Nayib Bukele: Chivo Bitcoin Wallet hat jetzt mehr aktive Nutzer als jede salvadorianische Bank

Nayib Bukele: Chivo Bitcoin Wallet hat jetzt mehr aktive Nutzer als jede salvadorianische Bank

Nach Angaben des Präsidenten von El Salvador nutzen bereits mehr als zwei Millionen Einheimische aktiv das Bitcoin-Wallet Chivo.

In Kürze

  • Chivo Bitcoin Wallet wird von mehr als einem Drittel der Bevölkerung genutzt
  • Seit 7. September offizielles Zahlungsmittel
  • 2,1 Millionen Menschen nutzen das Wallet aktiv

Chivo Bitcoin Wallet wird von mehr als einem Drittel der Bevölkerung genutzt

Chivo Bitcoin Wallet

In nur drei Wochen hat etwa ein Drittel der Bevölkerung El Salvadors begonnen, die Bitcoin-Wallet Chivo aktiv zu nutzen. Der Präsident des Landes teilte mit, dass bald mehr Menschen die App nutzen werden, als sie Bankkonten bei allen lokalen Bankorganisationen zusammen haben.

Das kleinste und am dichtesten besiedelte Land Zentralamerikas hat Anfang des Jahres Geschichte geschrieben, als es ankündigte, Bitcoin innerhalb seiner Grenzen zu legalisieren.

Der Schritt wurde von vielen Seiten kontrovers aufgenommen, von BTC-Befürwortern, die ihn lobten, bis hin zu globalen Organisationen wie dem IWF, die ihn kritisierten.

Seit 7. September offizielles Zahlungsmittel

Nichtsdestotrotz ist El Salvador tatsächlich vorgegangen und hat Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt, was am 7. September offiziell wurde.

Obwohl einige Berichte behaupten, dass es Demonstrationen gegen die Entscheidung gegeben hat, hat das Land bei einigen Gelegenheiten 700 Bitcoin gekauft.

Nach der Legalisierung von BTC versprach Präsident Nayib Bukele den Einheimischen, dass sie Bitcoin im Wert von 30 Dollar erhalten können, wenn sie eine Bitcoin-Wallet namens Chivo herunterladen.

Der Start der App verlief nicht ohne technische Probleme, aber wie der Präsident immer wieder betont, war die Beteiligung bereits beeindruckend.


CoinEX
Anzeige


CoinEx
Anzeige

2,1 Millionen Menschen nutzen das Wallet aktiv

Bukele stellte am Samstag fest, dass 2,1 Millionen Menschen die Wallet bereits aktiv nutzen (nicht nur heruntergeladen). Im Jahr 2019 betrug die Gesamtbevölkerung 6,5 Millionen. Das bedeutet, dass mehr als 30 % der Einheimischen die App nutzen. Dabei fällt auf, dass die Zahl mit der maximalen Anzahl aller Bitcoins identisch ist, was wohl der Grund für den Tweet ist.

Außerdem sagte Bukele, dass die Wallet trotz dieses relativ kurzen Zeitraums von drei Wochen:

Mehr Nutzer hat als jede Bank in El Salvador und sich schnell darauf zubewegt, mehr Nutzer zu haben als alle Banken in El Salvador zusammen.

Präsident El Salvador Bitcoin

Quelle: Twitter

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Letzter Dump vor dem RunUp?

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Letzter Dump vor dem RunUp?

Bitcoin und Ethereum verlaufen momentan ziemlich parallel. Wir steigen langsam, doch die Unsicherheit vor einen möglichen weiteren Dump spürt man. Wie geht es nun also weiter? Welche Widerstände liegen vor uns?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick Wochenende
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin steigt weiterhin langsam aber sicher nach oben. Momentan befinden wir uns direkt an unserem Monatswiderstand. Nachdem wir heute Nacht kurzzeitig bei ca. 44.000 USD waren, befinden wir uns im Moment bei ca. 44.900 USD.

