleistungen rund um die volatile Anlageklasse investieren würde.

Das Fintech-Unternehmen wurde in einer 800-Millionen-Dollar-Finanzierungsrunde im Juli 2021 unter der Leitung von SoftBanks Vision Fund 2 und Tiger Global Management auf insgesamt ca. 33 Milliarden Dollar bewertet.

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

Polkadot und Solana – Altcoin Chartanalyse

Polkadot und Solana – Altcoin Chartanalyse

Heute sehen wir uns ausführlich Polkadot und Solana an. Nachdem es am heutigen Dienstag erst einmal einen Schub nach oben gab, können wir weiter steigen oder deuten sich schon bearishe Zeichen an?

In Kürze

  • Polkadot Chartanalyse
  • Polkadot Ausblick
  • Solana Chartanalyse
  • Solana Ausblick

Blockpit

Polkadot Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Polkadot (DOT) hat heute Morgen einen sehr schönen Pump hingelegt. Nachdem wir gestern noch knapp die 6 USD Marke verteidigen konnten, ging es heute in der Spitze auf bis zu 6,80 USD.

Momentan traden wir bei ca. 6,70 USD genau in unserem Golden-Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Level) und wurden hier leicht zurückgewiesen, jedoch kam bisher keine große Gegenreaktion.

Der RSI ist auf den größeren und kleineren Zeiteinheiten deutlich überhitzt. Dies spricht erst einmal für eine kurze Korrektur, bevor wir weiter steigen könnten.

Polkadot Ausblick

Quelle: Tradingview*

Auf dem 4H-Chart haben wir einen ersten Support bei ca. 6,50 USD. Hier könnte bereits die Korrektur zu Ende sein. Dort liegen die 4H-EMA Ribbons.

Schaffen wir es diesen Bereich zu halten und einen impulsiven Move nach oben zu bekommen, wird es wichtig sein, dass wir das Golden-Pocket ohne Probleme durchbrechen.

Dann könnte der letzte Move in die Region um 7 USD folgen. Dort liegt der 200-SMA (letzten 200-Durchschnittskurse/lila) und 200-EMA. Hier sollten wir erst einmal zurückgewiesen werden. 

Blockpit

Solana Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch Solana (SOL) konnte deutlich Boden gut machen. Hier haben wir zuletzt schon einen kleinen Uptrend bilden können und testen diesen weiterhin.

Momentan traden wir bei ca. 35 USD. Hier kommen wir nun in den ersten Widerstandsbereich. Direkt über uns liegt das Golden-Pocket bei ca. 35,55 USD.

Sollten wir noch den Impuls bis dorthin bekommen, könnte hier eine erste Gegenreaktion nach untenhin erfolgen. Diese könnte uns ggf. bis ca. 33,80 USD bringen.

Solana Ausblick

Quelle: Tradingview*

Sollten wir die Gegenreaktion bekommen, ist es wichtig, dass wir den Uptrend weiterhin halten können. Dann können wir uns weiter nach oben orientieren.

Schaffen wir es dann das Golden-Pocket zu durchbrechen, haben wir nach obenhin nämlich kaum noch Widerstände, weshalb SOL eine kleine Rallye starten könnte.

Das nächste Preisziel liegt dann auch bei unserem letzten Hoch bei ca. 39 USD. Schaffen wir es jedoch nicht, das Golden-Pocket zu durchbrechen, müssen wir uns weiterhin seitwärts bzw. nach unten orientieren.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, XRP, weiteren Altcoins und aktuellen News/Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Terra Classic Prognose: Höhere Preise möglich?

Terra Classic Prognose: Höhere Preise möglich?

Terra Classic (LUNC) ist in der letzten Woche um mehr als 171 % gestiegen, da Gerüchte aufkamen, dass eine Burning-Fee von 1,2 % auf alle Transaktionen erhoben werden soll. Bei den jüngsten Initiativen zur Wiederbelebung des gescheiterten Projekts, könnte es sich jedoch einfach um ein ausgeklügeltes Pump-and-Dump-Verfahren handeln. Eine Terra Classic Prognose.

In Kürze

  • Die Wiederauferstehung von Terra Classic

  • Terra Classic Prognose

  • Terra Classic Token Burn

  • Terra Classic Staking?

