Coinbase Prognose: Deal mit Zollbehörde könnte Aktie Aufwind geben!

von | Sep 19, 2021 | Bitcoin, Blockchain, News

Die Krypto-Börse Coinbase hat einen Deal mit der US-amerikanischen Einwanderungs- und Zollbehörde vereinbart, wobei ein Analyse-Tool genutzt werden soll. In dieser Coinbase Prognose betrachten wir den möglichen Einfluss auf die Aktie. 

In Kürze

  • Deal mit Einwanderungs- und Zollbehörde
  • Analyse-Tool für unbekannte Zwecke
  • Coinbase Prognose: Einfluss auf Aktie?

Deal mit Einwanderungs- und Zollbehörde

Coinbase Prognose Laptop Aktie

Die Vereinbarung von Coinbase und der US-amerikanischen Einwanderungs- und Zollbehörde (ICE) schließt einen Betrag von 1,36 Millionen Dollar ein. Dabei soll die US-Regierung einen eingeschränkten Zugriff auf die Dienste der Krypto-Börse erhalten, um bestimmte Daten der amerikanischen Bürger zu analysieren.

Dabei hat das Heimatschutzministeriums bzw. die Abteilung, welche sich mit grenzüberschreitender Kriminalität und illegaler Einwanderung befasst, die Summe des Millionen-Deals an Coinbase überwiesen, um eine Lizenz für eine speziell entwickelte Analyse-Software zu bekommen.

Coinbase Prognose: Neuer Push der Aktie?

Dabei handelt es sich, verglichen mit den Börsen-Zahlen des Unternehmens, zwar um einen relativ kleinen Deal, allerdings setzt dieser eine langfristige und strategische Zusammenarbeit mit der Regierung voraus. Daher handelt es sich für das Unternehmen um einen sehr wichtigen Deal, der vor allem auf Image und Bench-Marketing abzielt.

Denn durch den Deal rückt die Börse in ein seriöses Licht. Verglichen mit dem globalen Konkurrenten, Binance, der gerade verschiedene rechtliche Probleme in vielen Ländern hat, ist dies für die COIN Aktie eine sehr gute Ausgangslage für die Zukunft. Die Coinbase Prognose könnte also eine langfristige Stabilität durch die Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Regierung zur Folge haben.

Aktuelles Chartbild der COIN-Aktie:

Coinbase Prognose TradingView

Quelle: TradingView


CoinEX
Anzeige


CoinEx
Anzeige

Mehr Sicherheit aber höhere Zentralisierung

Die Coinbase Prognose lässt dabei nicht nur ein besseres Image im Vergleich zu anderen Börsen erkennen, sondern lässt auch einige Kritikpunkte aufkommen. Denn in der dezentralen Welt der Kryptowährungen ist eine Unabhängigkeit von Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Nicht ohne Grund hat der Bitcoin als größte Kryptowährung aller Zeiten als Ziel, die Banken und damit die Dritte Partei hinter unserer heutigen Geldverwendung, auszuschalten.

Es geht auch keinem offiziellen Dokument hervor, wofür die Informationen genutzt werden, welche Coinbase der Regierung zur Verfügung stellt. Zwar erklärte die Börse, dass die Daten der Nutzer getrennt von den Daten der Analyse-Software gehandhabt werden, allerdings übt sich dieser Faktor negativ auf die Coinbase Prognose aus.

Bereits zuvor wurde von der Krypto-Börse ein Vertrag mit US-Geheimdiensten abgeschlossen, der sich genau auf dieses Tool bezieht. Dabei läuft der Vertrag bis Mai 2024 und ermöglicht es dem Geheimdienst die Nutzung bis zu einem Volumen von 183.750 Dollar.

Dabei fällt auf, dass solche Partnerschaften immer zwei Seiten haben. Beide müssen in der Coinbase Prognose beachtet werden, denn die negativen Eigenschaften können bei der richtigen Nutzung einen geringeren Effekt haben, als die positive Nutzung des Deals.

Lese dazu: Macht Binance Coinbase nach und geht an die Börse?

Telegram Channel

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


thecryptoapp

Kaufe und verfolge Krypto in The Crypto App

Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!