Die 1H-EMA-Ribbons (letzten 21-1H-Durchschnittskurse) haben wir als Support bestätigt. Die nächsten Stunden wir sich nun zeigen, ob wir eine mögliche bearish-divergence im RSI bilden. Das Volumen der Pumps nach oben nimmt stetig ab.

Bitcoin Ausblick Wochenende

Quelle: Tradingview*

Nehmen wir uns nun das Fib. Retracement-Level zur Hilfe und ziehen dieses vom letzten Hoch bei ca. 48.800 USD bis zum letzten Tief bei ca. 39.500 USD, können wir sehen, dass wir direkt über uns das Golden Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Retracement-Level) haben.

Dieses stellt kurzfristig einen wichtigen Widerstand zwischen 45.300 – 45.600 USD für uns dar. Um diesen nachhaltig zu durchbrechen, dürfen wir auf keinen Fall eine bearish-divergence bilden und das Volumen muss deutlich ansteigen.

Ansonsten könnte uns über das Wochenende eine erneute Korrektur drohen, die uns in den Bereich der 42.000 USD bringen könnte. Hier liegt einerseits eine Supportzone, andererseits unser 0.236 Fib. Retracement-Level.


CoinEX
Anzeige


CoinEx
Anzeige

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch bei Ethereum wurden wir bereits am 0.5er Fib. Retracement-Level bei ca. 3.160 USD abgelehnt. Die 1H-EMA-Ribbons geben uns noch zusätzlichen Support. Momentan befinden wir uns bei ca. 3.100 USD.

Hier können wir ebenfalls abfallendes Volumen erkennen. Im Moment kämpfen wir zusätzlich mit dem Monatswiderstand und können diesen nicht nachhaltig durchbrechen. Hier liegen unsere Supportzonen bei ca. 2.890 USD und 2.750 USD.

Über das Wochenende herrscht immer ein deutlich geringeres Handelsvolumen und somit kann es auch zu stärkeren Korrekturen oder Pumps kommen.

Klicke hier für die letzte IOTA und Cardano Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, ADA, AVAX und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Wird im Oktober der erste Bitcoin-ETF von der SEC genehmigt?

Wird im Oktober der erste Bitcoin-ETF von der SEC genehmigt?

Hat das lange Warten auf einen Bitcoin-ETF bald ein Ende? Mike McGlone, der Intelligence Commodity Strategist von Bloomberg, geht von einer Zulassung der SEC Richtung Oktober aus.

In Kürze 

  • Gründe für die Zulassung
  • Kapitalabfluss aus Gold und Silber ETFs
  • Bedeutung für den Bitcoin

Gründe für die Zulassung

Ihm zufolge könnte bereits Ende nächsten Monats der erste Bitcoin-ETF in den USA zugelassen werden. In einem Interview mit Stansberry Investor sagte der Stratege, dass der Hauptgrund für einen solchen Schritt der Wettbewerbsvorsprung sein könnte, den USAs nördlicher Nachbar Kanada derzeit habe.

McGlone:

Es orientieren sich immer mehr Investoren aus den USA nach Kanada, um dort Interesse an einem Bitcoin-ETF […] zu bewerben, nun muss die USA handeln, um vorhandenes Kapital nicht zu missen.

Eine derzeitige Star Investorin hat kürzlich ebenfalls Interesse an einem kanadischen Bitcoin-ETF bekundet. Es handelt sich um niemand geringeren als die Star Investorin Cathie Woods mit ihrem ARK Invest ETF.

Ein Bitcoin-ETF in den USA war für Woods und andere gleichgesinnte Investoren schwer fassbar. Ein Dutzend Anträge lehnt die SEC in den letzten acht Jahren ab oder verzögerte diese. Die SEC äußerte Bedenken über die starke Volatilität und potenzielle Risiken von Marktmanipulationen. ARK hat sich mit der in der Schweiz ansässigen 21 Shares zusammengetan, um einen Antrag zu stellen.


