Chainlink und HBAR – Altcoin Chartanalyse

Chainlink und HBAR – Altcoin Chartanalyse

Ihr habt euch dieses Wochenende für Chainlink und HBAR als Chartanalyse entschieden. Wie ist es Chainlink seit unserer letzten Analyse gegangen? Welche Aussichten sehen wir bei HBAR?

In Kürze

  • Chainlink Chartanalyse
  • Chainlink Tageschart
  • HBAR Chartanalyse

Blockpit

Chainlink Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Chainlink hat sich seit unserer letzten Analyse genauso bewegt, wir wir es erwartet haben. Die grüne Widerstandsbox konnte jedoch noch immer nicht nachhaltig verlassen werden.

Momentan traden wir bei ca. 7,70 USD in einer Konsolidierungsphase. Das Handelsvolumen hat die letzte Tage deutlich abgenommen, was in nächster Zeit auf einen ersten Move schließen könnte.

Der RSI befindet sich in einem leicht überkauften Bereich. Somit ist auf den kleineren Zeiteinheiten von einer kleinen Korrektur auszugehen. Diese könnte uns auf ca. 7,20 USD führen, da dort der Monatssupport P liegt.

Chainlink Tageschart

Quelle: Tradingview*

Sollten wir die o.g. Korrektur bekommen, wird es entscheidend sein, den letzten Widerstand bei ca. 8,23 USD zu durchbrechen. Zuletzt haben wir es nicht einmal mehr in die Nähe geschafft.

Schaffen wir es jedoch diesen Widerstand impulsiv und vor allem mit deutlich mehr Handelsvolumen zu durchbrechen, stehen die Chancen gut für eine kurzfristige Rallye.

Diese könnte uns auf ca. 9,50 – 9,70 USD führen. Dort befindet sich einerseits unser letztes Hoch und andererseits der Monatswiderstand R1. Somit könnten wir hier dann mit der ersten Korrektur rechnen.

Blockpit

HBAR Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

HBAR kämpft ebenfalls noch mit der Widerstandsbox. Einen wirklichen Durchbruch haben wir hier bisher nicht geschafft und auch der RSI ist in einem überkauften Bereich angekommen.

Momentan traden wir bei ca. 0,0769 USD. Ein Rücksetzer ist auch hier wahrscheinlicher. Vor allem der Bereich um 0,07 USD sticht hier ins Auge, da wir hier Monatssupport P und den 200-SMA (letzten 200-Durchschnittskurse) in der Nähe liegen haben.

Von hier aus könnten wir dann eine Rallye starten, welche uns bis ca. 0,09 – 0,095 USD führen könnte. Dort liegt unsere nächste Widerstandsbox und das letzte Hoch von unserem Abwärtstrend.

Klicke hier für die letzte Monero und BinanceCoin Chartanalyse

Trading-Campus

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030

Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030

In dieser Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030 analysieren wir den genauen Aufbau der Blockchain-Struktur dahinter. Durch Sharding und andere Implikationen soll hier eine schnellere Skalierung ermöglicht werden. Danach prüfen wir die Entwicklung anhand verschiedener Experten-Meinungen und runden die Prognose mit einer technischen Chartanalyse ab.

In Kürze

  • Was ist das NEAR Protocol Coin?
  • Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030: Die Risiken von Staking
  • Der Einsatz von Sharding
  • NEAR Protocol Prognose: Fokus auf dApps
  • Die Roadmap soll optimieren
  • Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030: Die Meinung von Experten
  • Eine technische Chartanalyse zu NEAR Protocol
  • Fazit zur Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030

Aktueller NEAR Coin Kurs

Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030

Das NEAR Protocol möchte durch eine innovative Blockchain-Struktur glänzen. Daher wird dort auch kein Proof-of-Work-Mechanismus, wie beim Bitcoin genutzt, sondern der Proof-of-Stake. Dabei soll vor allem die Debatte rund um die Skalierung von Bitcoin angestoßen werden. Denn zwar ist die Bitcoin-Blockchain durch den Proof-of-Work eines der sichersten Netzwerke der Welt, allerdings wird die Skalierung in der Praxis meistens von Secound-Layer-Lösungen abgewickelt, die nicht direkt auf dieser Main-Chain operieren.

Beim NEAR Protocol soll eine schnelle Abwicklung an Transaktionen auch auf der Main-Chain möglich sein. Mit einer Block-Zeit von einer Sekunde ist diese auch deutlich geringer, als beim Bitcoin. Denn dort wird nur alle 10 Minuten ein neuer Block gefunden. Dabei wird klar, dass das NEAR Protocol durch die veränderte Blockzeit stark auf eine höhere Skalierung ausgelegt ist.

NEAR Protocol Prognose: Die Risiken von Staking

Trotzdem birgt das Proof-of-Stake-Protokoll auch einige Risiken mit sich. Denn durch die Ausschüttungen an Eigentümer von Token, wird auf Dauer eine Zentralisierung erzeugt. Dabei steigen die Anteile von großen Marktteilnehmern, bis diese letztendlich zu Monopolen heranwachsen. Der Proof-of-Work-Mechanismus von Bitcoin hat eine logische Grenze von 50% – ein gutartiger Miner würde niemals über diese Grenze steigen, da sonst die dezentrale Struktur in Gefahr ist und damit der Preis fällt, was die wirtschaftliche Grundlage des Miners zerstört.

