kdfjowefjeoi

IOTA Projekt in Norwegen geht in die testphase

IOTA ProjektDas Tangle soll für höhere Transparenz und für eine mögliche Nachverfolgung in der Lieferkette der Milchwirtschaft führen. Ein neues IOTA Projekt in Norwegen soll dabei sogar noch Kosten sparen. Dies veröffentlichte IOTA in einem Blogbeitrag auf Medium.

Die IOTA Future Farm

Der Plan von IOTA ist es, dass möglichst viele Bauern der Milchindustrie bei IOTA Future Farm ein Konto erstellen. Dafür ist es erforderlich seinen Grund in Parzellen einzuteilen. Für diese wird dann automatisch eine einmalige ID vergeben. Funktionen der Applikation sollen beispielsweise das anfordern von Düngemittel oder die Freigabe des Feldes zur Ernte sein. Sollte der Bauer Arbeit abgeben wollen, kann er dies auf der Future Farm Seite publik machen. Andere Betriebe können diese dann sehen und sich für den Auftrag „bewerben“. So können Zeit, Aufwand und Abgaße gespart werden. Ist die Arbeit abgeschlossen, so wird diese direkt im Tangle dokumentiert und unwiderruflich festgeschrieben. So kann beispielsweiße die Qualität von Futter für mögliche Käufer sichtbar gemacht werden. Des Weiteren können die Bauern über eine Plattform der Future Farm direkt Produkte verkaufen.


Einen umfassenden Einblick in die Tangle-Technologie bekommst du hier.


Förderung der norwegischen Regierung am IOTA Projekt

Die norwegische Regierung fördert das Projekt mit insgesamt 11 Mio. norwegischen Kronen, das sind ca. 1.07 Millionen Euro. Nicht nur IOTA, sondern auch andere norwegische Unternehmen sind an dem Projekt beteiligt. Hierunter zählen Yara, Felleeskjøpet, Eurofins, inFuture, sowie die Universität für Umwelt- und Lebenswissenschaften, die die Landwirte dabei unterstützten möchten rentabel und gleichzeitig noch umweltfreundlicher zu agieren.

IOTA beschreibt dies wie folgt:

Transparenz über die Futterqualität ermöglicht eine bessere Vorhersage der in jedem Betrieb erzeugten Milchqualität, was sich letztendlich auf die logistische Planung von Milchsammelfahrzeugen auswirken kann (da die Milch entsprechend den unterschiedlichen Qualitätsstufen organisiert und gelagert wird). Eine verbesserte logistische Planung kann zu einem geringeren Zeit- und Kostenaufwand führen. Durch eine bessere Qualität des Futters wird die Anzahl der Methanemissionen der Kühe um bis zu 30 Prozent reduziert.


Dich fasziniert IOTA? Eine ausführliche Erklärung zur Mutter des Tangles findest du hier!


IOTA Projekt mit Zukunft?

IOTA war es wichtig, die Future Farm so nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Die Bauern sollen ohne großen Aufwand mit der Software arbeiten können und dabei nicht überfordert werden. Der erste Schritt wird es nach dem Pilotprojekt sein, möglichst viele Bauern für die Future Farm zu gewinnen. Es soll ein Netzwerk entstehen und Vorteile für die Landwirtschaft bieten.


*Anzeige

IOTA Logo auf Hardware - IOTA PartnerschaftenIOTA Kurs unverändert

Wie bereits bei den letzten Ankündigungen blieb der IOTA Kurs auch nach dieser Nachricht unverändert. Bei der Vorstellung der Plattform viel kein Wort über die eigene Kryptowährung. Spannend wird es zu beobachten sein, ob für ein derartiges Projekt lediglich das Tangle, oder auch die eigene Kryptowährung Einsatz findet. Dies konnten wir aus der Präsentation und aus dem Blogbeitrag nicht herausfinden.

IOTA Partnerschaften

Bereits am 10. Dezember berichteten wir zwischen neuen Partnerschaften der IOTA Foundation. Linux und Dell sollen den IOT-Bereich revolutionieren. Ziel der Partnerschaft ist es, mehrere verschiedene Techniken mittels Vertrauensnachweisen technisch zu verknüpfen. Dieses Framework wird Digital Confidence Fabric (DCF) genannt.

Linux  ist ein Betriebssystem, ähnlich wie Windows, welches auf Open-Source basiert. Hierbei kann jeder an der Software bzw. dem Grundgerüst des Betriebssystem weiter entwickeln, allerdings nicht aus kommerziellen Absichten.

WAS IST DER TANGLE?

Hinter IOTA steht die Tangle-Technologie. Daher ist IOTA auch anderes als die meisten Kryptowährungen, welche eigentlich auf der Blockchain-Technologie basieren. Der große technische Unterschied ist folgender: Bei der Blockchain wird eine Transaktion in Form eines Blockes generiert und der bestehenden Blockchain angehängt. Beim Tangle spiegelt die Transaktion einen Kreis wieder.

Ein weiterer besonderer Unterschied zu herkömmlichen Kryptowährungen ist, dass es bei Transaktionen im Tangle keine Transaktionskosten gibt. Der Nutzer, welcher die Transaktion durchführen möchte, führt parallel mit seiner Wallet die Verifizierung der Transaktion durch. Bei der Blockchain-Technologie führen alle im Netzwerk verteilten Miner die Validierung der Transaktion durch.

Zudem soll der Tangle bis ins unendliche skalierbar sein. Ein Nutzer bestätigt nicht nur seine eigenen Transaktionen, sondern auch zwei andere. Dadurch heißt es: umso mehr Nutzer im Netzwerk eine Transaktion machen, umso mehr Transaktionen werden validiert. Ein exponentielles Wachstum liegt vor.