Visa Bitcoin Adaption: CEO spricht über Integration in Zahlungssystem!

Visa Bitcoin Adaption: CEO spricht über Integration in Zahlungssystem!

Vor einigen Tagen hat sich der CEO von Visa über die Integration von Bitcoin und CBDC’s in das eigene Zahlungssystem ausgesprochen. Im Detail werden fünf Punkte als Hauptfokus der Visa Bitcoin Adaption verstanden. Er bezeichnet Bitcoin auch als digitales Gold!

In Kürze

  • Visa Bitcoin Adaption
  • CEO erklärt BTC zum digitalen Gold
  • Integration mit Fokus auf fünf Bereiche

Visa Bitcoin Adaption

Visa möchte in den Bereich der Zahlungen mit Bitcoin und anderen Möglichkeiten, welche der Krypto-Raum bietet, eintreten. Der CEO des Zahlungsriesen, Al Kelly, erklärte zur Visa Bitcoin Adaption:

Visa taucht in einer sehr, sehr großen Weise in den Bereich der Kryptowährungen ein.

Visa Bitcoin Adaption Gold Münzen

Der Hauptfokus soll dabei auf Bitcoin liegen. Dieses beschrieb er als digitales Gold. Nicht nur wegen der größten Marktkapitalisierung im ganzen Krypto-Raum, sondern auch wegen der längsten Blockchain und hohen Nutzungsrate, wird der Bitcoin als digitales Gold bezeichnet.

Daneben sollen vor allem CBDC’s, also digitale Zentralbankwährungen, eine entscheidende Rolle spielen. Diese wurden von Visa als Markt-Segmente hervorgehoben, was den starken Fokus auf Fiat-gestützte Zahlungsmittel sehr stark in den Vordergrund hebt – trotz eines Fokus auf den Fiat-unabhängigen Krypto-Bereich.

Im Genaueren möchte sich der Zahlungsgigant auf vier Krypto-Bereiche fokussieren. Dort soll eine sehr gute Positionierung aufgebaut werden. Für die Visa Bitcoin Adaption sind diese Teilbereiche unschlagbar.

Weitere vier Teilbereiche der Visa Bitcoin Adaption

Die erste Möglichkeit, die der Visa CEO beschrieb, ist es den Verbrauchern die Möglichkeit zu geben, einen Kauf dieser digitaler Zentralbankwährungen oder Bitcoin zu tätigen. Dabei wird eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Wallets und Börsen durchgeführt. Bereits vor einigen Monaten kündigte Visa die baldige Integration von Kryptowährungen an.

Die zweite Möglichkeit wird sein, dass digitale Währungen in Fiat ausgezahlt werden können. Kelly erklärte dazu im Detail:

Durch die Umwandlung einer digitalen Währung in Fiat mit einer Visa-Kreditkarte, können diese Geldmittel dann für Einkäufe bei einem der über 70 Millionen Visa-Händler genutzt werden.

Als dritte Nutzungsmöglichkeit der Visa Bitcoin Adaption, möchte der CEO Finanzinstituten und Fintech-Partnern es ermöglichen, ihren Kunden Krypto-Optionen anzubieten. Durch die Integration von API-Schnittstellen wird es den Kunden ermöglicht, digitale Währungen zu kaufen, zu verwahren und zu handeln. Diese werden von der Bank Anchorage gehalten, welche die erste föderal zugelassene Bank für digitale Vermögenswerte in den USA ist.

Als vierte Chance werden sogenannte „Settlements“ eingeführt. Durch die neue Infrastruktur wird es Finanzinstituten ermöglicht, mit diesen digitalen Währungen und Stable Coins abzurechnen. Als ersten Stable Coin überhaupt bei Visa wird USDC genutzt. Der letzte Bereich wird darüber hinaus die Zusammenarbeit mit den Zentralbanken sein, erklärt der CEO Al Kelly zur Visa Bitcoin Adaption. In China wurde bereits letztes Jahr ein Stable Coin für 1,4 Milliarden Menschen entwickelt!

Ebenfalls merkte der CEO an:

Wir haben über 35 Digitalwährungsplattformen und Wallets, die sich entschieden haben, mit uns zu arbeiten. Coinbase, Crypto.com, Blockfi, Fold, Bitpanda sind nur einige Beispiele.

Erst vor einigen Wochen erklärte der CEO von PayPal, Dan Schulman, dass das Potenzial von Kryptowährungen noch nicht ausgeschöpft sind!