Daher ist das Proof-of-Stake von NEAR sehr innovativ, trotzdem gibt es ein großes Problem mit einer möglichen Zentralisierung.

NEAR Protocol Prognose 2022

Der Einsatz von Sharding

Dabei soll der große, dezentrale Vorteil beim Bitcoin – die Sicherheit – beim NEAR Protocol durch den Einsatz der Sharding-Technologie realisiert. Hier zieht die innovative Plattform einen Vergleich zu Ethereum. Denn diese Plattform ist die aktuell am meisten für dezentrale Anwendungen (dApps) genutzte weltweit. Trotzdem sind nur circa 20 Transaktionen in der Sekunde möglich. Um eine Alternative zu Ethereum zu schaffen, ist der Markt um Staking Produkte stark am wachsen, was für die NEAR Protocol Prognose 2022 entscheidend ist.

Denn durch die hohe Auslastung von Ethereum und der verhältnismäßig komplexen Struktur, kommt die Plattform in der Praxis immer wieder an ihre Grenzen. Anfang Mai 2021 sind die Transaktionskosten daher in schwindelerregende Höhen geschossen. Zwischenzeitlich waren diese einige Wochen lang über tausende Euro hoch. Wenn Du also eine Transaktion machen musstest, hat diese mehr gekostet, als ein Ethereum in diesem Zeitraum gekostet hat.

Das Problem von Ethereum und die Sicherheit von Bitcoin sollen beim NEAR Protocol durch Sharding garantiert werden. Ein Blick auf das Team von NEAR zeigt die Kompetenz in diesem Bereich. Denn drei ehemalige MemSQL-Ingenieure sind hier für die Entwicklung von Sharding und Cross-Shard-Transaktionen verantwortlich. Dazu gehören ehemalige Google und Microsoft-Mitarbeiter, die hohe Erfahrungen beim Aufbau von verteilten Systemen aufweisen.

Dabei soll das Sharding das ewige Zentralisierungsproblem von anderen Proof-of-Stake-Plattformen verhindern. Denn es muss nicht jeder Knoten alle Aufgaben ausführen, wie es zum Beispiel beim Proof-of-Stake-Projekt EOS der Fall war, sondern nur einen kleinen Teil davon. Hierbei spricht man von Fragmenten. Ein Shard, also ein Netzwerkteilnehmer, der die Anforderungen für das Sharding erfüllt, wird so einem Fragment der Blockchain zugeordnet und bearbeitet dieses. Für die NEAR Protocol Prognose ist diese besondere Art des Shardings für die Entwicklung besonders wichtig.

Ob sich in Zukunft so das Problem der Zentralisierung aus den Weg räumen lässt, wird sich zeigen. Denn leider können trotz alle dem Monopolstrukturen entstehen, indem ein einzelner Marktteilnehmer einen großen Anteil aller bestehenden Shards innehält. Laut den Entwicklern von NEAR Protocol soll es ausreichen, einen einfachen Cloud-Anbieter dafür zu nutzen.

NEAR Prognose: Fokus auf dApps

Ein wichtiger Bestandteil von NEAR ist der Fokus auf dezentrale Anwendungen. Denn ähnlich wie bei Ethereum oder Polkadot können verschiedene dezentrale Projekte aufgebaut werden. Dadurch können in Zukunft viele verschiedene StartUps bei NEAR eine Basis nutzen, um ihre Ideen zu realisieren.

Zu solchen dApps zählen neben Non Fungible Token (NFT) auch dezentrale autonome Organisationen (DAO). Dezentrale Finanzen (DeFi) soll ebenfalls ein großer Bestandteil der Plattform werden. Die Ähnlichkeit zu anderen Blockchain-Projekten bei den Anwendungsfällen ist verblüffend, weshalb dies auch ein wichtiger Faktor in der Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030 ist.

Roadmap soll optimieren

Die Roadmap fokussiert sich vor allem auf eine kontinuierliche Verbesserung der Gas-Gebühren. Denn diese sind bei Ethereum aktuell enorm gestiegen, sodass sich viele Nutzer gar keine Transfers mehr leisten können. Daher ist hier ein großer Fokus auf Optimierung. Darüber hinaus sollen die Prozesse im Bezug auf Smart Contracts angepasst werden. Dadurch ist es Nutzern günstiger möglich, dezentrale Anwendungen zu starten.

Wie Staking mit NEAR starten?

Um das Staking mit NEAR zu starten, benötigst Du entweder die NEAR-Wallet oder einen Dienstleister, bei dem Du NEAR-Token einzahlst. Sobald diese bei einem Validator hinterlegt wurden, den Du selbst auswählst, läuft das Staking automatisch. Dabei werden 5% NEAR-Token jedes Jahr generiert. Die Staking-Erlöse gibt es solange, bis 1,25 Milliarden NEAR-Token erschaffen wurden.

Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030: Die Meinung von Experten

Im weiteren Verlauf der Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030 betrachten wir verschiedene Expertenmeinungen zur zukünftigen Entwicklung des Kurses. Bedenke dabei stets, dass es sich nie um eine Anlageberatung oder um eine Empfehlung zum Kauf handelt. Die Analysen der einzelnen Plattformen sind lediglich die Meinung der jeweiligen Chartanalysten.

Priceprediction.net

Für die NEAR Protocol Prognose 2022 setzen die Experten von priceprediction.net einen Höchststand von 9 USD pro Coin an. Der durchschnittliche Preis für 2022 soll dieses Jahr demnach 8 USD betragen. Bis 2024 soll sich der durchschnittliche Preis auf über 18 USD mehr als verdoppeln.

Tradingbeasts.com

Die Kollegen von tradingbeasts.com sehen bis zum Dezember 2022 einen stärkeren Anstieg, als priceprediction.net. Laut den Chartanalysten geht der Kurs in diesem Monat auf einen Höchststand von 9,80 USD. 2023 sollen die 10 USD durchbrochen werden. Allerdings scheint die Analyse bis 2024 deutlich konservativer auszufallen, die 11 USD Marke wird bis dahin nicht überschritten.

Walletinvestor.com

Die Analysten von walletinvestor.com sehen einen deutlichen stärkeren Anstieg. Bis Mitte 2023 soll der Kurs von NEAR Protocol auf einen Höchststand von bis zu 25 USD steigen. Hier wird allerdings lediglich eine klassische Trendlinie genutzt, welche mögliche Bärenmärkte nicht wirklich anzeigt.

NEAR Prognose 2022: Eine technische Chartanalyse

Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030 Chartbild

NEAR konnte in den letzten Tagen ordentlich zulegen und befindet sich nun in unserer grünen Widerstandszone. Momentan traden wir bei ca. 4,415 in einem Uptrend.

Auf dem 4H-Chart haben nun eine bearish-divergence gebildet, was in dieser Zone kein gutes Zeichen ist und erst einmal in den nächsten Stunden für einen Rücksetzer spricht.

Hier wird der Bereich um 3,70 USD interessant. Dort befindet sich der 200-SMA und das Golden-Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Retacement-Level) der Aufwärtsbewegung.

NEAR Tageschart

Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030 TA

Auch der Blick auf den Tageschart sieht nicht wirklich bullish aus. Wir haben keinen Tagesschluss über der grünen Box geschafft und auch hier eine bearish-divergence gebildet.

Das Handelsvolumen ist ebenfalls abnehmend. Somit spricht kurzfristig vieles dafür, dass wir uns erst einmal eine Etage tiefer begeben und hier neue Kraft tanken für einen erneuten Pump.

Nachhaltig müssen wir die 4,63 USD durchbrechen um die 5,20 USD in Angriff nehmen zu können. Hier liegt dann eine noch größere Widerstandsbox.

Fazit zur Near Protocol Prognose: NEAR Kurs 2022, 2025 und 2030

Tatsächlich ist das NEAR Protocol durch seine innovative Struktur mit Sharding gut durchdacht. Trotzdem ist die Gefahr der Zentralisierung vorhanden, denn beim Staking werden oftmals die ersten Teilnehmer deutlich stärker belohnt, als die letzten. Aufgrund der hohen Produktvariationen am Krypto-Markt gibt es viele Projekte, die einen ähnlichen Ansatz im Bezug auf Skalierung und dezentrale Anwendungen verfolgt, wie NEAR.

Daher ist die Konkurrenz groß. In Zukunft könnte es auch ein anders Projekt geben, das die Nutzung von Sharding besser realisiert, als NEAR. Trotzdem zählt das NEAR Protocol aktuell zu einen der größten Plattformen für DeFi-Anwendungen weltweit.

Klicke hier und gelange zu allen Krypto Guru Prognosen!

Monero und BinanceCoin – Altcoin Chartanalyse

Monero und BinanceCoin – Altcoin Chartanalyse

Heute sehen wir uns ausführlich Monero und BinanceCoin an. Monero hat zuletzt ja immer wieder bewiesen, wie unbeeindruckt er von der Gesamtlage ist. Wird sich dies nun ändern? Was tut sich bei BinanceCoin?

In Kürze

  • Monero Chartanalyse
  • Monero Tageschart
  • BinanceCoin Chartanalyse
  • BinanceCoin Tageschart

Blockpit

Monero Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Monero (XMR) befindet sich weiterhin in einem intakten Uptrend. Dieser hat sich zuletzt noch einmal deutlich verstärkt. Nun befinden wir uns an einem wichtigen horizontalen Widerstand.

Momentan traden wir bei ca. 161 USD und konsolidieren seit einiger Zeit genau unter diesem wichtigen Widerstand. Bisher haben wir es nicht mit einem 4H-Close über die Marke von 165 USD geschafft. Dies wird jetzt entscheidend werden.