Blockpit

Die Wiederauferstehung von Terra Classic

Mit Hilfe der Community versucht Terra Classic, seine Bedeutung zurückzugewinnen. Nach dem Absturz des UST-Stablecoins im Mai glaubten viele, Terra sei dem Untergang geweiht. Do Kwon, der umstrittene CEO von Terraform Labs, beeilte sich, ein neues Terra-Netzwerk zu gründen, indem er sein Scheitern auf den Namen „Luna Classic“ zurückführte und die native Münze der neuen Chain in LUNA umbenannte.

Allerdings haben die Versuche, die ursprüngliche Blockchain wiederzubeleben, seit dem unglücklichen Fall von Terra bescheidene Fortschritte gemacht. Im Juni zeigte ein Vorschlag, einen Teil der Transaktionsgebühren von Terra Classic zu verbrennen und die Belohnungen für Validierer zu erhöhen, dass es immer noch eine Motivation gibt, die Chain zu entwickeln, obwohl sie von Terraform Labs aufgegeben wurde. Ein zweiter Vorschlag, mit der Verbrennung von 1,2 % aller gehandelten Token zu beginnen, wurde von der Community angenommen, aber es wurden keine Informationen darüber bereitgestellt, wie dies in die Praxis umgesetzt werden könnte.

Terra Classic Prognose

Die native Münze von Terra Classic, LUNC, wurde während der gesamten Zeit weiter gehandelt. Die Volatilität war beträchtlich, aber angesichts der begrenzten Liquidität war dies nicht völlig unerwartet. Die geringe Anzahl aktiver Entwickler im Terra Classic-Ökosystem reichte aus, um Gerüchte zu schüren. Die Hoffnung, dass LUNC eines Tages zu einem einzigen Penny oder, für die ehrgeizigeren, zu einem Dollar gehandelt werden könnte, wie es bei Kryptowährungs-Token, die zu einem Bruchteil eines Cents gehandelt werden, häufig der Fall ist, begann sich durchzusetzen. Ein solcher Schritt würde die Marktkapitalisierung von LUNC auf Billionen von Dollar ansteigen lassen, aber selbst die größten Angeber würden das nicht zugeben.

Heute hat ein neuer Vorschlag von Edward Kim, einem Mitglied der Terra-Community, das Interesse an Terra Classic wieder geweckt. Der von Kim vorgelegte Plan skizziert einen praktischen Weg, die 1,2 %ige Burning-Fee auf alle On-Chain-Transaktionen einzuführen. In seinem Beitrag in den Terra Classic-Foren skizziert er die möglichen Vor- und Nachteile eines solchen Updates und bittet um Kommentare von anderen Community-Mitgliedern.

Infolgedessen hat LUNC ein neues lokales Hoch erreicht und notiert auf dem höchsten Stand seit dem Crash im Mai. Aber was wollen die Transaktionen, die Luna Classic verbrennen und besteuern, bewirken? Wie wird die Nachbarschaft in der Lage sein, die zentralisierte Börsensteuer zu erheben? Dies sind nur einige der Fragen, mit denen sich die Terra Classic-Gemeinschaft vor einem Ereignis auseinandersetzen muss, das für viel Instabilität sorgen könnte.

Terra Luna Prognose

Terra Classic Token verbrennen

Die Verbrennung von Token ist ein einfaches Konzept, das leicht zu verstehen ist. Die Menschen sind eher geneigt, mehr Geld auszugeben, wenn das Angebot von etwas abnimmt, während sich die Nachfrage nicht ändert. Die Tatsache, dass viele der bekanntesten und am weitesten verbreiteten Krypto-Projekte eine Burn-Funktion in ihre Tokenomics einbauen, ist kein Zufall.

Zur Freude der Inhaber verbrennen die Entwickler von Shiba Inu regelmäßig Teile des Token-Vorrats, und auch BNB von Binance führt jedes Quartal Token-Burns durch. Das Verbrennen von Token hat jedoch häufig nur minimale Auswirkungen auf das tatsächliche Angebot und die Nachfrage. Im Falle von BNB stammt der Großteil der vernichteten Token aus einer Reserve, welche die Börse seit ihrer Gründung hält. Die Tatsache, dass Binance behauptet, BNB-Token im Wert von Millionen von Dollar verbrannt zu haben, sorgt für eine einprägsame Geschichte, auch wenn diese Token nie wirklich in Gebrauch waren. Daher ist es nicht überraschend, dass frühere Vorfälle dieser Art keine Auswirkungen auf den BNB-Kurs hatten.