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

1 Mrd. Dollar Krypto Fonds – Andreessen Horowitz neues VC!

1 Mrd. Dollar Krypto Fonds – Andreessen Horowitz neues VC!

Einer der bekanntesten Risikokapitalgeber im Silicon Valley, Andreessen Holowitz, plant einen neuen Krypto Fonds. Dieser VC Fonds soll Einlagen von 800 Mio. bis 1 Mrd. Dollar erzielen. Damit wäre der Fonds doppelt so groß wie der letzte Krypto Fonds von Andreessen Holowitz.

In Kürze

  • Über Andreessen Horowitz
  • Krypto Fonds
  • Weitere Schritte

Über Andreessen Horowitz

Der Risikokapitalgeber besteht bereits seit 2009 auf dem Markt. Gegründet wurde das Unternehmen von Marc Andreessen und Ben Horowitz mit Sitz in Manlo Park, Kalifornien. Andreessen Horowitz fokussierte sich lange Zeit auf digitale Branchen wie Gaming, Social Media, E-Commerce, etc. Im Laufe der Zeit wurden auch Kryptowärungen eine interessante Branche für den Risikokapitalgeber. So durchlief das Unternehmen vor 2 Jahren eine Umstrukturierung, die es ermöglichte, auch in Kryptowährugen investieren zu können.

Andreessen Holowitz setzt hierbei vor allem auf Venture Capital Fonds (VC Fonds). Bei diesen Fonds werden drei Arten von Unternehmen gefördert: Dazu gehören Unternehmen, die sich noch in der „Seed Phase“, also der Startphase befinden. Investitionen in diesem Bereich sind jedoch eher selten. Die beiden anderen Anlagegruppen sind „Start Up`s“, also Unternehmen in der Aufbauphase, und Unternehmen, die sich in der „Later Stage“, also in der Wachstumsphase befinden.

Der Risikokapitalgeber finanziert das entsprechende Start Up und erhält im Gegenzug dafür Firmenanteile. Dadurch hat das Start Up zum einen Kapital erworben, zusätzlich dazu auch noch einen strategischen Partner gewonnen. Dieser erhält durch die Firmenanteile auch Mitspracherecht bei internen Entscheidungen. Das Ziel des Risikokapitalgebers ist es, die Firmenanteile in Zukunft gewinnbringend verkaufen zu können.

Krypto Fonds

Krypto Fonds

Andreessen Horowitz hat in der Vergangenheit bereits zwei Krypto Fonds eröffnet. Mit dem letzten Fonds konnten starke Erfolge mit Kryptowährungen innerhalb der letzten 12 Monate verzeichnet werden. Auch Coinbase hat einen Teil dazu Beigetragen, dass der VC Fonds sich zu einer gewinnbringenden Investition entwickelt hat.

Da der letzte Krypto Fonds ein großer Erfolg war, plant Andreessen Horowitz nun einen dritten Krypto VC Fonds. Dieser soll laut der Financial Times doppelt so groß werden, wie der letzte. Damit ist mit einer Summe von 800 Millionen bis 1 Millarden US-Dollar zu rechnen. Diese Information geht von vier Personen mit Insiderwissen hervor. Der Risikokapitalgeber selbst hat zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Beitrags noch kein Statement dazu abgegeben.

Weitere Schritte

Bereits im Jahr 2018 eröffnete Adreessen Holowitz den ersten Krypto Fonds. Der Bullrun im Jahr 2017 war wohl der ausschlaggebende Punkt, ein Investment in die Kryptosparte zu setzen. Ab diesem Zeitpunkt war Marc Adreessen begeistert von den digitalen Währungen. Adreessen zählt zu einer der Mitgründer von Facebooks Kryptowährungs-Projekt Libra, das mittlerweile den Namen Diem trägt.

Die Gewinne, die durch die ersten beiden Krypto Fonds von Adreessen Holowitz erzielt wurden und immer noch werden, locken immer mehr Investoren an. Diese sind darauf bedacht über den VC Fonds in Kryptowährungen und Krypto-Start-Ups zu investieren und dadurch weitere Gewinne einfahren zu können. Daher rechnen Insider mit einer wachsenden Nachfrage und daraus resultierend stärkere Krypto Fonds.

Folge uns auf Instagram!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen in Echtzeit zu erhalten, folge uns auf Instagram!

