IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

IOTA und Cardano – Altcoin Chartanalyse

Heute sehen wir uns IOTA und Cardano genauer an. Was hat sich seit unserer letzten Chartanalyse getan? Können wir hier eine Trendwende in den nächsten Tagen erwarten?

In Kürze

  • IOTA Chartanalyse
  • IOTA/BTC
  • Cardano Chartanalyse

IOTA Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

IOTA befindet sich momentan bei ca. 0,68 USD in einem kleinen Uptrend. Momentan macht es den Anschein, dass wir einen großes Double-Bottom-Pattern auf dem 4H-Chart bilden könnten.

Wir konnten in unserer Supportzone und unserer Downtrendlinie bouncen und eine mögliche Trendwende einleiten. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, dass wir zusätzlich noch ein Inverse-Head&Shoulders-Pattern bilden könnten, welches uns zusätzlichen Auftrieb geben könnte. Der nächste größere Widerstand liegt bei etwa 0,80 USD.

IOTA/BTC

Quelle: Tradingview*

Auch im IOTA/BTC zeichnet sich nach langer Zeit eine Trendwende ab. Auch hier hält unsere Supportzone uns vor tieferen Kursen ab. Momentan befinden wir uns bei ca. 0,000020 BTC.

Im Tageschart können wir deutliche eine bullish-divergence im RSI sehen. Sollten wir in den nächsten Tagen steigendes Handelsvolumen in den Markt bekommen, könnte zusätzlich noch ein bullish-crossover im MACD bevorstehen. Die nächste große Widerstandszone befindet sich bei ca. 0,00003 BTC.

Cardano Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch bei Cardano (ADA) könnte die Zeit der fallenden Kurse sich dem Ende zuneigen. Hier können wir ebenfalls auf dem 4H-Chart ein deutliches Double-Bottom-Pattern erkennen, welches für eine Trendwende steht. Momentan befinden wir uns bei ca. 1,20 USD.

Natürlich sollten wir weiterhin das Handelsvolumen im Auge behalten. Dieses nimmt weiterhin ab. Für ein impulsives Breakout benötigen wir ein stärkeres Volumen. Die Widerstandslinie die wir für ein Breakout brechen müssen, liegt bei etwa 1,50 USD.

Momentan zeichnet sich auch bei Bitcoin & Ethereum eine Trendwende. Vor allem an einem Wochenende ist es durch das fehlende Volumen im Markt einfacher den Markt zu beeinflussen. Behaltet dies auf jeden Fall im Hinterkopf.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Tausende neue BTC Automaten öffnen durch Partnerschaft mit Circle K

Tausende neue BTC Automaten öffnen durch Partnerschaft mit Circle K

Bitcoin Depot, der größten BTC Automaten Betreiber der Welt, ist eine neue Partnerschaft mit Circle K eingegangen. Hierfür sollen neue Bitcoin Automaten in den Filialen von Circle K in den USA und in Kanada aufgestellt werden.

In Kürze

  • BTC Automaten in Deutschland
  • Partnerschaft mit Circle K

BTC Automaten in Deutschland

In Deutschland ist die Zahl der Bitcoin Automaten eine Zeit lang stark angestiegen. Im März 2020 wurde durch die BaFin ein Entschluss gefällt, dass bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um einen BTC Automaten betreiben zu dürfen.

Diese Regulierung hemmte vorerst den Ausbau der Automaten und reduzierte die Anzahl deutlich. Derzeit gibt es in Deutschland 57 BTC ATM. Unsere deutschsprachigen Nachbarländer, Österreich und die Schweiz haben beide mehr Bitcoin Automaten installiert. In Österreich sind laut coinATMradar derzeit 158 und in der Schweiz 125 BTC ATM aktiv.

Partnerschaft mit Circle K

BTC Automat

Das Land, in dem mit Abstand die meisten BTC ATM betrieben werden, ist die USA. Hier sind derzeit 21.077 Automaten aktiv. In Kanada werden mit 1.696 die zweit meisten Bitcoin Automaten betrieben.

In diesen Ländern will der größte BTC Automaten Betreiber der Welt, Bitcoin Depot, weiter expandieren. Um neue Standorte zu lokalisieren ging Bitcoin Depot eine Partnerschaft mit Circle K ein.

Brandon Mintz, der CEO von Bitcoin Depot, erklärt:

Wir freuen uns sehr, eine langfristige, strategische Partnerschaft mit Circle K einzugehen und unsere Präsenz international mit einem weltweit führenden Anbieter im Convenience- und Kraftstoffeinzelhandel auszubauen.

Nutzen der Bitcoin Automaten

Circle K ist eine Kette, die über 14.200 Geschäfte betreibt. 10.800 davon sind Tankstellen. Rund 2.700 dieser Geschäfte sind in Europa tätig. Insgesamt beschäftigt Circle K rund 135.000 Mitarbeiter.

Mithilfe der Bitcoin Automaten wird es Nutzern ermöglicht, Kryptowährungen im Austausch zu Bargeld kaufen zu können. Die Automaten bieten Bitcoin, Ethereum, Litecoin und noch rund 30 weitere Kryptowährungen an.

Somit soll auch Menschen der Zugang zu Kryptowährungen ermöglicht werden, denen sonst diese Möglichkeit verwehrt wird. Die Produktdirektoren von Bitcoin Depot, Alona Lubovnaya, findet hierfür klare Worte:

Im letzten Jahr haben wir beobachtet, wie Kryptowährungen von Vermögensverwaltern und Wertpapierfirmen allgemein akzeptiert werden, aber was ist mit den Menschen, die keinen Zugang zu diesen Diensten haben?
Geldautomaten, die sich in Circle K’s befinden, bieten einen leichten Einstieg für die Unterbanken und weniger Wohlhabenden, nicht nur für jemanden mit einem Vermögensverwalter.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

Binance verbrennt BNB im Wert von knapp 400 Mio. Dollar beim 16. BNB Burn

Binance verbrennt BNB im Wert von knapp 400 Mio. Dollar beim 16. BNB Burn

Jedes Quartal verbrennt Binance in einem BNB Burn eine bestimmte Anzahl an BNB. Der Burn wurde gestern zum 16. Mal durchgeführt. Diesmal wurden 1.296.565 BNB im Gegenwert von rund 393,6 Mio. Dollar verbrannt.

In Kürze

  • Was ist ein BNB Burn?
  • Der 16. BNB Burn

Der BNB Burn

Der vierteljährlich stattfindende BNB Burn erfüllt einen ganz bestimmten Zweck: Die Reduzierung der Anzahl der BNB Coins. Diese Burns sollen so lange durchgeführt werden, bis die Hälfte aller Binance Coins, also 100.000.000 verbrannt wurden.

Über einen Smart Contract, der bereits von Beginn an eingerichtet wurde, werden so ein Mal im Quartal BNB verbrannt, also unwiderruflich gelöscht. Hierbei werden die Coins an eine sogenannte „Eater Adress“ geschickt, die keine private Key`s besitzt und somit von niemandem genutzt werden kann.

Die Anzahl der BNB, die verbrannt werden ist abhängig von dem Handel, der mit den Binance Coins durchgeführt wurde. Je mehr Trades auf Binance durchgeführt werden, desto mehr BNB werden verbrannt. Ursprünglich sollten 20% des Quartalsgewinns von Binance verbrannt werden.

BNB Burn

Dies wurde jedoch im Jahr 2019 geändert, somit ist es nun unklar, welcher prozentualer Anteil vom Gewinn verbrannt wurde. Die Umstellung erfolgte laut CZ, da die Reduktion der Binance Coins auf 100.000.000 BNB sonst ein sehr langsamer Prozess wäre, den er beschleunigen wollte.

Er erklärte:

Anfangs war die Geschwindigkeit des Burns mit dem Handelsvolumen auf Binance verbunden. Das stellt sich als etwas „langsam“ heraus, oder zumindest langsamer, als wir ursprünglich erwartet hatten.

Der 16. BNB Burn

In diesem BNB Burn wurden laut einem offiziellen Blogbeitrag insgesamt 1.296.728 BNB im Wert von 393.673.653 Dollar verbrannt. Somit wurden mehr Coins als beim letzten Burn verbrannt. Dennoch gab es auch schon Burns, bei denen fast die dreifache Anzahl an BNB zerstört wurden – damals hatte BNB jedoch auch noch einen deutlich niedrigeren Kurs.

Es sind bereits alle BNB Coins im Umlauf. Die maximale Supply wurde schon um über 30.000.000 reduziert und liegt bei ca. 168 Mrd. BNB. Mit einer Marktkapitalisierung von 49,9 Mrd. Dollar liegt der Binance Coin derzeit auf Platz 4 von coinmarketcap. Der aktuelle Kurs liegt zum Redaktionszeitpunkt auf 296,66 Dollar.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

US-Regierung bietet zum ersten Mal Kopfgeld in Kryptowährungen an!

US-Regierung bietet zum ersten Mal Kopfgeld in Kryptowährungen an!

Zum zweiten Juli diesen Jahres wurden etliche amerikanische Firmen Opfer einer Ransomware-Attacke. Dies war der Tropfen auf dem heißen Stein, der die amerikanische Regierung dazu veranlasste, ein Kopfgeld auf den Namen des Cyberkriminellen auszusetzen – das Besondere: Das Kopfgeld ist in Kryptowährungen ausgesetzt.

In Kürze

  • Die Ransomware-Attacke
  • Bekämpfung mit Kopfgeld
  • Kopfgeld in Kryptowährungen

Die Ransomware-Attacke

Das Ziel des Angriffs wurde Kaseya, ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert, IT-Lösungen für zehntausende von Unternehmen zu erstellen. Vor zwei Wochen gab der IT-Spezialist bekannt, Opfer einer Ransomware-Attacke geworden zu sein – und somit auch die Kunden von Kaseya. Der Angriff soll aus Russland stammen

Laut dem CEO des IT-Dienstleisters waren ca. 0,1% der Kunden von dem Vorfall betroffen. Das entspricht in etwa 800-1500 Unternehmen. Mittels der Ransomware-Attacke konnte der oder die Hacker den betroffenen Unternehmen den Zugriff auf ihr eigenes System verweigern. Dem wird dann eine Lösegeldforderung nachgestellt, damit der Zugang wieder freigestellt wird.

Bekämpfung via Kopfgeld

Kopfgeld in Kryptowährungen

Amerikanische Unternehmen wurden schon des öfteren Ziel eines Cyberangriffs von Hackern. Dieser Angriff nun ist der Auslöser für die amerikanische Regierung, ein Kopfgeld auf den Täter, sei er eine Einzelperson, eine Gruppe oder ein Akt der Regierung, ausgesetzt.

Zu diesem Mittel greift die amerikanische Regierung nicht zum ersten Mal. Auf einer extra Seite sind einige Kopfgelder ausgeschrieben, die meisten davon auf Informationen über Terroristen. Des Weiteren sind dort auch vermisste Menschen ausgeschrieben, die von der amerikanischen Regierung gesucht werden.

Kopfgeld in Kryptowährungen

Ein entsprechendes Programm zur Ermittlung von Staatsfeinden & Co. besteht seit dem Jahr 1984. Bislang wurden über 200 Millionen Dollar an über 100 Menschen ausgezahlt. Alle diese Zahlungen sind in Dollar ausgeführt worden.

Mit der neuesten Ausschreibung schreibt dieses Programm Geschichte. Zum ersten Mal überhaupt setzt die amerikanische Regierung ein Kopfgeld aus, das in Kryptowährungen erhältlich ist.

Während eine Seite dies als Bekenntnis von Amerika zu Kryptowährungen deuten, sehen andere den effektiven Nutzen von Kryptowährungen. Der Informant soll unerkannt bleiben können, um keinen unangenehmen Konsequenzen ausgesetzt zu werden. Aus diesem Grund ist der Kontakt zur amerikanischen Regierung auch über ein spezielles Programm im Tor-Browser aufzunehmen.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

BitTorrent und VeChain – Altcoin Chartanalyse

BitTorrent und VeChain – Altcoin Chartanalyse

Ihr habt entschieden: Heute sehen wir uns BitTorrent und VeChain an. Was hat sich seit unserer letzten Analyse getan? Besteht weiterhin ein Downtrend oder ist bereits eine Trendwende eingeleitet?

In Kürze

  • BitTorrent Chartanalyse
  • BTT/BTC
  • VeChain Chartanalyse

BitTorrent Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

BitTorrent (BTT) befindet sich weiterhin in einem deutlichen Abwärtstrend und hat es bisher nicht über unsere Widerstandslinie geschafft. Momentan befinden wir uns bei ca. 0,00226 Dollar und einer Marktkapitalisierung von ca. 1,46 Mrd. USD.

Auf dem 4H Chart können wir sehen wir das Handelsvolumen seit dem ATH immer weiter abnimmt. Währenddessen haben wir weiterhin fallende Kurse und befinden uns nun ziemlich am Ende unserer Supportbox.

Im RSI (Relative-Strenght-Index) können wir eine leichte bullish-divergence (tieferes Tief im Chart/höheres Hoch im RSI) sehen. Alles deutet darauf hin, dass in den nächsten Tagen ein großer Move bevorsteht.

BTT/BTC

Quelle: Tradingview*

Auch im BTT/BTC Tageschart befindet sich BTT am Ende unserer Supportbox. Hier kann man ebenfalls das abfallende Volumen im RSI und im Handelsvolumen sehen. Momentan befinden wir uns bei ca. 0,00000007

Es ist wichtig das diese Supportbox nicht unterschritten wird bzw. wir nicht mehrere Tage unter dieser Supportzone beenden. Ansonsten könnte ein Abfall in den Bereich der 0,00000004 BTC folgen.

VeChain Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch bei VeChain (VET) kann man deutlich das abfallende Volumen und die Volatilität erkennen. Momentan befinden wir uns bei einem Kurs von ca. 0,068 USD und einer Marktkapitalisierung von ca. 4,2 Mrd. USD.

Auf dem 4H-Chart können wir die mögliche Bildung eines Double-Bottom-Patterns (W-Formation) erkennen. Unter uns befindet sich noch eine Supportlinie, die nicht durchbrochen werden sollte. Falls doch, ist das Volumen wichtig. In den letzten Tagen hat dieses extrem abgenommen und auch die Kurse fallen deutlich langsamer. Im RSI könnte sich eine bullish-divergence abzeichnen.

Generell kann man in allen Charts momentan eine klare Seitwärtsphase erkennen. Die Kurse fallen bei Bitcoin und den Altcoins langsam und leicht. Es deutet wirklich vieles auf einen große Bewegung hin. Die Frage ist nur nach oben oder nach unten?

Klicke hier für die letzte IOTA, Polygon und Cardano Chartanalyse.

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Kostenloses NFT-Testnet von IOTA jetzt Live

Kostenloses NFT-Testnet von IOTA jetzt Live

In einer der neuesten Veröffentlichung von IOTA hat die Stiftung bekannt gegeben, dass die neu entwickelte NFT Testplattform ab sofort genutzt werden kann. Auf die genauen Hintergründe und der zukünftigen Bedeutung von NFT’s möchte ich im heutigen Artikel eingehen.

In Kürze

  • Was steckt hinter dem Begriff „NFT“?
  • Die NFT Testplattform von IOTA
  • Bleibende Kritikpunkte

Was ist überhaupt ein NFT?

NFT-Testnet von IOTA

NFT ist eine Abkürzung für Non-Fungible Token, also einem nicht austauschbaren Token.

Mit dieser Kurzübersetzung werden viele unter euch noch wenig anfangen können.

Ein Token (Übersetzt Wertmarke) ist eine abgebildete digitalisierte Form eines Vermögenswertes. Demnach besitzt ein solcher Token immer eine bestimmte Funktion oder aber auch einen gewissen inneren Wert. Außerdem können aber auch echte Vermögenswerte wie Spiele, Videoclips, Musik-Artikel, Kunstwerke oder aber auch Immobilien sog. tokenisiert werden. Das bedeutet, dass Rechte und Pflichten in Zusammenhang mit diesem Token digital abgebildet und handelbar gemacht werden.

Ein Token an sich kann sowohl nur fungible (austauschbar) als auch Non-fungible sein. Der Coin IOTA ist an sich ein reiner fungible Token, da dieser immer mit dem gleichen Wert austauschbar sein wird. Bedeutet 1 MIOTA von Person A ist immer gleich viel Wert wie 1 MIOTA von Person B, auch wenn man diesen an Person C weitergibt.

Ein NFT hingegen besitzt einen individuellen Wert und man erhält in der Regel nicht den gleichen Wert, sobald man es weiter veräußert. Beispiel: Ein Fußballtrikot mit orginal Unterschrift von Neymar wird digital abgebildet ist nun handelbar. Sobald man es weiterverkauft erhält man einen Wert, der wiederum beim nächsten Verkauf in ein paar Jahren in der Regel deutlich abweichen wird.

IOthemoonA

Quelle: IOTA

Beispiel des Nutzers 4chill3s mit seinem erstellte Kunstwerk „IOthemoonA“ und dem aktuellen Mindestgebot von 13,37 GI (Giga-IOTA).

Die neue NFT Plattform von IOTA

Diese Woche hat IOTA den Start des NFT Marktplatzes angekündigt. Dort können aktuell im Testnet bereits fleißig Gemälde gehandelt werden.

Wer das ganze mit Testtoken nutzen möchte, sich anschauen möchte, wie ein sog. eigener NFT tatsächlich aussehen könnte, kann die Plattform mit einer vorherigen kostenlosen Anmeldung über den folgenden Link erreichen: https://nftiota.org/

IOTA preist ihre Plattform aktuell mit den Argumenten eines energiearmen und sehr günstigen Netzwerks an. Damit werden einige der bestehenden Einschränkungen bereits existierender Lösungen von weiteren Wettbewerbern gelöst. Tatsächlich rechnet IOTA mit einer Gebühr beim Mitbewerber Ethereum (ETH) von aktuell 200 US-Dollar. Diese Summe wird für den Nutzer fällig, sobald ein solcher NFT verkauft wird. Bei IOTA hingegen fallen nach aktuellem Stand keinerlei Gebühren an, was den Marktplatz für Anwender deutlich attraktiver macht.

Die Stiftung teilt auf Twitter folgende Erkenntnisse:

Der vom IOTA-Team unabhängig aufgebaute IOTA NFT-Marktplatz zeigt, wie einfach es sein wird, digitale Assets auf IOTA 2.0 zu handeln. Prägen Sie Ihre NFT und handeln Sie die NFTs, die Sie lieben – alles in unserem vollständig dezentralisierten IOTA 2.0 DevNet. Gefühllos und grün!

Weiterhin bestehende Kritikpunkte zu IOTA

Die immer noch offene versprochene Anbindung des Ledger Hardware Wallets lässt immer noch auf sich warten. Auch ein Fertigstellungsdatum und der Übergang in die Live-Adaption steht noch in den Sternen. Mit IOTA 2.0 strebt die Foundation weiterhin an, endlich ein dezentrales Netzwerk zu schaffen.

Ich denke, dass eine endgültige Umsetzung der NFT-Plattform nicht vor der Abschaffung des Koordinators geschehen wird und es sich hierbei vorerst nur um eine Test-Anwendung von IOTA handelt, die mit attraktiven Vorteilen im Vergleich zu anderen Lösungen gespickt ist, allerdings für den Wert des IOTA-Token und den dahinterstehenden Anliegern aktuell immer noch ohne Wert bleiben wird. Dennoch befindet sich IOTA mit ihrer Entwicklung aus meiner Sicht auf dem richtigen Weg und Anleger sollten weiterhin Geduld mitbringen. Möglicherweise wird sich das in der Zukunft mehr als lohnen.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!