Der RSI befindet sich in einem neutralen Bereich und das Handelsvolumen nimmt deutlich ab. Dies spricht für einen zu erwartenden Move. Die Zeichen stehen also gut, dass wir beim nächsten Anlauf diesen Bereich durchbrechen können.

Monero Tageschart

Quelle: Tradingview*

Auch auf dem Tageschart können wir deutlich erkennen, dass das Handelsvolumen am Abnehmen ist. Der RSI ist zwar auf Tagesbasis deutlich höher, trotzdem haben wir noch Luft nach oben.

Schaffen wir es, den Widerstand zu brechen, sollten wir keine Probleme haben einen Move bis ca. 177 USD zu sehen. Dort liegt der nächste Monatswiderstand R1, wo wir eine erste Gegenreaktion sehen sollten.

Brechen wir jedoch den Uptrend vorher, liegt der erste Support bei ca. 143 USD. Dort liegen die Daily-EMA Ribbons und der Monatssupport P.

Blockpit

BinanceCoin Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

BinanceCoin (BNB) hat zuletzt eine starke Rallye hingelegt und das technische Preisziel unseres Ascending-Triangles erreicht. Seitdem kennen wir nur eine Richtung – und zwar nach oben.

Momentan traden wir bei ca. 316 USD und kommen nun an unseren Monatswiderstand R1 bei ca. 319 USD. Gleichzeitig hat sich eine bearish-divergence im 4H-Chart gebildet.

Dies spricht erst einmal für eine kleine Korrektur. Erster Anlauf wäre der Bereich zwischen 280 – 290 USD. Bricht dieser Bereich geht es noch einmal deutlich tiefer Richtung 250 USD. Dort liegt der Monatssupport P und 200-SMA (letzten 200 Durchschnittskurse/lila).

BinanceCoin Tageschart

Quelle: Tradingview*

Auf dem Tageschart ist der RSI bereits deutlich in einem überkauften Bereich angekommen. Bisher haben wir dort aber keine bearish-divergence ausgebildet und könnten somit noch etwas steigen.

Jedoch sind die Widerstände zwischen 319 – 333 USD sehr stark, weshalb es fraglich ist, ob die Kraft hierfür noch reicht. Es spricht mehr für eine kleine Korrektur um auch den Uptrend ggf. noch einmal zu testen.

Klicke hier für die letzte Fantom und Ripple Chartanalyse.

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

Fantom und Ripple – Altcoin Chartanalyse

Fantom und Ripple – Altcoin Chartanalyse

Heute sehen wir uns Fantom und Ripple ausführlicher an. Nachdem die Märkte sich zuletzt wenig bewegt haben, sehen wir uns an, welche Level in der nächsten Zeit entscheidend werden könnten. Wie geht es weiter?

In Kürze

  • Fantom Chartanalyse
  • Fantom Tageschart
  • Ripple Chartanalyse
  • Ripple Tageschart

Blockpit

Fantom Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Fantom (FTM) befindet sich momentan an einem wichtigen horizontalen Widerstand. An diesem wurden wir bereits mehrere Male zurückgewiesen und versuchen nun ein erneutes Breakout.

Momentan traden wir bei ca. 0,358 USD. Auf dem 4H-Chart haben wir im RSI noch etwas Luft nach oben, um diesen Widerstand durchbrechen zu können und somit zumindest kurzfristig etwas zu steigen.

Denn direkt darüber befindet sich der Monatswiderstand R1, welcher enorm wichtig werden wird. Dieser liegt bei ca. 0,39 USD und würde gleichzeitig ein höheres Hoch bedeuten und den Downtrend erst einmal brechen.

Fantom Tageschart

Quelle: Tradingview*

Auf dem Tageschart wäre es wichtig, dass wir diesen Widerstand brechen. Das Handelsvolumen hat jedoch deutlich abgenommen. Somit benötigen wir einen impulsiven Move nach oben.

Des Weiteren befinden wir uns weiterhin in einem Uptrend. Somit wäre es Wünschenswert vom Monatswiderstand R1 abzuprallen und den alten Widerstand als Support zu bestätigen.

Von hier aus könnten wir dann mit erneuten starken Handelsvolumen bis ca. 0,44 USD steigen. Bricht jedoch der Uptrend vorher, ist von einer erneuten Korrektur auszugehen, welche bis ca. 0,26 USD gehen könnte.

Blockpit

Ripple Chartanalyse

Quelle: Tradingview*

Ripple (XRP) hat es leider nicht geschafft, den horizontalen Widerstand als Support zu bestätigen. Zwar haben wir ein voluminöses Breakout gesehen, jedoch konnte der Retest nicht standhalten.

Momentan traden wir bei ca. 0,37 USD an unserem Monatsupport P. Der RSI befindet sich in einem neutralen Bereich und das Handelsvolumen hat zuletzt deutlich abgenommen.

Solange wir den Bereich um 0,36 USD nicht mit einem 4H-Close durchbrechen, sollten wir weiterhin konsolidieren, ansonsten droht eine Korrektur bis ca. 0,34 USD.