Beim Shoppen Geld verdienen – Krypto Kreditkarte von Mastercard machts möglich!

Beim Shoppen Geld verdienen – Krypto Kreditkarte von Mastercard machts möglich!

Gemini hat einen Kooperationspartner gefunden, der zusammen mit der Börse eine Keditkarte herausbringt. In einem Kooperationsprojekt mit Mastercard wird die Krypto Kreditkarte voraussichtlich im Sommer herauskommen. Die Nutzer können sich beim Einkaufen auf Rewards in Kryptowähungen freuen.

In Kürze

  • Krypto Kreditkarte
  • Vorteile der Gemini-Mastercard-Kreditkarte
  • Einführung der Kreditkarte

Krypto Kreditkarte

Kryptowährungen fassen auch im Alltag immer weiter Fuß. So kommt es, dass immer mehr Menschen mittels Krypto Kreditkarten einkaufen möchten. Schon einige Börsen haben ihre eigene Krypto Kreditkarte herausgebracht. Nun folgt auch Gemini, die Exchange, die von den Winklevoss Zwillingsbrüdern gegründet und 2015 veröffentlicht wurde, diesem Beispiel. In einem offiziellen Blogbeitrag zum gestrigen Dienstag, dem 27.04.2021, kündigte Gemini die Kooperation mit Mastercard an.

Vorteile der Gemini-Mastercard-Kreditkarte

Krypto Kreditkarte

Krypto Belohnungen beim Einkauf

Karteninhaber erhalten bis zu 3% des gezahlten Kaufpreises in Bitcoin oder einer beliebigen anderen Kryptowährung, die Gemini anbietet, zurück erstattet. Die Belohnung beträgt bei Restaurantbesuchen 3%, bei Lebensmitteleinkäufen 2% und bei sonstigen Einkäufen 1%. Diese Krypto Rewards werden in Echtzeit auf das Gemini Wallet des Nutzers transferiert.

Keine Jahresgebühr

Einige Kreditkarten fordern eine Jahresgebühr des Kunden ein. Dies ist bei der Gemini-Mastercard-Kreditkarte nicht der Fall und der Nutzer hat somit tätsächlich den vollen Umfang der Krypto-Prämien zur Verfügung.

Security First Design

Die Krypto Kreditkarte ist so designed, dass so wenig Kundendaten wie möglich darauf sichtbar sind. Auf der Karte steht lediglich der Name des Karteninhabers. Die 16-stellige Nummer ist lediglich über das Gemini Web bzw. die App abrufbar. Beide dieser Varianten sind ausschließlich mit Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzbar.

Sofortiger Zugriff

Nach der Genehmigung der Börse und dem Erhalt der Kreditkarte kann der Nutzer sofort auf die Funktionen der Gemini-Mastercard-Kreditkarte zugreifen. Transaktionsverläufe, wie auch der aktuelle Kontostand können digital aufgerufen werden.

Mastercard Vorteile

Die Nutzer der Gemini-Mastercard-Kreditkarte können sich an einigen Vorteilen erfreuen, die Mastercard seinen Kunden bietet. Hierzu zählen unter anderem besondere Angebote bei ausgewählten Händlern, erweiterte Sicherheitsfunktionen durch die Mastercard ID Theft Protection, Nullhaftung wie auch Preisschutz.

Einführung der Kreditkarte

Laut dem Blogbeitrag soll die Kreditkarte ab diesem Sommer erhältlich sein. Potentielle Nutzer müssen sich in eine Warteliste eintragen. Dies ist derzeit nur für amerikanische Kunden möglich. Die seit Januar diesen Jahres eröffnete Warteliste schreibt bereits 140.000 Interessenten. Die Kooperation mit Mastercard dürfte wohl noch einige Interessenten anlocken.

Tyler Winklevoss, CEO von Gemini erklärt, dass die Kreditkarte einen einfachen Einstieg in die Welt der Kryptowährungen bietet.

Da immer mehr Verbraucher in das Krypto-Ökosystem eintreten möchten, bietet ihnen die Gemini-Kreditkarte einen einfachen Einstiegspunkt und eine mühelose Möglichkeit, Krypto als Belohnung zu verdienen, ohne ihre täglichen Ausgabegewohnheiten zu ändern.

Die Präsidentin von Mastercard Nordamerika, Linda Kirkpatrick, ist überzeugt, dass durch diese Kooperation den Nutzern mehr Flexibilität beim Bezahlen geboten wird und dies ein wichtiger Schritt für die Zukunft ist.