Token-Burns schaffen es jedoch, eine fesselnde Geschichte zu entwickeln, die selbst der unerfahrenste Kryptowährungsinvestor verstehen und unterstützen kann. Es spielt keine Rolle, ob ein Burn-Mechanismus das Angebot eines Tokens drastisch reduziert und die Preise in die Höhe treibt. Wenn ein Token-Burn ausreichend gehypt wird, wird der Preis häufig steigen, weil Einzelpersonen in Erwartung einer wahrgenommenen Angebotsverringerung kaufen.

Für Luna Classic wird die vorgeschlagene Token-Burn-Steuer wahrscheinlich nur dazu dienen, eine überzeugende Geschichte zu erzählen, um leichtgläubige Investoren anzulocken. Der Off-Chain-Handel mit LUNC findet hauptsächlich auf kontrollierten Börsen wie Binance, Kucoin und Gate.io statt. Daher würde nur ein sehr kleiner Teil von LUNC vernichtet werden, selbst wenn die Terra Classic-Gemeinschaft erfolgreich eine Burning-Fee von 1,2 % auf Transaktionen erheben würde. Obwohl viele Mitglieder der LUNC-Gemeinschaft Börsen wie Binance gebeten haben, ihre Burning-Fee einzuführen, sieht es extrem unwahrscheinlich aus, dass dies geschieht.

Blockpit

Terra Classic Staking?

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass wohlhabende Inhaber und Validatoren von den exorbitanten Staking-Anreizen von Terra Classic profitieren, seit die Chain Anfang dieses Jahres das Staking wieder eingeführt hat. Seit dem Zusammenbruch der Kette haben sich weniger Nutzer die Mühe gemacht, ihre LUNC an Validatoren zu delegieren, so dass die Belohnungen gleichmäßiger unter ihnen verteilt werden, was zu einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von fast 37 % führt. Diese frühen Staker haben voll beladene Taschen, die sie an neue Investoren weitergeben können, die glauben, dass die bevorstehende Token-Verbrennung für Luna Classic das Angebot reduzieren und den Preis auf 1 $ hochtreiben würde.

Am Ende des Tages hat Luna Classic nur einen sehr geringen inneren Wert, nicht einmal für Bruchteile eines Cents. Seriöse Entwickler haben kein Motiv, mit dem Aufbau der Chain zu beginnen, und diejenigen, die sich bereits engagiert haben, scheinen sie eher wie ein Hobby zu behandeln als eine lohnende Investition. Natürlich schließt dies die Möglichkeit eines weiteren parabolischen Anstiegs von LUNC nicht aus, aber es bedeutet auch, dass der Kurs rapide fallen könnte, wenn die Leute, die den Preis in die Höhe treiben, beschließen, zu gehen. Ein Wort der Warnung an alle Zocker da draußen: Lasse Dich nicht mit vollen Taschen erwischen, wenn die Musik aufhört zu spielen. Und sie wird aufhören.

Wenn Du es dennoch nicht lassen kannst Terra Classic zu handeln, dann kannst Du dies hier* unkompliziert tun.

Terra Labs: Do Kwon wird von Interpol gesucht

Terra Labs: Do Kwon wird von Interpol gesucht

Die als Interpol bekannte internationale Kriminalpolizeiliche Organisation hat den Gründer von Terraform Labs, Do Kwon, mit einer roten Notiz bedacht. Do Kwon droht somit in Südkorea eine Anklage im Zusammenhang mit dem Ausfall des Terra-Ökosystems. Noch vor kurzem betonte Do Kwon selbst, dass er nicht “auf der Flucht“ sei.

In Kürze

  • Haftbefehl gegen Do Kwon veröffentlicht

  • Ist Do Kwon untergetaucht?

  • Gefährliche Vorgeschichte

Blockpit

Haftbefehl gegen Do Kwon veröffentlicht

Die spektakuläre Terra-Saga geht mit dem Unglück des Mitbegründers Do Kwon weiter. Nachdem zahlreiche Strafverfolgungsbehörden gegen ihn ermittelt und Anklage gegen ihn erhoben haben, wird Do Kwon nun auch international gesucht. Interpol hat ihn mit einem roten Vermerk versehen, der den Strafverfolgungsbehörden weltweit signalisiert, ihn aufzuspüren und wegen Betrugs an den Pranger zu stellen.