CoinEX
Anzeige


CoinEx
Anzeige

Kapitalabfluss aus Gold und Silber ETFs

Des Weiteren weißt McGlone darauf hin, dass derzeit immer mehr Geld aus Gold ETFs abfließt und in Bitcoin und andere Kryptowährungen umgeschichtet wird.

Bereits seit Anfang der Jahres sind Abflüsse in Gold ETFs erkennbar. Auch die Silber ETFs weisen einen hohen Abfluss seit Jahresanfang auf.

Das abgeflossene Geld könnte eine Alternative in einem Bitcoin ETF finden.

Hier handelt es sich um absurde Summen, welche nicht unterschätzt werden dürfen. 

Was bedeutet dies für den Bitcoin

Aufgrund der institutioneller Zuflüsse in den BTC-Markt könnte eine Bewertung von 100.000 USD erreicht werden.

Wie McGlone bereits am 16. September mit einem Post ankündigte 

Kann Bitcoin 2021 100.000 US-Dollar erreichen?

Fünf Charts zeigen Potenzial – Vergangene #Bitcoin-Handelstrends und das rückläufige Angebot der Kryptowährungen im Vergleich zur Mainstream-Akzeptanz deuten auf einen deutlichen Fortschritt im Jahr 2021 hin, möglicherweise auf 100.000 USD

– Mike McGlone (@mikemcglone11) 16. September 2021

Das US-Finanzministerium straft Krypto Börse wegen Ransomware ab!

Das US-Finanzministerium straft Krypto Börse wegen Ransomware ab!

Das US-Finanzministerium hat bekannt gegeben, dass die ersten Krypto Börsen auf eine schwarze Liste gesetzt werden, da diese laut dem Bericht illegale Handlungen in Zusammenhang mit Ransomware getätigt haben. Dabei übersteigt beträgt das Volumen deutlich mehr als 100 Millionen Dollar.

In Kürze

  • Krypto Börsen werden abgestraft
  • Die Ransomware-Fälle
  • Regulierung geht über die USA hinaus

Finanzministerium straft Krypto Börsen ab

Krypto Börse Gesetz

Die Aufsichtsbehörde der Vereinigten Staaten hat am gestrigen Montag, dem 21. September, bekannt gegeben, dass einige Krypto Börsen im Zusammenhang mit Ransomware-Attacken abgestraft werden. Dabei sollen Gelder in Höhe von mehreren 100 Millionen Dollar gewaschen worden sein.

In dem Bericht wurde als erstes die russische Börse Suex genannt. Diese soll angeblich Transaktionen von acht verschiedenen Ramsomware-Attacken gewaschen und das Geld für illegale Gewinne genutzt haben. Die Ermittlungen in diesem Fall wurden vom FBI geleitet.

Die Ransomware-Fälle

Dabei wurden insgesamt 25 verschiedene Einzahlungsadressen genutzt und über 481 Millionen Dollar in Bitcoin unterschlagen. Dabei handelt es sich nicht nur um Gelder von Ransomware, sondern auch von Darknet-Märkten. Das Extreme in diesem Fall ist, dass das Volumen der Transaktionen so hoch ist, dass mehr als 40% aller bekannten Transaktionen auf der Krypto Börse mit illegalen Handlungen in Verbindung gesetzt werden. Tatsächlich könnte die Börse auch nur für diesen Zweck ins Leben gerufen worden sein.

Dabei scheint der Bericht Kryptowährungen in ein schlechtes Licht zu stellen. Tatsächlich betont das US-Finanzministerium allerdings, dass die meisten Aktivitäten mit virtuellen Kryptowährungen legal seien. Lediglich diese Krypto Börse ist stark in den Fokus der Aufmerksamkeit der Behörden gerückt.

Dabei erklärte das Ministerium:

Einige virtuelle Währungsbörsen werden von böswilligen Akteuren ausgenutzt, aber andere, wie im Fall von SUEX, erleichtern illegale Aktivitäten für ihre eigenen illegalen Gewinne.