Unsere Zusammenarbeit mit Gemini baut auf dieser Position auf, verbindet die Bedürfnisse der Verbraucher mit den Vermögenswerten der nächsten Generation und bietet eine bahnbrechende Erfahrung, welche die Zukunft der Belohnungen und Vorteile von Karten neu definiert.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

Bitcoin Chartanalyse-Wie geht es weiter?

Bitcoin Chartanalyse-Wie geht es weiter?

Bitcoin hat sich nach seinem kurzen Wick nach unten auf 47.000 USD schnell erholt. Wie geht es nun die nächsten Tage weiter? Können wir noch einmal tiefer fallen? Wie hat sich die Bitcoin Dominance erholt?

In Kürze

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*
Bitcoin hat sich nach einem kurzen Rücksetzer auf die 47.000 USD Marke schnell erholt und konsolidiert momentan im Bereich der 54.000 USD. Hier sind wir bereits an einer größeren Widerstandszone abgeprallt und haben es nicht über die wichtige Marke von 55.000 USD geschafft.

Unser Double-Bottom-Pattern (W-Pattern) ist trotzdem genau aufgegangen und hat sein Preisziel bei 55.400 USD erreicht. Doch wie geht es nun die weiteren Stunden bzw. Tage weiter?

Ausblick

Quelle: Tradingview*

Eine Möglichkeit für die nächsten Stunden bzw. Tage wäre, dass wir noch einmal in den Bereich der 50.000 USD fallen, die eine wichtige Unterstützung momentan ist. Hier könnten wir nochmals Liquidität und Volumen abholen und ein noch größeres Double-Bottom-Pattern bilden. Dies und die möglichen Facebook News (möglicher Bitcoin Kauf), könnten uns genug Auftrieb geben um in den nächsten Wochen neue ATH´s zu bilden bzw. die 60.000 USD zu erreichen. Somit hätten wir eine wochenlange Konsolidierung hinter uns.

Bitcoin Dominance

Quelle: Tradingview*

Die Bitcoin Dominance hatte einen schönen Bounce in unserer langanhalten Support Zone. Diese sollte weiterhin halten, so dass die kurze aber prozentual große Altcoin-Season erst einmal ihr Ende finden sollte. Die Dominance könnte sehr schnell wieder in die positive Richtung nach oben ausbrechen und somit könnte Bitcoin endlich mal wieder Altcoins outperformen. Hierfür müssen wir jedoch noch abwarten.

Uniswap (UNI)

Hier findest du unsere ausführliche Analyse zu Uniswap (UNI). Dieses Projekt vereint Exchange & Yield Farming!

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

PayPal CEO Dan Schulman: Kryptowährungen Potenzial noch nicht ausgeschöpft!

PayPal CEO Dan Schulman: Kryptowährungen Potenzial noch nicht ausgeschöpft!

Der CEO des Zahlungsdienstleisters PayPal, Dan Schulman, hat in einem Interview mit der Times erklärt, dass es im Markt der Altcoins noch Chancen gibt. Das Potenzial der Kryptowährungen sei noch nicht voll ausgeschöpft worden.

In Kürze

  • Interview mit Dan Schulman
  • Kryptowährungen Potenzial noch nicht ausgeschöpft?
  • Positive Worte des Innovationstreibers

Dan Schulman bei der Times

Der CEO von PayPal ist für seine Offenheit gegenüber Kryptowährungen bekannt. Spätestens nachdem vor einigen Monaten in den USA der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen auf PayPal ermöglicht wurde, scheint die Krypto-freundliche Richtung des Konzerns klar erkennbar zu sein.

PayPal Logo Kryptowährungen Potenzial

Auch Schulman hat bereits Bitcoin zur Bezahlung von eigenen Schuhen genutzt, erklärte er in einem Interview bei dem Nachrichtenmagazin Times. Wir gehen im Weiteren auf die wichtigsten Punkte des Interviews ein. Zum Ende hin erkennt Schulman, dass Kryptowährungen Potenzial haben, die Welt zu verändern.

Digitale Zahlungen nehmen zu

Denn seit die Corona-Pandemie durch die Politik angetrieben wurde, findet ein verstärkter und auch teils gezwungener Abkehr von Barzahlungen hin zu den digitalen Bezahlungsmöglichkeiten. Auch PayPal hat im Laufe der Corona-Entwicklung immer mehr Käufe abwickeln können. Die Nutzung der Kryptowährungen wurde aufgrund der Corona-Pandemie und der einhergehenden hohen Papiergeld-Inflation sehr stark beflügelt.