Ripple Tageschart

Quelle: Tradingview*

Auf dem Tageschart wird es sehr wichtig sein, dass wir den horizontalen Widerstand als Support bestätigen. Erst dann können wir einen neuen Anlauf in die obere Widerstandsbox starten.

Dort liegt zusätzlich noch der Monatswiderstand R1, an welchen wir im Juli zurückgewiesen wurden. Somit ist es wichtig, dass wir hier nicht gleich wieder abverkauft werden.

Bricht, wie oben angesprochen, der Bereich um 0,36 USD, könnten wir erst eine Korrektur bekommen und dann eine Seitwärtsphase, bis wir genug Kraft haben, um erneut den Bereich um 0,37 – 0,38 USD anzulaufen.

Klicke hier für die letzte Bitcoin und Ethereum Chartanalyse.

Kryptowährungen

Zahlungsmethoden

Zum Erfahrungsbericht

Gebühren

0,75 %

20€ in BTC sichern

✅ Firmensitz in DE

✅ Anfängerfreundlich

✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

krypto-guru.de

20€ in BTC geschenkt
✅ Firmensitz in DE
✅ Anfängerfreundlich
✅ Sparplan möglich

Testergebnis

92%

07/2022

Sehr gut

Mining von Zuhause: Diese Kryptowährung macht es möglich!

Mining von Zuhause: Diese Kryptowährung macht es möglich!

Immer wieder wird davon geredet, dass Mining von Zuhause nicht möglich ist. Das trifft für die meisten Kryptowährungen und vor allem auf Bitcoin zu. Es gibt dennoch Möglichkeiten, Mining von Zuhause zu betreiben. Darauf möchte ich im heutigen Artikel eingehen.

In Kürze

  • Mit Ethereum Classic Mining von Zuhause möglich?

  • Was ist Ethereum Classic?

  • Die Geburtsstunden von Ethereum Classic

  • Was ist der Ethereum Merge?

  • Antpool unterstützt ETC-Netzwerk

  • Hashrate folgt dem ETC-Kurs

  • Kommen 20-40% der Ethereum Miner zu Ethereum Classic?

  • Fazit zu Ethereum Classic

Blockpit

Mit Ethereum Classic Mining von Zuhause möglich?

Der Wert von Ethereum Classic ist in die Höhe geschnellt, da seine Position als abbaubarer Vermögenswert durch den bevorstehenden Wechsel seines Konkurrenten Ethereum zum Proof-of-Stake gestärkt wurde. Das bedeutet, dass Ethereum nicht mehr gemined werden kann.

Der Preis von Ethereum Classic (ETC) ist im letzten Monat um über 130 % gestiegen. Diese Gewinne scheinen durch den bevorstehenden Übergang von Ethereum (ETH) von Proof-of-Work zu Proof-of-Stake getrieben worden zu sein.

Was ist Ethereum Classic?

Das Hauptziel des Ethereum Classic-Projekts war es, das Überleben der ursprünglichen Ethereum-Blockchain zu sichern, nachdem im Jahr 2016 die Entscheidung getroffen wurde, die Ethereum-Chain zu spalten, um 60 Mio. US-Dollar an ETH wiederherzustellen, die beim berüchtigten DAO-Hack gestohlen wurden.

Der Schritt war umstritten, weil er dem Ethos von Ethereum und den meisten anderen Kryptowährungen zu dieser Zeit zuwiderlief, dass Code Gesetz ist und Dezentralisierung bedeutet, dass niemand eingreifen und die Richtung eines Projekts willkürlich ändern kann.

Die Geburtsstunden von Ethereum Classic

So wurde Ethereum Classic geboren – eine glaubwürdige Alternative für Menschen, die mit der DAO-Rettung und der von der Ethereum Foundation eingeschlagenen Richtung nicht einverstanden waren. Wie Ethereum unterstützt es intelligente Verträge und dezentrale Anwendungen (dApps). Sein nativer Token ist ETC.

Während ETC mit ASIC-Maschinen geschürft werden kann, kann es auch auf Desktop-Maschinen geschürft werden, was bei größeren Blockchains eine Seltenheit ist. Eine vollständige Liste der Mining-Ressourcen für Ethereum Classic finden Sie hier.

Mining von Zuhause

Was ist der Ethereum Merge?

Das größere Ethereum-Netzwerk (ETH) wird am 19. September im Rahmen des Merge-Upgrades eine Änderung des Konsensmodells erfahren. Am 15. Juli veröffentlichte der leitende Ethereum-Entwickler Tim Beiko einen Zeitplan für das Merge-Upgrade mit konkreten Terminen für wichtige Ereignisse, einschließlich des endgültigen Starttermins. Seit diesem Tag ist der Preis von ETC um ~140% gestiegen.

Ethereum-Gründer Vitalik Buterin hat eingeräumt, dass viele Investoren in ETC investieren, da sich Ethereum auf den Übergang zu Proof-of-Stake zubewegt. Während der kürzlich zu Ende gegangenen Etherem-Community-Konferenz in Paris lud Buterin die ETH-Community ein, ETC zu verwenden, wenn sie PoW bevorzugen. Er bezeichnete es als „eine total gute Chain“.