CoinEX
Anzeige


CoinEx
Anzeige

Regulierung von Krypto Börse geht über USA hinaus

Dabei geht die Regulierung weit über die Grenzen von den USA hinaus. Zwar ist das nichts neues, dass Amerika die Welt-Polizei spielt, allerdings könnte durch solche Sanktionen die Anzahl an illegalen Aktivitäten mit Kryptowährungen sinken.

Dazu kommentierte die Finanzministerin Janet L. Yellen:

Ransomware und Cyberangriffe fallen großen und kleinen Unternehmen in ganz Amerika zum Opfer und stellen eine direkte Bedrohung für unsere Wirtschaft dar. Wir werden weiterhin hart gegen böswillige Akteure vorgehen. Da Cyber-Kriminelle immer raffiniertere Methoden und Technologien einsetzen, sind wir entschlossen, das gesamte Spektrum an Maßnahmen zu nutzen, einschließlich Sanktionen und regulatorischer Instrumente, um Ransomware-Angriffe zu stören, abzuschrecken und zu verhindern.

Wie ein historisches Kraftwerk in den USA 3x mehr durch Bitcoin verdient!

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Downtrend beendet?

Bitcoin und Ethereum Chartanalyse – Downtrend beendet?

Bitcoin und Ethereum befinden sich weiterhin in einer riskanten Phase. War es das bereits mit dem Downtrend? Oder müssen wir mit einem erneuten Dump rechnen in den nächsten Tagen?

In Kürze

  • Bitcoin Chartanalyse
  • Bitcoin Ausblick
  • Ethereum Chartanalyse

Bitcoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Bitcoin befindet sich weiterhin in einer volatilen Phase. Heute Nacht waren wir kurzzeitig unter unserer wichtigen 40.000 USD Marke. Mittlerweile befinden wir uns wieder bei ca. 42.200 USD und konnten uns etwas erholen.

Unser Monatssupport S1 hat uns heute Nacht bei ca. 39.500 USD gute Unterstützung gegeben und wir wurden sofort wieder mit guten Kaufvolumen aufgekauft. Im Moment befinden wir uns an einer kleinen Widerstandszone.

Doch war es das wirklich schon mit der Korrektur?

Bitcoin Ausblick

Quelle: Tradingview*

Auf dem 1H-Chart können wir die mögliche Bildung eines inverse Head&Shoulders-Patterns erkennen. Die Widerstandslinie (Grün), ist gleichzeitig die Neckline des Patterns, welches wir für ein bullishes Breakout durchbrechen müssen.

Sollten wir es nicht durch diese schaffen und die 1H-EMA-Ribbons nicht als Support bestätigen, könnten wir noch einmal eine Korrektur sehen. Wichtig ist, dass wir die 39.500 USD halten, ansonsten könnten wir noch einmal in den Bereich der 37.000 – 38.000 USD zurückfallen.

Dort befindet sich weiterhin unser Golden-Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Retracement-Level) der Aufwärtsbewegung von 29.000 – 52.800 USD.


CoinEX
Anzeige


CoinEx
Anzeige

Ethereum Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Auch Ethereum (ETH) musste in den letzten Tagen deutlich einstecken. Heute Nacht waren wir zwischenzeitlich bei unter 2.700 USD. Mittlerweile befinden wir uns wieder über 2.950 USD und könnten bullish ausbrechen.

Auf dem 1H-Chart sehen wir, dass Ethereum momentan die grüne Downtrendlinie nach oben durchbrochen hat. Außerdem können wir steigendes Volumen erkennen. Nun gilt es, diese Widerstandslinie als Support zu bestätigen und dann in Richtung der 3.100 USD mit ansteigenden Volumen zu steigen.

Hier befindet sich unser nächster großer Monatswiderstand und unser letztes Hoch. Dieses müssen wir unbedingt übertreffen, um den Downtrend zu beenden.

Klicke hier für die letzte Bitcoin Chartanalyse.

Für eine technische Analyse von Bitcoin, Ethereum, FTT, AVAX und aktuellen Ereignissen hat der Autor dieses Video erstellt:

Do Your Own Research!