Der CEO von PayPal geht auf zwei Dinge ein, welche der Grund für eine Veränderung des Bezahlverhalten des Kundens sind: Zum einen haben wir aufgrund der Freiheitseinschränkungen keine andere Wahl, als den digitalen Weg zu nutzen. Zum anderen wurde aufgrund der Hygiene-Standards in vielen Unternehmen Bargeld fast schon verboten.

Lese dazu: PayPal CEO glaubt an Bitcoin als Zahlungsmittel!

Art des Verkaufens ändert sich

Auf die Frage, wie sein Geschäft in den nächsten 5-10 Jahren aussehen sollte, erklärte Schulman:

Wie locke ich Leute in mein Ladengeschäft? Wie optimiere ich die Lieferung nach Hause? Wie optimiere ich alles, was digital ist, online und offline ist?

Er erklärt, dass der Einzelhandel darüber nachdenken muss, wie er den Verbraucher trifft. Der Supermarkt-Riese aus den USA, Walmart, wollte einen großen Teil von TikTok kaufen. Das lag nur daran, dass sich die Art, den Konsumenten zu erreichen, sehr stark gewandelt hat.

Kryptowährungen Potenzial

Dabei betonte er das Kryptowährungen Potenzial, denn Bargeld habe in den nächsten Jahren einen immer weiter schrumpfenden Markt. Dabei müssen auch Zentralbanken ihre Geldpolitik überdenken und eventuell auch ihr Papiergeld-gestütztes System anpassen.

Dabei wird sich laut Schulman eine drastische Veränderung des Finanzsystems, wie wir es kennen, geben. Eine digitale Infrastruktur muss her. Das Kryptowährungen Potenzial steigt mit jeder dieser Entwicklungen an.

Lese auch: PayPal ebnet Weg für eigene Kryptowährung!

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!

J.P. Morgan warnt vor schwächerem Bitcoin

J.P. Morgan warnt vor schwächerem Bitcoin

Nikolaos Panigirtzoglou, der Managing Director bei J.P. Morgan im Bereich Global Market Strategy hat den Abverkauf des Bitcoins mit seinen Analysten genauer betrachtet.

In Kürze

  • Was ist passiert?
  • Vergleichbare Einbrüche
  • Wie geht es weiter?

Nikolaos Panigirtzoglou:

Zuletzt, als ich derartige Abverkäufe beobachten konnte, kehrten die Käufer rechtzeitig zurück, um tiefere Einbrüche zu verhindern.

Der Bitcoin muss in der Lage sein bald wieder über die 60.000 USD auszubrechen.

Sollte dies nicht der Fall sein, könnte der Abwärtstrend weitergehen und die Momentum Signale zusammenbrechen.

Was ist passiert?

J.P. Morgan

Die Investmentbank hob in Ihrer Notiz einen starken Rückgang der institutionellen Flüsse in Bitcoin bezogene Anlageprodukte hervor.

Des Weiteren erlebten die Bitcoin-Futures-Märkte eine starke Liquidation.

Vergleichbare Einbrüche

Das Szenario welches wir in den letzten Tagen beobachten konnten erinnert an die Einbrüche des Bitcoins Mitte November, Januar und Februar.

Die Experten rund um Panigirtzoglou vermuten, dass damals Händler wie Commodity Trading Advisers (CTA) und Crypto Fonds mit dem Aufbau langer Bitcoin Futures den Markt angeregt und den Positionsaufbau durch Momentum-Trader angeregt haben.

Somit konnte sich der Bitcoin-Kurs schnell erholen.

Wie geht es weiter?

Können wir eine ähnliche Erholung in den nächsten Wochen vernehmen?

Gegen diese Erholung spricht der fortgeschrittenen Impulsabfall und wenige Zuflüsse aus Krypto-Fonds. Des Weiteren hat der Bitcoin in den letzten Tagen immer häufiger charttechnische Widerstände durchbrochen.

Die Momentum Signale werden von hier aus natürlich für mehrere Monate abklingen, da sie immer noch auf einem hohen Niveau sind. Ob wir eine Wiederholung dieser vergangenen Einbruch-Szenarien sehen, bleibt abzuwarten.