Do Kwons Probleme begannen wie bekannt, mit dem Zusammenbruch der LUNA-Kryptowährung und der Abspaltung des Terra-Stablecoins. Der Zusammenbruch riss unter anderem viele Kryptounternehmen mit sich, wie z.B. den bekannten Krypto-Hedgefonds Three Arrows Capital, und vernichtete Anlegergelder im Wert von  knapp 40 Milliarden Dollar.

Haftbefehl gegen Do Kwon

Ist Do Kwon untergetaucht?

Die südkoreanischen Strafverfolgungsbehörden hatten bereits Ermittlungen gegen den Terraform-Gründer eingeleitet und diese in den letzten Wochen verdoppelt & intensiviert. Es wurde ebenso ein Haftbefehl auf seinen Namen ausgestellt. Anfang dieses Monats haben die südkoreanischen Staatsanwälte an Interpol ausdrücklich appelliert, eine sogenannte „red notice“ auszustellen.

Sie behaupteten, Kwon sei bei den Ermittlungen nicht kooperativ gewesen, und wollen ihm nun den Reisepass entziehen, da er untergetaucht sei. Es wurde vermutet, dass sich Kwon in Singapur aufhält, wo er einen Wohnsitz hat, aber die Polizei hat bestätigt, dass er sich derzeitig nicht dort aufhält. Do Kwon hat diese Behauptungen jedoch zurückgewiesen und erklärt, er sei nicht auf der Flucht vor den Behörden. Ob dies wirklich der Wahrheit entspricht?

Blockpit

Gefährliche Vorgeschichte

Gleich mehrere Experten haben den Haftbefehl auf den Namen Do Kwon kritisiert. Sie sind der Ansicht, dass dies einen falschen Präzedenzfall in der Branche schaffen könnte, da es Innovatoren davon abhalten könnte, ihre Projekte aus Angst vor einem Scheitern zu starten. Zumal Kwon öffentlich nie zugegeben hat, Investoren und Kunden wissentlich betrogen zu haben, könnte der Haftbefehl auf seinen Namen unter Umständen als behördliche Verfolgung ausgelegt werden.

Seit dem Absturz hat Kwon das Projekt mit der Unterstützung einer Abstimmung in der Community wiederbelebt. Allerdings hat er die algorithmische Stablecoin-Komponente des Projekts vorerst gemieden, da diese bekannterweise der Kern des TerraUSD-Depegging war, das zum Absturz von LUNA führte.

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

Cardano Prognose: ADA Kurs 2022, 2025 und 2030

Cardano Prognose: ADA Kurs 2022, 2025 und 2030

Die Kryptowährung Cardano (ADA) befindet sich aktuell auf Platz 6 der größten Kryptowährungen weltweit. In dieser Cardano Prognose beschäftigen wir uns mit der technischen, aber auch fundamentalen Analyse hinter Cardano für die Jahre 2022, 2025 und 2030.

In Kürze

  • Kurzvorstellung und Fundamentaldaten Cardano
  • Cardano Prognose 2022, 2025 und 2030
  • Aktuelle Chartanalyse
  • Welchen Weg könnte ADA nehmen?
  • Hat Cardano Zukunft?
  • Fazit zur Cardano Prognose

Aktueller Cardano Preis

Fundamentale Analyse zu Cardano

Hard Fork Mary

Einige Marktteilnehmer rechneten im März 2021 mit einem Anstieg des Kurses bei Cardano, da der Hard Fork Mary am 1. März 2021 durchgeführt wurde. In der Cardano Roadmap hat der Hard Fork Mary sicherlich einen hohen Stellenwert eingenommen, allerdings werden solche Ereignisse gerne vom Kurs vorweg genommen. Im Fachjargon wird gerne davon gesprochen, dass bekannte Ereignisse bereits im Kurs „eingepreist“ sind.

Smart Contracts auf Cardano Blockchain

Am Ende des Monats März veröffentlichte der Cardano Gründer Charles Hoskinson den Zeitplan für die Implementierung von Smart Contracts auf der Cardano Blockchain.

Das Testnet zu den Smart Contracts auf Cardano soll in Kürze starten.

Cardano Prognose

Cardano Prognose

Hat Cardano Zukunft?

Ein weiterer Punkt dieser Cardano Prognose besteht aus den Zukunftsaussichten des Coins. Da Cardano sich in Zukunft auf Smart Contracts konzentrieren wird, ist dieser Markt einer der größten im gesamten Kryptomarkt. In einem großen Markt mangelt es jedoch normalerweise nicht an Wettbewerb.