Diese Analyse ist nur eine Beschreibung verschiedener Indikatoren und stellt die eigene Meinung des Autors dar.

Dies ist keine Anlageberatung!

Eine umfassende Eigenrecherche ist immer Voraussetzung für ein Investment!

Führende brasilianische Investmentbank BTG Pactual ermöglicht Kauf von Kryptos

Führende brasilianische Investmentbank BTG Pactual ermöglicht Kauf von Kryptos

Die 80 Mrd. schwere Investmentbank BTG Pactual zählt zu den führenden Investmentbanken Brasiliens. Bereits 2019 ist die Bank zum ersten Mal in Kontakt mit Kryptowährungen getreten. In einer Mitteilung gibt die Bank nun an, eine App zu initialisieren, die den Kauf von Bitcoin und Ethereum ermöglicht.

In Kürze

  • Inflation in Brasilien
  • Anhebung des Leitzinses
  • Mit BTG Pactual Kryptos kaufen

Inflation in Brasilien

Die südamerikanische Wirtschaft trifft die Corona Krise und weitere Rückschläge stark. Einige Länder weisen dort eine hohe Inflation auf. In Europa beträgt die durchschnittliche Inflationsrate für dieses Jahr derzeit rund 2,9 %. In Deutschland liegt diese Rate derzeit bei knapp 3,4%.

Diese Inflation ist höher als die letzten Jahre. Andere Staaten haben jedoch mit viel höheren Inflationen zu kämpfen. Brasilien gehört mit knapp 9,7% zu einem der Länder, das die höchsten Inflationsraten überhaupt aufweist. Die einzigen Staaten, deren Inflation noch höher sind, ist die Türkei mit 17,8% und Argentinien mit 47% Inflation.

Diese Entwertung des Geldes sorgt für Aufruhr unter der Bevölkerung. Argentinien geht in dieser Hinsicht einen Schritt in die richtige Richtung. In El Salvador gilt Bitcoin seit dem 7. September als gesetzliches Zahlungsmittel. Der argentinische Präsident, Alberto Fernández, machte bereits Andeutungen, dies ebenfalls in Betracht zu ziehen.

BTG Pactual

Anhebung des Leitzinses

Bereits seit Mitte März diesen Jahres war für die Drahtzieher in Brasilien bekannt, dass die Inflation des Schwellenlandes weiterhin enorm in die Höhe steigen würde, wenn nichts dagegen unternommen wird. Mitte letztes Jahr lag die Inflation noch bei 2% – innerhalb eines Jahres hat sich diese mehr als vervierfacht.

Um die Inflation auszubremsen wurde in diesem Jahr schrittweise immer wieder der Leitzins von der brasilianischen Notenbank erhöht. Während der Leitzins im März diesen Jahres noch bei 2% lag, ist dieser Stück für Stück auf mittlerweile 5,25% angestiegen.

Mit BTG Pactual Kryptos kaufen

Der erste Kontakt der Investmentbank BTG Pactual mit Kryptowährungen war bereits im Jahre 2019. In diesem Jahr hat die Bank den Security Token ReitBZ auf den Markt gebracht, der für den Immobilien Markt konzipiert wurde.

Zwei Jahre später erklärt ein Sprecher der führenden Investmentbank Brasiliens gegenüber der Rio Times, dass ein weiteres Kryptoprojekt geplant sei. BTG Pactual ist auf dem Weg, eine App zu erschaffen, die es ihren Nutzern ermöglichen soll, direkt Bitcoin und Ethereum zu kaufen. Das Projekt, das den Namen Mynt trägt, soll im Nachgang mit weiteren Kryptowährungen erweitert werden.

Andre Porthilo, Leiter für digitale Vermögenswerte bei BTG Pactuals, erklärt:

Im ersten Moment werden wir die beiden wichtigsten [digitalen] Vermögenswerte auf dem Markt habem, aber wir werden im Laufe der Zeit auch andere Kryptowährungen für den Handel einbeziehen. Wir werden eine vollständige Plattform mit Blockchain-basierten Vermögenswerten haben.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!