XRP-Klage: SEC-Ablehnung früherer Kommentare zu Ethereum stimmt nicht!

von | Nov 25, 2021 | News, Ripple

Die SEC weigert sich seit Monaten ein Update zur XRP-Klage zu veröffentlichen. Die Kommission antwortete per E-Mail und behauptet auch früher keine Kommentare zu Ethereum gegeben zu haben. Das stimmt allerdings nicht.

In Kürze

  • XRP-Klage nimmt kein Ende

  • Ist die SEC voreingenommen gegenüber XRP?

  • Fragwürdige Argumentation

XRP-Klage nimmt kein Ende

Das jüngste Update in der laufenden Social-Media-Schlacht, die von der XRP-Community in Bezug auf die XRP-Klage geführt wird, sah sich die Community vor kurzem vereint, um die SEC für eine E-Mail-Antwort der Kommission zu kritisieren, die auf Twitter durchgesickert ist.

Laut dem Screenshot der E-Mail behauptet die SEC, dass sie sich nie öffentlich zum Status von Ether geäußert hat, obwohl die Rede von Hinman, einem Mitarbeiter der SEC, aus dem Jahr 2018 noch auf der Website der Kommission verfügbar ist. Darüber hinaus erläuterten sie ihren Entscheidungsprozess, um zu bestimmen, ob eine Kryptowährung ein Wertpapier ist oder nicht.

Dies schrieb die SEC in einer Mail:

Bitte beachten Sie, dass die SEC keine öffentlichen Erklärungen zum Status von Ethereum abgegeben hat. Außerdem ist zu beachten, dass die Entscheidung, ob eine Kryptowährung als Wertpapier gilt, von den Eigenschaften und der Verwendung der Kryptowährung abhängt. Außerdem sind Kryptowährungsbörsen keine regulierten Wertpapierbörsen.

Ist die SEC voreingenommen gegenüber XRP?

Laut den jüngsten Erkenntnissen sind die starken Ähnlichkeiten in den Operationen von XRP und ETH sowohl für die Community als auch für die Kommission mehr als offensichtlich gewesen. Dennoch greift die SEC den XRP weiterhin nur mit sehr teuren und langwierigen Prozessen an, da es sich um ein nicht registriertes Wertpapier handelt.

SEC-Chef Grundfest kommentierte diese Angelegenheit bereits vor der Einreichung der Klage und beanstandete die Haltung der SEC mit den Worten:

XRP sicherheitsrechtliche Verpflichtungen aufzuerlegen, während ETH unberührt bleibt, wirft grundlegende Fragen zur Fairness bei der Ausübung des Ermessens der Kommission auf.

Fragwürdige Argumentation

Die SEC selbst machte fragwürdige Argumente, als sie anfing, rigoros für den DPP-Streit zu kämpfen und weiterhin versuchte, die Beweise geschwärzt oder unter Verschluss zu halten. Zu diesen Beweisen gehörten die beiden Dokumente, die sich auf die Treffen der SEC mit Anwaltskanzleien beziehen, sowie die E-Mail-Spur, die sich auf Diskussionen mit einer dritten Partei bezieht, die von der SEC die Anweisung erhalten hat, ihre digitalen Vermögenswerte gemäß dem in Hinmans Rede vom 14. Juni 2018 dargelegten Rahmen zu analysieren.

Es bleibt ein fader Beigeschmack, denn die Vergleichbarkeit der beiden Prozesse ist offensichtlich. Die XRP-Klage komplett anders zu beurteilen als das Vorgehen gegen Ethereum ist fragwürdig.

Diskutiere mit!

Trete im offiziellen Krypto Guru Talk-Room mit der gesamten Community in Kontakt und lerne die Menschen hinter der Website kennen!

Komm in unseren kostenlosen Telegram Channel und erhalte die News als erster!


Kaufe und verfolge Krypto in The Crypto App

Tracker • Wallet • Portfolio • Alarme • Widgets


Der Krypto Starterguide

In diesem kostenlosen Krypto Starterguide geben wir Dir einen tiefen Einblick in Themen wie Bitcoin, Kryptowährungen, Mining, Blockchain und Wallets! Du bist Anfänger? Dann ist dieser Guide ideal für Dich!

Klicke auf den Banner und erhalte sofort Zugriff auf die exklusiven Informationen!