Bei intelligenten Verträgen denkt jeder sofort an Ethereum (ETH). Cardano hofft, dies in Zukunft ändern zu können, und dies ist auch möglich. Dies ist jedoch ein Markt, in dem mehrere Teilnehmer koexistieren können.

Die potenzielle Marktgröße ist noch nicht absehbar und Cardano kann in Schwellenländern eine entscheidende Rolle spielen. Wir sehen für Cardano eine goldene Zukunft, wenn die Implementierung von Smart Contracts gut über die Bühne läuft.

Wie viel Cardano gibt es?

Insgesamt gibt es aktuell rund 34 Milliarden ADA. Insgesamt kann es maximal 45 Milliarden Cardano geben.

Wird Cardano steigen? ADA Prognose von Experten

Cardano ist eine aufstrebende neue Technologie, sodass die Menge der Preisvorhersagen immer mehr werden.
Mit diesen realistischen Cardano Prognosen von Experten können wir uns ein Bild der Preise für die Jahre 2022, 2025 und 2030 machen.

DigitalCoinPrice
DigitalCoinPrice erwartet einen Abwärtstrend für ADA und deutet auf einen viel niedrigeren Preis von nur $0.20 bis 2026. Daher ist die Cardano Prognose negativ gestimmt.

CoinSwitch
CoinSwitch hat eine extrem starke Cardano Prognose von 2 $ in der Zukunft. In fünf Jahren erwartet CoinSwitch einen Cardano Preis von über 3 $.

PriceWaterhouseCoopers
Es ist wichtig zu beachten, dass die Unterstützung von vielen großen Unternehmen oder Marken als Teil der starken Cardano Partnerschaften, sich in gewisser Weise als eine Vorhersage auf ADA auswirkt.
Zum Beispiel unterzeichnete Cardano einen Deal mit einem der „big four“ Wirtschaftsprüfer PriceWaterhouseCoopers, auch bekannt als PwC. Dies ist eine wichtige Partnerschaft und ein Zeichen der Unterstützung für Cardanos langfristiges Wachstumspotenzial.

Weiss-Ratings
Die Technologie ist so leistungsfähig, dass sie von der Rating-Firma Weiss Ratings allein aufgrund der Technologie ein höheres Ranking als das von Bitcoin oder Ethereum erhielt. Cardano gehörte zu den am höchsten bewerteten von allen Krypto-Vermögenswerten und wurde neben Tezos als Top-Performer eingestuft.
Hoskinsons Fokus auf Programmierung und Forschung, damit die Blockchain für jede Anwendung brauchbar ist, hat sich durch den Erhalt einer solch angesehenen Bewertung in hohem Maße ausgezahlt.

Die Cardano Prognose 

Zum jetzigen Zeitpunkt hast du erkannt, welches Problem Cardano löst. Zudem sind wir auf die Entwicklung des Coins eingegangen. Nachdem die fundamentalen Daten nun analysiert wurden, gehen wir auf die Charttechnik des Coins ein.

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch Cardano (ADA) zeigt sich wenig stark. Hier haben wir es bisher nicht einmal in die 4H-EMA Ribbons geschafft. Momentan traden wir bei ca. 0,445 USD.

Auf dem 4H-Chart haben wir gestern an unserer grünen Supportbox Support gefunden. Diese wurde jedoch bereits in der Vergangenheit des Öfteren getestet, weshalb sie dadurch immer schwächer wird.

Ein tieferes Tief konnten wir bisher noch vermeiden, jedoch liegt zwischen 0,40 – 0,42 USD viel mehr Liquidität, welche wir uns noch holen könnten.

Cardano Ausblick

Quelle: Tradingview*

Im Tageschart haben wir weiterhin abfallendes Handelsvolumen, dies deutet auf wenig Kaufinteresse in diesem Bereich hin, obwohl wir uns bereits seit Mitte Mai in dieser Range befinden.

Somit deutet in der nächsten Zeit viel auf ein tieferes Tief und somit ein Durchbrechen nach unten dieser Range hin. Solange wir keine nachhaltigen Impulse bekommen, wird ADA sich weiterhin in einem Downtrend befinden.

Weder im Daily noch in den kleineren Zeiteinheiten bekommen wir momentan bullishes Momentum. Der Monatssupport S1 liegt genau bei 0,38 USD und wäre der letzte große Support bei Bruch der Range.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden