Avalanche Prognose 2022: Treiben die DeFi Entwicklungen den Kurs in die Top 5?

Avalanche Prognose 2022: Treiben die DeFi Entwicklungen den Kurs in die Top 5?

In dieser Avalanche Prognose gehen auf die technischen Besonderheiten des DeFi-Projektes ein und stellen verschiedene Experten-Meinungen gegenüber. Zum Abschluss schauen wir uns den Coin in einer technischen Chartanalyse anhand Indikatoren an, mit denen wir mögliche Einstiege erkennen können.

In Kürze

  • Avalanche Prognose 2022
  • Die technischen Besonderheiten von Avalanche
  • Experten-Meinungen zur Avalanche Prognose im Vergleich
  • Eine technische Chartanalyse

Was kann Avalanche?

Avalanche möchte durch die komplexe dezentrale Struktur die traditionelle Finanz-Welt mit dem innovativen Bereich der Kryptowährungen verknüpfen. Aus diesem Grund wurde eine Struktur erschaffen, die über viele Blockchains hinweg arbeiten kann. Dabei wird nicht wie bei Bitcoin eine eigene Blockchain genutzt, sondern gleich drei. Das primäre Netzwerk von Avalanche (AVAX) ist ein Subnetz, welches sich in die P-, X- und C-Kette unterteilt. Zugriff auf den Block-Explorer von Avalanche bekommst Du über diesen Link.

Dabei ist die C-Kette eine Instanz der Ethereum Virtual Maschine, die durch das Snowman-Protokoll, das eine Konsens-Findung beinhaltet, von Avalanche betrieben wird. Dabei kann diese Chain in der Praxis alles tun, was ein herkömmlicher Ethereum-Client kann. Dadurch kann eine Anwendung auf Ethereum, aber auch auf Avalanche gespiegelt werden. Das besondere dabei: Durch die effiziente Netzwerk-Struktur von AVAX ist eine schnellere Abwicklung von Prozessen möglich.

Die Integration von Ethereum geht soweit, dass dApps, also dezentrale Anwendungen, sowie verschiedene Smart Contracts über Ethereum durch die Verwendung der C-Chain möglich ist. Dabei treten die Subnetze alle zum validieren von anderen Blockchains auf. Durch dieses Konstrukt kann die Erstellung von einer Blockchain auf Avalanche über ein Subnetz ermöglicht werden. Dabei wird klar, dass die Grundstruktur von AVAX bereits eine große Komplexität aufweist. Ein gutes Indiz für die Avalanche Prognose?

Staking beflügelt Avalanche Progonse?

Ein ebenfalls wichtiger und für Investoren reizvolle Möglichkeit, um Rendite zu erzielen, ist das Staking-System von AVAX. Sobald der Coin in einer extra dafür bereitgestellten Wallet gesichert wurde, kannst Du dafür eine Belohnung erzielen. Dadurch ist die Möglichkeit der Vermehrung Deines AVAX-Bestandes ganz einfach über die dezentrale Blockchain-Struktur möglich. Einen genauen Einblick in die Kennzahlen des Netzwerks findest Du hier.

Zum Redaktions-Zeitpunkt lag der Bestand der AVAX, die für das Staking gesichert wurden, bei circa 241 Millionen. Dabei liegt der aktuelle durchschnittliche Jahresverdienst bei 9,87% im Jahr. Dabei werden über 1100 Validatoren für die Abwicklung von über 17600 Staking-Nutzer verwendet. Auf der Website wird eine maximal mögliche Ausschüttung von 11% im Jahr versprochen.

Dabei ist für Anfänger wichtig zu beachten: Umso höher eine Ausschüttung und damit eine Inflation des Netzwerkes ist, umso stärker fällt der Kurs auf Dauer. Dies kann nur durch ein starkes Wachstum des Marktes und der Produkte von Avalanche überwunden werden. Eine Ausschüttung von unter 10% pro Jahr ist trotz alle dem nicht als ungesund anzusehen.

Avalanche Prognose 2022 Logo

Lösungen von Avalanche

Die Produkte von Avalanche haben eine große Reichweite im Krypto-Space und ziehen sich über fast alle Branchen. Neben Versicherungen und dezentralen Börsen soll die Ausgabe von Vermögenswerten, Anleihen und Krediten möglich sein. Darüber hinaus sollen Derivate auf eine dezentrale Art und Weise gespiegelt werden. Durch P2P-Zahlungen können direkte Transaktionen zwischen zwei Nutzern ermöglicht werden. Ebenfalls soll ein Markt für Stable-Coins geschaffen werden.

Experten-Meinungen zur Avalanche Prognose

Nachfolgend schauen wir uns verschiedene Experten-Meinungen an, denn für eine Analyse ist immer der Einbezug von vielen verschiedenen Meinungen wichtig. Trotzdem solltest Du Dich nicht zu sehr beeinflussen lassen und Dir immer Deine eigene Meinung bilden.

Kursprognose.com:

Die Analysten glauben, dass der Kurs konstant steigt und lediglich Mitte Dezember etwas abflacht. Bis Anfang 2022 soll so eine Verdopplung auf circa 150 USD möglich sein.

Priceprediction.net:

Die Experten der Website gehen zum Anfang 2022 von einer Avalanche Kurs Prognose von circa 115 USD aus. Bis zum Ende des Jahres könnte demnach ein Wert von 150 USD erreicht werden. Dabei gehen die Experten von Priceprediction.net im Vergleich zu Kursprognose.com von einem langsameren Anstieg aus.

Avalanche Prognose

Coindaten.at:

Laut Coindaten.at liegt das Kursziel zur Avalanche Prognose 2022 bei circa 160 USD. Bis 2023 soll demnach ein Wert von 220 USD überschritten werden. Ab 2028 soll es dann eine Verdopplung bis 460 USD erreicht werden. Dazwischen soll der Kurs nur langsamer steigen.

Tradingbeasts.com:

Für das Jahr 2022 sehen die Experten von Tradingbeasts den Kurs von Avalanche bei über 110 USD. Bis Ende 2023 soll ein Kursziel von 140 USD möglich sein und ein Jahr später ein Kurs von 175 USD. Damit gehen sie von einer nicht so starken Steigung der Avalanche Prognose aus, wie bei den anderen Analysten.

Walletinvestor.com:

Laut den Experten von Walletinvestor.com könnte der Kurs von Avalanche die 150 USD bis Mitte 2022 überschreiten und im darauffolgendem Jahr über 220 USD steigen.

AVAX Chartanalyse 

Quelle: Tradingview

Avalanche (AVAX) war einer der Profiteuere der letzten Wochen und ist von einem All-Time-High zum nächsten geschritten. Zuletzt haben wir hier eine starke Korrektur von über 30% gesehen, welche nach so einem Anstieg jedoch gesund auf den weiteren Kursverlauf auswirken kann.

Momentan befinden wir uns bei ca. 108,00 USD und bouncen auf unserer roten Uptrendlinie, welche wir bereits seit Anfang November immer wieder als Support bestätigt und genutzt haben für einen erneuten Anstieg.

Zusätzlich gibt uns der 200-SMA (letzten 200-2H-Durchschnittskurse/lila) ebenfalls starken Support. Sollte es im gesamten Kryptomarkt keine weitere starke Korrektur geben, könnte AVAX hier seinen Boden gefunden haben. Wichtig ist noch kurzfristig, dass wir den Monatswiderstand R4 nach obenhin brechen und als Support bestätigen.

AVAX gegenüber Bitcoin (AVAX/BTC)

Quelle: Tradingview*

Auch gegenüber Bitcoin sehen wir bei AVAX diesen steilen Anstieg der letzten Wochen auf dem Tageschart. In der Spitze erreichten wir hier Kurse von ca. 0.0025 BTC. Gleichzeitig wurden wir am Monatswiderstand R4 zurückgewiesen bzw. haben es nicht geschafft einen Tagesschluss darüber zu vollbringen.

Zuletzt hat uns der Monatssupport R2 als Support gedient. Der RSI hat im gleichen Zeitraum jedoch nur leicht korrigiert und befindet sich weiterhin am Rande des überkauften Bereichs. Das Handelsvolumen hat ebenfalls nachgelassen.

Eine Korrektur gegenüber Bitcoin ist weiterhin im Bereich des möglichen, das heißt das AVAX gegenüber Bitcoin schlechter performen könnte in nächster Zeit, bis sich die Indikatoren wieder in einem normalen Bereich befinden und wir gesund weiter steigen können.

Hat Avalanche eine Zukunft?

Die technischen Besonderheiten von Avalanche sind sehr tiefgründig. Dadurch haben viele verschiedene Märkte Zugriff auf die Blockchain-Struktur. Auf Dauer ist dieser ein starkes Wachstum zuzuschreiben, sollte es keine technischen und aktuell nicht erkennbaren Gründe geben. Durch das neuartige Protokoll ist eine Skalierung von über 100 mal so viele Transaktionen pro Sekunden, im Vergleich zum Bitcoin, möglich. Ob auf Dauer eine Integration von hunderten unterschiedlichen Blockchains in die Struktur von AVAX das Netzwerk negativ beeinflusst, kann nur die Zukunft in der Praxis zeigen.

Ripple, Solana und Terra – Altcoin Chartanalyse

Ripple, Solana und Terra – Altcoin Chartanalyse

Nachdem es gestern sehr turbulent im Kryptomarkt zuging und sich die Kurse nun etwas stabilisiert haben, schauen wir uns heute Ripple, Solana und Terra (Luna) genauer an. Sehen wir hier bereits neue Chartpattern? Können wir neue Muster sehen? Wo haben sich die Kurse gefangen?

In Kürze

  • Ripple Chartanalyse
  • Solana Chartanalyse
  • Terra (Luna) Chartanalyse

Ripple Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Ripple (XRP) hat es gestern zwischenzeitlich mit am schwersten getroffen. Nachdem wir uns am frühen Freitag Morgen noch bei ca. 1,05 USD befunden haben, sackte der Kurs kurzfristig auf ca. 0,58 USD ein und erlebte somit beinahe eine 50% Korrektur.

Mittlerweile hat sich der Kurs bei ca. 0,84 USD deutlich stabilisiert. Interessanterweise ist der Kurs genau an unserem Jahressupport R1 und einer ehemaligen starken Widerstandszone gebounced.

Die Gründe für diesen harten Dump nach unten waren, dass wir Mitte August sehr schnell und ohne Pause gestiegen sind, somit konnte hier keine Unterstützung gebildet werden und XRP war im freien Fall bis er wieder starke Unterstützung gefunden hat. Nun ist es erst einmal wichtig das wir keinen erneuten Dump sehen, ansonsten wären noch einmal Kurse in Bereich der 0,60 USD möglich. Unser nächster Widerstand befindet sich bei ca. 1,00 USD.

Solana Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch Solana (SOL) hat es hart getroffen, jedoch können wir hier bereits wieder eine deutliche Erholung sehen. Momentan befinden wir uns bei ca. 202 USD und somit inmitten unseres Downtrend-Kanals.

Diesen Kanal haben wir am Tag zuvor bereits verlassen, doch eine Bestätigung blieb aus. Des Weiteren haben wir auf dem 4H-Chart eine bearish-divergence im RSI gebildet, welche zusätzlich noch ausgespielt wurde.

Mittlerweile haben sich die Indikatoren wieder normalisiert. Bei SOL ist es nun wichtig, dass wir möglicherweise erst einmal etwas konsolidieren, bevor wir einen neuen Ausbruchsversuch nach oben starten. Der erste Widerstand befindet sich bei ca. 210,00 USD.

Terra (Luna) Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Ein völlig anderes Bild zeigt sich bei Terra (LUNA). Nachdem wir auch hier eine deutliche Korrektur (kurzfristig) gesehen haben, welche sich ebenfalls durch eine bearish-divergence auf verschiedenen Zeiteinheiten angedeutet hat, haben wir erst vor wenigen Stunden ein neues All-Time-High gesehen.

Momentan befinden wir uns bei ca. 75,00 USD und somit auch wieder auf unserem Uptrend, welchen wir sogar wieder als Support bestätigt haben. LUNA hat in unserer roten 12H-Supportzone eine deutliche Reaktion gezeigt.

Widerstände liegen erst einmal keine mehr vor uns. Hier ist es nun wichtig, dass wir den Uptrend halten können und nicht wieder verlassen. Nachdem wir so schnell gestiegen sind, haben wir das Problem, dass nun bis ca. 52 – 54 USD kein Support zu finden ist.

WICHTIG: Bitcoin gibt weiterhin den Ton an! Behaltet somit auch den Bitcoin Kurs im Blick. Sollte wie Samstag eine Korrektur einsetzen, könnten die o.g. Supportzonen nicht halten!

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, IOTA, Cardano, Polkadot, weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Wie der Star Trek Erfinder zum ersten lebenden Eco-NFT auf der Blockchain von Solana wird

Wie der Star Trek Erfinder zum ersten lebenden Eco-NFT auf der Blockchain von Solana wird

Die Welt der NFTs ist gerade stärker am wachsen, als viele andere Blockchain-Bereiche. Nun wurde der Star Trek Erfinder Gene Roddenberry zum ersten lebenden Eco-NFT auf der Blockchain von Solana. 

In Kürze

  • Star Trek Schöpfer als lebender NFT
  • NFT auf Blockchain von Solana
  • Weitere NFT-Projekte

Star Trek Schöpfer als lebender NFT

Star Trek NFT Blockchain von Solana

Ein NFT hat die Besonderheit, als Non-Fungible Token mittels Blockchain als einzigartig verifiziert zu werden. Dabei haben sich NFTs überwiegend auf die Kunst, Schmuck oder digitale Branche gestützt. Nun wurde der erste lebende NFT im wahrsten Sinne des Wortes ins Leben gerufen. Dabei wurde die Signatur von Gene Roddenberry, die 1965 für die Unterzeichnung der ersten Star Trek Folge genutzt wurde, verwendet, um den DNA-Code in eine lebende Bakterien-Zelle zu implizieren. Über Nacht könnte diese sich zwar um über eine Milliarden Zellen vermehren, allerdings nennen die Schöpfer den NFT trotzdem El Primero, was auf spanisch Der Erste bedeutet, obwohl diese Kopien möglich sind.

Der Bakterien-Stamm würde also auf Dauer viele Kopien von sich selbst replizieren. Allerdings haben die Forscher ihn nach 10 Stunden gefriergetrocknet. Die ausgetrockneten Bakterien wurden auf der Art Basel Miami Beach ausgestellt, welche am 2. Dezember gestartet ist.

NFT auf der Blockchain von Solana

NFTs werden haben durch ihre schnelle Verbreitung viele Anwendungsmöglichkeiten gefunden. Dabei wird der Zweck nicht immer hinterfragt. Auch bei dem lebenden NFT ist dieser Zweck teils schleierhaft. Trotzdem wurde dabei auf den umwelttechnischen Fußabdruck geachtet. Denn die meisten NFTs werden auf der Ethereum Blockchain programmiert, welche aufgrund des relativ hohen Alters und aufgrund der damit einhergehenden hohen Belastung, mit vielen kleinen Projekten, mit einem vergleichsweise hohem Stromverbrauch einhergeht.

Bei dem lebenden NFT von Star Trek Gründer Gene Roddenberry ist dies anders. Er wurde auf der Blockchain von Solana programmiert und dort als Einzigartig aufgefasst. Bei einem Verkauf oder einer anderweitigen Veräußerung könnte dieser NFT so über die Solana Blockchain ganz einfach und 100% transparent den Eigentumsübergang abbilden. Ähnlich wie beim Notar kann so dieser einzigartige Gegenstand ohne Unterschlagung verkauft werden.

Dabei ist die Blockchain von Solana auf Proof of Stake aufgebaut, was im Vergleich zu der Blockchain-Struktur von Ethereum deutlich energiesparender ist. Daher wird die neue Art des NFTs auch als „Living Eco-NFT“ bezeichnet. Durch die CO2-sparende Struktur kann eine langfristig umweltfreundliche Nutzung erreicht werden. Und auch wenn die Idee des lebenden NFTs nicht überall Anhänger findet ist es trotzdem ein außergewöhnliches Beispiel der Entwicklung der heutigen Branche und wird die Erinnerung an den Star Trek Schöpfer, der in diesem Jahr 100 geworden wäre, vielleicht aufrecht erhalten.

Weitere NFT-Projekte

Viele verschiedene Kryptowährungen haben Anwendungsbereiche für NFTs geschaffen. Aber auch auf der Tangle-Technologie von IOTA ist diese Anwendung zu finden. Im Juli diesen Jahres wurde herzu das IOTA NFT Testnet gestartet. Dort soll der Fokus laut Stiftung ebenfalls wie auf der Blockchain von Solana eine energiesparende Struktur darstellen.

Aber auch in anderen Bereichen der Industrie werden bereits heute NFTs eingesetzt. So hat Porsche mit der Versteigerung von Design-Skizzen auch erste Schritte in dem noch jungen Markt gewagt. Dabei fällt auf, dass es fast in jedem Bereich einen möglichen Anwendungsbereich für NFTs gibt. Ob diese auf Dauer auch bestehen werden, wird die Zukunft zeigen. Dort ist der Kreativität fasst keine Grenzen gesetzt, da auf dem digitalen Wege vieles möglich ist.

Diskutiere mit!

Trete im offiziellen Krypto Guru Talk-Room mit der gesamten Community in Kontakt und lerne die Menschen hinter der Website kennen!

IOTA startet dezentrales Netzwerk Assembly!

IOTA startet dezentrales Netzwerk Assembly!

Heute wurde von IOTA bekannt gegeben, dass zukünftig neben Shimmer auch Assembly in ihrem Öko-System eine tragende Rolle spielen wird. Wie dort das Staking mit IOTA funktioniert und was es genau mit „Assemby“ auf sich hat, darauf möchte ich im heutigen Artikel näher eingehen.

In Kürze

  • Metaverse und Assembly
  • Der Assembly Token als Belohnung
  • Der IOTA Kurs reagiert

 Metaverse und Assembly

Im letzten Artikel wurde bereits über das neue Netzwerk „Shimmer“ berichtet, nun folgt bereits ein weiteres mit „Assembly“. Mit diesem Schritt möchte IOTA ihre eigene Smart-Contract Chain starten und bietet dazu noch die flexible Möglichkeit, bereits bestehende Smart Contracts einfach anpassen zu können. Nach aktuellen Informationen werden zu Beginn den zahlreichen Entwicklern, IOTA Hodlern und Investoren ein Anteil von 70% ausgeschüttet. Weitere 20% sollen in den nächsten zwei Jahren folgen. Die restlichen 10% sollen an kapitalstarke Investoren des Netzwerks ausgeschüttet werden. Das Ganze soll Anfang 2022 an den Start gehen und wird ebenfalls von der IOTA-Community verwaltet.

Dazu hat sich Assembly (deutsch: Montage) als Ziel gesetzt, das Web 3.0 und das Metaverse in den Mainstream zu bringen. Assembly soll eine Schlüsselkomponente der Mission von IOTA sein, um künftig die Technologie und deren Öko-System noch weiter voranzubringen.

Besonders interessant für Anleger dürfte der folgende Auszug aus der neu geschaffenen Website von Assembly sein:

Assembly beantwortet laut der Foundation die folgenden drei grundlegenden Fragen:

  1. Wie verbinden wir unsere offenen Welten und überbrücken vertrauenswürdige Krypto-Assets über alle Netzwerke hinweg?
  2. Wie skalieren wir auf das aktuelle Niveau von Internetanwendungen, ohne auf Dezentralisierung und Sicherheit zu verzichten?
  3. Wie erreichen wir die Mainstream-Adoption und wie können wir von 10 Millionen Early Adopters auf acht Milliarden steigen?

IOTA Assembly

Der Assembly Token (ASMB) als Belohnung:

Dafür, dass ein Nutzer künftig seine IOTA auch in diesem Netzwerk für das Staken/ als Airdrop einsetzt, bekommt er im Gegenzug den hauseigenen Assembly Token. (abk. ASMB) Die genauen Rahmenbedingungen wie beispielweise die Höhe der erhaltenen ASBM sind bisher noch nicht bekannt. Weitere Details sollen dort in Kürze folgen.

Im Vergleich zu anderen erfolgreichen Systemen wie die Ethereum Virtual Machine, wird das Netzwerk auch hier ohne Gebühren auskommen.

Die offene Verteilung von Assembly-Token wird in den nächsten Wochen auf dem IOTA Firefly Wallet vermutlich parallel mit dem Shimmer Netzwerk beginnen. Wer Teil von Assembly sein will und Token vor dem Mainnet-Start erhalten möchte, muss sie dann nur mit einem weiteren Klick neben dem Shimmer-Staking in der Firefly-Wallet kostenfrei aktivieren.

Der IOTA-Kurs reagiert auf die neuen News

Iota befindet sich nach aktueller Marktkapitalisierung auf Platz 47 der wertvollsten Kryptowährungen und konnte sich innerhalb der letzten Stunden um einige Plätze nach oben arbeiten. Aktuell steht der Kurs bei der magischen Marke von 1.50 USD und konnte somit als nur eine von 4 weiteren Währungen in den TOP50 einen Anstieg innerhalb der letzten 24h verzeichnen. Schon nach der Bekanntmachung des Shimmer-Netzwerks mussten einige große Börsen viele IOTA’s nachkaufen, da viele IOTA-Halter ihre Token auf die Firefly-Wallet übertragen hatten.

Nach meiner persönlichen Einschätzung werden wir zu Beginn des Jahres 2022 eine wahre Kursexplosion mit dem neuen Shimmer und Assembly Netzwerk bei IOTA vorfinden. Anleger können aktuell der zuletzt sehr positiven Entwicklung und News von IOTA guter Dinge sein, dass sich ihr Invest und vor allem ihre Geduld der letzten Jahre bald mehr denn je lohnen werden.

Diskutiere mit!

Trete im offiziellen Krypto Guru Talk-Room mit der gesamten Community in Kontakt und lerne die Menschen hinter der Website kennen!

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

Es ist Donnerstag und somit Zeit für eine neue IOTA und Cardano Chartanalyse. Was hat sich seit unserer letzten Chartanalyse getan? Sehen wir in nächster Zeit womöglich eine Trendwende bei diesen Altcoins?

In Kürze

  • Cardano Chartanalyse
  • IOTA Chartanalyse
  • IOTA gegenüber Bitcoin (IOTA/BTC)

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Cardano (ADA) hat unseren Downtrend, vor ein paar Tagen, nach einigen Wochen endlich verlassen. Nachdem wir noch einmal einen kurzen Abverkauf im Bereich von 1,60 USD gesehen haben, ist der Kurs vorhin förmlich innerhalb kürzester Zeit explodiert.

Momentan befinden wir uns bei ca. 1,68 USD und somit deutlich entfernt von unserem Abwärtstrend. Nun wird es interessant, ob dieser Pump nachhaltig oder nur kurzzeitig erfolgt ist. Unser nächster Widerstand befindet sich bei ca. 1,79 USD am Monatswiderstand P.

Dieser sollte noch einmal etwas deutlichen Widerstand darstellen. Eine Konsolidierung wäre bullish anzusehen und wichtig um den Support längerfristig zu stärken.

IOTA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bei IOTA sehen wir seit Wochen ein Pump & Dump Event nach dem anderen. Immer wenn wir unsere Range zwischen 1,20 – 1,40 ‚USD verlassen haben, folgte ein explosiver Move nach oben. Dieser wurde aber sofort wieder abverkauft und wir sind wieder in die Range gefallen.

Momentan befinden wir uns bei ca. 1,45 USD und somit über unseren Monatswiderstand P, welcher bisher aber noch nicht als Support bestätigt wurde. Zuletzt haben wir den 200-SMA (letzten 200-4H-Durchschnittskerzen/lila) als Support bestätigt und als Bounce genutzt.

Nun ist es erst einmal wichtig, dass wir nicht direkt wieder abverkauft werden, sondern diesen Support bzw. diese Zone halten können, um unser 1. Preisziel bei ca. 1,70 USD erreichen zu können. Andere Widerstände befinden sich auf dem Weg nach oben nicht bzw. stehen IOTA nicht im Weg.

IOTA gegenüber Bitcoin (IOTA/BTC)

Quelle: Tradingview*

Auch im IOTA/BTC Chart können wir einen deutlichen Pump und somit eine Outperfromance gegenüber Bitcoin (zumindest kurzfristig) sehen. Momentan befinden wir uns bei ca. 0.000025 BTC und somit über unseren Monatssupport P, welchen wir bereits als Support durch eine Konsolidierung bestätigt haben.

Der nächste signifikante Widerstand befindet sich hier im Bereich der 0.00003 BTC am Monatswiderstand R3. Vorher müssen wir jedoch das letzte Hoch bei ca. 0.000028 BTC herausnehmen, um weiter steigen zu können. Dies wäre ein bullishes Zeichen und IOTA würde hier Stärke zeigen.

Des Weiteren hat sich ein kleiner Uptrend auf den kleineren Zeiteinheiten gebildet, welcher uns bisher immer guten Support gegeben hat.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, Metaverse Coins (MANA,ENJ,TLM, SAND), weiteren Altcoins und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Warum der Rücktritt von Jack Dorsey als CEO von Twitter bullisch für Bitcoin ist

Warum der Rücktritt von Jack Dorsey als CEO von Twitter bullisch für Bitcoin ist

Der Twitter Gründer Jack Dorsey tritt als CEO endgültig zurück und möchte sich von Twitter komplett lösen. Dies erklärte er in einem offenen Brief am gestrigen Montag, dem 29. November, auf der Social Media Plattform. Der Geschäftsführer von Fundstrat Global Advisors erklärt jetzt, warum das bullisch für Bitcoin und andere Kryptowährungen ist. 

In Kürze

  • Twitter CEO tritt zurück
  • Warum der Rücktritt bullisch für Krypto ist
  • Dorsey als treibende Kraft im Krypto-Space

Twitter CEO tritt zurück

Rücktritt von Jack Dorsey bullisch für Krypto

Jack Dorsey hat Twitter von klein an aufgebaut. Nun gibt er seine Position an Parag Agrawal, der als Chief Technology Officer von Twitter fungierte, ab. Dabei erklärte er in einem offenen Brief, dass er der richtige für den Job sei. Zum Ende hin betont er, dass sich Agrawal von Grund auf hochgearbeitet hat und ein höheres Potential hat, als Dorsey selbst.

Bereits vor einigen Monaten erklärte Dorsey auf der Bitcoin 2021 in Miami, dass er, wenn er nicht Twitter aufgebaut hätte, bereits jetzt Vollzeit für Bitcoin arbeiten würde. Dabei handelt es sich nicht nur um leere Worte, denn neben Twitter ist Dorsey auch Gründer von Square, einem Unternehmen, das sich auf digitale Dienstleistungen fokussiert. Erst vor einigen Wochen hat Square das Whitepaper zu einer eigenen dezentralen Wallet auf den Markt gebracht. Dementsprechend sind die Gerüchte über den Fokus von Dorsey auf Bitcoin und andere Kryptowährungen so laut wie noch nie.

Warum der Rücktritt bullisch für Krypto ist

Der Leiter der Forschungsabteilung von Fundstrat Global Advisors, Tom Lee, ist der Ansicht, dass dieser Schritt ein gutes Zeichen für Bitcoin und andere Kryptowährungen ist. Zwar ist aktuell noch nicht klar, auf was sich Dorsey in Zukunft fokussieren wird, allerdings gehen die Spekulationen alle in eine Richtung. Gestern wurde Lee in einem Interview mit CNBC gefragt, ob er das als bullisch für Krypto sieht. Dies erklärte er mit ja.

Eine Sache, die man im Hinterkopf behalten sollte, ist, dass Krypto die Schnittmenge von Finanzdienstleistungen und Technologie ist. Das sind buchstäblich 60 % der Wirtschaft. Finanzdienstleistungen machen die andere Hälfte des BIP aus, es handelt sich also um einen riesigen Markt. Und es gibt nicht genug Kapital, das für Krypto-Innovationen bereitgestellt wird, also braucht es Leute wie Jack Dorsey, um den Fokus wirklich zu lenken, und ich glaube nicht, dass der Bereich noch überinvestiert ist.

 

Dorsey als treibende Kraft im Krypto-Space

Bereits seit längerer Zeit äußert sich Dorsey positiv über Bitcoin und andere Kryptowährungen. Auf dem größten Bitcoin-Event weltweit in Miami diesen Jahres erklärte er, dass die Integration von Bitcoin als Zahlungsmittel seine Lebensaufgabe darstellt. Das einzige Problem damals: Twitter. Nun ist er zurückgetreten und es stehen alle Türen offen, damit er sich voll und ganz auf Square fokussiert und damit die Integration von Bitcoin im Alltag erleichtern wird.

Auch wir bei Krypto Guru glauben, dass Dorsey sich schon bald öffentlich dazu bekennen wird. Tatsächlich können wir alle gespannt bleiben, da Dorsey auf alle Fälle mehr Fokus auf Square gegen kann, was die Bitcoin Adoption auf alle Fälle fördert.

Diskutiere mit!

Trete im offiziellen Krypto Guru Talk-Room mit der gesamten Community in Kontakt und lerne die Menschen hinter der Website kennen!