Antpool unterstützt ETC-Netzwerk

Kurz nach der Konferenz gab Antpool, einer der größten Kryptowährungs-Mining-Pools der Welt, bekannt, dass er 10 Millionen US-Dollar investiert hat, um Entwickler im ETC-Netzwerk zu unterstützen. Sie wollen den Wohlstand von ETC aufbauen und die Layer-2-Skalierbarkeit des Netzwerks durch erstklassige Skalierungslösungen erhöhen und gleichzeitig führende ETC-Projekte fördern. Die Tatsache, dass Antpool, ein bedeutender Proof-of-Work-Mining-Pool, in ETC investiert, signalisiert, dass ETC in der Lage ist, eine führende PoW-Option nach dem Wechsel von ETH zu PoS zu werden.

In der Dokumentation von Ethereum Classic wird auf die Verpflichtung des Netzwerks verwiesen, ein Proof-of-Work-Netzwerk zu bleiben:

Ethereum Classic hat sich langfristig dem Proof-of-Work verschrieben, einem bewährten Konsensmechanismus, der eine solide Grundlage für den Aufbau unaufhaltsamer Anwendungen bietet.

Darüber hinaus deutet die Dokumentation darauf hin, dass Ethereum Classic darauf vorbereitet ist, alle derzeitigen PoW-Ethereum-Miner aufzunehmen, die nach einem neuen Netzwerk suchen, nachdem ihre derzeitige Heimat zu Proof-of-Stake wechselt.

Das Mining von Ethereum Classic ist fast identisch mit dem Mining von Ethereum und unterstützt die gleiche Hardware und Mining-Software. Wenn Sie ein kürzlich vertriebener Ethereum-Miner sind, liebt Ethereum Classic seine Miner und heißt Sie willkommen, und Sie können mit Ihrer vorhandenen Hardware mit dem Mining von ETC beginnen, indem Sie einfach zu einem Mining-Pool wechseln, der Ethereum Classic unterstützt.

Hashrate folgt dem ETC-Kurs

Seit dem 15. Juli ist nicht nur der ETC-Preis in die Höhe geschnellt, sondern auch die Hashrate der Ethereum Classic-Blockchain. Das ETC-Netzwerk erreichte am 3. August ein neues Jahreshoch von 31,39 TH/s. Dies deutet darauf hin, dass die abgelehnten Miner auf Ethereum Classic umsteigen, nachdem das Datum des Übergangs von Ethereum zu Proof-of-Stake nun bestätigt wurde. Ein Teil des Anstiegs der Hash-Rate könnte auch darauf zurückzuführen sein, dass sich neue Miner für den Start auf ETC entscheiden, weil sie erwarten, dass es eine profitable Chain zum Minen ist.

Ethereum Classic Hashrate

Sami Kasab, Analyst bei Messari, sagt, dass einige Ethereum-GPU-Mining-Systeme nach der Umstellung von Ethereum auf PoS in der Lage sein werden, eine Vielzahl alternativer PoW-Netzwerke zu minen, während ASICs, die derzeit für Ethereum eingesetzt werden, nur für Ethereum Classic eingesetzt werden können.

Das Mining-Netzwerk von Ethereum setzt sich aus zwei Arten von Hardware zusammen: ASICs und GPUs. Das Problem bei ASICs ist, dass sie nicht für andere Anwendungen als das Mining von ETH eingesetzt werden können. Ethereum Classic ist die einzige andere PoW-Münze, die mit einem ETH-ASIC geschürft werden kann, da ihr Hashing-Algorithmus mit dem ETH-Algorithmus kompatibel ist.

Kommen 20-40% der Ethereum Miner zu Ethereum Classic?

Es ist zwar schwierig zu bestimmen, welcher Anteil von ETH mit ASICs geschürft wird, aber die Schätzungen auf Reddit bewegen sich zwischen 20 % und 40 %, während der Rest der Hashrate von GPU-Minern stammt.

Die Hashrate des Ethereum-Netzwerks liegt derzeit bei 916,70 TH/s. Ethereum-Classic-Bullen werden hoffen, dass ein Teil der Ethereum-Hash-Power in ihr Netzwerk exportiert wird.

Es besteht die Möglichkeit, dass es eine neue geteilte PoW-Chain geben wird, die als neue Heimat für verdrängte Ethereum-Miner dienen wird. Eine Umfrage des OTC-Handelsplatzes und Marktmachers Galois Capital ergab, dass 33 % der Befragten glauben, dass durch die Fusion zwei parallele Chains ETH1 (PoW) und ETH2 (PoS) entstehen werden.

Blockpit

Kann ich Ethereum Classic von Zuhause minen?

Es ist durchaus möglich Ethereum Classic von Zuhause zu minen, da hierfür kein ASIC-Miner notwendig ist. Zudem gibt es geringe Einstiegsvoraussetzungen für das ETC-Mining. Daher kann ich die Frage mit „ja“ beantworten, es folgt aber ein schnelles ABER. Denn ist es auch sinnvoll Ethereum Classic von Zuhause zu minen? Dies würde ich verneinen. Denn ein Großteil der Miner von ETC werden in Zukunft die Ethereum Hardware nutzen und das Mining am eigenen Desktop PC unproduktiv und unprofitabel machen. Höchstwahrscheinlich ist dies bereits der Fall. Daher ist es für Technikbegeisterte sicherlich ein schöner Spaß, Geld wird hierbei leider sehr wenig verdient. 

Fazit zum Mining von Ethereum Classic

Der jüngste ETC-Kursanstieg wurde von Anlegern angetrieben, die darauf setzen, dass die Chain in einem Ethereum-Ökosystem nach der Fusion erfolgreich sein wird. Es scheint wahrscheinlich, dass die Hash-Rate von ETC nach dem Merge und der Umstellung von ETH auf PoS ansteigen wird, da neu eingesetzte Miner auf PoS umsteigen werden. Eine höhere Hash-Rate ist im Allgemeinen ein positiver Indikator. Sie bedeutet, dass es schwieriger ist, ein Blockchain-Netzwerk mit einem 51%-Angriff zu stören – etwas, dem Ethereum Classic mehr als einmal zum Opfer gefallen ist.

Für einige Anleger ist die Hashrate nicht nur ein Indikator für die Gesundheit des Netzwerks, sondern bietet auch einen breiteren makroökonomischen Einblick und ist ein Maß für die Akzeptanz. Wenn die Hash-Rate von Ethereum Classic in den kommenden Monaten weiter ansteigt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Preis des nativen Tokens mit ihm steigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Monero Prognose: XMR Kurs 2022, 2025 und 2030

Monero Prognose: XMR Kurs 2022, 2025 und 2030

In dieser Monero Prognose: XMR Kurs 2022, 2025 und 2030 gehen wir auf die Markt-Situation von XMR ein. Was kann der Privacy-Coin und wie ist die zukünftige Kurs-Entwicklung. In einer technischen Chartanalyse erklären wir Dir am Ende wohin die Reise gehen könnte.

In Kürze

  • Was kann Monero?
  • Das Dilemma der anonymen Coins
  • Expertenmeinungen zur Monero Prognose: XMR Kurs 2022, 2025 und 2030
  • Monero Prognose – wer sagt was?
  • Technische Chartanalyse zur Monero Prognose

Was kann der Monero Coin?

XMR ist bereits einer der älteren Coins der Szene, wodurch die Monero Prognose: XMR Kurs 2022, 2025 und 2030 genauer durchführbarer ist. Aus diesem Grund unterstützt er den gleichen Konsensusmechanismus wie Bitcoin. Dabei wird seit 2014 Proof-of-Work benutzt. Die große Besonderheit im Vergleich zum Bitcoin ist die Verschlüsselung. Denn bei herkömmlichen Blockchains ist die Transparenz sehr hoch angesetzt, wodurch alle Transaktionen eingesehen und mit den vorherigen Wallets verknüpft werden können. Bei Monero ist das nicht direkt so.

Monero Prognose: XMR Kurs 2022, 2025 und 2030

Die Verschlüsselung hinter Monero

Die Verschlüsselung von Monero ist relativ einfach gehalten. Wenn eine Transaktion getätigt wird, wird diese Ausgangsadresse mit mehreren anderen zum gleichen Zeitpunkt stattfindenden Transaktionen gemischt. Die Außenwelt erkennt so nur, dass mehrere Adressen eine gewissen Anzahl an Monero zu vielen Ausgangsadressen senden.

Welche Adresse jetzt welchen ursprünglichen Wert versandt hat, bleibt geheim. Dieser Vorgang passiert mit mehreren hundert Transaktionen auf einmal, wodurch ein großes Durcheinander für den außenstehenden Betrachter entsteht.

Das Dilemma der anonymen Coins

Monero ist als anonymer Coin den privacy Coins zuzuschreiben. Dabei scheint sich das europäische Parlament seit diesem Jahr öffentlich gegen anonyme, digitale Vermögenswerte auszusprechen. Denn das Ziel der Mitte Februar 2022 bekannt gegebenen Forderungen ist ein komplettes Verbot von anonymen Kryptowährungen. Wie viele erfahrenen Krypto-Besitzer wissen, können dezentral agierende Kryptowährungen nicht so einfach verboten werden. Denn auch Bitcoin konnte sich in der Vergangenheit von verschiedenen Verboten aus Ländern wie China oder Indien widersetzen.

Vor allem die Kontrolle der Zahlungsverkehre ist für das europäische Parlament von entscheidender Bedeutung. Dabei wird durch das politische Ziel und die geplante Einschränkung von anonymen Kryptowährungen die Möglichkeit für Innovationen erschwert. Eine Entwicklung dieser digitaler Klassen würde daher stärker weg von Europa und hin zum Ausland tendieren. Denn der Eingriff des Staates in den dezentralen Markt lässt lediglich die Treiber dieser Innovationen abwandern.

Die Entwicklung hin zu einem Verbot von anonymen Kryptowährungen ist noch lange nicht offiziell. Allerdings sind die Tendenzen klar vorhanden. Monero wird auch hier eine zentrale Rolle spielen. Der langfristige Einfluss dieser Entwicklung wird sich auf den Kurs auswirken und auch auf die Monero Prognose: XMR Kurs 2022, 2025 und 2030. Noch besteht hier allerdings die Möglichkeit, dass das angesetzte Verbot in Zukunft zurück zur Vernunft findet.

Monero Coin Prognose – wer sagt was?

Aufgrund der bereits langen Beständigkeit von Monero gilt er als ziemlich vertrauenswürdig und sicher. Durch den Privacy Ansatz konnte er die damalige noch sehr junge Blockchain-Technologie revolutionieren. Daher gibt es viele verschiedene Einschätzungen zum zukünftigen Preisverlauf.

DigitalCoinPrice:

DigitalCoinPrice geht von einem konstanten Wachstum der Monero Blockchain aufgrund der Daten aus der Vergangenheit aus. Bis 2025 sollen so 642 Dollar erreicht werden und bis 2030 soll der Kurs sogar an der 1.000 Dollar Marke kratzen. Tatsächlich sind in diesem Zeitraum allerdings keine Korrekturen eingeplant.

CoinPriceForecast

Die Website CoinPriceForecast sieht eine noch bessere Kursentwicklung als wahrscheinlich an. Bis 2025 soll der Monero Preis über 300% steigen und einen Wert von 949 Dollar erreichen. Bis 2033 sogar um über 445% auf 1.182 Dollar. Damit übersteigt CoinPriceForecast die Monero Prognose: XMR Kurs 2022, 2025 und 2030 von DigitalCoinPrice.

Kursprognose.com:

Die Experten von Kursprognose.com sehen bis Anfang 2022 ein Kursziel von 183 Dollar als wahrscheinlich an. Die Monero Prognose 2023 steigt auf einen Kurs von knapp über 300 Dollar bis Ende diesen Jahres. Bis dahin ist ein konstantes Wachstum vorhanden, was bis 2025 erstmal in einem Abwärtstrend enden könnte.

Priceprediction.net:

Die Experten gehen bis 2022 von einem Preis von circa 350 Dollar aus, der bis 2024 auf 800 Dollar steigen könnte und sich damit in ein paar Jahren mehr als verdoppelt. Bis Ende 2030 ist ein Wert von über 8000 Dollar möglich und damit eine Verzehnfachung vom ursprünglichen Wert von 2024.

Tradingbeasts.com:

Die Analysten von Tradingbeasts sehen den Monero Preis bis Ende 2022 bei 210 Dollar. Im Dezember 2024 steigt er dann stark an und erreicht die 300 Dollar.

Hat die Monero Coin Prognose 2022 Potential?

Daraus lässt sich erkennen, dass die Preisentwicklung durch die sichere Struktur in der Vergangenheit ein sehr großes Potenzial hat. Diese Daten sind natürlich alles nur die eigene Meinung des Autors und stellen in keinem Fall eine Anlageberatung dar. Trotzdem hat der Monero Coin ein gutes Ansehen in der gesamten Krypto-Szene.

Monero Prognose: XMR Kurs 2022, 2025 und 2030 – Chartanalyse

Monero Coin Prognose TA

Monero (XMR) hat sich zuletzt wenig bewegt und befindet sich in einer Range zwischen 95 – 130 USD. Momentan traden wir bei ca. 117 USD in einem kleinen Downtrend, welchen wir erst einmal durchbrechen müssen.

Zuletzt haben wir guten Support im Golden-Pocket (0.618 – 0.65 Fib. Retracement Level) gefunden und von hier einen Bounce gesehen. Nun kämpfen wir mit dem Downtrend um einen weiteren Pump möglich zu machen.

Der RSI und andere Indikatoren befinden sich in einem neutralen Bereich, weshalb wir hier nicht mit großen Bewegungen rechnen müssen. Die nächsten Widerstände liegen bei 120 und 126 USD.

XMR Tageschart

Monero Prognose Chartanalyse

Auf dem Tageschart haben wir ebenfalls Probleme mit diesem Downtrend. Das Handelsvolumen ist zuletzt deutlich abfallend, was nicht förderlich ist, dass wir diesen brechen.

Der Wick bei ca. 96 USD wurde damals mit viel Volumen erzeugt, ist gleichzeitig aber eine starke Supportzone, welche noch aus dem Jahr 2020 und 2021 stammt. In beiden Jahren hatten wir an dieser Marke Widerstand, welche nun zu Support geswitcht ist.

Für XMR wird es wichtig sein, dass wir entweder den Bereich um 136 USD schnellstmöglich nach obenhin verlassen, dann kann es schnell in Regionen um 180 USD gehen oder wir bekommen den Rücksetzer in den Bereich um 96 USD, welcher aber unwahrscheinlicher ist.

Folge uns auf Twitter!

Um immer die wichtigsten Neuigkeiten über Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen zu erhalten, folge uns auf Twitter!